Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    19.378


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Integration: Wenn die Familien bereits in Privatwohnungen untergebracht sind, ist es noch schwieriger, die Frauen zu erreichen",

    Man überliest ja gerne die kleinen Botschaften beispielsweise von geschützten Räumen für Frauen, die Flüchtlingsorganisationen für diese einrichten, damit sich die Flüchtlingsfrauen endlich einmal in einem geschützten Raum ohne ihre Männer über ihre Anliegen, Sorgen und Nöte austauschen können. Erst heute wieder gelesen und der Artikel ist hier im Forum eingebracht.

    Nun der nächste Artikel mit gleicher Aha-Botschaft. Nach vielen Buchstaben und Absätzen kann man vernehmen:

    Wenn die Familien bereits in Privatwohnungen untergebracht sind, ist es noch schwieriger, die Frauen zu erreichen",
    KREIS GIESSEN - (ebp). "Man muss die Leute aus ihren Containern rausbringen", sagt Gerritt-Scott Vogelgesang und meint die Flüchtlinge im Kreis. Integration gelinge vor allem über Begegnung - und deshalb tauscht sich Vogelgesang, der in der Koordinierungsstelle Gemeinwesenarbeit in Laubach tätig ist, derzeit viel darüber aus, wie man einen Austausch zwischen alteingesessener Bevölkerung und Flüchtlingen herstellen kann. Für die Integration von Flüchtlingen und die Bewahrung des gesellschaftlichen Zusammenhalts erhält der Kreis im Rahmen des Förderprogramms "Gemeinwesenarbeit" bis Ende 2019 Fördergelder. Wofür sie genutzt werden, stellten die Beteiligten bei einem Pressetermin vor.
    Rund 6500 Menschen seien im Landkreis aufgenommen worden und man habe "das Notwendigste getan", so Landrätin Anita Schneider. Ein Dach über dem Kopf reiche jedoch bei Weitem nicht aus, "die Menschen müssen auch in ihrem sozialen Umfeld ankommen".
    Eine Möglichkeit, das Ankommen zu unterstützen und den Zusammenhalt zu stärken: Integration der Flüchtlinge in die Vereine. Doch vor der Integration steht erst einmal der erste Kontakt - und dort gebe es nicht selten eine Hemmschwelle, weiß Heiko Bennewitz, Geschäftsführer Zaug gGmbH: "Es reicht nicht aus, den Menschen nur die Trainingszeiten mitzuteilen".
    Das sieht auch Dr. Richard Wagner so, der ehrenamtlich als Sportcoach tätig ist: "Wir brauchen Leute, die Geflüchtete an die Hand nehmen und in die Sporteinrichtungen bringen." Diese Aufgabe könnten beispielsweise Schüler oder Studierende übernehmen, die die Muttersprache der Flüchtlinge sprechen.
    Gemeinsam mit Vertretern der Vereine fand ein Fachaustausch statt. Vor welchen Herausforderungen stehen die Gemeinden bei der Flüchtlingsarbeit? Wie können Menschen für die Mitarbeit im Verein motiviert werden? Und wie sieht es mit dem Versicherungsschutz für Flüchtlinge aus und wer übernimmt den Mitgliedsbeitrag? Einige der Sorgen konnten Ahmet Sibak und Willfried Bepperling den Vereinsmitgliedern dabei direkt nehmen: Schon bei einem Schnuppertraining seien die Flüchtlinge durch den Landessportbund abgesichert.
    "Wir dürfen aber Mädchen und Frauen nicht vergessen", mahnte Landrätin Schneider. Sie zu erreichen, sei "ein Riesensprung in der Integration". Möglich sei zum Beispiel die Wiederbelebung des Sprachcafés oder spezielle Angebote wie ein Koch- oder Nähtreff, die sich ausschließlich an Frauen richteten erklärte Stefan Baudach (Koordinierungsstelle Gemeinwesenarbeit Lollar). "Wenn die Familien bereits in Privatwohnungen untergebracht sind, ist es noch schwieriger, die Frauen zu erreichen", weiß Dr. Wagner. Sportcoach Bepperling mahnte, man müsse vor allem den Männern die Angst davor nehmen, dass sich ihre Frauen in der Gesellschaft einbringen.
    http://www.giessener-anzeiger.de/lok...n_18283396.htm

    Hierzulande tauschen sich im Normalfall erst einmal die Ehepaare untereinander aus, besprechen ihre Probleme und Sorgen und Nöte miteinander, was eigentlich auch Voraussetzung für ein Miteinander ist.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Oh, ich vergaß etwas:

    Die Gemeinwesenarbeit ist bis Ende 2017 auf die Städte und Gemeinden Lollar, Staufenberg, Allendorf/Lda., Rabenau, Lich und Laubach ausgerichtet; ab 2018 soll die Schwerpunktsetzung in Lollar und Laubach liegen. 2017 standen rund 122 000 Euro an Fördergeldern zur Verfügung
    Von diesem Geld könnte man ärmeren älteren Deutschen viele neue Kühlschränke kaufen, was sehr sinnvoll für den Umweltschutz wäre
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    31.803


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Integration: Wenn die Familien bereits in Privatwohnungen untergebracht sind, ist es noch schwieriger, die Frauen zu erreichen",

    Wie kommen diese ganzen Gutmenschen eigentlich darauf, dass alle "Flüchtlinge" danach gieren mit den Deutschen in Kontakt zu kommen? Selbst die Türken der dritten oder gar schon vierten Generation bleiben unter sich, haben keinerlei Bedürfnisse mit Deutschen zu tun haben zu wollen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    9.126
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Integration: Wenn die Familien bereits in Privatwohnungen untergebracht sind, ist es noch schwieriger, die Frauen zu erreichen",

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Wie kommen diese ganzen Gutmenschen eigentlich darauf, dass alle "Flüchtlinge" danach gieren mit den Deutschen in Kontakt zu kommen? Selbst die Türken der dritten oder gar schon vierten Generation bleiben unter sich, haben keinerlei Bedürfnisse mit Deutschen zu tun haben zu wollen.
    Eigentlich ist das doch sehr rücksichtsvoll von ihnen. Ich wüßte z.B gar nicht, worüber ich mich mit ihnen unterhalten könnte. Und sich nur anzuschweigen, ist auch nicht das Wahre.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    19.378


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Integration: Wenn die Familien bereits in Privatwohnungen untergebracht sind, ist es noch schwieriger, die Frauen zu erreichen",

    Dieser Artikel bläst ins gleiche Horn. Man muss die Flüchtlingsfrauen vor ihren Männern schützen und vor allem können sie weder mit ihnen über ihre Probleme reden, noch dürfen die Männer etwas von ihren Problemen und ihren Belangen wissen. Arabisch-orientalische Familienverbundenheit trifft auf deutsche Emanzipierte fortgeschrittenen Alters:

    Für die Frauen, die aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, der Türkei, dem Libanon und Aserbaidschan stammen, ist das regelmäßige Treffen in der Gruppe besonders wichtig. „Dort können sie ohne Männer in einer Art Schon- oder Freiraum ohne Angst oder Scham über all ihre Belange sprechen“, erklärt Kriete. Rama und alle anderen hätten sonst keine Möglichkeiten ihre Sorgen und Nöte zu artikulieren.
    https://open-speech.com/threads/7573...58#post1750158
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    31.803


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Integration: Wenn die Familien bereits in Privatwohnungen untergebracht sind, ist es noch schwieriger, die Frauen zu erreichen",

    Für die Frauen, die aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, der Türkei, dem Libanon und Aserbaidschan stammen, ist das regelmäßige Treffen in der Gruppe besonders wichtig. „Dort können sie ohne Männer in einer Art Schon- oder Freiraum ohne Angst oder Scham über all ihre Belange sprechen“, erklärt Kriete. Rama und alle anderen hätten sonst keine Möglichkeiten ihre Sorgen und Nöte zu artikulieren.
    Und das machen die dann tatsächlich in dieser Runde mit den anderen Frauen? Diese Damen können keiner anderen über den Weg trauen, weil nichts in der islamischen Community verborgen bleibt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2017, 19:24
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2016, 14:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2016, 17:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 08:20
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 02:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO