Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    21.696


    Did you find this post helpful? Yes | No

    30.000 Flüchtlinge mehr wären ein kluger Schritt

    30.000 Flüchtlinge mehr wären ein kluger Schritt

    Die Migrationspolitik der Regierung hat die AfD stark gemacht. Nur scheinbar unlogisch: Um Wähler zurückzuholen, sollte Deutschland Flüchtlinge aus Italien aufnehmen.
    Weiter hier:

    http://www.zeit.de/politik/deutschla...hl-csu-waehler
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    34.491


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 30.000 Flüchtlinge mehr wären ein kluger Schritt

    Eine völlig schwachsinnige "Logik" des Autors. Italien hat es stets so gehalten, die ins Land kommenden "Flüchtlinge" nach Norden weiterzureichen. Im Lande selbst sind nur relativ wenig "Flüchtlinge" geblieben. Die Italiener haben viel zu lange gewartet etwas gegen diese "Flüchtlingswelle" zu unternehmen. Erst jetzt, nachdem man sich aufgerafft hat, gibt es keine Meldungen mehr, dass soundsoviele "Flüchtlinge" gerettet wurden. Indem man den Schleusern das Handwerk schwerer gemacht hat.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 12:10
  2. Ein Schritt zu mehr Integration - Hamburger Abendblatt
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 06:49
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 16:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 16:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •