Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    18.593


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Weitere Millionen fr die Integration auch fr Flchtlinge ohne Bleibeperspektive

    STADT SETZT PROJEKTE UND MANAHMEN FR GEFLCHTETE FORT OBWOHL DIE MEISTEN ASYLBEWERBER OFFIZIELL GERINGE BLEIBECHANCEN HABEN
    Weitere Millionen fr die Integration

    Die Stadt will ihre Integrationsmanahmen fr Flchtlinge fortsetzen so hat es der Sozialausschuss nun vorentschieden.


    Mehrere Projekte sollen um weitere drei Jahre verlngert werden, was die Stadt bis einschlielich 2020 insgesamt rund fnf Millionen Euro kosten wird.


    In Mnchens Unterknften lebten Ende Dezember rund 8470 Geflchtete. Davon sind 72 Prozent im schulpflichtigen oder erwerbsfhigen Alter. Hinzu kommen rund 2200 unbegleitete Minderjhrige und junge Erwachsene, die vom Jugendamt betreut werden.




    Wer aus den Top 5-Herkunftslndern mit sehr hoher Bleibeperspektive kommt Syrien, Irak, Iran, Eritrea und Somalia , hat Zugang zu allen Leistungen des Bundes wie Integrationskursen und Qualifizierungsmanahmen. Rund 65 Prozent der in Mnchen lebenden Asylbewerber stammen jedoch aus anderen Lndern: vor allem Afghanistan (etwa 2200) und Nigeria (etwa 1400). Sie erhalten keine oder sehr eingeschrnkte staatliche Frderungen. Welche Nationalitten zugewiesen werden, ist abhngig von staatlichen Verteilschlsseln. Position der Stadt sei jedoch, Geflchtete schnell und nachhaltig in die Gesellschaft zu integrieren, schreibt Sozialreferentin Dorothee Schiwy (SPD) im Beschluss weil die meisten trotz schnellerer Asylverfahren und konsequenterer Abschiebungspraxis mehrere Jahre hier verbrchten. 2016 weise der Bund eine Gesamtschutzquote von 62,4 Prozent aus demnach blieben die meisten Geflchteten offensichtlich auf Dauer hier. Die wertvolle Zeit bis zum endgltigen Asyl-Entscheid solle nicht mit Abwarten vergeudet werden.


    Darum will die Stadt ihre selbst finanzierte Deutschfrderung, die Berufsintegrationsklassen und schulanaloge Angebote weiterfhren etwa das Projekt FlB&S. Dieses bereitet geflchtete Jugendliche, die keine Regelschule besuchen knnen, auf eine Ausbildung vor. Zudem wird das Projekt Mona Lea entfristet: Hier erhalten sozial benachteiligte Migrantinnen Qualifizierungen und Deutschunterricht, um ihnen zu helfen, eine Beschftigung aufzunehmen. Mona Lea bietet zudem eine Kinderbetreuung an, um auch Mtter anzusprechen. Laut Schiwy schaffen 70 von 100 Frauen den Sprung in Ausbildung und Arbeit.
    Weiter finanziert werden unter anderem auch die Projekte SchlaUzubi und Schule fr alle sowie die Einrichtungen In Via und Refugio.
    https://www.ovb-online.de/bayern/wei...n-8511362.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    30.968


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Weitere Millionen fr die Integration auch fr Flchtlinge ohne Bleibeperspektive

    Sie drfen nicht bleiben und gehen trotzdem nicht. Das ist doch die Realitt in unserem Land.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    8.479
    Blog-Eintrge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Weitere Millionen fr die Integration auch fr Flchtlinge ohne Bleibeperspektive

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Sie drfen nicht bleiben und gehen trotzdem nicht. Das ist doch die Realitt in unserem Land.
    Man mu nur dreist sein und einfach bleiben - wenn man kein Einheimischer ist. Andernfalls besinnt man sich umgehend auf die hier gltigen Gesetze, die dann ausgiebig angewendet werden.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2017, 10:43
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2017, 17:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2015, 13:11
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2015, 16:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO