Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    19.478


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Fake-Meldungen ber eine Flucht ber das Mittelmeer

    Geschftsfelder und Handlungen und Unterlassungen von Regierungen brauchen einen moralischen Anker. Der ist nicht immer so leicht zu finden, wenn die Brger einem Thema doch einigermaen kritisch gegenberstehen.

    Vor dem Artikel mge der Leser bitte das Bild betrachten. Das Mittelmeer im Dezember (Artikel erschien heute, am 04.Dezember 2017), die Helfer im T-Shirt, ruhige See.



    Nun zur glaubwrdigen Geschichte an die Deutschen, die so gerne an Mrchen glauben und die schnsten Mrchen der Welt erschufen. Nur werden Mrchen mittlerweile nicht mehr von den Gebrdern Grimm erzhlt, sondern von den Hilfsorganisationen und den Medien.

    Aber wie ein Mrchen eben so ist, erzhlt es von einem Wunder:

    Wundersame Rettung
    Syrer flchtet allein mit Schlauchboot bers Mittelmeer


    Drei Jahre in Libyen haben einen 30-Jhrigen in die Verzweiflung getrieben: Am Ende suchte sich der Mann ein Schlauchboot und wagte die nahezu aussichtslose Flucht Richtung Italien. Nur ein Zufall rettete ihm das Leben.
    Und wie in einem Mrchen, hat der Held nur einen Namen, einen eingngigen: Sami. Sami klingt niedlich, fast wie ein Kosename. Und der Zufall spielte eine Rolle:

    Ein syrischer Flchtling ist aus Verzweiflung allein mit einem kleinen Schlauchboot von Libyen nach Italien aufgebrochen. Nach 20 Stunden retteten ihn Mitarbeiter einer Hilfsorganisation im Mittelmeer allerdings nur zufllig.
    Und wie im Mrchen trug Sami ein geschnrtes Beutelchen mit sich, in dem sich nur Wasser und Datteln und ein wenig Schokolade befanden.

    Wir wollten gerade aus der Umgebung aufbrechen, als wir mit einem Fernglas einen kleinen Punkt am Horizont entdeckten, sagte Riccardo Gatti, Einsatzleiter bei der spanischen Organisation Proactiva Open Arms, am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Der Mann namens Sami habe nur Wasser, Datteln und ein wenig Schokolade bei sich gehabt.
    Und wer ist nach seiner Rettung zusammengebrochen, weswegen man sich das Foto natrlich ein wenig nher anschaut:

    Er wre sicher auf dem Meer gestorben, wenn wir ihn nicht gefunden htten, sagte Gatti. Der 30-Jhrige sei aus Erschpfung zusammengebrochen, als er am Freitag seine Retter gesehen habe.



    PROACTIVA OPEN ARMS @openarms_fund

    Salvado de milagro!
    A 25 millas de Libia, en una barca de juguete nos hemos encontrado a Sami, sirio, en completo estado de shock.
    Convencido de que iba a morir en este mar inmenso,an no puede creer cmo un barco de voluntarios salido de la nada le acaba de salvar la vida.




    und bei dieser Gelegenheit feststellt, dass es von einer dieser Rettungsorganisationen stammt, die Politik machen und mit ihren Booten vor der Kste Libyens vor Anker liegen und manchmal auch in die Hoheitsgewsser eindringen.


    Diese Organisation stellt sich auf Twitter so dar:

    https://twitter.com/openarms_fund?re...ittelmeer.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    19.478


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Fake-Meldungen ber eine Flucht ber das Mittelmeer

    Aber weiter in dem Mrchen ber die Rettung. Sami ist nmlich selber ein Samariter, ein Krankenpfleger:

    Sami, der als Krankenpfleger gearbeitet hatte, sei aber gesund und auf die italienische Insel Lampedusa gebracht worden. Er war rund 40 Kilometer vor der libyschen Kste mit seinem kleinen Boot unterwegs.
    Zu einem groen Mrchen gehrt auch die groe Unterdrckung. Entweder sind es die Schwestern, die ihre Konkurrentin schlechte Linsen auflesen lassen, whrend sie auf ein Fest mit dem Knig gehen oder es sind bse Stiefmtter, die ihre Kinder im Wald aussetzen oder es sind eben, das ist die orientalische Variante, Sklavenhaltungen, denen ein Held entfliehen muss. Ein wenig widersprchlich ist allerdings die finanzielle Ausstattung, die immerhin den Kauf eines Schlauchbootes erlaubte.

    „Er war drei Jahre in Libyen, wo er wie ein Sklave arbeiten musste“, sagte Gatti. Er habe gesagt, eine „verrckte Entscheidung“ getroffen zu haben, „aber er war vollkommen verzweifelt“. Entweder in Libyen oder auf dem Mittelmeer sterben, habe er sich gesagt.
    Der Held scheute den Tod also nicht.

    Und die Crew dieser absolut uneigenntzigen Hilfsorganisation erschrak:

    „Auch unsere Crew war ziemlich geschockt“, so Gatti. „Es ist das erste Mal, dass wir einen einzelnen Menschen von einem Boot gerettet haben.“
    https://www.welt.de/vermischtes/arti....html#Comments

    Kommentare - dieser Artikel ist ganz neu - gibt es nur wenige, dafr absolut erhellende.

    Zuerst natrlich ein wenig Hme:

    Bianca H.


    Also mich trifft diese Erfolgsgeschichte mitten ins Herz. Ich pldiere dafr, dass man das Schlauchboot fr mindestens 8 Wochen direkt neben der Frauenkirche platziert, als Zeichen starker Willenskraft. Nchste Woche kommt dann Teil 2 mit der berschrift: "Syrer kann bers Wasser gehen".
    Ren S.
    Also in dem Boot wre noch Platz gewesen.
    Nach der Hme folgt die erste Frage:

    Padrino
    Ein Syrer der nach Lybien "flieht" um mit dem Schlauchboot bers Mittelmeer nach Italien "flieht" ... na in dieser Geschichte sind doch ein paar Lcken zu viel ... Details wren sicherlich interessant und aufschlureich, werden wohl aber mit bedacht nicht genannt ... die Geschichte ist doch zu schn und geradezu willkommen angesichts der gekippten Stimmung.
    Der gleiche Kommentator legt noch einen Kommentar nach:

    Passt im brigen auch zum Lybienplan ... nachdem ein Fernsehbericht Merkel und Macron (soso, das sind also die Informationen, anhand derer die "Groen der Politik" ihre Entscheidungen treffen) aufgerttelt und zum Handeln veranlat hat, hier jetzt die moralische Besttigung und Legitimation in Form eines Erlebnisberichtes ...
    Es folgt ein guter Rat:

    Michael P.
    Er sollte sein Land wieder aufbauen. Der Krieg (der in einem Teil des Landes tobte) ist vorbei.
    Nun aber fallen einem Leser die Merkwrdigkeiten auf den Fotos auf:

    Arne C.
    Das Mittelmeer ist ab Oktober ein sehr unruhiges Meer.
    Auf dem Foto ist das Meer spiegelglatt, ja so richtig spiegelglatt.

    Eine nette Meldung, die an die Gefhle geht.
    Wer dieser Meldung glauben schenken mag, der soll es tun.
    In meinen Augen zu dieser Jahreszeit vllig unglaubwrdig.
    Ich frage mich: wem ntzt es?
    Eine Nachfrage ber die Details:

    Felix W.
    Und wie nah an der libyschen Kste wurde er genau aufgenommen? Lsutbpbersvhruft hat der angebliche Syrer das Meer ja im Boot allein erfolgreich berquert. Komisch nur, dass er dann doch noch von einer NGO aufgenommen wurde, Scheint jedenfalls ein greres Problem zu sein, Boote aufzugreifen, wenn kein Schlepper zuvor eine Nachricht an die NGO versendet, in die genauen Koordinaten mitgeteilt wurden.
    Und eine Anmerkung zu den Details:

    Daniel L.
    Ich habe da so meine Zweifel, dass jemand nach 3 Jahren in Lybien seinen syrischen Pass noch besitzt?
    Und eine detailverliebte Prognose ber die weiteren Wunder:

    Jens M.
    natrlich hat er keinen Pass mehr , beim einsteigen ins Schlauchboot leider leider ins Wasser gefallen... Aber zum Glck konnte er das Smartphone retten. brigens ist er 32 Jahre. An der deutschen Grenze angekommen wird er dann nur noch 17 sein. Ein weiteres Wunder !
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Beliebtheit: Zwei Meldungen ber Merkel - zeitgleich
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.04.2016, 13:03
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2015, 20:22
  3. Meldungen aus Russland ber Bin Ladens Tod wiedersprchlich
    Von holzpope im Forum Staatsstreich, Putsch, Revolution, Brgerkrieg
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 15:24
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 09:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO