Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    18.604


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Trotz Protesten: Baubeginn von Flüchtlingsheim in Soest

    Ein Bürgermeister im Widerstand zum eigenen Volk. Es berichtet der WDR:


    Unter Protesten der Anwohner hat der Soester Bürgermeister am Mittwochabend (09.08.2017) den ersten Spatenstich für ein Flüchtlingsheim gesetzt. Es soll 60 Menschen Platz bieten.

    Die künftigen Nachbarn der Flüchtlinge sind gegen den Bau der zwei Wohngebäude Sturm gelaufen. Sie befürchten, mit den Flüchtlingen würden Randale und mehr Kriminalität Einzug halten.
    Nur zwei statt vier Häusern

    Die Stadt Soest ist den Anwohnern weit entgegengekommen. Statt der ursprünglich geplanten vier Häuser entstehen jetzt nur zwei am Rand des alten Wohnviertels. Außerdem will die Stadt einen Hausmeister als Ansprechpartner einsetzen, der 24 Stunden täglich erreichbar ist. Das hat die Anwohner aber nicht beruhigt.
    Für spätere Nutzung mit geplant

    In den Häusern wird es 16 Wohnungen für maximal 60 Menschen geben. Hauptsächlich sollen hier Familien einziehen, deren Asylanträge anerkannt worden sind. Bei der Planung ist auch an eine spätere Nutzung gedacht worden, wenn die Häuser nicht mehr für Flüchtlinge gebraucht werden: So können die Gebäude nachträglich mit Balkonen und Aufzügen ausgerüstet werden.
    http://www1.wdr.de/nachrichten/westf...test-100.htmle nachträglich mit Balkonen und Aufzügen ausgerüstet werden.

    Die Wohnungen wurden also für Familien in der Anschlußunterbringung gebaut, sind also nur der Bezeichnung nach ein Flüchtlingsheim, was rein den Flüchtlingen von Nutzen ist, denn sind diese Miethäuser als Flüchtlingswohnheime deklariert, so zahlen die Flüchtlinge weder die Nebenkosten und den Strom und sind auch nicht an Obergrenzen bei der Heizung der Wohnung oder des Mülls gebunden. Selbst der eingestellte Hausmeister ist dann kostenfrei. Kostenfreies W-Lan und zur Verfügung gestellte Telefonanschlüsse gehören mittlerweile zur Rundumversorgung und Gemeinschafts-Waschräume mit Ausstattung ebenso.

    Da 60 Personen maximal für die 16 Wohnungen geplant sind, ergibt dies eine Wohnungsbelegung von genau 3,75 Personen pro Wohnung, also einer orientalischen Klein-Kleinfamilie. Da auch nur Familien einziehen sollen, ist also pro Familie eine Wohnung geplant.

    Damit betreibt der Bürgermeister und die GEZ-finanzierte und berichtende Presse mal wieder Dummenfang. Man baute den Flüchtlingen ein Haus mit Wohnungen und deklariert diesen Neubau als Flüchtlingsunterkunft, was den Vorteil hat, dass die Flüchtlinge keine Nebenkosten zu entrichten haben im Gegensatz zu Menschen, die schon länger hier leben und Nebenkosten aus ihrem Bedarfssatz zu entrichten haben als da wären Kosten für Strom, Kosten für übermäßiges Heizen, die Müllabfuhr, einen Hausmeister, Internet und W-Lan...

    Man tut eben, was man machen kann.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    30.975


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Trotz Protesten: Baubeginn von Flüchtlingsheim in Soest

    Für spätere Nutzung mit geplant
    Eine spätere Nutzung wird es nie geben, da die Buden anschließend abgerissen werden müssen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    8.479
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Trotz Protesten: Baubeginn von Flüchtlingsheim in Soest

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Eine spätere Nutzung wird es nie geben, da die Buden anschließend abgerissen werden müssen.
    So kann man die Konjunktur auch anheizen.
    Das Abreißen ist übrigens groß in Mode gekommen, um anschließend häßliche und uniforme architektonische Albträume zu errichten.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    18.604


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Trotz Protesten: Baubeginn von Flüchtlingsheim in Soest

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Eine spätere Nutzung wird es nie geben, da die Buden anschließend abgerissen werden müssen.

    Die anschließende Nutzung ist die jetzige Nutzung. Den Flüchtlingsfamilien wurden Neubauwohnungen gebaut. Punkt.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Baubeginn für drittgrösste Moschee - news.search.ch
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2011, 16:41
  2. Baubeginn nach dem Fastenmonat - Main-Spitze
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 03:44
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2011, 09:29
  4. Baubeginn für Moschee – Stuttgarter Nachrichten
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 06:06
  5. Baubeginn für Groß-Moschee in Köln-Ehrenfeld
    Von der wache Michel im Forum Moscheebau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 07:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO