Bundesinnenministerium verteidigt Ablehnung getaufter Asylbewerber
FinanzNachrichten.de
Das Bundesinnenministerium hat die Asylpraxis des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) bei Flüchtlingen, die vom Islam zum Christentum übergetreten sind, verteidigt. "Allein der Glaubensübertritt führt in der Regel nicht zu einer begründeten ...




Weiterlesen...