Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    19.378


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Neuer Bundesratspräsident: "Sorgen der Menschen aufgreifen"

    Neuer Bundesratspräsident: "Sorgen der Menschen aufgreifen"
    Ganz militärisch zack-zack beginnt der Artikel:

    Berlin. Stabwechsel in der Länderkammer: Ab Mittwoch (1. November) amtiert Berlins Regierungschef Michael Müller (52) als neuer Bundesratspräsident. Der SPD-Politiker übernimmt das Amt von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). Die erste Bundesratssitzung unter seiner Leitung steht am Freitag an.
    Müller will während seiner Amtszeit Schwerpunkte bei den Themen Digitalisierung, Modernisierung und Wachstum setzen, wie er der Deutschen Presse-Agentur sagte. Die damit verbundenen Veränderungen seien gerade in Metropolen wie Berlin besonders spürbar.
    Vom rasanten Tempo fühlten sich nicht alle Menschen mitgenommen.

    "Wir hören von den Sorgen und Ängsten zur Mietpreisentwicklung, zum Wandel am Arbeitsplatz oder zum Umgang mit der Integration. Von einer zunehmenden Anzahl von Menschen wird die Modernisierung als passiver Prozess wahrgenommen, der ihnen Sorgen bereitet", so Müller.

    "Und wir erleben auch, dass viele Rechtspopulisten diese Sorgen und Ängste für sich instrumentalisieren."
    Er wolle die Fragen und Sorgen der Menschen aufgreifen und eine gesamtgesellschaftlichen Dialog anstoßen, kündigte Müller an. Sein Ziel sei es, "wieder mehr Nähe zwischen Politik und Gesellschaft herzustellen". Daher laute das Motto der Berliner Bundesratspräsidentschaft "Nur mit Euch". Es gilt auch für die große Einheitsfeier am 3. Oktober 2018, die Berlin ausrichtet.
    Müller ist seit Dezember 2014 Regierender Bürgermeister in Berlin. Seit Dezember 2016 leitet er eine rot-rot-grüne Senatskoalition.
    https://www.morgenpost.de/berlin/art...ufgreifen.html

    Ich fühle mich veralbert.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    9.126
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Neuer Bundesratspräsident: "Sorgen der Menschen aufgreifen"

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Mit einem gewissen Grund! Schon früher pflegte man Störenfriede „aufzugreifen".
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    31.803


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Neuer Bundesratspräsident: "Sorgen der Menschen aufgreifen"

    Worthülsen ohne Ende. Ausgerechnet Müller.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    9.126
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Neuer Bundesratspräsident: "Sorgen der Menschen aufgreifen"

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Worthülsen ohne Ende. Ausgerechnet Müller.
    Das Winden ist des Müllers Lust.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2015, 05:18
  2. Innenminister: Sorgen von "Pegida"-Demonstranten ernst nehmen - STERN
    Von open-speech im Forum Pegida, Legida, Hogesa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.2014, 13:10
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 08:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 15:10
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 17:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO