Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    19.378


    Did you find this post helpful? Yes | No

    FR: Terror - Ein Risiko, das bleibt

    Ein Risiko, das bleibt

    Die terroristischen Anschläge in Deutschland kommen von anderer Seite, als die Sicherheitsbehörden 2012 vermutet haben. Das Hamburger Attentat gibt Kritikern der Flüchtlingspolitik Nahrung. Ein Kommentar.

    Die übergroße Mehrheit der Flüchtlinge ist friedliebend. Foto: dpa
    Jahrelang fürchteten die Sicherheitsbehörden vor allem eines: dass die mittlerweile 930 Frauen und Männer, die seit 2012 aus Deutschland nach Syrien und in den Irak ausreisten, zurückkehren und Anschläge begehen. Diese Furcht hat sich nicht bestätigt. Zu Terroristen wurden Migranten, die schon länger hier lebten oder als Flüchtlinge kamen.


    Letzteres gilt auch für den Hamburger Fall. Es wird noch problematischer dadurch, dass die Taten nicht komplexer, sondern immer einfacher werden. Gegen den Angriff mit einem Messer ist kein Kraut gewachsen.


    Ob den Sicherheitsbehörden ein Versäumnis angelastet werden kann oder nicht – der Fall Ahmad A. gibt Kritikern einer offenen Flüchtlingspolitik Nahrung. Es handelt sich nicht um einen notleidenden Syrer, sondern um einen Palästinenser aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Und auch wenn die übergroße Mehrheit der Flüchtlinge friedliebend ist, kann es noch einige andere seiner Sorte geben. Man kann sie nicht alle abschieben, jedenfalls nicht gleich. Es bleibt ein Risiko, mit dem Deutschland leben muss.
    http://www.fr.de/politik/meinung/kom...eibt-a-1323262

    Und was will uns dieser Artikel sagen?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    9.128
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: FR: Terror - Ein Risiko, das bleibt

    Die übergroße Mehrheit der Flüchtlinge ist friedliebend.
    Eigentlich reicht die Mehrheit schon. Was ist dann eine große Mehrheit? Erst recht unbegreiflich ist eine übergroße Mehrheit. Der Drang zum Bombastischen läßt eher das Gegenteil vermuten.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    31.806


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: FR: Terror - Ein Risiko, das bleibt

    Die übergroße Mehrheit der Flüchtlinge ist friedliebend.
    Sehe ich nicht so. Die meisten sind nicht aktiv aber sie hegen große Sympathien für die Islam-Terroristen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2017, 20:54
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2014, 08:40
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 12:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 07:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO