Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    34.884


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Säureattacken

    Früher kannte man so etwas nur aus Pakistan und anderen, meist islamischen Ländern. Doch mittlerweile sind Attacken mit Säure auch in Europa immer häufiger zu beklagen. Opfer sind fast immer Frauen aber auch Männer sind nicht sicher.................

    Freitag, 14. Juli 2017Anschlag-Serie in LondonMoped-Duo attackiert fünf Männer mit Säure

    Zwei Männer schleudern ihren Opfern Säure ins Gesicht und fliehen anschließend mit geklauten Mopeds. Binnen 72 Minuten schlagen sie fünf Mal zu. Die Londoner Polizei spricht von einer Anschlag-Serie.
    In London sind fünf Menschen innerhalb von 72 Minuten bei Attacken mit Säure schwer verletzt worden. Ein Mann erlitt am späten Donnerstagabend "lebensverändernde" Verletzungen im Gesicht, teilte Scotland Yard mit. Vier weitere Männer wurden ebenfalls mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert........
    Säure-Attacken werden in London immer häufiger. Londons Polizeichefin Cressida Dick sprach von einem neuen "barbarischen Trend". Oft kämen die Täter viel zu leicht an die Säure. Seit 2010 wurden mehr als 1800 Fälle bei der Polizei angezeigt, wie britische Medien berichten. Im letzten Jahr wurden die ätzende Flüssigkeiten 458 Mal eingesetzt, im Jahr davor nur 261 Mal.

    NEWSVerdächtiger in London gefasst

    London – Mindestens sechs Menschen wurden in einem Einkaufszentrum im Osten Londons verletzt, als sie von Unbekannten mit einer möglicherweise giftigen Substanz besprüht wurden. Einer der Täter sei kurz darauf festgenommen worden, teilte Scotland Yard mit. Feuerwehr und Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um die Verletzten im Westfield Shopping Centre in Stratford. Der Vorfall werde nicht als Terroranschlag behandelt, sagte ein Polizeisprecher.
    Bild.de

    Aber auch in Deutschland werden laufend Säureattacken gemeldet....

    AngriffserieErneut wurde eine Berlinerin mit Säure bespritzt

    Eine Frau ist an einer Straßenkreuzung offenbar von einem Auto aus in Prenzlauer Berg mit ätzender Flüssigkeit besprüht worden.



    09.05.2017, 21:06
    Erneut ist in Prenzlauer Berg eine Frau mit einer Flüssigkeit besprüht worden. Der Vorfall hat sich nach Angaben der Polizei bereits am Sonntag in den frühen Morgenstunden ereignet. Gegen 5 Uhr ist demnach eine 36 Jahre alte Berlinerin mit ihrem Fahrrad unterwegs. Als sie die große Straßenkreuzung an der Landsberger Allee Ecke Petersburger Straße überquert, habe die 36-Jährige das Türschlagen eines Autos und ein Zischen wahrgenommen.
    Nach eigenen Angaben habe sie wenig später ein Brennen in den Augen versprüht und Rettungskräfte alarmiert. ......

    Ermittlungsgruppe "Säure" übernimmt Aufklärung

    Zur Aufklärung dieses wie auch früherer Fälle hat die Polizei Mitte März eine eigene Ermittlungsgruppe "Säure" aufgestellt. .......

    Serie von Anschlägen seit Dezember 2016

    Von Dezember 2016 bis März 2017 sind in Berlin insgesamt sechs Frauen von einem unbekannten Täter mit Säure angegriffen worden. Im Gegensatz zu dem jüngsten Fall ist der Täter immer mit einem Fahrrad unterwegs gewesen und hat im Vorbeifahren willkürlich Frauen mit Säure besprüht.
    Die mysteriöse Serie begann Anfang Dezember vergangenen Jahres, als es in einer Nacht gleich drei Vorfälle gab. Zunächst wurde damals eine 27 Jahre alte Frau gegen Mitternacht in der Greifswalder Straße in Prenzlauer Berg von dem Unbekannten vermutlich mit einer Wasserpistole bespritzt und im Gesicht getroffen. Das Opfer flüchtete in ein Treppenhaus und wurde von einem Rettungssanitäter am Tatort behandelt. Nur wenige Minuten später gab es den nächsten Vorfall. Dabei traf es eine 28-Jährige in der Hosemannstraße, ebenfalls in Prenzlauer Berg. Ihr wurde eine Flüssigkeit seitlich ins Gesicht gespritzt. Die Leichtverletzte begab sich selbst in ärztliche Behandlung.

    Am folgenden Tag meldete sich eine 30 Jahre alte Frau bei der Polizei und zeigte an, in der Friesickestraße bespritzt worden zu sein. Ein weiterer Fall ereignete sich am 10. Januar diesen Jahres in der Knip.rodestraße in Prenzlauer Berg. Das 27 Jahre alte Opfer wurde ambulant behandelt.Hingegen musste eine Frau Ende Februar mit einer Augenverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Mehrere Spritzer waren bei der Tat auch auf parkende Autos gelangt. Feuerwehrleute neutralisierten die Säure und stellten vor Ort einen pH-Wert von 1 fest. Es handelte sich demnach um eine stark konzentrierte Säure. Möglicherweise könne es Schwefel- säure gewesen sein.
    https://www.morgenpost.de/bezirke/pa...bespritzt.html
    Aber auch in Frankreich ist man nicht sicher, wie US-Touristinnen erleben mussten....

    Zwei US-Touristinnen in Marseille mit Säure angegriffen

    Quelle: afp

    Marseille (AFP) In der südfranzösischen Hafenstadt Marseille sind am Sonntag zwei junge Touristinnen aus den USA mit Säure angegriffen worden. Eine offenbar psychisch kranke Frau habe den beiden Frauen am Bahnhof Saint-Charles Salzsäure in die Augen gespritzt, teilte die Polizei mit. Einen "terroristischen Hintergrund" habe die Tat nicht. Auch die US-Nationalität der Frauen sei kein Grund für den Angriff gewesen. Die Angreiferin habe auf die Menschen gezielt, die gerade in ihrer Nähe waren.
    http://www.zeit.de/news/2017-09/17/f...iffen-17185002
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    22.099


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Säureattacken

    Ich lese hier etwas von einer "gefährlichen Substanz" (ist übrigens die FAZ, Eddie):

    Gefährliche Substanz: Verletzte in Londoner Einkaufszentrum

    London (dpa) - Sechs Menschen sind in einem Einkaufszentrum im Osten Londons mit einer gefährlichen Substanz besprüht worden. Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten. Ein Verdächtiger wurde festgenommen, wie Scotland Yard mitteilte.

    Augenzeugen berichteten, dass es in einer Gruppe zu einem Streit gekommen sei. Danach hätten mehrere Männer die Attacke im Stratford Centre ausgeführt. Die Polizei hatte zunächst berichtet, der Vorfall habe sich im gegenüberliegenden Westfield Shopping Centre in Stratford ereignet. Die Angaben wurden später korrigiert. Scotland Yard geht nicht von einem Terroranschlag aus.

    Nach Augenzeugenberichten gab es Panik im Einkaufszentrum. Die Opfer hätten sich beeilt, ihre Wunden mit Wasser zu spülen. Ein Mitarbeiter des Londoner Rettungsdienstes sagte, sechs Menschen seien vor Ort behandelt worden, drei von ihnen seien ins Krankenhaus eingeliefert worden.

    Polizisten sprachen am Samstagabend von einer möglichen Säureattacke. In den vergangenen Monaten hat es eine ganze Reihe von Attacken mit ätzenden Substanzen in London gegeben, darunter auch bei Raubüberfällen von Banden und Streitereien. In Großbritannien sind solche aggressiven Substanzen relativ leicht und billig zu beschaffen.
    http://www.faz.net/agenturmeldungen/...-15214134.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    34.884


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Säureattacken

    Ein Unbekannter hat eine Frau im Treppenhaus eines Hamburger Mehrfamilienhauses mit Säure bespritzt und dadurch schwer verletzt. Wie die Polizei in der Hansestadt am Freitag mitteilte, kippte der Täter der 43-Jährigen plötzlich eine Flüssigkeit entgegen und flüchtete. Die Hintergründe sind unklar. Die Beamten baten Zeugen, etwaige Hinweise zu melden.
    Den Angaben zufolge ereignete sich der Vorfall am Donnerstag in einem Wohnhaus im Stadtteil Wilhelmsburg. Das Opfer kannte den Angreifer demnach nicht. Er attackierte sie unvermittelt, als sie aus dem Keller durch das Treppenhaus zu ihrer Wohnung ging. Die Frau erlitt schwere Verletzungen. Unter anderem ist zu befürchten, dass ihre Sehkraft dauerhaft beeinträchtigt ist.
    Mehrere Streifenwagenbesatzungen fahndeten unmittelbar nach der Tat vergeblich nach dem Täter, der in eine Grünanlage flüchtete. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler soll er sich schon am Tag vor der Attacke in der Nähe aufgehalten haben.
    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...PF4?li=BBqg6Q9
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Säureattacken

    Außer einer Metallmaske fällt mir da kein wirksamer Schutz ein. Aber der Vorschlag, die Täter gar nicht erst ins Land zu lassen, stößt natürlich auf Kritik.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2017, 11:03
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2014, 16:50
  3. Werden Säureattacken nun Teil unserer Kultur?
    Von burgfee im Forum Diskriminierung - Unterdrückung - Zwang: Das "Weib" im Islam
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 18:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •