Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13
  1. #11
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    19.105


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Araber stahlen 100 Kg-Goldmünze

    Über den Wachmann wird berichtet - nicht viel, wenn man bedenkt, dass die Zwischenüberschrift die Frage aufwirft, wer der Wachmann eigentlich war - dass er erst seit März in dem Museum als Wachmann arbeitete.

    Der junge Mann arbeitete seit Anfang März im Bode-Museum. Dort sollte er eigentlich dafür sorgen, dass die Exponate nicht angefasst werden.
    http://www.bz-berlin.de/berlin/neuko...ermittler-spur

    In Mueseen in anderen Städten ist es üblich, die Wachdienste auszuschreiben und bei privaten Sicherheitsdiensten in Auftrag zu geben.

    In Berlin wahrscheinlich auch, aber es wird natürlich mit Informationen gegeizt. Nichts Genaues soll der Bürger erfahren und das freut natürlich auch die regierenden Berliner Sozialisten. Ein Wachmann benötigt zur Ausübung seines Jobs übrigens nur eine Unterrichtung, mehr nicht und manchmal fehlt sogar die, da diese Unterrichtungen firmenintern organisiert oder vorausgesetzt werden. Es kommt eben auf die Seriosität einer Wachfirma an, inwieweit die geringsten Vorgaben überhaupt erfüllt werden. Wachmänner sind nicht selten gestrandete Gestalten, die sich mit Ministundenlöhnen durchs Leben schlagen und keine anderen Alternativen haben. Nicht selten haben sie auch schon ein Vorleben.

    Die Frage, wer hier bewacht, wurde auch schon durch die Berliner Zeitung gestellt und dann allerdings mit der Formulierung "untersteht der Stiftung Preußischer Kulturbesitz" eine falsche Fährte gelegt, denn wer untersteht, ist nicht automatisch dort angestellt, sondern nur weisungsgebunden. Und das kann bis zu einem bestimmten Grad eben auch der Auftraggeber des Arbeitgebers (Wachdienstes) sein.

    Gehört das Wachpersonal im Museum zu einer externen Firma?

    Das Gebäude wird wegen der Baustelle von einer privaten Sicherheitsfirma bewacht. Im Inneren sollen sich Wachleute aufhalten, die der Stiftung Preußischer Kulturbesitz unterstehen. Ob sie von dem Coup gewusst haben, ist unklar.
    http://www.berliner-zeitung.de/berli...nicht-26269500

    Dabei hätte die Zeitung die Möglichkeit gehabt, an genaue Informationen zu kommen. Das war aber nicht gewollt. Es soll ja nur der Anschein geweckt werden, dass man sich hier um Details und Hintergründe bemüht.

    Welche Firmen so alles in Berliner Musseen Sicherheitsdienste anbieten bzw. ausführen (nur ein kleiner Auszug, gleich von der 1. Seite, die sogar offenbart, dass es sogar Zeitarbeitsfirmen gibt, die ihrerseits wieder an Wachgesellschaften und Sicherheitsdienste vermitteln):



    Museumsaufsicht (DWSI Berlin)
    Sitec Dienstleistungs GmbH - Berlin
    Aufsicht und Überwachung in den Ausstellungsräumen. Museumsaufsicht (DWSI Berlin)....
    Jetzt direkt bewerben

    vor 15 Tagen - Job speichern - mehr...
    Museumsaufsicht m/w
    DWSI Berlin - Berlin
    Die Arbeit umfasst die reine Aufsicht. Die DWSI Berlin GmbH ist eine 100%-tige Schwestergesellschaft der Dresdner Wach- und Sicherungsinstitut GmbH....
    Bundesagentur für Arbeit - vor 11 Stunden - Job speichern - mehr...
    Servicekraft-Schutz und Sicherheit m/w Museumsaufsicht

    FNS Personal und Informationssysteme GmbH - Berlin
    Kontrolle der Eintrittskarten und Aufsicht der Ausstellungen sowie der Ausstellungsstücke. Im Bereich Museumsaufsicht suchen wir motivierte und erfahrene...
    Jetzt direkt bewerben

    vor 10 Tagen - Job speichern - mehr...
    Sicherheitsmitarbeiter (w/m) in Teil- oder Vollzeit
    PAV Jirschinetz - Berlin
    Aktuell suchen wir Sicherheitsmitarbeiter (w/m) für verschiedene Bereiche in ganz Berlin. Ihre Aufgaben: - Museumsaufsicht - Baustellenbewachung -
    Jetzt direkt bewerben

    vor 30+ Tagen - Job speichern - mehr...
    Museumsaufsicht m/w in 10117/10435 Berlin
    Arbeitsvermittlung Buchsteiner - Berlin
    Gesucht wird für ein Sicherheitsunternehmen ein Mitarbeiter für die Museumsaufsicht in Vollzeit. Bitte bewerben Sie sich nur, wenn Sie den Sachkundenachweis

    Bundesagentur für Arbeit - vor 25 Tagen - Job speichern - mehr...
    Museumaufseher/in (DL 14-01)
    D.I.R.A. UG (haftungsbeschränkt) Dipl.-Ing. Gennad... - Berlin
    Bitte "Referenznummer DL 14-01" angeben. Wir suchen Sicherheitskräfte für Museen im Raum Berlin, zur sofortigen Einstellung. Ihre Aufgaben: - Überwachen
    Bundesagentur für Arbeit - vor 8 Tagen - Job speichern - mehr...
    Sicherheitsmitarbeiter

    BJR Service & Security GmbH - Berlin
    Guten Tag! Wir, die Firma BJR-Service & Security GmbH, suchen Sie als Sicherheits- und Servicemitarbeiter, egal ob in Vollzeit,Teilzeit oder auf Minijob-Basis
    Jetzt direkt bewerben

    vor 30+ Tagen - Job speichern - mehr...
    Mitarbeiter für den Wachschutz (Museumsaufsicht)
    Im Auftrag des Arbeitgebers: AVP Berlin, Personalb... - Berlin
    Sie übernehmen interessante und verantwortungsvolle Aufgaben in einem Museum in Berlins. Berliner Sicherheitsunternehmens sucht 3 Mitarbeiter mit...
    Bundesagentur für Arbeit - vor 25 Tagen - Job speichern - mehr...
    Museumsaufseher/in - Museum
    perZukunft - Berlin
    Aufsicht in den Ausstellungsräumen. Ab sofort wird ein Museumsaufseher m/w für ein Berliner Museum gesucht. Damit die Kunstwerke bewacht und beschützt werden...
    vor 5 Tagen - Job speichern - mehr...
    Sicherheitsmitarbeiter m/w auch nur mit Unterrichtung
    Werbedienste und Arbeitsvermittlung Uwe Bludau - Berlin
    Wir suchen, im Auftrag unseres langjährigen Partners für Schutz und Sicherheit, engagierte und motivierte Sicherheitsmitarbeiter (m/w), die in der
    https://de.indeed.com/Aufsicht-Museum-Jobs-in-Berlin

    Nachgefügt muss noch gesagt werden, dass größere Sicherheitsfirmen, die mehrere Niederlassungen haben, im Franchise-System arbeiten, d.h. der Chef einer regionalen Niederlassung ist mehr oder weniger eigenständig und zahlt eine bestimmte Gebühr. Daher kann man sich dann auch schöne Flyer leisten und einen bundesweiten Auftritt, der einigermaßen seriös erscheint. Die eigentlichen Regionalchefs werden meist nicht abgebildet oder näher genannt.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #12
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    31.495


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Araber stahlen 100 Kg-Goldmünze

    Solche Jobs in Museen wurden früher bevorzugt an ältere Männer vergeben, die anderweitig nach längerer Arbeitslosigkeit nicht mehr in den Arbeitsmarkt integrierbar waren.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #13
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    19.105


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Araber stahlen 100 Kg-Goldmünze

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Solche Jobs in Museen wurden früher bevorzugt an ältere Männer vergeben, die anderweitig nach längerer Arbeitslosigkeit nicht mehr in den Arbeitsmarkt integrierbar waren.
    Heute sind immer noch ältere Männer Mitarbeiter, aber auch sehr viele Junge und Mittelalte, zum Großteil Migranten, auch aus Afghanistan, auch Deutsche, die aber nicht selten mit Vermittlungshemmnissen, manchmal auch mit Alkohol- oder Suchtproblemen, oft auch einem Vorleben und Verbindungen in den Kiez, nicht wenige bereits finanziell ruiniert.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2014, 12:35
  2. POL-HAM: Trickdiebe stahlen Seniorin Geldbörse
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 13:11
  3. “Zionistische Banden stahlen Palästina”
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 22:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO