Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    9.273
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    „Psychisch Kranker" bedroht Passanten

    Er war „der Polizei bekannt":

    Köln -
    Ein offenbar psychisch kranker Türke (53) hat am Montag einen Großeinsatz in Bayenthal ausgelöst – das hat die Kölner Polizei am Dienstag auf EXPRESS-Nachfrage bestätigt.

    Der Mann war mit einem Messer erst über die Bonner, später dann über die Schönhauser Straße gelaufen, hatte zahlreiche Passanten bedroht und war auch in anliegende Geschäfte gestürmt.
    Mann bedroht Frau und ihr Kind
    Gegen 8.50 Uhr wurden Zeugen auf den 53-Jährigen aufmerksam, weil er laut herumschrie. Unter anderem, so bestätigte es Polizeisprecher Lutz Flaßnöcker dem EXPRESS auf Nachfrage, rief er „Allahu Akbar“ – Allah ist der Größte. Eine Anwohnerin sah, wie der Mann auch auf eine Mutter und ihr Kind zu rannte und sie beide mit dem Messer bedrohte.
    Anwohner: Wir waren in Panik

    „Das waren furchtbare Szenen und niemand wagte es, sich ihm in den Weg zu stellen. Ich war froh, als mein Sohn später unversehrt nach Hause kam. Der ganze Irrsinn hat fast eine halbe Stunde gedauert“, berichtete die Anwohnerin. Der Türke drang demnach auch in mehrere Geschäfte ein und versetzte die Kunden in Angst und Panik.
    Polizei überwältigte ihn vor einem Supermarkt

    Die Polizei raste unter dem Stichwort „Bedrohung“ mit acht Streifenwagen zum Tatort. „Wir konnten den Mann dann vor dem Eingang eines dortigen Supermarktes stellen. Die Kollegen forderten ihn auf, sofort das Messer fallen zu lassen.

    „Dem kam er auch nach und wurde überwältigt“, so Flaßnöcker. Bei dem Messer soll es sich um ein Taschenmesser handeln.
    Mann war der Polizei bekannt

    Der Verdächtige soll der Polizei durch mehrere Straftaten wie Diebstahl und Ladendiebstahl bekannt sein. Er wurde einem Amtsarzt vorgeführt, der ihn in eine geschlossene Klinik einwies. Die vielen Augenzeugen blieben mit einem riesigen Schock zurück.
    Quelle: Express
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    32.000


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: „Psychisch Kranker" bedroht Passanten

    Mann war der Polizei bekannt
    Wie immer.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    9.273
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: „Psychisch Kranker" bedroht Passanten

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Wie immer.
    Tja, man kennt sich. Jetzt fehlte nur noch, daß sie gemeinsam ein Bier trinken gehen. In Köln wäre das durchaus denkbar.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    8.961


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: „Psychisch Kranker" bedroht Passanten

    Bald sind die Polizisten die Brüder/Cousins dieser Verbrecher. Deutsche, die die GEZ nicht zahlen können oder schwarzfahren, fliegen in den Knast. Eine durchgeknallte Welt!!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. „Psychisch Kranker” enthauptet Mutter
    Von Cherusker im Forum Welt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.10.2016, 11:04
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 03:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2016, 19:30
  4. PI News! „Psychisch kranker“ Afghane schneidet seinen kleinen Kindern (4 und 6) die Kehle durch
    Von PI News im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 19:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO