Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    21.696


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Ehrenamtliche Flüchtlingshelfer sollen sich impfen lassen - Koch-Institut ändert Impfempfehlungen zu Hepatitis und Tetanus

    Wie veröffenticht man das, was man veröffentlichen soll und muss, ohne zu veröffentlichen, worum es eigentlich geht? Ungefähr so:


    Wissenschaft Ständige Impfkommission Koch-Institut ändert Impfempfehlungen zu Hepatitis und Tetanus





    Das Robert-Koch-Institut rät ab sofort Ehrenamtlichen, die ähnlichen Risiken ausgesetzt sind wie bestimmte Berufsgruppen, sich besser zu schützen. Auch sie sollen sich nun gegen Hepatitis A und B impfen lassen.

    Eigentlich weiß ja nun jeder, welche Ehrenamtlichen gemeint sind.

    Soll man aber eigentlich nicht. Und deswegen beginnt jetzt ein Verwirrspielchen, deren Anfang ich poste und das fast den ganzen Artikel einnimmt. Man versucht das Ablenkungsmanöver mit der Grippeschutzimpfung, mit kleinen Kindern, die geimpft werden sollten, und der Rücknahme der Empfehlung der Grippeschutzimpfung usw. Also komplett am Thema vorbei.

    Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren wird eine als Nasenspray verabreichte Grippeschutzimpfung nicht mehr bevorzugt empfohlen. Im Vergleich zu den normalen zu injizierenden Grippeimpfstoffen sei „keine überlegene Wirksamkeit“ des Nasensprays mehr nachweisbar, teilte die Ständige Impfkommission (Stiko) am Robert-Koch-Institut in ihren neuen Impfempfehlungen mit.
    Bereits in der vergangenen Grippesaison hatten die Experten ihre Empfehlung, kleinere Kinder...
    Absätze weiter kommt man zum eigentlichen Thema zurück. Muss man ja. Aber wie verschleiert man eine dringende Empfehlung? In dem man die Zielgruppe ganz bewußt an das Ende einer beliebigen Auflistung setzt. Diese beginnt mit Kindergartenkindern, Behinderten und kommt dann erst zu den Asylbewerbern bzw. Flüchtlingen. Damit aber auch das nicht zu sehr auffällt, setzt man einen Satz nach, in dem Auszubildende, Studierende und Praktikanten auflistet.

    Neue Impfempfehlungen gibt es auch zu Hepatitis A und B sowie zu Tetanus. Die Impfung gegen Hepatitis A und B empfiehlt die Stiko nun auch ehrenamtlich tätigen Menschen, die einem ähnlich hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind wie bestimmte Berufsgruppen. Das gilt zum Beispiel für den Gesundheitsdienst und Menschen, die in Kitas, Behindertenwerkstätten und Asylheimen arbeiten. Auch Auszubildende, Studierende und Praktikanten werden ausdrücklich genannt.
    https://www.welt.de/wissenschaft/art....html#Comments
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    34.489


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erhenamtliche Flüchtlingshelfer sollen sich impfen lassen - Koch-Institut ändert Impfempfehlungen zu Hepatitis und Tetanus

    Immer wenn ich in die mehr als vollen S-Bahnen und Busse steige, denke ich daran, was nur ein einziger TBC-Kranker anrichten könnte.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erhenamtliche Flüchtlingshelfer sollen sich impfen lassen - Koch-Institut ändert Impfempfehlungen zu Hepatitis und Tetanus

    Die Pharmaindustrie freut sich doch über diese neue Einnahmequelle.
    Das deutsche Volk ist denen doch egal, genau wie Merkel.
    Geändert von Turmfalke (26.08.2017 um 13:36 Uhr)
    Keiner macht alles richtig, und zahlt dafür Lehrgeld. Viele aber machen alles falsch, und lassen andere dafür bluten.

  4. #4
    Registriert seit
    18.04.2016
    Beiträge
    167


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Ehrenamtliche Flüchtlingshelfer sollen sich impfen lassen - Koch-Institut ändert Impfempfehlungen zu Hepatitis und Tetanus

    Grüß Gott,
    gegen Gutmenschenritis und Retardation gibt es leider keine Impfung...
    daher müßen die Volksverräter es auf die harte Tour lernen!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2016, 01:41
  2. Gelassene ehrenamtliche Flüchtlingshelfer
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2015, 16:32
  3. Langzeitarbeitslose sollen Flüchtlingshelfer werden
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.09.2015, 17:12
  4. Salafisten in NRW tarnen sich als Flüchtlingshelfer - Derwesten.de
    Von open-speech im Forum Politik und Islam
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.12.2014, 07:21
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 09:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •