Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    19.383


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Hfe-Tour speziell fr Flchtlinge

    Hfe-Tour speziell fr Flchtlinge

    Integrationsbeauftragte und Landwirtschaftskammer arbeiten zusammen. Es handelt sich um eine ganztgige Tour.
    Dtlingen/Wildeshausen Es geht um die Arbeits- und Ausbildungsmglichkeiten in der Landwirtschaft und die grnen Berufe. Mit einem Bus werden fnf landwirtschaftliche Betriebe in der Gemeinde Dtlingen besucht und besichtigt. Das Besondere an dieser Hfe-Tour am 31. Juli: Die Teilnehmer an dieser Rundfahrt sind Menschen mit Fluchthintergrund aus der Gemeinde Dtlingen und der Stadt Wildeshausen. Sie interessieren sich fr Berufe in der Landwirtschaft. Die Tour wird veranstaltet von der Integrationsbeauftragten im Landkreis Oldenburg, Ute Frankenfeld, und der Willkommenslotsin der Landwirtschaftskammer, Lydia Vaske.


    Die Hfe-Tour soll ein Beitrag sein, Integration zu leben, und einheimische Arbeitgeber und Menschen, die aus ihrer Heimat geflchtet sind, zusammenzubringen. Der Veranstaltung am Montag kommt Pilotcharakter im Landkreis Oldenburg zu. Daher sind auch die Flchtlingssozialarbeit der Diakonie Delmenhorst/Oldenburg-Land und der Ehrenamtsverbund Willkommen in Wildeshausen mit von der Partie, ebenso die Gemeinde Dtlingen. Auch der Kreislandfrauenverband Oldenburg, Ausbildungsberater der Landwirtschaftskammer, das Jobcenter Landkreises Oldenburg und die Agentur fr Arbeit sind vertreten. Zwei Sprachmittler fr Farsi und Arabisch machen das Begleiterteam perfekt.


    Rund sechs Stunden sind fr die Tour veranschlagt. Auf der Reiseplanung stehen der landwirtschaftliche Betrieb Oltmann in Dtlingen, Staudengrtnerei Schachtschneider in Neerstedt, Betrieb Stuhr in Rhade, Lohnunternehmen Kuhlmann in Neerstedt sowie abschlieend der Hof von Uwe Abel in Grad mit Caf.


    Die Teilnehmenden haben die Mglichkeit, sich direkt vor Ort ber die verschiedenen Arbeitsbereiche in der Landwirtschaft zu informieren, heit es.
    https://www.nwzonline.de/oldenburg-k...039190419.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    9.131
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hfe-Tour speziell fr Flchtlinge

    Das ist gut so. Dann wissen die Betreffenden endlich, wo etwas zu holen ist, und man erspart ihnen die Frustration unergiebiger Einbrche.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    19.383


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hfe-Tour speziell fr Flchtlinge

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Das ist gut so. Dann wissen die Betreffenden endlich, wo etwas zu holen ist, und man erspart ihnen die Frustration unergiebiger Einbrche.
    Ich finde es auch gut, wie sich die Bundesanstalt fr Arbeit und das Landwirtschaftsministerium und die Arbeitgeber um eventuell zuknftige Arbeitnehmer interessieren und wie sie sich engagieren. Das tun sie sonst nie.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    31.806


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hfe-Tour speziell fr Flchtlinge

    Arbeit in der Landwirtschaft? Kein sogenannter Flchtling drfte lnger als eine Woche durchhalten. Das einzige, was die an der Landwirtschaft interessiert, sind die Ziegen und Schafe.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hfe-Tour speziell fr Flchtlinge

    Werden noch Schweinehirten gesucht?
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man ber Religionen sagte, Opium frs Volk.


  6. #6


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hfe-Tour speziell fr Flchtlinge

    Oder Arbeiten im Forstbetrieb:



    KIRRUNG FR SCHWARZWILD
    1
    |
    srva 2004
    KIRRUNG FR SCHWARZWILD
    DEFINITION
    Unter Kirrung versteht man einen genau festgelegten Ort, wo Nahrung in kleinen Mengen aus-
    gelegt wird, um die Wildschweine anzulocken und zu bejagen.
    ZIELE
    Das Ziel einer Kirrung besteht darin, den Abschuss von Wildschweinen zu ermglichen oder zu
    vereinfachen und damit die Schden an landwirtschaftlichen Kulturen zu verringern. Der Zweck
    der Kirrung besteht hingegen weder in einer Ftterung der Tiere noch darin, sie vom Eindringen
    in die Landwirtschaftszone abzuhalten.

    http://wildschwein-sanglier.ch/pdf/kirrung_d.pdf
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man ber Religionen sagte, Opium frs Volk.


  7. #7
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    19.383


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hfe-Tour speziell fr Flchtlinge

    Unter dem Stichwort "Saisonkrfte"....

    Saisonkrfte
    Flchtlinge nutzen Infotour ber Hfe


    Flchtlinge haben sich gestern sich ber „Grne Berufe“ informiert. Fr Betriebsleiter ist Zuverlssigkeit ein wichtiges Einstellungskriterium.
    Warum erwhnt wird, dass Zuverlssigkeit ein wichtiges Einstellungskriterium ist, erschliet sich mir nicht. Und dann schon gar nicht in diesem Zusammenhang.

    Um sich ber die Arbeits- und Ausbildungsmglichkeiten in Gartenbau, Land- und Hauswirtschaft zu informieren, fhrten gestern 30 Geflchtete eine Hfetour im Oldenburger Land durch. Die aus Sudan, Iran, Irak, Syrien und Afghanistan stammenden Mnner und Frauen besichtigten auf ihrer Bereisung zwei landwirtschaftliche Betriebe, eine Grtnerei, ein Lohnunternehmen und ein Hofcaf.

    Bei seiner Begrung hob Kreislandwirt Jrgen Seeger die Bedeutung von Arbeit als Aspekt einer gelingenden Integration hervor. Im besten Fall knne daraus eine Win-win-Situation fr die geflchteten Menschen und die Betriebe werden. „Die einen werden in die Lage versetzt, eine eigene Existenz aufzubauen, die anderen bekommen gute Arbeitskrfte auf einem nahezu leergefegten Arbeitsmarkt“, sagte Seeger.
    Die Win-Win-Situation fr Landwirte und (berwiegend mnnliche) Flchtlinge aus den fremden, bildungsnahen Kulturnationen kann etwas nher erlutert werden. Sofern die Bildungsbrger aus dem Oriente eine Ausbildung auf einem Hof machen, sind sie fr den Landwirt quasi umsonst, weil fast der ganze Lohn und noch zustzliche Kosten von der Versicherungsanstalt fr die Arbeitnehmer, die Arbeitslosigkeit im Falle einer zuvor ausgebten, jahrelangen Beschftigung, absichert, bernommen wird, der Bundesanstalt fr Arbeit.
    Fr die Kulturbrger aus dem Orient bedeutet eine Ausbildung ein garantiertes Bleiberecht, das in ein unbegrenztes Aufenthaltsrecht mndet. Der Asylantrag wird damit hinfllig. Das geht so: Whrend ihrer dreijhrigen Ausbildung haben die Orientalen volles Bleiberecht. Nach der Ausbildung wird ihnen ein weiteres halbes Jahr Aufenthaltsrecht zur Suche nach einer Arbeitsstelle gewhrt. Diese Arbeitsstelle mu nicht in ihrem erlernten Beruf sein und sie mu auch nicht die Lebenshaltungskosten decken, kann also durchaus ein Minijob sein, der dann vom gemeinen Steuerzahler aufgestockt wird. An dieses halbe Jahr schlieen sich weitere 1 1/2 Jahre an, in denen die Orientalen ein Aufenthaltsrecht fr ihre Berufsttigkeit gewhrt wird. Und dann sind, sofern alles planmig luft, die Hrden hngen ja nicht allzu hoch, die 5 Jahre um, nach denen ein Auslnder in Deutschland ein verbrieftes und einklagbares Recht auf einen unbefristeten Aufenthalt in Deutschland hat.

    Wenn das keine Win-Win-Situation ist!

    Nun aber begeht die Zeitung einen folgenschweren Fehler. Sie schreibt in einer Zwischenberschrift von den guten Erfahrungen mit Flchtlingen, die die Landwirte in der Vergangenheit schon gehabt htten.

    Absicht oder Schluderei? Ich vermute Absicht, um so Begriffe und Bilder fest in den Kpfen der Brger zu verankern. Feine Manipulation. Die guten Erfahrungen, die die Landwirte machten, beziehen sich auf Saisonarbeiter aus Polen oder osteuropischen Lndern, die bei der Ernte halfen. Die kamen aber nicht als Flchtlinge.

    Gute Erfahrungen mit Flchtlingen

    Wegen der guten Erfahrungen mit Mitarbeitern anderer Nationalitten ist Gerold Stuhr auch offen fr geflchtete Menschen. Der Landwirt aus dem Dtlinger Ortsteil Rhade zeigte der Reisegruppe bereitwillig seinen Betrieb mit Milchvieh, Ackerbau und Biogas. Grundvoraussetzung fr eine Einstellung von Mitarbeitern ist fr ihn die Zuverlssigkeit.

    „Die fachlichen Dinge und auch die Sprache kann man lernen“, sagte der Landwirt und ergnzte: „Das gilt ganz besonders, wenn man jung ist.“ Auch Stuhr wei um den Fachkrftemangel in der grnen Branche und ist deshalb an allem interessiert, was ihm auch knftig gute Mitarbeiter sichert.
    Und nun wird die gesamte Prominenz aufgelistet, die die Hfe-Tour finanzierte, organisierte und begleitete. Ein teurer Spa. Der organisierte Bus ist dann noch der billigste Teil der Unternehmung:

    Bereits dritte Hfetour

    Organisiert wurde die ganztgige Veranstaltung von Lydia Vaske, Willkommenslotsin der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, und Ute Frankenfeld, Integrationsbeauftragte des Landkreises Oldenburg.

    Untersttzt wurde die Hfetour von der Diakonie Delmenhorst Oldenburg Land, dem Ehrenamtsverbund „Willkommen in Wildeshausen“ und der Gemeinde Dtlingen. Auch die Agentur fr Arbeit sowie das Jobcenter waren mit dabei. Nach hnlichen Hfetouren im Landkreis Osnabrck und Raum Hannover war es die dritte Veranstaltung dieser Art.
    https://www.agrarheute.com/dlz/news/...ur-ueber-hoefe
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Sexshop speziell fr muslimische Paare - ShortNews.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.06.2013, 18:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 13:30
  3. Al Kaida droht Europa, speziell England
    Von Q im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 14:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO