Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    18.872


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Siemens geht mit seiner Roboter-Forschung nach China

    Das bedeutet weniger Arbeitsplätze in Deutschland und viel Gratis-Know-How für die Chinesen (vorteilhaft, wenn man die Wirtschaftsspionage im eigenen Land betreiben kann) und damit eine für Deutschland zukunftsweisende Entscheidung, denn es stellt sich die Frage, wo die Ergebnisse der Siemens-Forschung umgesetzt werden.

    Schon wieder keine Facharbeiter-Arbeitsplätze in Deutschland:

    Siemens geht mit seiner Roboter-Forschung nach China

    Erst wird deutsche Technik nach China verkauft, jetzt siedelt Siemens dort sogar sein globales Forschungszentrum für autonome Roboter an. Die Begründung für den überraschenden Schritt ist ganz simpel.

    Der Siemens-Konzern sieht die digitale Zukunft in Fernost. Das deutsche Traditionsunternehmen siedelt erstmals eines seiner globalen Forschungs- und Entwicklungszentren in China an – mit dem Schwerpunkt für autonome Robotik. Unter dem Dach von Siemens China sollen Experten aus aller Welt die Forschung an neuartigen Robotersystemen und der Zusammenarbeit zwischen Menschen und Maschinen und die Einbindung künstlicher Intelligenz in die Robotiksteuerung vorantreiben.
    Während derzeit bei der EU-Kommission und im Bundeswirtschaftsministerium darüber nachgedacht wird, wie weitere Übernahmen von Hightech-Firmen durch Chinesen besser kontrolliert oder sogar verhindert werden können, geht Siemens damit direkt auf eben diese Investoren als Kunden zu. „Die Globalisierung ist nicht nur in eine Richtung, sie kommt auch zurück“, hatte Siemens-Chef Joe Kaeser im Zusammenhang mit der Übernahmediskussion über Kuka erklärt.
    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...ach-China.html

    Dass natürlich die GEZ-finanzierten Medien über diese Kleinigkeit nicht informieren, kann ich hier mit Fug und Recht behaupten, denn ich schaute in einem anderen Zusammenhang (die Wenigkeit der Alno-Pleite und Einstellung der Produktion) nach, inwiefern ARD und ZDF informierten. Ergebnis: Gar nicht.

    https://open-speech.com/threads/7539...69#post1744969

    Konsequenterweise müsste Deutschland damit die Syrer und Afrikaner und Pakistaner und Afghanen nach China umsiedeln, wo jetzt und demnächst die Fachkräfte gesucht werden und auch bei Siemens in China.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    31.269


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Siemens geht mit seiner Roboter-Forschung nach China

    Dank der massiven Technikfeindlichkeit vieler Deutscher sind die großen Absatzmärkte tatsächlich in Asien.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 14:40
  2. Forschung: Suche nach Migrations-Effekten - DiePresse.com
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 21:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2009, 17:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO