Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    19.378


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Langsam wird es eng im Mittelmeer

    Mittlerweile ist der Kutter ja bereits erfolgreich im Einsatz:

    Regensburger will Flüchtlinge mit eigenem Kutter aus Meer retten

    Mehr als 3700 Menschen sind im Vorjahr auf der Flucht im Mittelmeer ertrunken. Als dann noch die italienische Marine ihre Operation "Mare Nostrum" zur Flüchtlingsrettung einstellte, platzte dem Regensburger Michael Buschheuer der Kragen. Für ihn war klar: "Viele haben es emotionslos hingenommen, dass Menschen ertrinken und Deutschland diskutiert nur noch über die Verteilung der Flüchtlinge. Das geht nicht." Er gründete vor fünf Monaten die Initiative "Sea Eye" und kaufte einen Kutter. Am 20. Februar soll der 24 Meter lange Hochseefischkutter von Rostock aus in See stechen. Ziel: die Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer.


    Der 39-Jährige ist ein leidenschaftlicher Segler und war mit seiner Familie schon oft im Urlaub im Mittelmeer unterwegs. "Wir haben in der Sonne gebadet, unsere Füße im Meer gekühlt und etwas südlich von uns ertrinken Menschen." Dann habe er sich gefragt, ob er diese Situation noch aushält. "Die Antwort lautete: Nein. Und dann kam mir der Gedanke, im Mittelmeer zu kreuzen und mich selbst um die Rettung von Flüchtlingen zu kümmern."


    Buschheuer ist kein Romantiker oder Träumer. Er führt in Regensburg eine Firma für Korrosionsschutz mit 30 Mitarbeitern. Mit der Effizienz eines Unternehmers koordiniert er auch sein Hilfsprojekt. Nach dem Kauf des Kutters wird das Schiff derzeit in einer Rostocker Werft see- und rettungstauglich gemacht. Der 74 Kubikmeter große Laderaum wird mit Rettungsinseln für 400 Menschen und rund 700 Schwimmwesten sowie mit Wasser und Nahrung gefüllt. Die für Fischkutter typischen Winden werden abgebaut, ein Rettungsboot mit Außenbordmotor sowie eine Satellitenstation an Bord gebracht.
    http://www.pnp.de/nachrichten/bayern...er-retten.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    31.806


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Langsam wird es eng im Mittelmeer

    Buschheuer ist kein Romantiker oder Träumer. Er führt in Regensburg eine Firma für Korrosionsschutz mit 30 Mitarbeitern. Mit der Effizienz eines Unternehmers koordiniert er auch sein Hilfsprojekt.
    Dann soll der Depp in Afrika investieren, anstatt hier unter die Schleuser zu gehen. Solche Arschlöcher merken nicht einmal was für Idioten sie sind.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    9.128
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Langsam wird es eng im Mittelmeer

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Dann soll der Depp in Afrika investieren, anstatt hier unter die Schleuser zu gehen. Solche Arschlöcher merken nicht einmal was für Idioten sie sind.
    Dem Idioten ist es gleich, was man von ihm denkt, wenn es sich nur auszahlt.
    Fragt man ihn nach seinen Gründen, wird er sicher etwas von Menschlichkeit, Moral und Verantwortungsgefühl faseln; gemeint sind allerdings Reputation und Profit.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    31.806


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Langsam wird es eng im Mittelmeer

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Dem Idioten ist es gleich, was man von ihm denkt, wenn es sich nur auszahlt.
    Fragt man ihn nach seinen Gründen, wird er sicher etwas von Menschlichkeit, Moral und Verantwortungsgefühl faseln; gemeint sind allerdings Reputation und Profit.
    Es sollte mich nicht wundern, wenn er seinen Leuten lediglich den Mindstlohn zahlt.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Er sucht noch Mitarbeiter. Allerdings findet er die nicht in Afrika

    https://buschheuergmbh.de/karriere/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.11.2015, 21:41
  2. Kybeline´s Blog Die Taz wird langsam neidisch auf die Junge Freiheit
    Von open-speech im Forum Agitprop - die politisch Korrekten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2014, 21:09
  3. Landtagswahl: Im Wahlkreis 103 wird langsam gezählt - Derwesten.de
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 19:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO