Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.436


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Randale und sexuelle Übergriffe in Schorndorf - 1000 Migranten versammeln sich

    Der SWR berichtet

    Volksfest Schorndorf Krawall und sexuelle Übergriffe

    Auf einem Volksfest in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) hat es am Wochenende Krawalle und sexuelle Übergriffe gegeben. Auch für die Polizei wurde es gefährlich.




    Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, soll am Samstag eine 17-Jährige von drei Asylbewerbern festgehalten und am Po begrapscht worden sein. Bereits am Freitagabend wurden den Beamten drei Fälle sexueller Belästigung gemeldet. In einem Fall wurde ein verdächtiger Iraker ermittelt. Während des Festes wurden den Angaben zufolge zudem mehrere Körperverletzungen angezeigt.


    Randale im Schlosspark

    In der Nacht zum Sonntag versammelten sich laut Polizei zwischen 20 Uhr am Abend und 3 Uhr in der Nacht bis zu 1.000 junge Leute im Schlosspark der Stadt und randalierten. "Bei einem großen Teil handelte es sich wohl um Personen mit Migrationshintergrund", heißt es in der Mitteilung. Als die Polizei einschritt, wurden die Beamten mit Flaschen beworfen.


    Als ein Tatverdächtiger wegen gefährlicher Körperverletzung festgenommen wurde und sich der Festnahme widersetzte, solidarisierten sich zahlreiche Personen mit ihm. Laut Polizeimeldung musste eine Vielzahl von Beamten mit Schutzausstattung die Festnahme abschirmen, um einen Angriff zu verhindern. Als sich die Einsatzkräfte zurückzogen, wurden sie erneut mit Flaschen beworfen.



    Im Verlaufe der Nacht sollen mehrere Gruppen mit etwa 30 bis 50 Personen durch die Innenstadt die Innenstadt gezogen sein. Laut Zeugenaussagen seien einzelne Personen mit Messern bewaffnet gewesen. Im Bereich des Alten Friedhofs wurde vermutlich mit einer Schreckschusswaffe in die Luft geschossen. Als die Einsatzkräfte vor Ort ankamen, war jedoch niemand mehr da. Die Polizei sucht nun Zeugen der Vorfälle, die Hinweise auf die Täter geben können.


    Sicherheitsmaßnamen für die nächsten Nächte

    Die Polizei hatte in der Nacht zusätzliche Einsatzkräfte aus umliegenden Landkreisen angefordert, um in den nächsten Nächten des Volksfestes besser vorbereitet zu sein. Außerdem soll der Schlosspark angeleuchtet werden.
    https://www.swr.de/swraktuell/bw/ueb...5q0/index.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.307
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Randale und sexuelle Übergriffe in Schorndorf - 1000 Migranten versammeln sich

    Das hat aber natürlich nichts damit zu tun, daß Frau Merkel den Mob ins Land gebeten hat.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.307
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Randale und sexuelle Übergriffe in Schorndorf - 1000 Migranten versammeln sich

    Zitat Zitat von Eddie J. Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du denn dadrauf?

    Bei dieser Scheiß-WeLT aus dem abgefuckten Springer-Verlag, da sind wenigstens die Leserbrief erträglich. Der Zensor scheint noch im Wochenende oder auf Kader-Schulung zu sein:

    https://www.welt.de/vermischtes/arti....html#Comments
    Anscheinend muß man doch Ironisches ausdrücklich kennzeichnen?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.436


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Randale und sexuelle Übergriffe in Schorndorf - 1000 Migranten versammeln sich

    Zitat Zitat von Eddie J. Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du denn dadrauf?

    Bei dieser Scheiß-WeLT aus dem abgefuckten Springer-Verlag, da sind wenigstens die Leserbrief erträglich. Der Zensor scheint noch im Wochenende oder auf Kader-Schulung zu sein:

    https://www.welt.de/vermischtes/arti....html#Comments
    Mittlerweile 437 Kommentare, wow! Da scheinen doch sehr viele Leser Gefühlseruptionsbedürfnisse zu verspüren.

    Ich sichere mal ein paar der Kommentare, denn man weiß ja nie, was wo wie lange steht:

    Christian K.
    Steht inzwischen in allen großen Zeitungen.... ich denke die schöne Zeit in Deutschland zu leben wird vorbei sein. Öffentlicher Veranstaltungen nur noch unter massivem Polizeischutz und in aggressiver Atmosphäre. Schon stark was sich "Schutzsuchende" so herausnehmen, hätte ich mich als Deutscher nicht getraut. Passiert ja eh nichts. Danke Merkel, wird Sie wahrscheinlich auch nicht jucken, es wird weiter gemacht wie bisher.

    Karin I.
    Die Geister, die ich rief. Naives Politik - und Staatsversagen, das ist meine Meinung.

    Frau Rauscher
    Mich würde mal interessieren, ob darüber auch schon in den ÖR berichtet wurde? Möglicherweise ist man dort aber auch mit der "aggressiven" Fragestellung im Sommerinterview der Kanzlerin beschäftigt!?

    Florian M.

    Am besten hält man in Schorndorf ein SEK-Kommando bereit und setzt es mit scharfen Sturmgewehren ein, wenn die Randale ausschreiten. Leider braucht es gegen diesen Mob solche drastischen Mittel. Die geamte Polizei im Land sollte so ausgebildet werden wie die SEks. Kostet zwar mehr, aber in Zeiten wie diesen, darf aus Kostengründen nicht an Sicherheit gespart werden.

    Thomas K.
    Für die "ARD"wieder einmal nur ein Ergebnis von regionalem Interesse,wie ich eben feststellen konnte. Na der Linksradikalismus wird ja zur Zeit auch genug aufgebauscht.

    Heim D.
    Der große Knall kommt ganz bestimmt. Ich wünsche denen, die sich immer so lautstark für diese Veränderungen eingesetzt haben und sich so darauf gefreut haben, dass sie eine sichere Unterkunft und genügend Vorräte haben. Sehen lassen brauchen die sich dann nicht mehr. Hoffentlich ist es dann noch nicht zu spät.

    Frank H.

    Tagesschau 12 Uhr: Ob da wohl ein Bericht dazu kam?
    Nein, wie ich soeben erfahren habe.

    Menos W.

    Ich frage mich ja was die wohl machen wenn dann nächstes Jahr kein Alkohol mehr ausgeschenkt wird und trotzdem randaliert wird. Auf wen oder was wird man dann die Schuld schieben?

    Leonardo R.
    Weil er bei einem anderen Artikel zu dem Thema zitiert wurde und einfach gut ist: "Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.
    Abraham Lincoln - Milwaukee Daily Journal, 29. Oktober 1886
    Leser C.
    Deutschland wird sich verändern und ich freue mich darauf: Aussage von Frau Göring Eckhardt von den Grünen.

    So liebe Wähler und Wählerinnen wählt nur fein die Grünnen, ihr wißt doch auf was sie sich freuen.

    Lucilla S.
    Die Krawallbrüder laufen sich gerade erst warm. Wartet mal ab, was in fünf Jahren los sein wird! Da wird man sich heutige Verhältnisse sehnlichst zurückwünschen.


    U.Hanke

    100 Menschen wurden festgenommen, 451 nahmen die Einsatzkräfte in Gewahrsam. Die Zahl der Sexualdelikte sei gestiegen (66).
    Ach nein, das war ja der letzte Karneval in Köln....

    Tepunkt E.
    Das hat nix mit nix zu tun, wir schaffen das! Deutschland wird sich verändern, und ich freue mich darauf!

    Monika L.
    vor 27 Minuten
    Nach all den Ereignissen wäre ich froh, die Amerikaner würden wieder einmarschieren.

    Intereutones
    Ja, der Alkohol. Würde mich nicht wundern wenn dieses Teufelszeug künftig bei solchen Veranstaltungen von unseren Regierenden verboten wird. Unsere andersgläubigen Mitmenschen werden damit sowieso kein Problem haben.

    Horst H.
    Alkoholverbot und Frauen feiern getrennt. Läuft für manche...

    Michael S.
    Wieso ist jetzt der Alkohol schuld? Ich dachte immer Moslem dürfen keinen Alkohol trinken? Mit dem Ramadan nehmen die es doch auch immer so genau.

    Peter K

    Es ist traurig...
    Aber mittlerweile freu ich mich jedes mal beim fortgehen wenn ich wo Eintritt zahlen darf.....
    Es ist nicht so das ich Angst um meine Freundin oder mich habe... Aber um so mehr Eintritt und um so einen strengeren Türsteher... um so lieber ist mir das.... pervers oder....
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Ich kann es nicht lassen. Zwar fehlt mir die Zeit, systematisch die besten oder aussagekräftigsten Leserkommentare aufzulisten, was auch an der absolut hohen Zahl liegt, aber dennoch, für den Aha-Effekt:

    Leonardo R.
    Also Kanreval findet jetzt vielerorts bereits nur noch im Wechsel mit den Nachbargemeinden statt - weil man ganz plötzlich vor 1-2 Jahren festgestellt hat, dass die Feste sonst zu teuer werden.

    Markus W.
    Tja, lauter Leute, die keine Zukunft haben, da man mit großem Eifer Arbeitsplätze durch Dehierarchisierung, der Verlagerung nach China und der Tendenz, einen Arbeitnehmer die Arbeit von zweien machen zu lassen, vernichtet. Dass man jetzt auch noch zusätzliche Arbeitskonkurrenz reinholt, macht die Sache nur noch schlimmer. Ich komme mir vor, wie in einer Mischung der Völkerwanderung und dem Frankreich von 1789.

    Alexander v.
    Nun die Ursachen für die Häufung dieser Vorfälle sind bek
    Alexander
    Das sind anscheinend die Ergebnisse der interkulturellen Bereicherungsinitiative der Bundesregierung.

    JHM
    Über das Böblinger Farbenfest könnt Ihr auch gleich berichten. Wer regiert eigentlich in dem Bundesland?

    Liane W.
    Und über Bad Kreuznach.

    Paul V.
    ich wohn ca 15 km von Schorndorf weg..eine eigentlich nette Kleinstadt mit wunderschönem ,grossen Marktplatz..leider sollte sie seit ca 2 Jahren meiden, ist etwas zu bunt und vielfältig geworden..wie eigentlich üblich..aber auch wenn man die Stadt meidet,die Umgebung ist schön zum rad-fahren..

    Karl-Heinz W.
    Das Hauptproblem war als der Alkoholkonsum der Jugendlichen. Aha.
    Warum hat man denn in diesem Jahr denn damit angefangen, Alkohol zu dieser Festivitäten zuzulassen oder gab es in den letzten Jahren diese Vorkommnisse in dieser Intensität ebenfalls? Sollte es doch andere Gründe haben? Wird das recherchiert werden? Fragen über Fragen.

    Alexandra d.
    Da es Alkohol ja erst seit 2 Jahren bei uns gibt, haben wir nun die Ursache eindeutig festgestellt. Oder verwechsele ich da was? Bin wahrscheinlich auch schon betrunken.

    Hans F.
    Der Herr Polizeipräsident hat also ca. 1000 Personen den MiHiGru bzw. nicht MiHiGru festgestellt.
    Interessant welche Prioritäten man setzt, geht man doch davon aus die Polizei hätte in so einer Situation andere Probleme.
    Das in Schorndorf eine Flüchtlingsunterkunft ist spielt selbstverständlich keine Rolle

    Günter R.
    "Jedes Jahr würden sich junge Menschen am Rande des Festes treffen, zu solchen Ausschreitungen wie am Wochenende sei es bisher aber nicht gekommen". "Als Hauptproblem nannte der Sprecher den Alkoholkonsum der Jugendlichen". Hatten die jungen Menschen bei den Festen früherer Jahre keinen Alkohol konsumiert? Warum gab es ibei früheren Festen keine sexuellen Übergriffe? Etwas stimmt da nicht.

    Hans H.
    Bad Kreuznach vermeldet Ähnliches, Berichte dazu in der regionalen "Allgemeinen Zeitung".

    Christian F.
    Dort ist eine gute Schilderung, wie es einem einzelnen Betroffenen ergeht, der wohl diverse Stadtfeste organisiert.
    In Deutschland konnte man sich bis vor einiger Zeit als Kerl überall getrost nachts in der Stadt aufhalten, nach Hause laufen, betrunken oder nicht. Das ist jetzt nicht mehr möglich-in jedem lokalen Polizeibericht liest man täglich von Raubüberfällen, mindestens drei Täter. Wen es noch nicht erwischt hat, der ist durch die Zustände hier schon jetzt seiner persönlichen Freiheit beraubt worden. Von der Lage der Frauen ganz zu schweigen. Ich bin fassungslos.
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Und weiter geht es. Oftmals erfährt man in den Kommentaren mehr Hintergrundinfos und Stimmungslagen als in der Meldung selber:

    Leo M.
    Das liest sich dann in offiziellen Polizeiberichtdes Polizeipräsidiums Aalen so:
    "Am Freitagabend wurden der Polizei bislang drei Vorfälle gemeldet, bei denen Frauen von Männern auf dem Marktplatz sexuell belästigt wurden. In einem Fall wurde ein irakischer Tatverdächtiger ermittelt. Am Samstag kam es am Bahnhofsvorplatz zu einer sexuellen Belästigung bei der eine 17-Jährige nach derzeitigem Ermittlungsstand von drei Männern festgehalten und am Gesäß begrapscht wurde. Hierbei konnten drei afghanische Asylberwerber als Tatverdächtige ermittelt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.
    Im Schlosspark versammelten sich in der Nacht zum Sonntag, zwischen 20:00 Uhr und 03:00 Uhr ungefähr bis zu 1.000 Jugendliche und Junge Erwachsene. Bei einem großen Teil handelte es sich wohl um Personen mit Migrationshintergrund."

    Quelle: Presseportal der Polizei, 16.07.2017 – 16:24

    GJ D.
    Madame hat doch bekundet: "Dann ist das nicht mehr mein Land."
    Alternativlos ehrlich...

    Tom T.
    Ich wohne 5 km entfernt. Bis vor 2 Jahren war dies ein kleines wunderschönes verschlafenes schwäbisches Kleinstädtchen. Der Bericht spiegelt nicht wirklich wieder, was dort alles passiert!

    Markus G.
    "Laut Zeugenaussagen waren einzelne Personen mit Messern bewaffnet."
    Das bedeutet für mich, dass jeder, der in Deutschland zur falschen Zeit am falschen Ort, Opfer einer Messerattacke werden kann. Nicht zu vergessen, dass "nur" ca.50 % Migrahu. hatten.

    Gordon Q.
    Na wenn das keine gelungene Integration ist. Wir haben auf den Festen auch immer Frauen begrabscht und und mit der Polizei angelegt wenn wir getrunken haben. Ach nein, wir haben Frauen zum Tanz eingeladen und wenn die Polizei kam waren wir ohne Mucken leiser. Tja, Deutschland wird sich verändern, wir schaffen es uns darauf zu freuen.
    Was mir so durch den Kopf geht, es sollen mehr Polizisten eingestellt werden? Wer will denn da noch hin?

    Thomas W.
    Zum Glück waren dieses Mal "Menschen" und keine "Männer".

    Sebastian N.
    Ich lebe nicht weit weg von Schorndorf und kann mich mit meinen 37 Jahren nicht daran erinnern dass es auch nur EIN MAL zu solchen Übergriffen gekommen ist bevor...

    Ali B.
    In Reutlingen ist Ähnliches bei einem Open-Air-Festival geschehen

    annette m.
    da bin ich aber froh, dass ich ganz weit weg von Schorndorf urlaub mache.

    ich hatte allerdings auch ein Erlebnis der besonderen art als ich in Friedrichshafen aus dem bus ausstieg. der Vorplatz erinnerte mich eher an meinen afrikaurlaub als an Deutschland.

    Totaler S.
    Erst nach fast 2 Tagen sickern Meldungen zu den Schorndorfer Ausschreitungen in der Presse durch.

    Ansonsten wird nicht viel zu den Vorfällen an Aufsehen gemacht. Die Politik hält sich bedeckt.
    Es ist wie vor 1,5 Jahren als Silvester in Köln u. anderen Städten die Dinge geschahen,die bis heute in unserer Erinnerung sind.....
    Soeben wollte ich aufhören, denn über 400 Kommentare sind nun wirklich zu viel, stellte aber fest, dass ich hier bereits am Ende der Kommentare angelangt war. Mit anderen Worten: Ein Großteil der 400 Kommentare ist von der Welt bereits entsorgt worden und steht online gar nicht mehr zur Verfügung.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.485


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Randale und sexuelle Übergriffe in Schorndorf - 1000 Migranten versammeln sich

    Früher nannte man Städte dieser Größenordnung "beschaulich". Inzwischen ist man in keinem Dorf mehr sicher vor dieser unbändigen Lebensfreude der Muslime.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.436


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Randale und sexuelle Übergriffe in Schorndorf - 1000 Migranten versammeln sich

    Nun berichtet der SWR weiter. Nun werden aus den 1000 Randalierern, die zum großen Teil - siehe erste Meldung - einen Migrationshintergrund hatten, plötzlich

    1.000 Jugendliche und junge Erwachsene ...- bei einem Teil davon handelte es sich offenbar um Menschen mit Migrationshintergrund.

    Nach Vorfällen in Schorndorf
    Aufarbeitung hat begonnen


    Die Aufarbeitung nach Krawallen und sexuellen Belästigungen am Rande des Schorndorfer Stadtfests (Rems-Murr-Kreis) am Wochenende hat begonnen. Wer genau die Täter sind, ist weiter unklar.

    Das Ausmaß der Aggressionen sei "nicht vorhersehbar" gewesen, sagte der zuständige Aalener Polizeipräsident Roland Eisele am Montag auf einer Pressekonferenz. "Wir hatten eine Lage, die wir so noch nicht gekannt haben." Die Einsatzkräfte hätten sich kurzzeitig zurückziehen und neu aufstellen müssen. Dennoch sei der Einsatz im Vorfeld gut geplant gewesen und habe sich an den Erfahrungen der vergangenen Jahre orientiert.

    Eisele sprach von mindestens zwei sexuellen Übergriffen, die es am Freitag und am Samstag gegeben habe. Als Tatverdächtige ermittelte die Polizei in einem Fall einen 20-jährigen Iraker. Im zweiten Fall sollen drei Männer im Alter von 18 bis 20 Jahren aus Afghanistan eine 17-Jährige begrapscht haben. Haftbefehle seien bislang nicht erlassen. Der Polizeipräsident rief weitere mögliche Opfer auf, sich bei den Ermittlern zu melden.

    Unbekannte Angreifer

    In der Nacht zum Sonntag hielten außerdem Randalierer die Schorndorfer Einsatzkräfte in Atem. Nach Polizeiangaben hatten sich rund 1.000 Jugendliche und junge Erwachsene im Schlosspark versammelt - bei einem Teil davon handelte es sich offenbar um Menschen mit Migrationshintergrund. Aus der Menschenmenge heraus schleuderten laut Polizei einzelne Randalierer Flaschen auf eingesetzte Polizisten und die Fassade des Schlosses. Die Gewalttäter hätten aus der "Anonymität heraus" gehandelt, so Eisele. Wer hinter den Angriffen stecke, sei nicht bekannt.

    Im weiteren Verlauf der Nacht zogen den Ermittlern zufolge mehrere Gruppen von jeweils 30 bis 50 Menschen durch die Innenstadt. Sie sollen nach Zeugenaussagen teils Messer und Schreckschusswaffen bei sich geführt haben.

    Schorndorfs Oberbürgermeister sagte am Montag auf der Pressekonferenz: "Ich bin der letzte der sich einer klaren Analyse verweigert. Aber eins ist auch klar: Wenn in Baden-Württemberg etwa 150.000 Flüchtlinge sind, dann gibt es eben einen ganz normalen Dreisatz - und von daher kommt es eben auch im einwohnerdichten Raum Stuttgart zu mehr Straftaten."

    "Hauptproblem Alkohol"

    Als Hauptproblem im Schorndorfer Schlosspark nannten die Verantwortlichen den Alkoholkonsum der Jugendlichen. Sie seien "enthemmt" gewesen.

    Für den weiteren Verlauf des Stadtfestes - und auch bereits schon am Samstagabend - hat die Polizei ihre Einsatzkräfte massiv aufgestockt. Genaue Zahlen wollte sie jedoch nicht nennen. Außerdem sollen dunkle Ecken auf dem Festgelände stärker ausgeleuchtet werden. Das Fest dauert noch bis Dienstag.

    Ähnliche Fälle in Böblingen

    Ähnliche Fälle sind auch von einem Fest in Böblingen bekannt geworden. Wie die Polizei mitteilte, war eine Gruppe betrunkener afghanischer Asylbewerber am Samstag am Rande des Holi-Festivals aggressiv geworden. Drei junge Männer waren an einer körperlichen Auseinandersetzung beteiligt. Während der Aufnahme des Sachverhalts meldeten sich bei der Polizei mehrere junge Frauen, die demnach von zweien der Tatverdächtigen unsittlich berührt und sexuell beleidigt worden waren.
    https://www.swr.de/swraktuell/bw/stu...m89/index.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.485


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Randale und sexuelle Übergriffe in Schorndorf - 1000 Migranten versammeln sich

    Es ist so wie immer. Es wird relativiert und gelogen, was das Zeug hält. So wie in Köln, als diese Vergewaltigerbanden zu irgendwelchen Phantomen gemacht wurden, deren Herkunft unbekannt war.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.485


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Randale und sexuelle Übergriffe in Schorndorf - 1000 Migranten versammeln sich

    Hier fallen (aufm Land) auch zahlreiche Feste aus: da man diese wegen der Sicherheit nicht mehr finanzieren kann... Kleine Betreiber können es sich schlichtweg nicht leisten, zig Sicherheitspersonal zu beschäftigen was früher nie notwendig war...

  9. #9
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.592


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Randale und sexuelle Übergriffe in Schorndorf - 1000 Migranten versammeln sich

    Überall sind die "bunten Bereicherer". Aber solange alles unter den Teppich gekehrt wird und immer nur von "BUNT" gesprochen, solange die deutsche Geschichte nur auf 1933-45 reduziert wird, kann sich nichts ändern!

  10. #10
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.724


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Randale und sexuelle Übergriffe in Schorndorf - 1000 Migranten versammeln sich

    Nur noch zum kotzen hier! Die Deutschen sollten auch massiv Hordenbildung betreiben (so, wie es die Musels tun). Begrapscht dann einer ein Mädchen, bekommt er sofort von vier oder fünf Deutschen kräftig auf die Fresse. Sowas spräche sich dann schnell rum in Migrantenkreisen.
    "...und dann gewinnst Du!"

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Polizei verschweigt sexuelle Übergriffe
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.04.2016, 07:50
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.02.2016, 09:44
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.01.2016, 15:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •