Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    18.593


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Gabriel in Afrika: Hier herrscht eine andere Empathiebereitschaft als in Deutschland - Gabriel und Niedeggen auf Reisen

    Gabriel bereist Afrika und Niedeggen (BAP) ist auch dabei.

    Auch bei seinem Besuch in Uganda geht es um Flüchtlinge. Diesmal aber ganz anders. Am Mittwochvormittag steht Gabriel vor einem Schulgebäude im Rhino Camp, nicht weit von den Grenzen zu den Bürgerkriegsländern Kongo und Südsudan entfernt. Aus den Fenstern winken fröhliche Flüchtlingskinder, die dem Hunger und Elend in ihrer südsudanesischen Heimat entkommen sind.


    Statt dicht gedrängter Zelte oder Blechbuden stehen hier weit verstreut Lehmhütten mit Strohdächern oder Backsteinbauten. Dazwischen befinden sich Gemüsegärten, nirgendwo sieht man Zäune, überall ist es grün. Niemand nennt das Rhino Camp Flüchtlingslager – weil sich die Menschen hier frei bewegen können, weil sie arbeiten können und Land zur Bewirtschaftung bekommen. Flüchtlingssiedlung sagt man hier deswegen. Flüchtlinge werden also als Siedler angesehen – zumindest auf Zeit, solange der Bürgerkrieg in ihrer Heimat wütet.
    Gabriel zeigt sich beeindruckt. „Es ist auch ein schönes Beispiel dafür, was Länder, die viel ärmer sind als wir in Europa, leisten können“, sagt er an die Adresse derjenigen EU-Staaten, die schon mit der Aufnahme von ein paar hundert Flüchtlingen ein Problem haben.


    Uganda mit seinen 37 Millionen Einwohnern hat 1,3 Millionen Flüchtlinge aufgenommen, so viele wie kein anderes afrikanisches Land. Fast eine Million kommen aus dem Nachbarland Südsudan, wo Hunger und Bürgerkrieg herrschen.
    http://www.handelsblatt.com/politik/.../20167796.html

    „Es herrscht eine andere Empathiebereitschaft“

    Das ostafrikanische Land geht in einer Art und Weise mit den Flüchtlingen um, die weltweit als vorbildlich gilt. Das Recht auf Arbeit und die Landbewirtschaftung machen einen Riesenunterschied für die Integration. Gudrun Stallkamp von der Welthungerhilfe, die schon in vielen anderen Krisenländern war, kommt geradezu ins Schwärmen. „Ich finde das wirklich beeindruckend. Es gibt hier eine wahnsinnig offene Einstellung Flüchtlinge aufzunehmen“, sagt sie.
    Das sieht auch Wolfgang Niedecken von der Rockgruppe BAP so, den Gabriel mit auf die Reise genommen hat. Niedecken hat sich viele Jahre lang vor allem für ehemalige Kindersoldaten in Uganda engagiert. Das erste Mal war er 2004 hier, als noch ein Bürgerkrieg in dem Land tobte. Genau diese Erfahrung ist es nach Ansicht Niedeckens, die jetzt zu der großen Hilfsbereitschaft führt. „Die Leute hier wissen, was Bürgerkrieg ist. Da herrscht eine andere Empathiebereitschaft“, sagt er.
    Ohne Hilfe von außen geht es aber nicht. Bik Lum vom UN- Flüchtlingshilfswerk UNHCR sagt, für die vier Flüchtlingssiedlungen in der Region müssten die Hilfsmittel bis Ende des Jahres von 50 auf 100 Millionen US-Dollar verdoppelt werden, um die Aufnahme immer noch hunderter Flüchtlinge täglich bewältigen zu können.


    Gabriel ist grundsätzlich dazu bereit, mehr zu tun. „Wir haben unsere Mittel gerade deutlich erhöht. Wir werden auch sicher in den nächsten Jahren noch mehr tun“, sagt er. Krisenprävention sei schließlich sinnvoller als Geld in Aufrüstung zu stecken.
    Wenn wir nichts machen, dann wird Italien irgendwann seine Grenzen öffnen müssen, weil es einfach zu viele sind“, sagt er.
    http://www.handelsblatt.com/politik/...0167796-2.html

    Ich hoffe, dass es keine Leser gibt, die sich an dieser Stelle veräppelt vorkommen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    30.967


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gabriel in Afrika: Hier herrscht eine andere Empathiebereitschaft als in Deutschland - Gabriel und Niedeggen auf Reisen

    Nideggen macht Urlaub auf Kosten der Steuerzahler. Ein linker Nassauer eben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gabriel in Afrika: Hier herrscht eine andere Empathiebereitschaft als in Deutschland - Gabriel und Niedeggen auf Reisen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Nideggen macht Urlaub auf Kosten der Steuerzahler. Ein linker Nassauer eben.
    Er ist kein Nassauer sondern er nassauert. Das ist ein Unterschied.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    18.593


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gabriel in Afrika: Hier herrscht eine andere Empathiebereitschaft als in Deutschland - Gabriel und Niedeggen auf Reisen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Nideggen macht Urlaub auf Kosten der Steuerzahler. Ein linker Nassauer eben.
    Gabriel macht doch auch Urlaub auf Kosten der Steuerzahler. Jedes Brot, das er ißt, geht auf Kosten der Steuerzahler. Somit gilt doch gleiches Recht für alle. Gabriel ist irgendwie gewählt und Niedeggen ist irgendwie gewählt oder beide sind irgendwie nicht gewählt. Darüber kann man nachdenken.

    Ein wenig Obersalzberg für jeden bitteschön! Ein wenig zu Gaste geladen!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #5
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    3.515


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gabriel in Afrika: Hier herrscht eine andere Empathiebereitschaft als in Deutschland - Gabriel und Niedeggen auf Reisen

    Gabriel ist so ein Idiot! Wir haben auch keine Probleme mit, z.B. Polen, also Leuten, die uns ähnlich sind, von der Kultur und der inneren Einstellung her. Ein Sudanese kann natürlich auch in Uganda mit der Spitzhacke Mais anpflanzen oder sonstige Arbeiten für Geringqualifizierte verrichten (muss er ja auch, weil er da nicht so zugepampert wird wie in Dummland!). In Deutschland muss er quasi gar nichts tun und hat, verglichen mit seinem Heimatland, noch ein paradiesisches Leben.
    Solche dummen, unsinnigen Vergleiche herzustellen ist typisch für unsere kranke, versiffte, abseits von jeglicher Realität dahinprotzende Politikerkaste!
    "Die IS sind nur die Würmer die aus dem Koran gekrochen sind."

  6. #6
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    18.593


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gabriel in Afrika: Hier herrscht eine andere Empathiebereitschaft als in Deutschland - Gabriel und Niedeggen auf Reisen

    Ich finde es auch witzig, dass Deutschland (siehe Artikel) die Flüchtlingsunterkünfte und die Ernährung und Kleidung der Flüchtlinge und deren medizinische Versorgung in Uganda finanziert. Dann kommt Herr Gabriel und lobt die Ugander (nicht etwa die Deutschen, die das finanzieren und vielleicht sogar noch ein bißchen mehr als dies kostet, was ein lohnendes Geschäft für Uganda bedeuten würde - nicht sehr unwahrscheinlich) und nicht etwa die Deutschen und hält den Deutschen die Ugander als leuchtendes Beispiel vor Augen. Und dann verspricht er, den Ugandern noch mehr Geld zu geben.

    Nun können wir auf den Tag warten, an dem die Ugander nicht nur ihre eigenen Flüchtlingsunterkünfte, sondern auch noch die Flüchtlinge und deren Unterkünfte in Deutschland finanzieren. Wahrscheinlich sind die Deutschen erst dann leuchtendes Beispiel... vielleicht für die Ugander?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  7. #7


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gabriel in Afrika: Hier herrscht eine andere Empathiebereitschaft als in Deutschland - Gabriel und Niedeggen auf Reisen

    Der Pseudodylan im Keinstformat findet immer ein Rettungsboot.

  8. #8
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    8.694


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gabriel in Afrika: Hier herrscht eine andere Empathiebereitschaft als in Deutschland - Gabriel und Niedeggen auf Reisen

    Wundert mich gar nicht, dass die Flüchtlinge auf dem afrikanischen Kontinent so schnell eine neue Heimat finden, ist ja deren Kulturkreis! Und: In Afrika ist wesentlich mehr Platz als in Deutschland!

  9. #9
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    18.593


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gabriel in Afrika: Hier herrscht eine andere Empathiebereitschaft als in Deutschland - Gabriel und Niedeggen auf Reisen

    Gestern habe ich zufällig noch die Tagesthemen gesehen und staunte nicht schlecht: Zwar kam die Meldung von Gabriel in Afrika in großer Aufmachung, aber der ihn begleitende Niedeggen (BAP) wurde mit keiner Silbe erwähnt und auch nicht im Bild gezeigt.

    Das hat wohl die Redaktion entschieden.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sigmar Gabriel erklärt die Demokratie - Gabriel und die Osteuropäer
    Von Turmfalke im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.09.2015, 19:37
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.08.2015, 16:02
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2014, 19:36
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 10:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO