Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    19.478


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Gelungene Premiere für den Integrationsbrunch der Awo

    Gelungene Premiere für den Integrationsbrunch der Awo

    Vorsfelde Flüchtlinge, Migranten und Einheimische kommen ins Gespräch.




    Eine gelungene Premiere feierte der Integrationsbrunch im Rolf-Nolting-Haus am Drömlingstadion, zu dem der Awo-Kreisverband Wolfsburg am Donnerstag eingeladen hatte. Gut 50 Gäste kamen zum Kennenlernen und zum Erfahrungsaustausch. Mit dem Projekt, das vom Integrationsreferat der Stadt Wolfsburg und...
    Wer die gelungene Integration durch bereitgestelltes Essen weiterlesen möchte, klicke hier

    https://www.wolfsburger-nachrichten....h-der-Awo.html

    Für diesen Artikel darf man nämlich zahlen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    9.273
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gelungene Premiere für den Integrationsbrunch der Awo

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Wer die gelungene Integration durch bereitgestelltes Essen weiterlesen möchte, klicke hier

    https://www.wolfsburger-nachrichten....h-der-Awo.html

    Für diesen Artikel darf man nämlich zahlen.
    Für alles, was mit „Integration" zusammenhängt, muß man zahlen - wenn man Einheimischer ist.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    32.000


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gelungene Premiere für den Integrationsbrunch der Awo

    Vorsfelde. „Eigentlich wollten wir diesen Integrations-Brunch schon im Herbst 2015 machen, als die vielen Flüchtlinge zu uns kamen“, sagt AWO-Mitarbeiterin Concetta Stursi. „Aber es hat jetzt erst geklappt.“ Der Hintergrund ist damals wie heute gleich: „Hier leben so viele Menschen, die sich integrieren wollen – für sie ist der Brunch gedacht. Aber auch für Migranten und Einheimische – sie sollen sich ja kennen lernen.“

    Kommunikationsprobleme soll es keine geben: „Wir haben eine Dolmetscherin dabei, die arabisch, spanisch und französisch spricht“, sagt Concetta Stursi. „Außerdem haben wir Mitarbeiter, die italienisch und russisch sprechen.“ Unterstützung kommt auch vom Integrationsreferat der Stadt Wolfsburg: „Es fördert die Aktion finanziell“, so Stursi.

    Der Brunch selbst wird international, verzichtet mit Rücksicht auf muslimische Teilnehmer auf Schweinefleisch. Auch vegetarische Gerichte gebe es, verspricht die AWO-Mitarbeiterin. Und: Natürlich können auch Kinder teilnehmen – für sie gibt es bei Bedarf eine spezielle Betreuung während des Integrations-Brunches.

    Concetta Stursi hofft auf möglichst Teilnehmer, zumal die Teilnahme kostenlos ist: „Viele Flüchtlinge könnten es sich sonst gar nicht leisten“, betont sie. Trotzdem sollten sich Interessierte bis Freitag, 17. November, für den Brunch anmelden – „wir müssen ja planen können“, so Stursi.
    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/V...ch-bei-der-AWO

    Da helfen Migranten anderen Migranten und alles auf Kosten der verhassten Deutschen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    19.478


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gelungene Premiere für den Integrationsbrunch der Awo

    Zur finanziellen Förderung. Das Essen stiftete der Steuerzahler:

    Unterstützung kommt auch vom Integrationsreferat der Stadt Wolfsburg: „Es fördert die Aktion finanziell“, so Stursi.
    Die Internationalität ist nicht gegeben, zumindest, wenn man die deutsche Speisekarte einbeziehen wollte. Eine Schweinshaxe gibt es beispielsweise nur mit Schweinefleisch, deutsche Würste auch, ebenso deutscher Aufschnitt und der Westfälische Biergulasch kommt auch nicht ohne Schweinefleisch aus, auch nicht das allseits beliebte Kassler mit Sauerkraut und Kartoffeln. Muss man natürlich nicht, aber, wo die typischen Gerichte der Gastgeber nicht auf den Tisch kommen, ist es mit der Internationalität nicht weit. Es ist nicht sehr international, wenn der ins Land gekommene Afghane weiterhin afghanisch speist.

    Der Brunch selbst wird international, verzichtet mit Rücksicht auf muslimische Teilnehmer auf Schweinefleisch.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gelungene Hilfe zur Integration
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.11.2017, 13:41
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 11:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO