Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    21.416


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Bundesregierung warnt Lybien, Flüchtlingsrettung vor Küste nicht zu verhindern

    Das ist doch einmal eine denkwürdige Warnung, übrigens vom Deutschlandfunk veröffentlicht:

    Flüchtlinge
    Libyen soll Seenotrettung nicht verhindern


    Die Bundesregierung hat Libyen nach einem Bericht der Zeitung "Die Welt" davor gewarnt, die Rettung von Flüchtlingen vor der Küste zu unterbinden.


    Es dürfe nicht zu völkerrechtswidrigen Einschränkungen von Seenotrettungen durch Nichtregierungsorganisationen kommen, zitiert das Blatt eine Sprecherin der Regierung. Libyen hatte angekündigt, eine sogenannte Such- und Rettungszone vor der eigenen Küste einzurichten. Ausländische Schiffe müssten dieser Sperrzone fernbleiben. Flüchtlingshelfer befürchten nun, in ihrer Arbeit behindert zu werden
    http://www.deutschlandfunk.de/fluech...news_id=781731
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    10.430
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundesregierung warnt Lybien, Flüchtlingsrettung vor Küste nicht zu verhindern

    Wann wird Merkel wohl damit drohen, andernfalls das Land persönlich heimsuchen zu wollen?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    34.220


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundesregierung warnt Lybien, Flüchtlingsrettung vor Küste nicht zu verhindern

    Immer wieder hat Merkel klar gemacht, dass sie die Massenmigration will. Sie hat die Schließung der Balkanroute ausdrücklich missbilligt, sie hat mit der Türkei diesen bescheuerten Vertrag gemacht, der sicherstellt, dass nach wie vor tausende Asylbetrüger nach Deutschland kommen. Sie war vor wenigen Monaten in Afrika und hat die Afrikaner dazu aufgefordert nach Deutschland zu kommen und sie hat 2014 ausdrücklich die Syrer aufgerufen nach Deutschland überzusiedeln. Merkel will die Flutung!
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundesregierung warnt Lybien, Flüchtlingsrettung vor Küste nicht zu verhindern

    Aber Afrika blutet aus. Die werden bald einen antifaschistischen Schutzwall bauen müssen.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    34.220


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundesregierung warnt Lybien, Flüchtlingsrettung vor Küste nicht zu verhindern

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Aber Afrika blutet aus. Die werden bald einen antifaschistischen Schutzwall bauen müssen.
    Afrika blutet nicht aus. Trotz Aids und allen anderen Krankheiten wächst die afrikanische Bevölkerung dramatisch. Bis 2050 wird die Bevölkerung auf 2 Milliarden Menschen anwachsen und sich damit verdoppelt haben. Selbst wenn 100 Millionen kommen sollten, wird man das in Afrika nicht merken.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2017, 11:24
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2017, 00:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2017, 18:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 07:18
  5. Ist die Islamophobie so unberechtigt? In Lybien sicher nicht!
    Von Kybeline´s News im Forum Islam - fundiertes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 20:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •