Jetzt schau doch mal auf die Hochglanzseiten von den Stdten, die um Besucher und Touristen werben, also auch ganz normale Grostdte. Im wirklichen Leben sieht alles vergammelt aus. Schon alleine das lt sich nicht mehr auf dem Bild erkennen. Was aber noch viel frappierender ist, sind die auf auf solchen Szenen zu erkennenden Passanten. Erkennbaren Migrationshintergrund sieht man auf den Bildern, wenn berhaupt, nur sehr sprlich und die Kopftuchdichte auf den Bildern ist gleich Null. Auch die obligatorischen Bettler sieht man auf den Szenen nicht, obwohl dies noch die leichteste bung ist, die entweder mittels Bildausschnitt oder Platzverweis bewltigt wird. Wie sie das andere hinbekommen, ist schon ein Rtsel an sich.
Das macht echt zornig. In Bremen ist der Anblick der Bevlkerung in div Stadtteilen eine klare Botschaft und die wird definitiv nicht propagiert !!!