Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    21.696


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Palästinensermädchen Reem darf in Deutschland bleiben

    Große Schlagzeile in der Welt, die die Symptomatik der Flüchtlingspolitik und die mangelhafte Anwendung der Asylgesetze aufzeigt. Sofern sich keine wohlwollenden Richter und Mitglieder irgendwelcher Kommissionen, die nachgeschaltet sind und zuvor getroffene Urteile wieder aufheben, finden lassen, treibt die Presse eben einen solchen Fall vor sich her - stellvertretend auch gerne irgendwelche Flüchtlingskommissionen - und mit ihm dann die Poltiker, die in die Öffentlichkeit gezerrt werden und damit in die Enge getrieben sind. Sie entscheiden sich dann für die gute Schlagzeile und haben zudem offensichtlich so viel Entscheidungsfreiraum, dass dieser schon der Feudalherrschaft vergangener Jahrhunderte entspricht. Herr Gauck lädt eine Oma nach Deutschland ein, die normalerweise nicht hätte kommen dürfen, Frau Merkel entscheidet, ein gutes Wort einzulegen und schon läuft die Sache, simsalabim.

    Palästinensermädchen Reem darf in Deutschland bleiben

    Im Juli 2015 musste die aus Palästina stammende Jugendliche Reem in einer TV-Diskussion mit Bundeskanzlerin Angela Merkel weinen. Nun hat die Geschichte der heute 17-Jährigen ein Happy End – in letzter Minute.
    Das vor gut zwei Jahren durch ihre Begegnung mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bundesweit bekannt gewordene Palästinensermädchen Reem Sahwil aus Rostock darf in Deutschland bleiben. Wie die Stadtverwaltung am Freitag mitteilte, hat die heute 17-Jährige eine unbegrenzte Aufenthaltserlaubnis erhalten.

    Sie sei damit sicher vor einer Abschiebung. Auch ihre Eltern seien davor geschützt, hieß es mit Blick auf die gesetzlich festgelegten Regularien. Die sogenannte Niederlassungserlaubnis sei auch eine Voraussetzung für die spätere Einbürgerung des fließend Deutsch sprechenden Mädchens. Im Oktober wäre die vorläufige Aufenthaltserlaubnis abgelaufen.
    Ihr Auftritt in einer Diskussionsrunde mit Merkel hatte die damals 14-jährige Reem im Juli 2015 in die Schlagzeilen gebracht. Sie hatte der Kanzlerin mit bewegenden Worten von ihrem Schicksal und dem ihrer Familie berichtet. Als Merkel antwortete, dass Deutschland nicht alle Flüchtlinge aufnehmen könne, fing Reem an zu weinen.
    Merkel versuchte zu trösten und streichelte sie. Im Internet war kurze Zeit später ein Sturm der Entrüstung über die nüchterne, angeblich kaltherzige Antwort Merkels ausgebrochen.
    Unter dem Titel „Ich habe einen Traum – Als Flüchtlingskind in Deutschland“ hat Reem vor wenigen Wochen eine Autobiografie veröffentlicht.
    https://www.welt.de/vermischtes/arti...d-bleiben.html

    Die Welt verschweigt, dass die große Kanzlerin Merkel ein gutes Wort für Reem einlegte.

    Die Leser finden diese Meldung gar nicht witzig. Im Moment 74 Kommentare dieser noch jungen Meldung, darunter auf den ersten Blick ein einziger Pro-Kommentar:

    J. P.
    "Palästinensermädchen Reem darf in Deutschland bleiben"
    Ist es nicht witzig? Reem ist 52 Jahre nach Gründung des Staates Israel geboren, selbstredend nicht auf dem Gebiet des Staates Israel, oder des britischen Mandatsgebietes (einen Staat Palästina gab es nie, zumindest nicht in der Neuzeit). Man darf annehmen, dass dies auch für Ihre Eltern zutrifft. So zeigt es sich deutlich, weshalb es in Israel keinen Frieden geben kann: Wenn jeder Nachkomme der aus diesem Gebiet stammenden Menschen Palästinenser ist und die Arabische Liga die Aufnahme sämtlicher Palästinenser zur Bedingung eines Friedensabkommens macht, wäre das Verhältnis der jüdischer zur arabischen Bevölkerung 1 zu 1. Friedensperspektive? Eher nein, oder?
    Alexander W.
    EIne gute Entscheidung! Ich habe selten ein so gut integriertes Mädchen gesehen. Die wird ihren Weg machen. Sowas sollte Vorbild sein! Abgeschoben gehören alle die Integrationsunwilligen, die nicht zum Club gehören wollen, sondern ihr eigenes Ding drehen. Im negativen Sinne!
    Stefan S.
    "Einem jugendlichen oder heranwachsenden geduldeten Ausländer soll eine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden, wenn er sich seit vier Jahren ununterbrochen erlaubt, geduldet oder mit einer Aufenthaltsgestattung im Bundesgebiet aufhält". So zitiert die ARD das Bundesinnenministerium laut Stern. Dieses Gesetz hat man diesen Sommer wohl noch schnell umgesetzt. Da sich anscheinend jeder der es hierher schafft erst einmal gemütlich einrichten kann, sind Reem und ihre Familie nur ein weiterer Beweis für das vorsätzliche Abschenken unserer Steuergelder und unserer Sicherheit. Nur weiter so.

    Vera I.
    Aufgrund welcher gesetzlichen Grundlage erfolgte die Entscheidung? Die wichtigste Information fehlt in dem Artikel! Für Palästinenser gibt es eigens von der UNO betriebene Einrichtungen mit Gesundheitsversorgung und allem Pipapo. Dafür zahlen auch die Deutschen! Deshalb ist es nicht einzusehen, dass auch nur ein einziger Palästineser, der nicht wirklich persönlich politisch verfolgt ist, ein Bleiberecht in Deutschland erhält.
    Candy Corn
    Deutschland hat jetzt wie Österreich eine Arigona Z. Damals wurde in Österreich die Frage gestellt, ob es auch sowie Sympathie gegeben hätte wenn es statt eines jungen Mädchens sich um einen 40 jährigen Mann gehandelt hätte. Antwort: wohl kaum.
    Nun so schafft man Präzedenzfälle..... (ich weiß dass wir nicht im englischen Rechtssystem sind)

    Lighthouse
    Eigentlich dürfen doch fast alle bleiben. Warum hier so ein Aufhebens? Wie viele war die letzte große Medienaktion, genannt Abschiebung nach Afghanistan? 7 Personen wenn ich mich richtig erinnere. Eigentlich gab es gar keine BT-Wahl, es geht einfach so weiter wie bisher.

    Biber B.
    Im ersten HJ ca 17000. Was ca die Anzahl der Antraege pro Monat ist.
    1/6
    Weit ab von "fast allen". Bitte keine tendenzioesen Falschinformationen streuen die leicht zu widerlegen sind.

    chris s.
    Rechtsbeugung weil man ein freundliches Gesicht zeigen möchte?

    Helmuth K.
    Ja Gesetzte sind außer Kraft, was heute zählt sind Moral und Emotionen.

    Alexander S.
    Was mich nervt ist das Wörtchen Einbürgerung.
    Wieso wirft dieses Land so sehr mit Einbürgerungen um sich rum?
    In so vielen Ländern dieser Welt ist eine Einbürgerung nahezu ausgeschlossen, wie bswp. Japan, Thailand etc..
    Biber B.
    Folgende Vorraussetzungen hat die Einbuergerung. Warum sollte man Menschen die dies erfuellen nicht einbuergern?
    - unbefristetes Aufenthaltsrecht zum Zeitpunkt der Einbürgerung, eine Blaue Karte EU oder eine befristete Aufenthaltserlaubnis, die ihrem Zweck nach zu einem dauerhaften Aufenthalt führen kann
    - bestandener Einbürgerungstest (Kenntnisse über die Rechts- und Gesellschaftsordnung sowie die Lebensverhältnisse in Deutschland)
    - seit acht Jahren gewöhnlicher und rechtmäßiger Aufenthalt in Deutschland (diese Frist kann nach erfolgreichem Besuch eines Integrationskurses auf sieben Jahre verkürzt werden, bei besonderen Integrationsleistungen sogar auf sechs Jahre)
    - eigenständige Sicherung des Lebensunterhalts (auch für unterhaltsberechtigte Familienangehörige) ohne Sozialhilfe und Arbeitslosengeld II
    - ausreichende Deutschkenntnisse
    - keine Verurteilung wegen einer Straftat
    - Bekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland
    - grundsätzlich der Verlust beziehungsweise die Aufgabe der alten Staatsangehörigkeit (hier gibt es Ausnahmen je nach Herkunftsland, bitte sprechen Sie mit der Einbürgerungsbehörde).

    Dirk L.
    Deutschland ist wohl das einzige Land auf der Welt, das Menschen mit Krankengeschichte aufnimmt, medizinisch versorgt, weil es im Ursprungsland nicht die entsprechende Behandlung gibt und dann dafür als dankeschön noch die Sozialkosten für die gesamte Familie des Patienten/der Patientin per unbefristeter Aufenthaltsgenehmigung übernimmt, und das lebenslang. Andererseits wundert es mich dann auch nicht, dass ich trotz monatlich 900 Euro Beiträgen an Kranken- und Pflegeversicherung bei einem kleinen 10 min 08-15 Gesundheitscheck, den ich mir alle paar Jahre mal anmaßend gönne, trotzdem noch zuzahlen darf.
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fortsetzung:

    Othmar K T.
    Bitte anständig recherchieren! Mit einer befristeten Aufenthaltserlaubnis war schon keine Abschiebung mehr möglich ohne erneute Abschiebungsandrohung. Die jetzt - nach 3 Jahren gesetzlich mögliche - Niederlassungserlaubnis hat nichts mit ‚in letzter Minute‘ zu tun. Wie die genaue Aufenthaltssituation der Betroffenen war (Flüchtlingsanerkennung? Subsidiärer Schutz? Anschiebehindernisse? Oder Duldungsgründe?), bleibt leider völlig unbeantwortet = unrecherchiert. Da kann man mehr erwarten!

    Sven K.
    ich kann mir dieses wahlergebniss einfach nicht erklären. was ist das nur für ein Land geworden??

    M A.
    da stimme ich zu.
    Keine Ahnung wie man über 10 % die AFD wählen konnte. Aber das machen Angst und Neid eben aus Menschen. Ich hoffe die Leute kommen wieder zu Vernunft.

    ICHFINDEKEINENNAMEN
    vor 2 Stunden
    Ich freue mich für das Mädchen. Aber welches Signal sendet man aus? Die deutschen Verwaltungsgerichte sind ohnehin überfordert (aus persönlicher Erfahrung) und dies ist ein weiterer Präzedenzfall. Natürlich gibt es 100tausende anderer Menschen, die eher das Land verlassen müssten, da sie illegal hier sind. Aber man muss doch den Gesamtkontext sehen. Durch die Aufenthaltserlaubnis für die Tochter gilt das Gleiche für die Eltern. Und ob diese so integriert sind wie die Tochter wage ich zu bezweifeln. Und genau dieses Modell machen sich Entwicklungsländer zu Nutze. Den Stärksten unter allen Umständen nach Europa schicken, in Kauf nehmend dass dieser sein Leben verlieren kann und dann auf die Genehmigung auf Nachzug warten.
    Susanne W.
    Dafür zahlen wir die weltweit zweithöchsten Abgaben und erhalten die geringsten Renten. 87% wollen es so.

    Jan P.
    Dieses Mädchen wird dabei helfen, dass ihre Rente nicht noch niedriger wird. Warum sollten wir eine junge Frau ausweisen, für deren Integration bereits erhebliche Mittel aufgewendet wurden und die nun mit guten Chancen ihren Weg fortsetzen kann?
    Kyrill Angelo M.
    Der Fall des Flüchtlingsmädchen R. zeigt, wie sich die seinerzeit ohnehin sehr wohlwollend berichtende veröffentlichte Meinung 2015 in die Irre führen ließ.
    Erst hieß es, es sei eine hochbegabte Gymnasiastin, die hier einmal studieren möchte.
    Später las man dann, dass sie in Wirklichkeit eine Förderschule besucht, eine gewiss sehr bedauerliche körperliche Behinderung hat, weitere Geschwister sowieso, und kein Wort Deutsch sprechende Eltern.
    Als sich dann noch herausstellte, dass das Flüchtlingsmädchen R. antisemitisch eingestellt ist und den Staat Israel ablehnt , berichtete sogar die Bild-Zeitung kritisch darüber.
    Doch da hatte sich das falsche Bild längst festgesetzt.

    Franz
    Mit welcher Begründung kann die Familie jetzt in Deutschland bleiben? Ist sie persönlich verfolgt? Kommt sie aus einem Kriegsgebiet? Ist das wieder eine Entscheidung aus dem Bauch heraus, weil alles andere doch so unmenschlich wäre und vor allem einen medialen Sturm heraufbeschwören würde? Wie ist die Rechtsgrundlage?

    Elmar I.
    "Rechtsgrundlage"? come on, wir haben 2017, Recht und Ordnung steht nur noch auf nem Wahlplakat der CDU, sprich auf dem Papier ist es noch vorhanden, ansonsten kann kommen und bleiben wer will solange er es irgendwie nur hierher schafft.

    Heinrich K.
    Immer diese Bestätigungen mit der Afd-Wahl die richtige Entscheidung getroffen zu haben, fühlen sich gut an. Ein heulendes Mädchen bekommt aus Mitleid den Bundesverdienstorden. <--- Merkste hoffentlich selbst, dass da ertwas schief läuft.

    GLASKUGEL

    "..es ist unangenehm zuzusehen, wie die Anderen das Leben genießen können..,und man selber halt nicht mit genießen " kann Zitat Reem
    DAMALS waren die Antworten von Merkel alle mehr als richtig, obwohl sie bezogen genau auf das Mädel,
    mit Tränen in den Augen , überall von dem Medien durch den Kakao gezogen wurde, als Kalt und "abgeklärt" und ohne Mitgefühl.
    2 Monate später kam die Öffnung der Grenzen. Daher....
    so lange die Medien mit der Kamera " drauf halten" um Leute zur globalen Entscheidungen zu zwingen, sonst steht man als Monster da....

    Merkel: ja aber den Menschen dort , extrem vielen, geht es doch viel schlechter...
    Reem, mich bedrückt extrem , dass ich meine Tante Opa Oma nicht sehen kann =
    das Leben in Libanon ist für Tante Opa Oma "ausreichend" aber für Reem "nicht mehr akzeptabel"

    Tessi S.
    Es könnte vllt. auch den Titel "Handlungsanweisung zum Erstreiten eines dauerhaften Aufenthalsrechts" tragen?!

    Sigurt P.
    vor 2 Stunden
    Soviel zu den 'gewichtigen' Worten der BK und ihrem Ausspruch "Rückführen, Rückführen, Rückführen", der auch als Kraftakt in die Annalen der bundesrepublikanichen Geschichte eingehen wird. Fakt ist, dass jeder bleibt, der es regelkonform oder auch nicht zu uns geschafft hat. Ein Geschäftsmodell für alle Verlierer dieser Welt, die im wahrsten Sinne des Wortes am dt. Wesen genesen. Abgesehen von dem Einzelschicksal ist dies doch eher symptomatisch für den fortwährenden Kontrollverlust im Bereich Zuwanderung. Berechtigte Frage dürfte sein, ob der Steuerzahler dieses Versagen nochmals mit 32.9% goutieren wird? Es geht weiter wie gehabt. Diesbezüglich dürfte interessant sein, dass unser Nachbarland DK zur Verstärkung der Grenzsicherung ab heut auch Soldaten einsetzt. Warum? Wegen illegalen Grenzübertritts von Wirtschaftsflüchtlingen, wie in dän. Blättern zu lesen ist.
    Hrolf G.
    "Diesbezüglich dürfte interessant sein, dass unser Nachbarland DK zur Verstärkung der Grenzsicherung ab heut auch Soldaten einsetzt. Warum? Wegen illegalen Grenzübertritts von Wirtschaftsflüchtlingen, wie in dän. Blättern zu lesen ist."

    Dabei wird es nicht meiner Meinung nach nicht bleiben. Der große roll-out wird in Skandinavien beginnen, mit Schweden und Dänemark an der Spitze.

    Anette S.
    Ich hab`auch mal geweint, dies sogar vor Gericht, weil meine kleinen Söhne trotz Misshandlungen durch ihren Vater ihn jedes Wochenende besuchen mussten. Mein Weinen hat nichts genutzt, geltendes Recht und so. Erst, als mein 6-jähriger Junge versucht hatte, sich deshalb das Leben zu nehmen, wurde das Urteil überprüft und gekippt...

    Christoph B.

    Wurde sie schon befragt, ob sie ihre Einstellung gegenüber Israel überdacht hat? Bitte nicht diesen zweiten Teil an der Geschichte übersehen.
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fortsetzung - ich kann es nicht lassen, dem "P."-Volk hier eine Stimme zu geben. Manches liest sich vielleicht noch auf dieser Seite, wenn es auf der Originalseite längst schon "moderiert" wurde. Ab und zu gibt es ja auch mal eine zweite Durchsicht.

    Christian B.
    Das wollte ich in einem zweiten Post zur Sprache bringen, jetzt brauche ich es nicht mehr.
    Ich gebe Ihnen völlig Recht. Die Einstellung dieser jungen Frau zu Israel ist hanebüchend.
    Da sollte die Presse mal nachhaken.

    Leser m.
    Für mich ist wichtig, ob diese Entscheidung vom Gesetz in allen Punkten gedeckt ist.
    Bei dem Mädchen kann man es noch nachvollziehen, aber was ist mit
    den Eltern.
    Sollte hier mal wieder eine Ausnahme gmacht worden sein, den ist es Willkür.

    Johann A.
    Was will sie schon in Deutschland? Im Winter ist es zu kalt und die Sommer sind viel zu kurz und zu regerisch. Außerdem wird es zunehmend schwerer, sich als junge Frau sicher zu bewegen. Ich rate ihr, schnell weg und ab in die Freiheit, in die USA oder auch sonstwohin, nur es sollte wärmer und nicht in Europa sein, denn in Europa wird es immer schwerer.

    Christian B.
    Was mich an der ganzen Flüchtlingskrise stört ist die Tatsache, dass ich jeden Tag hunderte von Flüchtlingen beim shoppen in der Innenstadt sehe, zur Uhrzeiten während die arbeitende Bevölkerung Steuern verdienen muss, das diese Damen und Herren dann beim shoppen ausgeben können.
    Scheinbar stört es aber 87% der Bevölkerung nicht, für völlig Fremde arbeiten zu müssen.
    Ich gebe zu, ich finde dies seltsam, dass hier von Seiten der einheimischen Bevölkerung keine Forderungen gestellt werden.
    Hrolf G.
    Die SPD und befreundete Wirtschaftsforscher (Prof. Marcel Fratzscher vom DIW) nennen das Konjunkturpaket und Wachstumsbeschleuniger. Folglich wehren sie sich auch dagegen, wenn die Taschengelder gekürzt werden sollen, wie vor einiger Zeit im Saarland.

    Christine N.
    Wieso wundert mich das jetzt nicht. Die BK sollte bitte auch für den Lebensunterhalt der ganzen Familie aufkommen.

    Susanne W.
    die sollte für alle zahlen und deren Wähler auch!

    Peter S.
    Na, da hat sich die Propagandamaschinerie doch gelohnt, für alle Beteiligten. So ein sympathisches Mädchen muss einfach bei uns bleiben dürfen. Ob es einen rechtfertigen Grund dafür gibt und ob dies gerecht gegenüber anderen ist, die vielleicht nicht hier bleiben dürfen, fragt keiner. Zumindest steht davon nichts im Artikel.
    Petra L.
    Komisch, die Großeltern leben noch im Libanon.
    Warum können die nicht zurück geschickt werden. Warum sie nicht wollen, weiß ich.
    Aber warum schickt sie unser Staat nicht zurück.
    Reem und ihre Eltern wurden im Libanon geboren - was macht das Leben dort nun so schlecht dass man es ihnen nicht mehr zumuten kann?
    Sie kam mit ihrer Mutter nach Deutschland zur medizinischen Behandlung.
    Wie sagt man: Gibt man den kleinen Finger...

    S. R.
    Für die junge Frau ist das sicher schön, aber inwiefern ist das eine gute Nachricht für Deutschland? Nicht, dass es eine schlechte Nachricht sei, doch darum geht es nicht. Die Frage sollte man sich bei Nachrichten und politischen Entscheidungen in Zukunft öfter fragen.

    Thomas M.
    Für das Mädchen freue mich ja, sie scheint ja wirklich integriert zu sein, da gäbe es garantiert 100.000 andere die vor ihr abgeschoben werden müssten. Intressant wäre aber schon: welchen Status hatten ihre Eltern und sie als hierher kamen? Waren sie politisch Verfolgte, Kriegsflüchtlinge können es ja nicht sein, oder? Sind sie über Drittstaaten gekommen? Wovon bestreitet die Familie ihren Lebensunterhalt?
    Wahrscheinlich muss ich mir wirklich einmal die Biographie besorgen....wäre schön gewesen, die WELT hätte schon ein wenig recherchiert, ansonsten ist der Beitrag politisch nicht aussagekräftig.

    PeterM.
    Ach, wenn ich weine geht es ? Muss ich merken. Gesetzte? Ach was.
    Wäre kein Problem und eine nette Ausnahme wenn man die anderen "Flüchtlinge" wenigstens nach Ablehnung des Antrages nach Hause schicken würde.

    elisabeth k.
    Bestehende Gesetze sind doch nur Makulatur. Sie sind dazu da, umgangen zu werden, siehe Bivsi!


    Adelheid P.
    Einmal effektvoll heulen und man kann bleiben. Diese Entscheidung sollte man überprüfen.

    Hein B.
    Warum sollte es ausgerechnet ihr anders oder schlechter gehen als den andern 1,5 Mio. illegal Eingewanderten?

    Hahn S.
    Andauernd wird in Deutschland medienwirksam geltendes Recht gebrochen. Das muss endlich aufhören, ohne Glauben an den Rechtsstaat zerfällt die Gesellschaft.
    NoLimit
    Diese Gefühlsduselei ist mir unbegreiflich. Wir haben Gesetze, und die müssen eingehalten werden. Hinter jedem Fall steht ein Einzelschicksal, dass kann aber nicht Grund sein gesetzeswidrig zu handeln.

    Hrolf G.
    Ja, der Staat muss rechtstaatlich handeln, anderenfalls delegitimiert er sich selbst. Barmherzigkeit ist keine rechtstaatliche Kategorie, da sie letztlich immer im Willkür mündet. Ein Individuum dagegen darf gerne Barmherzigkeit zeigen.

    Dirk W.
    Ich gönne dem Mädchen von herzen, dass sie Ihr Ziel erreicht hat und bleiben darf. Aber es ist ein beleg für fehlende Rechtsstaatlichkeit bzw dass diese im Dunstkreis der Kanzlerin außer Kraft ist. Ein Ministerpräsident bezeichnete dies als Herrschaft des Unrechts, zog aber kurz danach den Schwanz wieder ein. Welchen Beleg braucht es noch?!
    Wie ist das eigentlich.... könnte jetzt ein Zuwanderer sich mit mehreren Identitäten melden, Sozialhilfe mehrfach beziehen, seine Identität verschleiern und anschließend - wenn er erwischt wurde im Merkel Talk oder mit Selfie unter Tränen darüber berichten, daß die Schwiegermutter in irgendwo so teure Medikamente brauchte und anschließend läßt íhn der Rechtsstaat laufen?!
    Der Rechtsstaat hat aufgehört zu existieren. Der nächste Schritt ist dann daß sich jeder eine Waffe besorgt. Die Anarchie ist nicht mehr weit. Deutschland hat sich abgeschafft.

    bla b.
    @Dirk Ich gönne dem Mädchen von herzen, dass sie Ihr Ziel erreicht

    Aussage des Mädchens:„Ich hoffe, dass eines Tages [Israel] nicht mehr da sein wird, nur noch Palästina“

    Hoffen Sie das jetzt immer noch? Das Mädel ist anscheinend doch nicht so toll, wie hier einem vorgeschwärmt wird.
    Eduard v. F.
    "Autobiografie" mit 17 Jahren?
    Erstaunlich ...


    Renate Zwei
    Geld macht kreativ und lebenserfahren...


    irony m.
    Vermutlich haben die junge Frau und ihre Familie die unbegrenzte Aufenthaltserlaubnis aufgrund von jahrelangem Verweilen auf deutschem Territorium erhalten - nicht wegen des öffentlichen Weinens. Ich hoffe das jedenfalls. Denn wenn auf breiter Front gelten würde, dass Frauen allein durch heftige Gefühlsäußerungen als Reaktion auf Tatsachen-Äußerungen ihr Ziel erreichen, dann gehörten sämtliche Quotenregelungen abgeschafft.

    justme
    Freut mich für sie, Frauen oder Mädchen die extrem schnell Deutsch lernen und sich eingliedern wollen, das ist völlig in Ordnung wenn sie bleiben kann. Für solche Frauen ist Deutschland mit seinen Möglichkeiten ja eine echte Befreiuung.

    Mich stören diese 90% Jungmänner wo niemand weiß wo sie herkommen, wer sie überhaupt sind und wo ich nicht viel Arbeitswilligkeit, Sprachenlernfreude oder Integrationsbereitschaft sehe.

    Wenn überhaupt Migranten, dann bitte mehr Frauen und Mädchen wie Reem. Die wissen unser Land wenigstens zu schätzen.


    Bernd B.
    Sie sollten mal ein Interview des Mädchens nach ihrem schauspielreifen Auftreten vor AM lesen, darin sagt sie klipp und klar, sie wolle nach dem Medizin-Studium in Deutschland wieder in den Libanon, dort wäre ihre Heimat und ihre Kultur, dort würde sie gebraucht und den Kampf gegen Israel- sollte es noch existieren- unterstützen.
    Ich stelle daher Reems Integrationswillen mehr als infrage, würde sie eher als durchtrieben bezeichnen.
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Und zuletzt:
    Jochim F.
    Und was geschieht nun mit allen Flüchtlingskinder die keine Chance hatten mit der Kanzlerin zu sprechen ?


    d w.
    Die brauchen halt eine Lobby aus Helfern, Kirchen, anderen Politikern, die sich für Duldungen, Härtefallregelungen und Kirchenasyl ein- und auch rechtswidriges bleiben durchsetzen.

    JHM
    Nun muss man bei einer damals 15jährigen auch nicht jedes Wort auf die Waagschale legen, aber „Ich hoffe, dass eines Tages [Israel] nicht mehr da sein wird, nur noch Palästina“ ist schon eine Aussage. Die Eltern, die hier nachgeplappert wurden, dürfen jetzt auch bleiben.

    Heinrich v.
    Alles andere wäre auch eine große Überraschung gewesen.
    Was ist aus dem nationalen Kraftakt von Frau Merkel geworden, der da hieß: Rüchführung, Rückführung und Rüchführung.
    Wieder nur Beruhigungsmittel für das wahlvolk ?

    Markus M.
    Was ist an dieser Meldung besonders? Fast alle, die einmal hier sind bleiben auch, über Jahre lange Duldungen bis hin zum Bleiberecht. Wenn überhaupt werden nur Straftäter abgeschoben oder freiwillige Rückkehrer mit einem finanziellen Polster ausgestattet, ausgeflogen.


    Armin M.
    und wer abgelehnt wurde und alle Verfahren endgültig durchlaufen hat ... bleibt auch hier und bekommt auch eine Unterstützung.

    Phillippg G.
    Gäbe es ein Einwanderungsgesetz, wäre das alles kein Problem.

    Matthias J.
    Falsch. Bei einem Einwanderungsgesetz werden in der Regel nur Menschen berücksichtigt, die für das jeweilige Land als Einwanderer einen Vorteil hat.
    Da shaben mindestens 95% der Flüchtlinge die im Moment kommen nicht. Sie werden also weiterhin versuchen das Asylrecht, das eigentlich sehr klar sit für illegale Einwanderung auszuhebeln.
    Zur Behebung der Flüchtlingskrise brint ein Einwanderungs sehr wenig bis gar nichts. Eher gar nichts. Gut ausgebildete Einwanderer (siehe green Card) haben wenig Probleme nach Deutschland zu kommen.

    Broder-Fan
    Es können ohnehin die meisten bleiben, obwohl sie eigentlich wieder gehen müssten, wenn kein Fluchtgrund (mehr) besteht.
    Ich frage mich, warum.

    Armin M.
    Ja ... und damit sie nicht ein nüchternes und kaltherziges Image bekommt, hat sie dann ein Jahr drauf die Grenzen aufgemacht und macht seither "lustige" Selfies die um die Welt gehen.
    Es sind ja auch nicht viele Abschiebungen, da kann sich die Kanzlerin noch um jeden einzelnen persönlich kümmern

    K. K.
    Autobiografie? Ernsthaft?

    justme
    Flüchtlingsbiographie eines Kindes. Sie können sich das vielleicht nicht vorstellen aber die haben extrem viel mitgemacht. Warum soll sie nicht darüber schreiben (lassen) und ein bißchen Geld für die Familie verdienen.
    Das finde ich viel interessanter als die Biographien von internet Stars und Sternchen oder alles über Justin Bieber.

    Der Leser wird schon entscheiden ob er kaufen möchte.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    10.538
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Palästinensermädchen Reem darf in Deutschland bleiben

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen

    Die Leser finden diese Meldung gar nicht witzig. Im Moment 74 Kommentare dieser noch jungen Meldung, darunter auf den ersten Blick ein einziger Pro-Kommentar
    Aus diesem Grund möchte man keine Volksentscheide haben.
    Es gilt nach wie vor, wie du selbst Herrn von Rochow zitierst: Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.

    Nur wer die Metamorphose vom Parteisoldaten zum Kandidaten hinter sich gebracht hat, ist zur Mitsprache berechtigt.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    34.489


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Palästinensermädchen Reem darf in Deutschland bleiben

    Asylbetrüger kommen mit ihren Lügen durch. So wird ein Schuh daraus. Das "Flüchtlingsmädchen" ist eine durchtriebene Lügnerin. Sie hat offiziell im Rollstuhl gesessen. Nachdem sie ihren Aufenthaltstitel bekommen hat, sind die Lähmungserscheinungen wie durch ein Wunder verflogen. Sie kann wieder laufen. Halleluja.

    Siehe auch https://open-speech.com/threads/7247...highlight=reem
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    21.696


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Palästinensermädchen Reem darf in Deutschland bleiben

    Ach, ja, die Wunderheilung?

    Das Flüchtlingsmädchen Reem, das vor einem Jahr in einer öffentlichen Diskussion mit der Kanzlerin in Tränen ausbrach, bewertet das Treffen heute als Wendepunkt in seinem Leben. Auf die Frage, was sich seit dem Zusammentreffen mit Angela Merkel am 15. Juli 2015 in Rostock für sie verändert habe, sagte Reem Sahwil der „Bild am Sonntag“ (17. Juli): „Ich bin selbstbewusster und mutiger geworden (...). Bis vor einem Jahr saß ich im Rollstuhl und konnte nicht alleine laufen. Vor ein paar Monaten hatte ich den Mut, es auszuprobieren.“
    Heute könne sie alleine gehen. „Ich bin wahnsinnig glücklich darüber und weiß nicht, ob ich diesen Mut auch ohne das Treffen mit Frau Merkel gehabt hätte.“
    weiter: http://www.msn.com/de-de/nachrichten...amt/ar-BBuk97b
    Berlin.. Auf die Frage, was sich seit dem Zusammentreffen mit Angela Merkel (CDU) am 15. Juli 2015 in Rostock für sie verändert habe, sagte Reem Sahwil der "Bild am Sonntag" (17. Juli): "Ich bin selbstbewusster und mutiger geworden (...). Bis vor einem Jahr saß ich im Rollstuhl und konnte nicht alleine laufen. Vor ein paar Monaten hatte ich den Mut, es auszuprobieren." Heute könne sie alleine gehen.

    "Ich bin wahnsinnig glücklich darüber und weiß nicht, ob ich diesen Mut auch ohne das Treffen mit Frau Merkel gehabt hätte." Wenn sie die Kanzlerin heute träfe, würde sie "einfach nur Danke sagen wollen".

    Merkel hat Reem vor einigen Wochen noch einmal persönlich getroffen. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Reem war nach den Osterferien auf Einladung der Bundeskanzlerin zu einem Gespräch im Kanzleramt." Zum Inhalt des Gesprächs machte er keine Angaben.
    https://www.derwesten.de/politik/flu...d12006162.html

    Aber es sind ja nicht die einzigen Lügenmärchen, die sie unwidersprochen auftischen kann. Diese hier übernahm ich nur aus den Leserbriefen:

    1. Also doch kein Gymnasium (log die Presse oder log das Mädchen?)

    Erst hieß es, es sei eine hochbegabte Gymnasiastin, die hier einmal studieren möchte.
    Später las man dann, dass sie in Wirklichkeit eine Förderschule besucht, eine gewiss sehr bedauerliche körperliche Behinderung hat, weitere Geschwister sowieso, und kein Wort Deutsch sprechende Eltern.
    Als sich dann noch herausstellte, dass das Flüchtlingsmädchen R. antisemitisch eingestellt ist und den Staat Israel ablehnt , berichtete sogar die Bild-Zeitung kritisch darüber.
    2. Sie wolle nach dem Medizinstudium wieder zurück in ihr Land

    Sie sollten mal ein Interview des Mädchens nach ihrem schauspielreifen Auftreten vor AM lesen, darin sagt sie klipp und klar, sie wolle nach dem Medizin-Studium in Deutschland wieder in den Libanon, dort wäre ihre Heimat und ihre Kultur, dort würde sie gebraucht und den Kampf gegen Israel- sollte es noch existieren- unterstützen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hussain darf bleiben - hpd.de
    Von open-speech im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2017, 11:22
  2. Hussain darf bleiben - hpd.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.2017, 07:31
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 23:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 11:20
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 20:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •