Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    19.108


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Bayern und seine Flchtlinge - Der Tag des Flchtlings - Bayrische Flchtlingspolitik auf dem Prfstandng

    Ein Beitrag des GEZ-finanzierten Rundfunksenders aus der ARD-Kette, dem BR:

    Die Fakten und die Sorgen
    Bayern und seine Flchtlinge


    Flchtlingsrechte sind Menschenrechte - unter diesem Motto steht heute deutschlandweit der "Tag des Flchtlings". Auch in Bayern machen Kirchen, Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbnde und andere Organisationen mit. Anlass, sich die bayerische Asyl-Situation genauer anzusehen.
    Nun die neuesten offiziellen Zahlen, wobei offensichtlich die Resettlement-Flchtlinge nicht bercksichtigt sind und wohl auch andere aus der Statistik herausfielen. Aber Genaues wei man nicht:

    Gut 16.000 Asylbewerber sind heuer bis Ende August nach Bayern gekommen. Das ist ein drastischer Rckgang im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. 2016 waren es insgesamt 82.000 Asylbewerber, die nach Bayern kamen. Die meisten Asylbewerber in diesem Jahr stammten aus Syrien, Nigeria, dem Irak, Eritrea und Afghanistan.
    Weniger Flchtlinge, weniger Ausgaben

    Zugenommen hat in den vergangenen Monaten die illegale Einreise von Flchtlingen auf Gterzgen von Italien kommend. Eine lebensgefhrliche Reise, die im oberbayerischen Raubling zu intensiven Zug-Kontrollen fhrt. Insgesamt ber 2,2 Milliarden Euro hat der Freistaat im vergangenen Jahr fr Unterkunft, Verpflegung und medizinische Versorgung von Asylbewerbern ausgegeben. In diesem Jahr wird es wohl deutlich weniger, aufgrund der geringeren Zahl an Flchtlingen.
    Bleiben darf in Bayern etwa jeder dritte Flchtling. Nmlich dann, wenn er als schutzbedrftig anerkannt wird. Ausreisepflichtig sind in Bayern momentan ber 17.000 Asylbewerber. Knapp jeder Zweite von ihnen ist geduldet.
    28.000 Wohnungen in Bau oder Planung

    Anerkannte Asylbewerber mssen sich selbst um eine Wohnung kmmern. Wenn sie keine finden, drfen sie vorbergehend in den staatlichen Unterknften bleiben. In bayerischen Unterknften gibt es derzeit rund 33.000 anerkannte Asylbewerber auf der Suche nach einer eigenen Bleibe. Mit dem Wohnungspakt Bayern versucht der Freistaat, mehr Wohnraum fr alle zu schaffen, fr Asylbewerber und Einheimische. Bis 2019 werden so bis zu 28.000 neue Mietwohnungen gebaut.

    Den bayernweit hchsten Anteil von anerkannten Flchtlingen an der Gesamtbevlkerung gibt es in Hof, derzeit sind es rund 1.800 Menschen. In Hof standen jahrelang viele Wohnungen leer, jetzt finden dort Flchtlingsfamilien ein neues Zuhause. Geschftemacher kommen in Hof auf ihre Kosten, vermutet Oberbrgermeister Harald Fichtner: "Von daher habe ich die Vermutung, das ist natrlich nur eine Vermutung, dass es organisierte Kreise gibt, die dahinter stehen, die die Flchtlinge letztendlich nach Hof bringen. Und das kann nicht sein, dass der Private, der seit Jahrzehnten sein Eigentum hat verkommen lassen, sein Haus, jetzt vom ffentlichen Bereich, vom Job-Center seine Miete bekommt.
    Angst vor Stimmungsumschwung

    Hof hat inzwischen mit ber sieben Prozent die hchste Arbeitslosenquote im Freistaat. In der Sophiengrundschule im Bahnhofsviertel liegt der Migranten-Anteil bei bis zu 80 Prozent. Der Oberbrgermeister hat bereits Alarm geschlagen. Er befrchtet, dass die Stimmung kippen knnte.
    http://www.br.de/nachrichten/tag-flu...ayern-100.html

    Jetziger Stand:

    Keine Kommentare mehr mglich.
    sind aber doch einige zu lesen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    31.506


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bayern und seine Flchtlinge - Der Tag des Flchtlings - Bayrische Flchtlingspolitik auf dem Prfstandng

    Syrien, Nigeria, dem Irak, Eritrea und Afghanistan
    Lediglich die Syrer haben Grund zur Flucht. In den anderen Herkunftslndern herrschen keine echten Fluchtgrnde.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2017, 05:49
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2015, 09:06
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2015, 13:11
  4. Eurabia-Flchtlingspolitik: Bayern (Herrman) greift Rom an
    Von Dolomitengeist im Forum Italien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2014, 16:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO