Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    18.593


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Fahrschule sucht noch immer arabisch sprechenden Fahrlehrer

    Die Frage, woher die Syrer das Geld für einen Führerschein haben, stellt sich an dieser Stelle:

    Fahrschule sucht noch immer arabisch sprechenden Fahrlehrer

    Eine Handvoll Bewerber sprach in Freiberg vor - Meist scheiterte die Anstellung aber am Nachweis der beruflichen Qualifikation

    Freiberg. Bisher ohne Erfolg: Der Freiberger Wolfram Rohr ist noch immer auf der Suche nach einem arabisch sprechenden Mitarbeiter. "Zwar hat eine Handvoll interessierter Bewerber vorgesprochen. Aber die meisten wussten nicht, dass man eine spezielle Ausbildung absolvieren muss", sagt der Chef der ABC-Fahrschule in der Bahnhofstraße auf Anfrage.


    Einer der Anwärter wolle in Freiberg im Herbst ein Studium beginnen und sich als Fahrlehrer etwas hinzuverdienen. "Doch er kann nicht wegen der Fahrlehrer-Ausbildung ein Dreivierteljahr dem Studium fernbleiben", nennt Rohr ein Beispiel. Bei anderen Bewerbern wiederum scheitere es am Nachweis ihrer beruflichen Qualifikation - die Voraussetzung für eine Fahrlehrerausbildung. "Auf der Flucht konnten sie oft keine Papiere mitnehmen", so Rohr.


    Nichtsdestotrotz habe er die Hoffnung auf einen geeigneten neuen Kollegen nicht aufgegeben. Grund für seine Suche: In der ABC-Fahrschule sprechen häufig Syrer vor, die gern die Fahrerlaubnis erwerben wollen. Selbst, wenn sie einen Führerschein aus ihrem Heimatland haben, müssen die Flüchtlinge erst eine theoretische und praktische Prüfung ablegen, bevor sie in der Bundesrepublik Auto fahren dürfen. Laut Rohr haben sie für den Theorieteil meist Lehrbücher in Arabisch mit. "Doch bei der Praxisausbildung ist es schwieriger - da verständigen wir uns mit Händen und Füßen. Oder sie bringen einen Landsmann mit, der besser Deutsch kann", sagt er. Aber ein Fahrlehrer, der arabisch kann, sei natürlich 'besser.


    Rohrs Ansinnen hatte für kontroverse Diskussionen gesorgt. Zahlreiche Leserbriefe gingen bei der "Freien Presse" ein, zudem gab es hitzige Debatten im sozialen Netzwerk Facebook. Werner Helfen, Kreisvorsitzender des Landesverbandes Sächsischer Fahrlehrer, sagte: "Ich würde es für günstiger halten, wenn das Vokabular für die Fahrschule im Deutschkurs behandelt wird."
    https://www.freiepresse.de/LOKALES/M...kel9960684.php

    Siehe auch "Kostenloser Führerschein für Flüchtlinge":
    https://open-speech.com/threads/7016...f%FChrerschein
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    30.967


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Fahrschule sucht noch immer arabisch sprechenden Fahrlehrer

    "Auf der Flucht konnten sie oft keine Papiere mitnehmen"
    Es ist doch wohl eher so, dass es gar keine Papiere gibt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.08.2013, 22:00
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 14:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO