Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    19.108


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Integration im Landkreis Unter erschwerten Bedingungen

    Wenn ein Zahnarzt in einer Aktionsgruppe sitzt und gerne - oder auch eventuell nur sich selber - helfen möchte, muss man einen solchen Artikel schon lesen. Auch ein Caterer ist mit von der Partie.

    Ratlose Gesichter: Maria Brand von der Aktionsgruppe (ganz links), Zahnarzt Mathias Ullrich (Mitte), Catering-Betreiber Hans Oskar (ganz rechts).
    (Foto: Renate Schmidt)
    Integration im Landkreis
    Unter erschwerten Bedingungen


    Jung, motiviert, freundlich: So beschreiben Unternehmer aus dem Landkreis die Flüchtlinge, die sie gerne einstellen würden. Doch die Ausländerbehörde ziert sich mit der Arbeitserlaubnis - obwohl es ein anderslautendes Gesetz gibt
    Die Arbeitgeber im Landkreis sind unzufrieden mit der Erdinger Ausländerbehörde. Am Montagabend bei einem Pressegespräch in den Räumen der Erdinger Aktionsgruppe Asyl betonten sieben regionale Arbeitgeber, dass sie gerne Flüchtlinge als Azubis einstellen würden. Diese wären motiviert und fleißig. Eine Beschäftigung, so der Tenor, scheitere daher nicht an den Flüchtlingen, sondern an der Behörde, die Arbeitsgenehmigungen nicht oder nur unzureichend erteilen würde. Berichte, denen zufolge Flüchtlinge faul seien und häufig Lehren abbrechen würden, wären falsch, sagt Maria Brand, die Sprecherin der Erdinger Aktionsgruppe Asyl: "Wir als Helferkreis haben andere Erfahrungen gemacht." Die Unternehmer offensichtlich auch.

    Junge und motivierte Menschen

    Alle haben einen Flüchtling als Azubi eingestellt oder haben es zumindest vor. Nun haben alle ein Problem, nur hat das Problem nichts mit faulen Azubis zu tun. Im Gegenteil: Von jungen, motivierten, freundlichen Menschen ist die Rede, die sich in Praktika für die Stelle empfohlen haben. Jetzt dürfen sie nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen, arbeiten. Zum Beispiel Makka Zyazikova.
    Weiter hier:

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...ngen-1.3673615
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    31.506


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Integration im Landkreis Unter erschwerten Bedingungen

    Berichte, denen zufolge Flüchtlinge faul seien und häufig Lehren abbrechen würden, wären falsch, sagt Maria Brand, die Sprecherin der Erdinger Aktionsgruppe Asyl: "Wir als Helferkreis haben andere Erfahrungen gemacht."
    Natürlich, die subjektiven "Erfahrungen" einiger Gutmenschen wiegen deutlich schwerer als die Fakten, die sich aus den Statistiken ergeben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 12:51
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 12:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 12:20
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 11:42
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 11:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO