Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    19.383


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Ficki-Ficki-Syrer will Friseur werden und lt seiner Freude freien Lauf

    Der 11-jhrige Junge ist von der Lebensfreude des Ficki-Ficki-Syrers noch so beindruckt, dass ihm bei seiner Zeugenaussage im Gerichtssaal die Trnen ber die Wangen kullern.

    So ein deutsches Weichei!

    Der Ficki-Ficki-Syrer steht zu seiner Schuld. Er wollte zwar in den Hintern ficken, aber nur seinen syrischen Kumpel.


    Und die freie Presse verharmlost das Ficki-Ficki-Ansinnen durch die Wortschpfung "Sex-Spruch".


    Mann steht nach Sex-Spruch vor Gericht

    Ein junger Flchtling soll in Lauter-Bernsbach ein Mdchen unsittlich angesprochen haben. Jetzt wurde er verurteilt.

    Lauter-Bernsbach/Aue. Der kleine Junge (11) steht vor dem Richtertisch und weint. Eine Trne nach der nchsten kullert ber seine Wagen. Da sagt der Richter: "So, jetzt wisch dir mal die Trnen ab. Als Mann heulen, das geht gar nicht."


    Der Junge soll berichten, was genau am Nachmittag des 5.August 2016 auf einem Sportplatz in Lauter-Bernsbach passiert ist. Doch die Details sind ihm entschwunden. "Ich wei, wir hatten Angst", erzhlt er mit zittriger Stimme. "Wir dachten, sie schlagen uns."



    Gemeinsam mit seiner lteren Schwester war er auf dem Sportplatz von zwei jungen Flchtlingen angesprochen worden. Einer der beiden soll seiner Schwester dabei die Worte "Ich will dich in den Arsch ficken" zugerufen haben. Weil das Mdchen zum Tatzeitpunkt erst elf Jahre alt war, ist das strafbar als sexueller Missbrauch von Kindern. Konkret wirft die Staatsanwaltschaft dem Flchtling "pornografische Rede" vor; jetzt musste er sich vor dem Amtsgericht Aue verantworten.
    Der Hhepunkt der Geschichte:



    Der gebrtige Syrer - 18, ledig, will Friseur werden - bestritt nicht, die Worte verwendet zu haben. Anders als die Anklage behauptete, habe er diese jedoch an seinen Kumpel gerichtet. "Wir haben zusammen Fuball gespielt und ich habe es aus Spa gesagt", erklrte er. Es sei ein Ausdruck der Freude gewesen, nachdem er ein Tor schoss. "Das Mdchen sa am Spielfeld, hat das gehrt und auf sich bezogen."

    Der Kumpel hat es verstanden.

    Auf die Erklrung reagierte der Staatsanwalt verdutzt: "Das ist doch kein Ausdruck der Freude. Das sagt man, wenn man jemanden rgern will." Der Angeklagte erwiderte: "Nein, ich wollte niemanden rgern. Mein Kumpel hat es verstanden." Seine Erinnerungen an den Vorfall blieben vor Gericht jedoch unbesttigt, denn an den Namen seines Freundes konnte sich der Angeklagte nicht mehr erinnern. Er habe ihn nur kurze Zeit gekannt, sagte er.
    Der Kumpel hatte verstanden, nur das Mdchen nicht.


    Das Mdchen, das den Spruch im August zu hren bekam, schilderte den Vorfall anders. "Er hat es gesagt, als wir gehen wollten", erklrte sie. Der Angeklagte habe sie direkt angesprochen und angeschaut. Danach sei sie gemeinsam mit ihren Bruder weggerannt.

    Ihren Eltern berichtete sie zunchst nicht von dem Spruch. Erst als ihr kleiner Bruder Tage spter die Sache ansprach, packte sie aus: "Ich habe mich nicht getraut. Ich habe mich geschmt." Noch Wochen nach dem Vorfall sei sie nicht aus dem Haus gegangen. "Ich hatte Bedenken, dass ich ihn wieder treffe."

    Der Richter irrt an dieser Stelle. Ficki-Ficki "Ich will dich in den Arsch ficken" lernt man nicht im Deutschunterricht.

    Fr das Vergehen des Flchtlingsjungen fand der Richter zum Prozessende klare Worte: "Sie haben im Deutschunterricht einige Wrter gelernt, die Sie besser nicht kennengelernt htten."

    Kurz zuvor hatte er den Angeklagten wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern zu 40Arbeitsstunden verurteilt. "Sie waren da, Sie haben die Worte in den Mund genommen und Sie knnen nicht ausschlieen, dass Sie sie in Richtung der Kinder gesagt haben." Das reiche fr einen Schuldspruch.

    Glck fr den Angeklagten: Weil er nach Jugendstrafrecht verurteilt wurde, entging er einer Freiheitsstrafe von mindestens drei Monaten. Der Staatsanwalt riet dem Angeklagten zum Abschluss: "Arbeiten Sie an sich, dass Sie ihre Zunge im Zaum halten." Das Urteil ist bereits rechtskrftig.

    l
    https://www.freiepresse.de/LOKALES/E...kel9967670.php
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    18.04.2016
    Beitrge
    167


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Ficki-Ficki-Syrer will Friseur werden und lt seiner Freude freien Lauf

    Gr Gott,
    leider hie der Richter weder Smith noch Wesson.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    9.131
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Ficki-Ficki-Syrer will Friseur werden und lt seiner Freude freien Lauf

    Zitat von Turmfalke:
    Weil er nach Jugendstrafrecht verurteilt wurde, entging er einer Freiheitsstrafe von mindestens drei Monaten. Der Staatsanwalt riet dem Angeklagten zum Abschluss: "Arbeiten Sie an sich, dass Sie ihre Zunge im Zaum halten." Das Urteil ist bereits rechtskrftig.
    Ob der Staatsanwalt das auch gesagt htte, wenn es um die mutmaliche Volksverhetzung" eines lteren Einheimischen gegangen wre? Justitia ist bekanntlich auf einem Auge blind. Dem Vernehmen nach ist es das linke.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Ficki Ficki beim Karneval der Kulturen
    Von Quotenqueen im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.05.2016, 15:44
  2. FICKI FICKI Unsere Kinder sind in Gefahr
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.02.2016, 16:49
  3. Ramadan-Massenschlgerei und Ficki-Ficki
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.06.2015, 07:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO