Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    8.479
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Deutschland auf dem Weg in den Bürgerkrieg?

    Nach dem Vorbild der Hells Angels haben deutsche Muslime eine Motorradrockerbande gegründet, die andere Muslime vor dem "immer weiter zunehmenden Islamhass" schützen soll. Das berichtet die Tageszeitung Die Welt.
    Das Auftreten der Gruppe, die anstrebt, überall in Deutschland Ortsverbände zu gründen, hat die deutschen Behörden alarmiert. Sie warnen vor der wachsenden Bedrohung durch jene, die das Gesetz in die eigenen Hände nehmen wollen.
    Muslimische Bürgerwehren, die islamische Justiz durchsetzen, werden in Deutschland immer alltäglicher. Die Unfähigkeit oder der Unwille der Regierung, sie aufzuhalten, hat zu einem Anschwellen von antimuslimischen Gegenbürgerwehren geführt. Das Bundesamt für Verfassungsschutz warnt in seinem jüngsten Bericht vor einem eskalierenden Zyklus von Aktionen und Reaktionen, der zu offenem Krieg auf Deutschlands Straßen führen könnte.
    Gatestone Institute
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  2. #2
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    1.857


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland auf dem Weg in den Bürgerkrieg?

    Letzte Woche hier in Bremen,ein Unfall in Walle mit einem deutschen Rentner und einem Goldstück.Auto des Rentners auf einem Parkplatz beschädigt, der Musel gibt ihm die Schuld und der Rentner will das nicht einsehen.Polizei soll kommen.Der Musel sagt zum Rentner : Dann weiß ich wo du wohnst und das willst du nicht, oder ? Rentner hält die Klappe und fährt schnell weg.Ist der Bruder unseres Nachbarn und nun wird er endlich nicht mehr SPD/CDU uns Co wählen, sondern die AFD.Insofern hat die Sache letztendlich sogar so noch was gutes erreicht!!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    8.479
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland auf dem Weg in den Bürgerkrieg?

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Letzte Woche hier in Bremen,ein Unfall in Walle mit einem deutschen Rentner und einem Goldstück.Auto des Rentners auf einem Parkplatz beschädigt, der Musel gibt ihm die Schuld und der Rentner will das nicht einsehen.Polizei soll kommen.Der Musel sagt zum Rentner : Dann weiß ich wo du wohnst und das willst du nicht, oder ? Rentner hält die Klappe und fährt schnell weg.Ist der Bruder unseres Nachbarn und nun wird er endlich nicht mehr SPD/CDU uns Co wählen, sondern die AFD.Insofern hat die Sache letztendlich sogar so noch was gutes erreicht!!!
    Wegen dieser Bedrohung hätte der Rentner Anzeige erstatten müssen. Da er es nicht getan hat, ist das Gute, das Du darin siehst, eigentlich gar nicht so gut.
    Wenn sich jeder so verhält, ist es nicht weit bis zur Schutzgelderpressung.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland auf dem Weg in den Bürgerkrieg?

    Bürgerkrieg???????? Bürger kriech!!!!

  5. #5
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    1.857


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland auf dem Weg in den Bürgerkrieg?

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Wegen dieser Bedrohung hätte der Rentner Anzeige erstatten müssen. Da er es nicht getan hat, ist das Gute, das Du darin siehst, eigentlich gar nicht so gut.
    Wenn sich jeder so verhält, ist es nicht weit bis zur Schutzgelderpressung.
    Wie Du vielleicht in einem meiner Postings mal gelesen hast habe ich selber schon Erfahrungen diesbezüglich machen müssen.Das ist über 20 Jahre her und ich weiß noch wie heute, was für einen Terror ich damit auf meine Familie, Nachbarn und Freunde losgetreten habe !!! Einzig einem älteren Familienmitglied der damaligen Kontrahenten ist es zu verdanken das alles nicht in Mord und Totschlag geendet hat.Ich hatte bei einer Schlägerei vom dem Stubo ( alter Standort ) einem Musel ziemlich übel aufs Maul gehauen.Es war Notwehr um einem Freund zu beschützen und zum Glück war die Polizei innerhalb von Minuten da, sonst würde ich heute nicht posten können sondern bestenfalls aus der Schnabeltasse trinken...
    Alles ging seinen Lauf und Anzeige wurde gestellt ( war zu der Zt noch beim Bund ) und dann ging der Hexentanz los.Meine Adr bzw die meines Freundes ist den Musel bekannt geworden und Bedrohungen sowie Angriffe auf meine und die Eltern meines Freundes fanden im Wochentakt statt.Das war damals auch alles im Kurier usw.Rückblickend muss ich leider sagen, das es mehr wie gefährlich war einem Miriclan Angehörigen auch nur eine Ohrfeige zu verpassen oder gar anzuzeigen. Das sind Leute außerhalb des Gesetzes und das ist 20 Jahre her !!!!!!!!!!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    8.479
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland auf dem Weg in den Bürgerkrieg?

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Wie Du vielleicht in einem meiner Postings mal gelesen hast habe ich selber schon Erfahrungen diesbezüglich machen müssen.Das ist über 20 Jahre her und ich weiß noch wie heute, was für einen Terror ich damit auf meine Familie, Nachbarn und Freunde losgetreten habe !!! Einzig einem älteren Familienmitglied der damaligen Kontrahenten ist es zu verdanken das alles nicht in Mord und Totschlag geendet hat.Ich hatte bei einer Schlägerei vom dem Stubo ( alter Standort ) einem Musel ziemlich übel aufs Maul gehauen.Es war Notwehr um einem Freund zu beschützen und zum Glück war die Polizei innerhalb von Minuten da, sonst würde ich heute nicht posten können sondern bestenfalls aus der Schnabeltasse trinken...
    Alles ging seinen Lauf und Anzeige wurde gestellt ( war zu der Zt noch beim Bund ) und dann ging der Hexentanz los.Meine Adr bzw die meines Freundes ist den Musel bekannt geworden und Bedrohungen sowie Angriffe auf meine und die Eltern meines Freundes fanden im Wochentakt statt.Das war damals auch alles im Kurier usw.Rückblickend muss ich leider sagen, das es mehr wie gefährlich war einem Miriclan Angehörigen auch nur eine Ohrfeige zu verpassen oder gar anzuzeigen. Das sind Leute außerhalb des Gesetzes und das ist 20 Jahre her !!!!!!!!!!!
    Ich weiß von Bekannten aus noch weiter zurückliegender Zeit, wie die Polizei auf Bedrohungen reagierte, nämlich gar nicht. „Kommen Sie wieder, wenn etwas passiert ist", hieß es lakonisch. Diese Entwickung hat sich fortgesetzt und zu Reaktionen geführt, die heute Besserwisser oder außerhalb dieses Landes Lebende gerne als „Feigheit" brandmarken.
    Ich wollte das mit meinem Satz „Wenn sich jeder so verhält, ist es nicht weit bis zur Schutzgelderpressung" nicht fortführen, sondern nur darauf hinweisen, wie es dann „normalerweise" weiterzugehen pflegt.
    Leider kann ich kein Patentrezept anbieten, aber ein erster Schritt wäre, die Verantwortlichen für die ganze Misere abzuwählen, um die Möglichkeit eines Neuanfangs zu erhalten.
    Doch solange „Brot und Spiele" sowie ausschließlich „Knödelgründe" den Vorrang haben, besteht wenig Aussicht auf eine Änderung der Lage.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #7
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    841


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland auf dem Weg in den Bürgerkrieg?

    >Ich weiß von Bekannten aus noch weiter zurückliegender Zeit, wie die Polizei auf Bedrohungen reagierte, nämlich gar nicht. „Kommen Sie wieder, wenn etwas passiert ist

    das kann ich bestätigen.
    Hatte das Problem mit gewalttätigem autochtonen Deutschem der in psychiatrischer Zwangsbehandlung - leider ambulant war.

    Hatte Nachbarin mit Kind die Treppe runtergestoßen - Kind im Krankenhaus.
    Ich habs gesehen und war Zeuge- danach bekam ich dann auch Drohungen...

    Der Typ war in psychiatrischer Ambulanz zwangsweise weil er schon mehre Kärperverletzunen hatte und dann auf Kinder mit laufender Motorsäge losging (gottseidank keins verletzt).

    Was haben mir die Beamten gesagt: der Typ ist bekannt, ist in psychiatr. Beandlung, der jetzige Fall (Körperverletzung von Kind und Mutter ist bekannt), meine Anzeige Bedrohung (konnte ich beweisen da ich Diktiergerät laufen hatte) ist aufgenommen, aber wir können nix machen...

    Ich fragte dann was mir bleibt da ich Angst habe - habe gefragt wie es mit Selbstverteiigun aussihet - hatte damals legal eine Pistole gekauft (Gasrevolver).
    Mir wurde geraten, mich so zu wehren daß ich den Angreifer ausschalten kann um zu flüchten.
    Keinesfalls halbherzig wehren da der Typ wie gesagt schon bekannt war und die Beamten meinten, der bringt mich um wenn ich mich nicht ernsthaft wehre- und da er schon bekannt ist wegen psychischer Probleme bekommt der eh kaum eine Strafe wenn er mich umbringt...

    Ich bin froh daß ich nie mich ernsthaft wehren mußte - bin schnell ausgezogen da der Typ ja im Haus wohnte...
    Heute hätte ich wohl nicht so spezielle Tipps bekommen wie vor über 20 Jahren...

    Nein, die Polizisten haben sich damals nicht strafbar gemacht: sie haben mich nur ausführlich über die Notwehr in Kenntnis gesetzt - nicht daß das jmd falsch versteht...

  8. #8
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    1.857


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland auf dem Weg in den Bürgerkrieg?

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    >Ich weiß von Bekannten aus noch weiter zurückliegender Zeit, wie die Polizei auf Bedrohungen reagierte, nämlich gar nicht. „Kommen Sie wieder, wenn etwas passiert ist

    das kann ich bestätigen.
    Hatte das Problem mit gewalttätigem autochtonen Deutschem der in psychiatrischer Zwangsbehandlung - leider ambulant war.

    Hatte Nachbarin mit Kind die Treppe runtergestoßen - Kind im Krankenhaus.
    Ich habs gesehen und war Zeuge- danach bekam ich dann auch Drohungen...

    Der Typ war in psychiatrischer Ambulanz zwangsweise weil er schon mehre Kärperverletzunen hatte und dann auf Kinder mit laufender Motorsäge losging (gottseidank keins verletzt).

    Was haben mir die Beamten gesagt: der Typ ist bekannt, ist in psychiatr. Beandlung, der jetzige Fall (Körperverletzung von Kind und Mutter ist bekannt), meine Anzeige Bedrohung (konnte ich beweisen da ich Diktiergerät laufen hatte) ist aufgenommen, aber wir können nix machen...

    Ich fragte dann was mir bleibt da ich Angst habe - habe gefragt wie es mit Selbstverteiigun aussihet - hatte damals legal eine Pistole gekauft (Gasrevolver).
    Mir wurde geraten, mich so zu wehren daß ich den Angreifer ausschalten kann um zu flüchten.
    Keinesfalls halbherzig wehren da der Typ wie gesagt schon bekannt war und die Beamten meinten, der bringt mich um wenn ich mich nicht ernsthaft wehre- und da er schon bekannt ist wegen psychischer Probleme bekommt der eh kaum eine Strafe wenn er mich umbringt...

    Ich bin froh daß ich nie mich ernsthaft wehren mußte - bin schnell ausgezogen da der Typ ja im Haus wohnte...
    Heute hätte ich wohl nicht so spezielle Tipps bekommen wie vor über 20 Jahren...

    Nein, die Polizisten haben sich damals nicht strafbar gemacht: sie haben mich nur ausführlich über die Notwehr in Kenntnis gesetzt - nicht daß das jmd falsch versteht...
    Ich bin ausgebildeter Einzelkämpfer und Scharfschütze, sowie in div. Lehrgängen gedrillt worden bis zum umfalllen.Ende 80er und Anfang 90er war die Ausbildung durchaus passabel.Im Kriegsfall kann ich einen gegnerischen Soldaten ohne Messer ohne grosse Mühe töten....vorausgesetzt er wehrt sich nicht !!! Denn das ist der Haken an der Sache.Viele Leute unterschätzen die Wehrhaftigkeit eines Gegners der auch ansonsten eher skrupellos und gewaltätig ist.Das ist Strassenkampf mit allen Mitteln und klare Treffer sind nicht einfach und somit ist ein schnelles Ausschalten eher unwahrscheinlich.Erschwerdend kommt noch hinzu, das ein durchschnittlicher Mitteleuropäer ( also ich, trotz umfassender Ausbildung, auch ) viel zu grosse Hemmungen hat einen Menschen schwer zu verletzen.Alles andere ist aber Blödsinn und gefährlich !!! Erschießen eins Gegners wäre am machbarsten,aber das ist ohne Waffen halt nicht möglich.Ein Gasrevolver bringt da gar nix, es sei denn die Waffe wird aus allernächster Nähe in die Augen oder Mund abgefeuert und das ist aus oben genannten Gründen sehr schwer !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. EU-Militär probt für Bürgerkrieg in Deutschland
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2016, 07:41
  2. Eurabia:Deutschland-Endstation Bürgerkrieg ?
    Von Dolomitengeist im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2015, 13:37
  3. Deutschland probt den Bürgerkrieg
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.01.2015, 10:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO