Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    19.105


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Stdtebund fordert Wohnungsreserven fr Flchtlinge

    Es geht in dem Artikel

    Stdtebund fordert Wohnungsreserven fr Flchtlinge
    um die Forderung, fr Flchtlinge eine Wohnungsreserve zu schaffen, immerhin kmen ja noch 200.000 Flchtlinge pro Jahr nach Deutschland (wobei man hier die Ressettlement-Zuzge wie beispielsweise die Flchtlinge, die die Trkei schickt und den Familiennachzug nicht mitgerechnet hat - muss man ja auch nicht, weil die in der Statistik der Asylbewerber und Asylverfahren gar nicht auftauchen und nirgendwo offiziell gezhlt werden).

    Der Artikel ist einigermaen platt und im blichen Rahmen manipulativ (fokussiert sich auf die angeblich gesunkenen Zahlen), die Kommentare zu diesem Artikel sind aber teilweise lustig:

    Am 09. Juli 2017 um 10:57 von Lyn
    Wohnungsreserve fr Flchtlinge

    wie wre es zunchst mit einer Wohnungsreserve fr die, die schon lnger hier sind? Und zwar da, wo die Leute Arbeit haben?
    Am 09. Juli 2017 um 11:11 von Ernst-
    Wohnungsnot trotz hohe Kosten

    Laut Statistischem Bundesamt gab es 2016 202 078 Bau.fertig.stellungen.
    Wenn nun weiterhin 200.000 Flchtlinge zu uns kommen, werden diese Baufertigstellungen gerade mal reichen, um Wohnraum fr Flchtlinge zur Verfgung zu stellen. Die Wohnungsnot, die es in zahlreichen Stdten gibt, wird bestehen bleiben.
    Da kommen noch gewaltige laufende Kosten auf die Bevlkerung zu, denn die wird den berwiegenden Teil zahlen mssen.
    Am 09. Juli 2017 um 11:15 von Zundelheiner
    ist das das richtige Signal

    an Wirtschaftsmigranten?
    seht her, D baut Wohnungen fr uns auf Vorrat, dann sind wir ja doch willkommen, auf gehts.....
    Am 09. Juli 2017 um 11:20 von Melanda
    Gibt es da vielleicht doch...

    ... einen Zusammenhang? Steigende Mieten und immer weniger freie Wohnungen in den deutschen Ballungsrumen. Wenn Land und Gemeinden im grossen Stil Wohnungen auf dem freien Wohnungsmarkt anmieten, jetzt noch zustzlich um sie auch noch "vorrtig" fr die Imigranten zu halten, bleiben die einheimischen Wohnungssuchenden auf der Strecke. Ein Wohnungseigentmer (wie ich) wird immer den "Staat" als Mieter einer Privatperson vorziehen: Vorschussmiete, grosszgige Ablsen und trotz Mietpreisbremse hhere Mieten, da die "Nutzungskapazitt" (Anzahl der Personen, die in der Wohnung wohnen drfen) einfach heraufgesetzt wird.
    Gruss aus Bayern
    Am 09. Juli 2017 um 11:22 von El Chilango
    Habe eine andere Meinung!

    Bevor man jetzt auf Kosten des Steuerzahlers Hunderttausende neue Wohnungen fr "Flchtlinge" baut oder bevorratet, sollte man erst einmal diejenigen, die keine Aufenthaltserlaubnis nach Hause schicken, Flchtlinge nur nach Art. 16a Abs. 2 GG und - meinetwegen noch gem. den Genfer Flchtlingskonventionen - aufnehmen.
    Der Rest und das ist die Mehrheit der "Flchtlinge" haben Recht auf gar nix!
    Am 09. Juli 2017 um 11:26 von El Chilango
    Anzahl der Obdachlose in D

    Nach Auskunft der Bundesregierung ist die Zahl der Wohnungslosen in Deutschland auf rund 335.000 gestiegen - ein Plus von 35 Prozent im Vergleich zum Jahr 2010. Unter ihnen sind 29.000 Kinder.
    http://www.deutschlandfunk.de/sozial...bdachlose-in-d...
    Gemessen daran, mit welchem Eifer man nun Menschen, die gem. deutschen und europischen Gesetzen berhaupt kein Bleiberecht in Deutschland haben, eine Wohnung zur Verfgung stellen will - auf Kosten des Steuerzahlers natrlich, drfte es berhaupt keinen einzigen deutschen Obdachlosen geben.
    Am 09. Juli 2017 um 11:26 von Horst123
    Nicht Flchtlinge, Migranten!

    Wenn es um Wohnungsverteilung geht ist wohl kaum von Flchtlingen oder Asylanten die Rede, sondern von Migranten die hier her kommen um hier zu bleiben! Diese Vermischung von Asyl und Migration ist hchst manipulativ da sich ja kaum jemand wagt armen Flchtlingen den Schutz zu verweigern. Allerdings brauchen Flchtlinge keine Wohnung, keine Sprachkurse, keine Ausbildungen, keine Jobs, kein Geld ... Flchtlinge, also Asylanten, bekommen nach geltendem Recht ein Obdach, Essen und werden nach einer Weile wieder nach Hause geschickt.
    Dass brigens sogar nach offiziellen Angaben immer noch 200.000 pro Jahr kommen ist erschtternd. Von der bisherigen Berichterstattung von Politik und Medien bin ich von viel weniger ausgegangen...
    Am 09. Juli 2017 um 11:27 von twothe
    Was sind denn Wohnungsreserven?

    Wenn Flchtlinge kommen und Wohnungen sind frei, dann kann man die darin unterbringen, so weit so klar. Wenn keine Wohnungen mehr frei wren, soll man also Deutschen noch freie Wohnungen verweigern um sie fr Flchtlinge zu reservieren, falls diese mal kommen.
    Irgendwas scheint mir an diesem Gedankengang nicht zu stimmen.
    Am 09. Juli 2017 um 11:30 von El Chilango
    "gesamtgesellschaftliche Aufgabe"

    Zitat: "Zahlen msse der Bund, denn es handele sich um eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe."
    Moment. Ich komme gerade nicht ganz mit. Man muss schon verstehen: ich als AfD-Whler verstehe nicht immer so schnell ...
    Wieso ist es eine "gesamtgesellschaftliche Aufgabe" Menschen, die gem. deutschen und europischen Gesetzen berhaupt kein Bleiberecht in Deutschland haben, eine Wohnung zur Verfgung zu stellen - auf Kosten des Steuerzahlers natrlich?
    Ich als "ewig-gestriger" AfD-Whler orientiere mich noch an so "altmodische" Dinge wie Gesetze und dem Rechtstaat.
    Insofern verzeihe man mir, warum ich mal wieder "abhngt" bin und diese "komplexen Sachverhalte" berhaupt nicht raffe ...
    Am 09. Juli 2017 um 11:32 von FFpetra44
    Interessant

    Eine Wohnungsreserve nur fr Flchtlinge in Zeiten, in denen ein Normalverdiener schon groe Schwierigkeiten hat, eine bezahltbare Wohnung zu finden???
    Frdert den sozialen Frieden extrem!
    Am 09. Juli 2017 um 11:33 von Flchtlingsbef...
    Wohnungsreserve

    Was wird gefordert, eine Wohnraumreserve fr Flchtlinge. Unglaublich. Fr die eigenen Leute ist kein Geld da und die Kommunalen Abgaben werden stndig erhht fr die Brger. Es muss endlich konsequent abgeschoben werden, damit die Flchtlingszahlen wenigstens nicht zunehmen. Stattdesen werden immer neue Geschenke fr Flchtlinge gefordert. Ich finde das unmglich.
    Am 09. Juli 2017 um 11:34 von Ironhand
    Wohnungsreserven

    Ist ja alles gut und schn gedacht, vom Prinzip her aber Mist. Das ganze zielt immer nur auf immer mehr Umsatz , immer mehr Einnahmen und Verdienst. Viele Flchtlinge sind nun wohl in Wohnungen untergebracht und knnen nun, wie es so schn gesagt wird "integriert" werden. Dafr gibt es in groen Stdten teilweise kaum noch bezahlbaren Wohnraum fr "normale" Wohnungssuchende, wie z.B. Studenten, Arbeiter / Angestellte / Beamte, die umzogen um hier eine neue Arbeitsstelle anzutreten. Auerdem gibt es in manchen Stdten - so auch in Nrnberg - leerstehende Erstaufnahmeeinrichtungen in komfortablen Unterknften, diese wurden neu errichtet und stehen nun leer, weil man die Flchtlinge in Privatwohnungen untergebracht hat. Teilweise hat man die neuen Unterknfte von Firmen errichten lassen, mit denen man einen Mietvertrag ber viele Jahre, mit Millionen im voraus abgeschlossen hat. So zahlen die lieben Deutschen immer mehr Steuern und Abgaben fr den Staat und die Stadt. Welch ein Irrsinn.
    Am 09. Juli 2017 um 11:40 von Piffke
    Wohnungen bauen?

    Ich traue mir zu sagen auch fr Nichtflchtlinge!
    Am 09. Juli 2017 um 11:47 von Boris.1945
    10:57 von Lyn

    Wohnungsreserve fr Flchtlinge
    wie wre es zunchst mit einer Wohnungsreserve fr die, die schon lnger hier sind? Und zwar da, wo die Leute Arbeit haben?
    ///
    *
    *
    Bei diesen Gedanken ist sicher wieder fehlender Integrationswille unsererseits zu erkennen?
    *
    Aber richtig so.
    Am 09. Juli 2017 um 11:47 von derdickewisser
    200.000 pro Jahr?

    Wieso wird mir von der Politik suggeriert, die Flchtlingskrise sei sozusagen weitgehend ausgestanden und "so etwas wie 2015 wird sich nicht wiederholen"?
    200.000 Menschen im Jahr sind jedes Jahr eine Grostadt von der Gre von Mannheim, die nur aus Flchtlingen besteht. Wie, bitteschn, soll denn da jemals so etwas wie integration gelingen, wenn wir noch nicht mal Wohnraum fr die Leute haben?
    Am 09. Juli 2017 um 11:54 von nie wieder spd
    Warum kommen denn immer noch

    Warum kommen denn immer noch 200.000 Flchtlinge pro Jahr? Woher und auf welchen Wegen kommen die? Die meisten Flchtlinge kommendoch wohl nach wir vor ber demokratische Nachbarlnder, die sie aufnehmen mssten. Oder sind die europischen mittlerweile Gesetze aufgehoben? Schengen und Dublin gelten dich nach wie vor! Das fehlende Geld fr Wohnungsneubauten knnte allerdings von den 150 Milliarden Euro pro Jahr an Steuerhinterziehungen bezahlt werden. Wenn sie endlich mal eingetrieben werden wrden.
    Am 09. Juli 2017 um 12:03 von wolfgangka
    550 "Flchtlinge" pro Tag?

    200.000 pro Jahr?? Das sind nach Adam Riese rund 550 pro Tag.
    Kann mir irgend jemand sagen, wie diese "Flchtlinge" nach Deutschland kommen und woher die kommen???
    Die Balkanroute sollte eigentlich dicht sein. Kommen die alle ber Italien und den Brenner? Ein Teil wird wohl eingeflogen, darber hrt und liest man allerdings nichts.
    Italien braucht dringen Hilfe, weil im ersten Halbjahr 2017 bereits ber 60.000 Mittelmeermigranten dort angekommen sind. Das wren hochgerechten 120.000 pro Jahr fr Italien. Wer hilft Deutschland?
    Ich verstehe das alles nicht mehr. Deutschland zahlt wohl alles. Danke Frau Bundeskanzlerin.
    Am 09. Juli 2017 um 12:05 von nee_oder
    in BaW bekommen Gemeinden

    in BaW bekommen Gemeinden vom Land einen Zuschuss von 20% nur wenn neue Wohnungen fr 10Jahre mit Flchtlingen belegt werden. In Freudenstadt zB werden groe Wohnungen schon fr den Familiennachzug freigehalten weil man mit bis zu 10 Personen pro Familie rechnet (Bericht im Schwarzwlder Boten ).Ich denke man sollte auch mal bedenken das hier auch noch ein paar Hier-Lngerlebende im Land sind
    Am 09. Juli 2017 um 12:25 von Montreal
    Wie wre es mit einer

    Wie wre es mit einer Wohnungsreserven fr hiesige Obdachlose und Arbeitslose, die sich die steigenden Mietpreise nicht mehr leisten knnen?
    Unsere eigenen Brger sollten hierbei wirklich Prioritt haben, und wenn es da wirklich einen berschuss geben sollte, dann kann man immer noch darber reden, ob man die extra Kapazitten Flchtlingen zur Verfgung stellen sollte.
    Am 09. Juli 2017 um 12:35 von Laureat
    Ohne Tunnelblick und Schnfrberei kann man ganz klar

    mit Ratio sagen, wohin die Reise geht.
    Aktuell fehlen 1 Million Wohnungen. Gebaut werden knnen aber nur 250-350 tausend p.a.
    Bei einer weiterhin starken Zuwanderung (das Asylrecht wird als Zuwanderungsrecht durch die Politik missbraucht/missachtet) werden dauerhaft Wohnungen in D fehlen.
    Hauptschlich betroffen sind Wohnungssuchende der unteren Einkommensschichten, die den grten Anteil an der Bevlkerung bilden und damit in direkter Konkurrenz zu den Neubrgern stehen.
    Hinzu kommt, dass sich die "Allwissenden" aus der Politik ihre Wohnorte selbst durch ein finanzielles Polster aussuchen knnen, wohingegen der kleine Brger nie wei, wer sein Nachbar ist oder wird.
    Unter den bislang 100% der Migranten sind nicht einmal 50% Asyl berechtigt. Von allen insgesamt aber sind bislang ca. 80% in D gelandet/wollen hierher. Die Bevlkerungsentwicklung Afrikas ist ein klarer Hinweis darauf, dass Millionen folgen werden.
    Jeder Erstklssler rechnet da besser als Politik/Medien.
    http://meta.tagesschau.de/id/125098/...r-fluechtlinge
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    31.495


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Stdtebund fordert Wohnungsreserven fr Flchtlinge

    Noch weit bis in die 60er Jahre lebten viele Deutsche in Barackenlagern, weil es nicht ausreichenden Wohnraum gab. Die Bundesbahn stellte ausrangierte Waggons fr ihre Mitarbeiter zur Verfgung, wenn diese keine Wohnung hatten. Und heute? Asylbetrger haben deutlich bessere Wohnungen als jene, die das alles ber Abgaben bezahlen mssen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    8.891
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Stdtebund fordert Wohnungsreserven fr Flchtlinge

    Im Fordern sind sie alle gro. Nur, wenn es gilt, etwas zu machen, hapert's.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    19.105


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Stdtebund fordert Wohnungsreserven fr Flchtlinge

    Ich habe erlebt, wie eine ltere Dame in einem Wohn- und Geschftshaus in der Innenstadt in einem nicht isolierten Zimmer unter dem Dach lebte, zwischen den Dachziegeln lachte der Himmel hindurch. Als Waschgelegenheit diente ein Waschbecken vor ihrem Zimmer.
    Von einem serisen Handwerker habe ich mir anschaulich schildern lassen, wieviele Wohnungen es in der Stadt noch ohne Duschgelegenheit gibt. Nun gut, es ist nicht anzunehmen, dass es sich hier um ffentlichen Wohnungsbestand handelt, wenngleich genossenschaftlicher Wohnraum oft noch zumindest vor wenigen Jahrzehnten auch oft ohne Duschgelegenheiten auskam, wenn er lteren Baujahres war. Trotzdem ist es schon frappierend, dass die Mietfindungshelfer peinlich genau darauf achten, dass der fr Flchtlinge angemietete Wohnraum den Kriterien fr Menschlichkeit mit Dusche, Zentralheizung, Isolierung und Einbaukche gengen muss und damit immer noch ber den Kriterien fr Wohnraum liegt, der fr Menschen, die schon lnger hier leben in Mietbestand, der schon lnger existiert und nicht nach den Kriterien fr Menschlichkeit mit Dusche, Isolierung, Zentralheizung und Einbaukche renoviert wurde, gengt. Es gibt inzwischen in Deutschland mehrere Wirklichkeiten, die guten fr die mit dem Tpfchen, die schlechten fr die mit dem Krpfchen. Und darber thronen die Menschen, die sagen, ach, was, das gibt es doch gar nicht und das eins hat mit dem anderen nix zu tun.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  5. #5
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beitrge
    8.847


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Stdtebund fordert Wohnungsreserven fr Flchtlinge

    Es ist echt zum Auswachsen!! Aber was kann man denn tun? Wenn die Leute auf die Strae gehen und eine menschenwrdige Behandlung fordern, werden sie als "Nazis" bezeichnet und zusammengenppelt.

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    8.891
    Blog-Eintrge
    1


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Stdtebund fordert Wohnungsreserven fr Flchtlinge

    Zitat Zitat von Elena Markos Beitrag anzeigen
    Es ist echt zum Auswachsen!! Aber was kann man denn tun? Wenn die Leute auf die Strae gehen und eine menschenwrdige Behandlung fordern, werden sie als "Nazis" bezeichnet und zusammengenppelt.
    Wir drfen nicht aufhren, allen, die hren oder auch nicht hren wollen, unsere Meinung zu sagen. Jedes Schweigen wird als Zustimmung gedeutet.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Trkei fordert mehr Geld fr Flchtlinge
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2016, 12:34
  2. Flchtlinge: IWF fordert Ausnahmen bei Mindestlohn
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.01.2016, 19:04
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.2016, 19:09
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.09.2015, 16:40
  5. Roth fordert Aufnahme syrischer Flchtlinge
    Von Seatrout im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 10.11.2012, 11:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO