Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    18.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Erboste Eltern: Kitas verbieten Kindern private Brote

    • Eine neue Regelung sorgt in Petersberg in NRW unter Eltern für Aufregung


    • Künftig dürfen die Kinder dort kein eigenes Essen mehr mit in die Kita nehmen


    • Viele Eltern sind mit der Vorschrift ganz und gar nicht einverstanden

    Die Eltern der Gemeinde Petersberg in Nordrhein-Westfalen sind in Aufruhr. Ab 1. August dürfen sie ihren Kindern kein eigenes Essen mehr in die fünf kommunalen Kitas mitgeben.
    Darüber seien die Eltern jetzt schriftliche informiert worden, berichtet die “Mitteldeutsche Zeitung”.
    http://www.huffingtonpost.de/2017/07..._17421992.html

    Grund sei eine Vereinheitlichung der Kosten und der Qualität der Verpflegung, erklärte Bauamtsleiter Mirko Weber auf Nachfrage der MZ. „Die Mehrheit der Kita-Leiterinnen und auch wir im Haus haben uns für die Umstellung ausgesprochen.“ In Absprache mit dem Elternkuratorium habe man sich für einen neuen Essensanbieter entschieden, das Bürgerhaus Lützschena. Für Frühstück, Mittag und Vesper werden 3,35 Euro pro Kind und Tag fällig.
    Einheitliches Essen für Kita-Kinder in Petersberg: Nicht allen Eltern schmeckt das

    Manche Eltern sprechen hingegen von einem Schildbürgerstreich. „Mit uns ist das nicht besprochen worden. Und wir bekommen keine Informationen, welches Gesetz es den Eltern verbietet, eigenes Essen mitzugeben“, schreibt eine Mutter der MZ.

    Der Saalekreis spricht von einer privatrechtlichen Angelegenheit und verweist auf das Gesetz zur Kinderförderung. Dort ist unter Paragraf 5, der die Aufgaben der Tagesstätten regelt, nur vermerkt: „Der Träger der Tageseinrichtung hat auf Wunsch der Eltern die Bereitstellung einer kindgerechten Mittagsverpflegung zu sichern.“
    http://www.mz-web.de/halle-saale/erb...brote-27925994

    Es handelt sich hier mitnichten um die Gemeinde Petersberg in Nordrhein-Westfalen unweit von Bonn, sondern um eine Gemeinde in Sachsen-Anhalt.

    Bürgermeister

    Bürgermeister Ulli Leipnitz


    Der erste Bürgermeister der Einheitsgemeinde Petersberg, Herr Ulli Leipnitz, wurde erstmals am 25. April 2010 gewählt und am 12.03.2017 wiedergewählt.

    http://www.gemeinde-petersberg.de/de...-20000325.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    8.645


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erboste Eltern: Kitas verbieten Kindern private Brote

    Ist in dem Essen der Kita was Besonderes drin? Damit die Kinder schön folgsam werden?

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    30.712


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erboste Eltern: Kitas verbieten Kindern private Brote

    Sicherlich befürchten die Eltern einiger weniger islamisch indoktrinierter Kinder, dass dort Schweinefleisch gegessen wird. Alleine der Gedanke, dass da im gleichen Raum jemand Schwein isst, raubt ihnen den Schlaf.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    18.303


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erboste Eltern: Kitas verbieten Kindern private Brote

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Sicherlich befürchten die Eltern einiger weniger islamisch indoktrinierter Kinder, dass dort Schweinefleisch gegessen wird. Alleine der Gedanke, dass da im gleichen Raum jemand Schwein isst, raubt ihnen den Schlaf.
    Ich habe dies eigentlich nur unter den Gesichtspunkten der Korruption betrachtet bzw. wie Politiker einer Firma einen großen Auftrag verschaffen. Aber du hast mich auf eine Idee gebracht und so gab ich in die Suchmaschine mal eine Kombination der entsprechenden Suchbegriffe ein und stieß gleich einmal auf eine Informationsbroschüre, von der Gemeinde veröffentlicht und der Bundesagentur für Arbeit geschrieben. Ein Flyer für Asylbewerber über die Beantragung von Kindergeld und zwar in arabischer Sprache:

    https://www.saalekreis.de/download/1...t_arabisch.pdf

    مرحبا
    بكم لدى صنادیق العائلة للوكالة الاتحادیة للعمل
    !
    نود من خلال ھذه النشرة الإعلانیة أن نعطي نبذة أولیة عن
    الحق في إعانة الأطفال بالنسبة للأشخاص الحاصلین على
    حق اللجوء واللاجئین المعترف بھم
    .
    من الذي یحصل على إعانة الأطفال؟
    الذي لھ الحق في الحصول على إعانة الأطفال، ھو الذي لدیھ
    محل إقامة أو من كان مقیما بصورة اعتیادیة في ألمانیا
    .
    بالنسبة للمواطنین الأجانب الذین یعیشون في ألمانیا، فإن الحق
    في إعانة الأطفال یكون متوقفا على وضع الإقامة
    .
    الحاصلون على حق اللجوء واللاجئون المعترف بھم لھم حق
    في إعانة الأطفال
    من تاریخ استحقاق اللجوء أو الحصول
    على الاعتراف باللجوء
    وذلك ضمن اتفاقیة جنیف عن طریق
    المكتب الاتحادي للھجرة واللاجئین
    .
    رجى الانتباه
    ی
    :
    أثناء إجراءات اللجوء
    لا حق
    لمقدمي طلب
    في إعانات الأطفال
    ونساء
    اللجوء رجالا
    .
    لأجل ذلك، ی
    رجى عدم تقدیم طلب إعانة الأطفال إلا إذا كان
    القرار
    حول طلب اللجوء الخاص بك إیجابیا
    .
    ملحوظة
    :
    بالنسبة للأطفال الذین یعیشون لوحدھم، فبإمكانھم
    الحصول على إعانة الأطفال لأنفسھم
    )
    منشور
    "
    إعانة الیتامى
    أو الأطفال الذین لا یعرفون إقامة والدیھم
    .("
    من
    ھم الأطفال الذین یمكن الحصول على الإعانة الخاصة
    بھم؟
    ین وأبناء
    َّ
    تبن
    إعانة الأطفال تصرف للأطفال والأطفال الم
    الزوج، إذا كان محل إقامتھم بألمانیا أو كانوا مقیمین بصورة
    اعتیادیة في ألمانیا
    .
    علاوة على ذلك، بإمكان الأحفاد والأطفال
    المعتنى بھم والذین یعیشون معك في البیت الحصول على
    إعانة الأطفال
    .
    ماھي الشروط التي یجب على الأطفال الذین تزید أعمارھم
    على
    18
    سنة بشكل إضافي استیفاؤھا؟
    لأولیاء الأمور الحق في إعانة الأطفال إلى أن یكمل أطفالھم
    ال
    18
    سنة
    .
    یمكن للطفل الذي یزید عمره عن
    18
    سنة أن یحصل على
    إعانة الأطفال حتى یكمل ال
    25
    سنة من عمره كحد أقصى،
    وذلك إذا كان على سبیل المثال
    :

    أو
    مھنیا
    أو تدریبا
    یباشر تعلیما
    دراسة في جامعة أو
    مدرسة علیا
    ،

    ِّ
    یبحث بجد
    یة عن مكان للتدریب،

    مسجلا لدى وكالة للعمل ضمن الباحثین عن العمل
    )
    إلى
    إنھاء
    21
    عاما
    .(
    للمزید من المعلومات، راجع منشور
    "
    إعانة الأطفال
    ."
    كم ھي قیمة إعانة الأطفال؟
    في الحدود التالیة
    یتم دفع إعانة الأطفال شھریا
    :
    ما
    ھي الوثائق التي تحتاج إلىھا لتقدیم طلب إعانة الأطفال؟

    یجب على
    أ
    ي حال تقدیم الوثائق التالیة
    :

    طلب إعانة الأطفال مملوء بشكل كامل وموقع علیھ،

    مرفق طفل
    )
    لكل طفل على حدة
    (
    ،

    شھادة المیلاد
    /
    بیان الأشخاص المقیمین والمسجلین في
    الوحدة السكنیة المنزلیة،

    بالنسبة للأطفال الذین تزید أعمارھم عن
    18
    سنة
    :
    إثبات مقومات المطالبة
    )
    شھادة مدرسیة على سبیل
    المثال
    (
    ،

    إثبات الاعتراف بحق اللجوء
    /
    باللاجئ غیر قابل للطعن
    )
    على سبیل المثال تصریح الإقامة
    (
    ،

    إثبات حول تاریخ الدخول إلى ألمانیا
    .
    كیف یمكنكم الاتصال بنا
    ؟
    رقم
    خدمة إعانة الأطفال
    :
    30
    5555
    4
    0
    080
    أوقات الخدمة
    :
    من الاثنین إلى الجمعة، من
    8
    إلى
    صباحا
    6
    م
    ساء
    إعانة
    الأطفال للحاصلین على حق اللجوء واللاجئین المعترف بھم
    2015 (04.08.15, 19:22 Uhr veröffentlicht) Halle (Saale) noch fühlte sich Petersberg bei der Aufnahme von Flüchtlingen übergangen. Entstehen sollte in unmittelbarer Nähe eine zentrale Erstaufnahmeeinrichtung:

    Geplantes Flüchtlingsheim in Halle Gemeinde Petersberg fühlt sich übergangen


    Die Gemeinde Petersberg fühlt sich bei der möglichen Einrichtung der neuen Zentralen Aufnahmestelle für Asylbewerber (Zast) im Norden Halles übergangen. „Der Industriepark liegt 300 Meter Luftlinie von Sennewitz entfernt und niemand hat mit uns gesprochen“, sagte der Bürgermeister Ulli Leipnitz der MZ. Aus seiner Sicht müsse seine Gemeinde an dieser Entscheidung beteiligt werden.
    http://www.mz-web.de/halle-saale/gep...angen-22619706

    Oktober 2015 folgt im Amtsblatt (Flyer Seite 29) ein Spendenaufruf, der die vielen ins Land bzw. die Gemeinde strömenden Flüchtlinge thematisiert:


    http://www.gemeinde-petersberg.de/do...002/ab1115.pdf

    Ein bißchen korrupt ist es in Petersberg natürlich. 2016 mußte deshalb erneut gewählt werden:

    http://www.mz-web.de/halle-saale/ple...sberg-23999764

    Auch diese Veröffentlichung bürgt dafür, dass Petersberg genug Flüchtlinge hat:

    Hilfe für ausländische Flüchtlinge

    Leistungen für ausländische Flüchtlinge werden in der Regel nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylblG) gewährt.

    Leistungsberechtigt nach diesem Gesetz sind Ausländer, die sich tatsächlich im Bundesgebiet aufhalten und die

    eine Aufenthaltsgestattung nach dem Asylverfahrensgesetz besitzen,
    über einen Flughafen einreisen wollen und denen die Einreise nicht oder noch nicht gestattet ist
    eine Aufenthaltserlaubnis nach § 23 Abs. 1 oder § 24 wegen des Krieges in ihrem Heimatland oder nach § 25 Abs. 4 Satz 1 oder Abs. 5 des Aufenthaltsgesetzes besitzen,
    eine Duldung nach § 60 des Aufenthaltsgesetzes besitzen,
    vollziehbar ausreisepflichtig sind, auch wenn eine Abschiebungsandrohung noch nicht oder nicht mehr vollziehbar ist,
    Ehegatten, Lebenspartner oder minderjährige Kinder der in den Nummern 1 bis 5 genannten Personen sind, ohne dass sie selbst die dort genannten Vorraussetzungen erfüllen,
    einen Folgeantrag nach § 71 des Asylverfahrensgesetzes oder einen Zweitantrag nach § 71 a des Asylverfahrensgesetzes stellen.

    Personen, die die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, erhalten Grundleistungen nach § 3 AsylblG. Abweichend von der Grundleistungsgewährung erhalten Personen, die über eine Dauer von 48 Monaten die vorgenannten Grundleistungen nach § 3 AsylblG erhalten und die Dauer des Aufenthaltes nicht rechtsmißbräuchlich selbst beeinflusst haben, Leistungen nach § 2 AsylblG (analog SGB XII).
    https://www.saalekreis.de/de/hilfe-f...-20001723.html

    2015 ebenfalls veröffentlicht:

    Wieviele Asylbewerber, Geduldete und Flüchtlinge leben derzeit im Saalekreis?

    Momentan halten sich im Saalekreis ca. 2.500 Asylbewerber, Geduldete und Flüchtlinge auf. Die Hauptherkunftsländer sind Syrien, Afganistan, Kosovo, Irak und Albanien.
    https://www.saalekreis.de/de/haeufig...te-fragen.html

    Überhaupt sind Flüchtlinge Thema dort:

    Petersberg: Flüchtlinge (5)
    Schwimmen lernen
    1 Bild
    Schwimmen lernen 2
    Der PARITÄTISCHE Regionalstelle Süd
    Der PARITÄTISCHE Regionalstelle Süd | Merseburg | am 31.08.2016 | 48 mal gelesen

    Nach Angaben der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sind im vergangenen Jahr in Deutschland mindestens 488 Menschen ertrunken, 15 Personen in Sachsen-Anhalt. Eine besondere Risikogruppe stellen inzwischen die Flüchtlinge dar. Insgesamt sind im vergangenen Jahr 27 Asylsuchende ertrunken. Die DLRG hat bereits reagiert. Ihr Präsident Hatje: „Wir haben kurzfristig die Baderegeln in über 25 Sprachen übersetzt, um den...
    Das war die Woche der MZ-BürgerReporter
    4 Bilder
    Das war die Woche der MZ-BürgerReporter 6
    MZ - BürgerReporter
    MZ - BürgerReporter | Halle (Saale) | am 02.03.2016 | 369 mal gelesen

    Die MZ-BürgerReporter verfassen täglich zahlreiche Beiträge über Themen und Veranstaltungen, die oftmals keinen Platz in der Zeitung finden. Wir haben die meistgelesenen Artikel der vergangenen Woche noch einmal zusammengefasst. Erwähnenswert ist in dieser Woche Neumitglied Benjamin Oldag aus Dessau. Drei seiner vier Beiträge gehören zu den meistgelesenen der Woche, darunter sogar ein Spitzenreiter mit 1.220 Lesern....
    THW Dessau unterstützend in Halberstadt
    3 Bilder
    THW Dessau unterstützend in Halberstadt
    Florian Bittner
    Florian Bittner | Dessau-Roßlau | am 02.08.2015 | 185 mal gelesen

    Dessau-Roßlau: THW Ortsverband Dessau | Vom 29. bis zum 31.Juli waren Helfer des THW Ortsverbandes Dessau in Halberstadt, um das Amtshilfegesuch des Innenministeriums des Landes Sachsen-Anhalts zu erfüllen. Angefordert wurde ein Team von Radladerfahrer über drei Tage und für Donnerstag, den 30.Juli, eine Bergegruppe für Aufgaben innerhalb des Camps. Der Einsatzauftrag lautete in der zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber (ZASt) die 90 aufgestellten Zelte, welche...
    Willkommen in der Nachbarschaft!
    1 Bild
    Willkommen in der Nachbarschaft!
    Freiwilligen-Agentur Halle e.V.
    Freiwilligen-Agentur Halle e.V. | Halle (Saale) | am 10.03.2015 | 64 mal gelesen

    Halle (Saale): Respekt AufLaden im Diesterweghaus | Welche ehrenamtliche Unterstützung für Flüchtlinge in Halle gibt es und braucht es? Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Halle, und schnell wird klar, dass die Unterstützung von Flüchtlingen nur abgestimmt und möglichst in Kooperation gelingen kann. In der Veranstaltung informieren zum einen der Bereich Migration und Integration der Stadt Halle und bereits aktive Organisationen über die Situation von Flüchtlingen in Halle,...
    Fotoausstellung “Fremdes Halle”
    2 Bilder
    Fotoausstellung “Fremdes Halle”
    Freiwilligen-Agentur Halle e.V.
    Freiwilligen-Agentur Halle e.V. | Halle (Saale) | am 06.01.2015 | 152 mal gelesen

    Halle Saale: Galerie Rauminhalt | Erste Impressionen unserer Stadt aus dem Blick von Migranten und Austauschstudenten Immer mehr Menschen aus anderen Ländern kommen nach Deutschland, auch in Halle sollen Flüchtlinge willkommen geheißen werden und eine neue Heimat finden. Doch wie nehmen Neuankömmlinge unsere Stadt wahr? Was sind ihre ersten Eindrücke? Im Rahmen des Projektes “Aufreißer” der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V., das vom...
    http://www.mz-buergerreporter.de/pet...Cchtlinge.html

    Das Amtsblatt vermeldet gar, dass die Bevölkerungszahl in Halle (eine Region, die durch Wegzüge der Bevölkerung bekannt ist, was zu einem dramatischen Bevölkerungsschwund führt(e)) wieder wächst:

    Halle (Saale) legt bei Bevölkerungszahl wieder zu

    Die Bevölkerungszahl der Stadt Halle (Saale) sinkt nicht weiter

    ....Von einer mehr als 20-jährigen Schrumpfung der Bevölkerungszahl hin zu einer Stabilität mit Wachstumspotenzialen.
    http://www.halle.de/Publications/595...t03_110215.pdf

    Dazu im gleichen Amtsblatt von 2015 ein langer Artikel:

    Mehr Flüchtlinge finden in Halle (Saale) ein neues Zuhause
    In dem Artikel, der über die gesetzlichen Grundlagen, Unterbringung, Versorgung und Hilfsangebote berichten möchte, heißt es

    FLÜCHTLINGSZAHLEN

    Die Zahl der Flüchtlinge, die in Halle leben, ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Im Jahr 2011 waren rund 610 Personen registriert. Rund 840 waren
    es im Jahr 2012, rund 1000 im Jahr 2013. Im Januar 2015 wohnten rund 1500 Flüchtlinge in Halle. Die meisten von ihnen stammen aus Syrien. Dann folgen Menschen aus Somalia, Indien, Eritrea, Benin, Iran und Afghanistan (siehe nebenstehende Grafik).

    http://www.halle.de/Publications/595...t03_110215.pdf

    Seite 2 im Amtsblatt.

    Die unterschiedlichen Angaben (im gleichen Zeitraum) über die Herkufnt der Flüchtlinge je nach veröffentlichender Quelle sind natürlich frappierend. Nichts Genaues weiß man eben nicht.

    Nur eines weiß man: Es sind sehr viele Flüchtlinge. Sie kommen wohl überwiegend aus arabischen Ländern, weswegen der arabische Flyer für den Kindergeldbezug bzw. Antrag auf Kindergeld veröffentlicht wurde und sie kommen vorwiegend aus islamischen Ländern.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    18.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erboste Eltern: Kitas verbieten Kindern private Brote

    Im Januar wohnten 1500 Flüchtlinge in Halle, so der letzte Auszug im vorigen Beitrag. Inzwischen müssen es wohl viel mehr Flüchtlinge sein, denn

    Die Verwaltungsgerichte Halle und Magdeburg stehen laut einem Bericht der "Mitteldeutschen Zeitung" vor so vielen Asylverfahren wie noch nie. 2016 gingen bei ihnen 4800 Klagen von Flüchtlingen ein, damit drehe sich bereits jedes zweite Verfahren dort um das Thema Asyl, berichtet das Blatt (Samstag). Für 2017 würden 7000 neue Fälle erwartet. Die Klageflut sei Folge einer Aufstockung im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Die Behörde entscheide die zahlreichen aufgelaufenen Anträge mittlerweile mit deutlich mehr Mitarbeitern.
    http://www.t-online.de/regionales/id...chaeftigt.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #6
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    8.645


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erboste Eltern: Kitas verbieten Kindern private Brote

    Sie kommen aus Ländern, in denen KEIN Krieg ist, werden dort aber verfolgt. Haben sie dann die Anerkennung, machen sie gern Urlaub in der Heimat (wo sie doch verfolgt werden). Und sie sind immer 16 oder 17 Jahre alt. Was ihnen immer geglaubt wird, trotz grauer Schläfen. Was soll das eigentlich? Wo steht, dass Deutschalnd immer das Sozialamt für den Rest der Welt geben muss?

  7. #7
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    811


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erboste Eltern: Kitas verbieten Kindern private Brote

    Könnte ja ein Kind da Haramfressen dabeihaben... Geht gar nicht..

  8. #8


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erboste Eltern: Kitas verbieten Kindern private Brote

    Zitat Zitat von Elena Markos Beitrag anzeigen
    ...... Wo steht, dass Deutschalnd immer das Sozialamt für den Rest der Welt geben muss?
    Im Koalitionsvertrag.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  9. #9
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    8.645


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erboste Eltern: Kitas verbieten Kindern private Brote

    Da steht es drin? Man lernt nie aus.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. “Gebt den Kindern ihre Eltern zurück”
    Von Quotenqueen im Forum Gesellschaft - Soziales - Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2017, 17:16
  2. Großstädte verbieten private Ferienwohnungen.
    Von Antonia im Forum Aktuelles
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.12.2013, 19:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO