Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    21.416


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Jugendliche prügeln 40-Jährigen in Bergisch Gladbach tot

    Jugendliche prügeln 40-Jährigen in Bergisch Gladbach tot


    Unfassbare Tat in Bergisch Gladbach. Am Donnerstagabend ist ein Mann (40) offenbar von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen worden. Er hat die Nacht nicht überlebt. Die Polizei konnte derweil einen Tatverdächtigen festnehmen – er ist 16 Jahre alt!

    Gegen 20.30 Uhr kam es auf der Hauptstraße in Bergisch Gladbach zu einem Streit zwischen dem späteren Opfer und den jungen Männern. „Wir müssen noch ermitteln, worum es dabei ging. Fest steht bislang nur, dass den Worten eine körperliche Auseinandersetzung folgte und der 40-Jährige in deren Verlauf zu Boden stürzte“, erklärte Kölns Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer auf EXPRESS-Anfrage.
    Zeugen riefen die Polizei und Rettungskräfte, die den lebensgefährlich verletzten Mann in eine Klinik brachten. Dort erlag er seinen schweren Verletzungen.


    Die Kölner Todesermittler vom KK11 haben die Ermittlungen übernommen und befragen derzeit mehrere Zeugen der Attacke. Der festgenommene 16-Jährige könnte für den Angriff verantwortlich sein. „Die Ermittlungen zu den Tathintergründen und der Beteiligung weiterer Verdächtiger dauern an“, so Bremer.
    Die Beamten suchen weiter nach Zeugen. Hinweise an
    http://www.focus.de/regional/koeln/koeln-mann-40-in-bergisch-gladbach-totgepruegelt_id_7543898.html




    Mal wieder sehr unbefriedigend. Man erfährt nicht, wie groß die Gruppe Jugendlicher war und man erfährt auch nicht, welchen ethnischen Hintergrund sie haben. Soll man wohl auch nicht, obwohl die Ermittlungen ja noch auf Hochtouren laufen.

    Die Welt berichtet nicht viel anders:

    ach einer heftigen Auseinandersetzung in Bergisch Gladbach ist ein 40-Jähriger im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen gestorben. Nach Polizeiangaben vom Freitag geriet der Mann am Donnerstagabend um 20.30 Uhr auf der Hauptstraße mit mehreren Personen (offenbar junge Männer) zunächst in verbale Streitigkeiten und daraufhin auch in eine körperliche Auseinandersetzung.
    Dabei stürzte er schließlich zu Boden. Zeugen riefen die Polizei und Rettungskräfte, die den lebensgefährlich Verletzten in eine Klinik brachten, wo er am Freitag starb. Über die Art der Verletzungen wurde zunächst nichts bekannt. Polizisten konnten einen 16-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.

    „Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, aber wir stehen noch ganz am Anfang“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft laut „Rheinischer Post“. Zeugen werden befragt, weitere werden gesucht. Auch am Samstagvormittag gab es noch keinen neuen Stand.
    https://www.welt.de/vermischtes/arti...r-in-Haft.html

    bietet aber wieder den Kommentarbereich (momentan 237 Kommentare), die nicht nur mit dem Geschehen, sondern der Art der Berichterstattung auseinandersetzen:

    Peter S.
    Wo sind wir? Pakistan? Indien? Afghanistan? Wann gibt es die ersten Säureattacken und Steinigungen?

    Michael S.
    vor 15 Stunden
    Vielleicht hätten ihm ein paar Dosen Pfefferspray von der AFD das Leben retten können, auch wenn die nur gegen aggressive Tiere eingesetzt werden dürfen.

    Tina.M
    "Dabei stürzte er schließlich zu Boden. "

    Ach was!?
    Möglicherweise gestolpert?

    Nicht nur die Tat ist widerwärtig,
    ebenso diese verharmlosende Formulierung.
    Werner G.

    Heftige Auseinandersetzung? Das ist bei 4 gegen 1 eine Hinrichtung, Mord - was soll diese Versüßung des Geschehens? Ist das der PC geschuldet?


    Carl S.
    Es werden keine Angaben gemacht , darauf kann man sich mittlerweile seine eigene Meinung bilden , die auch meistens zutrifft.
    Und 3 Wochen vor der BTW schon überhaupt nicht


    Teresa M.
    Die Realität holt uns ein. Einige müssen besonders für die Fehler unserer Regierung bezahlen. Man hofft immer nicht unter den Opfern zu sein, aber jemanden muss es treffen. Vielleicht mich oder Sie oder unsere Kinder?


    wilnich a.
    Obwohl diese Schreibweise des Artikels die üblichen Verdächtigen erahnen lässt , hoffe ich nicht Recht zu haben. Traurig alles.

    Cornelia G.
    Leider haben Sie doch recht. In der Lokslpressr wurde kein Blatt vor den Mund genommen.

    JJ T.
    Kann mir nochmal jemand erklären, was ich mit den Informationen in diesem Artikel anfangen soll? Waren das jetzt Konfirmanden, die mit der Gesamtsituation nicht einverstanden sind? Wie kann es sein, dass in einen Land mit Pressefreiheit aus zweifelhaften Gründen derart offensichtliche Manipulationsversuche der Öffentlichkeit stattfinden? Es wird ja nicht mal der Versuch unternommen etwas zu erläutern, sondern ganz offen erklärt, dass die Herkunft der Täter einfach nicht genannt werden soll. Mit dem Ergebnis, dass jeder die Wahrheit kennt, sie aber nicht in der Zeitung steht. Woher kenne ich das nur?

    Klaus-Dieter K.
    Der 40jährige Handwerker lebt nicht mehr gerne und gut in Deutschland, Frau Merkel. Mal schauen, welche Zeitung sich zuerst traut, die Bürger vollständig zu informieren

    Guillaume P.
    Bergisch Gladbach war mal eine nette Kleinstadt vor den Toren Kölns. Ich meine sogar, dass dort die Millionärsdichte in NRW am höchsten ist.
    Also alles andere als ein Brennpunkt.
    Was ist nur mit dieser Stadt geschehen?
    https://www.welt.de/vermischtes/arti....html#Comments

    usw.

    Tja, in welchem Milieu die Kriminalpolizei fieberhaft fahndet, wird leider nicht berichtet.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.415


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Jugendliche prügeln 40-Jährigen in Bergisch Gladbach tot

    >Die Polizei konnte derweil einen Tatverdächtigen festnehmen – er ist 16 Jahre alt!

    Wer einen Menschen absichtlich umbringt, sollte m.E. auch nach Erwachsenenstrafe verurteilt werden - sowas ist definitiv kein Kind mehr.
    Das ist kein "Versehen" sondern Mord.
    Gernauso wie die Vergewaltiger: wer sein Ding gewaltsam nutzt ist KEIN Kind mehr - der sollte ebenso nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt werden.

    Aber ich wette: der "16 Jährige" wird paar Sozialstunden bekommen die er nicht antritt und das wars dann.

  3. #3


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Jugendliche prügeln 40-Jährigen in Bergisch Gladbach tot

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    >Die Polizei konnte derweil einen Tatverdächtigen festnehmen – er ist 16 Jahre alt!

    Wer einen Menschen absichtlich umbringt, sollte m.E. auch nach Erwachsenenstrafe verurteilt werden - sowas ist definitiv kein Kind mehr.
    Das ist kein "Versehen" sondern Mord.............
    Und da stehen auch nach Jugendstrafrecht 10 Jahre drauf. Nur nach Goldstückestrafrecht ist es anders.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2013, 12:23
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2013, 11:50
  3. POL-RBK: Bergisch Gladbach - Handyraub
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 13:52
  4. POL-RBK: Bergisch Gladbach - Nächtlicher Handtaschenraub
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 17:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •