Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    18.303


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Flchtlinge als Arbeitskrfte bringen nichts - Ernchternde Bilanz von Handwerk und Industrie 

    Ernchternde Bilanz von Handwerk und Industrie 
    „Flchtlinge als Arbeitskrfte bringen nichts“

    Mercedes-Chef Dieter Zetsche glaubt an ein „neues Wirtschaftswunder“. Politik und Wirtschaft sehen offiziell „groe Chancen“. Aber ist das die Realitt? Kreishandwerksmeister Rudolf Waxenberger behauptet: „Flchtlinge als Lehrlinge und Arbeitskrfte bringen nichts.“


    Erding – Rudolf Waxenberger, Bauunternehmer aus Erding und Kreishandwerksmeister, hat die Nase voll. Seit bald zwei Jahren treten immer wieder Bildungseinrichtungen und Flchtlingshelfer an ihn heran, ob er nicht einen Asylbewerber nehmen knne – erst einmal nur probeweise als Praktikant.


    Sieben Praktikanten beziehungsweise Arbeiter hat Waxenberger bislang zu sich geholt. Ob es mehr werden? Fraglich. Denn der Chef des Baugeschfts Anzinger ist sauer: „Kaum einer hlt lange durch. Meist ist nach dem zweiten Tag Schluss. Entweder kommen sie danach gar nicht mehr. Oder sie haben irgendwelche Ausreden.“



    Als Kreishandwerksmeister spricht Waxenberger nicht nur fr sich. „Meine Kollegen im Landkreis erleben genau das gleiche.“ Diese Entwicklung sei diese Woche auch Thema in der Vollversammlung der Handwerkskammer fr Mnchen und Oberbayern gewesen. „Dort habe ich das gleiche Klagelied gehrt.“ Eine brisante Rechnung habe die Runde gemacht. „90 Prozent der Flchtlinge brechen ihre Ausbildung im ersten Halbjahr ab. Davon wiederum 90 Prozent sind schon im ersten Monat wieder weg“, zitiert Waxenberger.





    Dass die Kammern offiziell von „groen Chancen“ sprechen, die die Flchtlinge fr die von Fachkrftemangel geplagte Wirtschaft bten, hlt Waxenberger fr Sonntagsreden. „Tatschlich erleben wir einen massiven Einzug in unser Sozialsysteme – mit heute nicht ansatzweise absehbaren Folgen.“ Der Industrie macht er den Vorwurf, von einem neuen Wirtschaftswunder zu reden. „Die zehn grten DAX-Konzerne haben gerade einmal 50 Azubis.“


    Waxenberger wei, dass ihn jetzt einige in die rechte Ecke stellen. Dabei will er den Flchtlingen nicht einmal groe Vorwrfe machen. „Das Hauptproblem sind die mangelnden Sprachkenntnisse. Es ist nun einmal Tatsache, dass viele Zuwanderer Analphabeten sind. Sie knnen weder lesen noch schreiben und sollen eine fremde Sprache lernen. Wie soll das funktionieren?“ Fr Waxenberger sind die meisten Flchtlinge deswegen nicht einmal ausbildungsreif.


    Hinzu kmen „groe Mentalittsunterschiede“. Der Bauunternehmer glaubt, dass sich viele Migranten keinerlei Vorstellungen gemacht htten, wie es in dem Land zugeht, in das sie eingereist sind.



    Dass es ein langer und beschwerlicher Weg ist, zumindest einen Teil der Asylbewerber in den Arbeitsmarkt zu integrieren, wurde auch in der Sitzung des Regionalausschusses Erding-Freising der Industrie- und Handelskammer (IHK) deutlich. Die Unternehmer beklagten vor allem mangelnde Deutschkenntnisse, unterschiedliche Ausbildungsniveaus, aber auch brokratische Hrden.



    Monja Rohwer, Geschftsfhrerin des Jobcenters Aruso in Erding, informierte ber Grundstzliches. So knnten Asylbewerber aus dem Irak, dem Iran, Syrien, Somalia und Eritrea mit 100 Prozent Anerkennung rechnen. „Sie drfen immer arbeiten.“ Hier mssten Unternehmer keine Angst haben, dass die Arbeitserlaubnis entzogen werde. „Sie kann man ohne Bedenken einstellen.“



    Anders sei die Lage bei Afghanen. Bei ihnen liege die Anerkennungsquote bei 50 Prozent, so Rohwer. Die Entscheidung treffe letztlich die Auslnderbehrde. Insgesamt seien derzeit 1300 Asylbewerber im Landkreis im Verfahren. ber 700 Flchtlinge seien in den Jobcentern und Arbeitsagenturen Erding und Freising registriert.


    Es gebe Probleme bei der Anerkennung von Schul- und Berufsabschlssen. Vor allem fehlten die Deutschkenntnisse. „Viele schaffen die Prfungen der Sprachkurse nicht und knnen nicht mal Hilfsjobs ausben“, erklrte Herbert Neumaier von der Agentur fr Arbeit Erding. Was die Experten positiv bewerten: „Ein Drittel der Bewerber ist unter 21 Jahre – ein Potenzial. Aber es dauert zwei bis fnf Jahre, bis sie in den Arbeitsmarkt eingreifen knnen.“


    Dass unter den Asylbewerbern viele Fachkrfte sind, konnte Rohwer nicht besttigen. Sie sagt aber auch: „Die, die qualifiziert sind und gengend Deutschkenntnisse haben, brauchen uns nicht.“ An Untersttzung mangle es nicht: „Wir haben an Frdermglichkeiten alles, was man sich vorstellen kann.“ Viele Asylbewerber wrden auch wegen des geringen Verdienstes keine Lehre anstreben. Sie stnden nmlich unter dem Druck, ihre Schulden – etwa beim Schlepper – abzahlen zu mssen.



    Auch die Brokratie ist ein Hemmnis. So berichtete ein Bauunternehmer, dass der albanische Fhrerschein eines Mitarbeiters nach sechs Monaten seine Gltigkeit verloren habe. Jetzt msse der Mann die deutsche Fahrerlaubnis machen – finanziell und sprachlich ein Kraftakt. „Wenn ich einen geeigneten Bewerber habe, gehrt auch eine Portion Aufwand mit dazu. Das ist nicht zu unterschtzen“, sagte Otto Heinz, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses.
    https://www.merkur.de/lokales/erding...s-8441908.html

    Wie immer, bemht man sich in den Artikeln, der Kritik die Speerspitze zu nehmen und den Focus auf andere Hemmnisse zu verlagern, nmlich die Brokratie, obwohl sie es ist, die hilft wie zum Beispiel die BA und die Jobcenter, die ein Flchtlingspraktikum ganz zahlen und eine regulre bzw. befristete Ttigkeit in einem Unternehmen mit mehr als der Hlfte der anfallenden Kosten subventionieren, so dass die Einstellung von Flchtlingen fr die Unternehmer normalerweise ein mehr als gutes Geschft ist, zahlbar nur die Hlfte des Lohnes plus weitere Hilfen plus bevorzugte Bercksichtigung bei ffentlichen Ausschreibungen .
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    30.712


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flchtlinge als Arbeitskrfte bringen nichts - Ernchternde Bilanz von Handwerk und Industrie 

    Wer etwas anderes erwartet hat, ist ein Trumer. Nach mehr als 50 Jahren Zuwanderung von Arabern und Trken haben wir genug Erfahrung mit diesen Leuten.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flchtlinge als Arbeitskrfte bringen nichts - Ernchternde Bilanz von Handwerk und Industrie 

    Bringen nichts? Doch! Mehrarbeit fr den deutschen AN!

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beitrge
    811


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flchtlinge als Arbeitskrfte bringen nichts - Ernchternde Bilanz von Handwerk und Industrie 

    Man hat halt nicht die richtigen Arbeitsstellen frei....

    Ich suche auch verzweifelt nach einem Job wo ich ohne Kenntnisse des Jobs bei 2h Arbeit pro Woche 5000 E bekomme - leider hab ich noch keinen gefunden und mu mich mit meiner landwirtschaftl.Tierhaltung und einem zustzlichem Minijob ber Wasser halten ^^

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    30.712


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flchtlinge als Arbeitskrfte bringen nichts - Ernchternde Bilanz von Handwerk und Industrie 

    Ziegenhirten und Mrchenerzhler haben in Deutschland eben keine Nachfrage.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beitrge
    8.645


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flchtlinge als Arbeitskrfte bringen nichts - Ernchternde Bilanz von Handwerk und Industrie 

    Weniger Ziegenhirten als -ficker. Wir wissen doch alle, wie ZIVILISIERT diese Barbaren sind.

  7. #7
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    8.245
    Blog-Eintrge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flchtlinge als Arbeitskrfte bringen nichts - Ernchternde Bilanz von Handwerk und Industrie 

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Ziegenhirten und Mrchenerzhler haben in Deutschland eben keine Nachfrage.
    Da bin ich gar nicht so sicher. Wie wre es z.B. in der Werbung? Oder als Verfasser von Gebrauchsanweisungen?
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  8. #8
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    30.712


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flchtlinge als Arbeitskrfte bringen nichts - Ernchternde Bilanz von Handwerk und Industrie 

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Da bin ich gar nicht so sicher. Wie wre es z.B. in der Werbung? Oder als Verfasser von Gebrauchsanweisungen?
    Mglich, dass einige Politiker ihre Reden inzwischen von diesen Leuten schreiben lassen. So wie der Bundespastor Gauck, dessen Weihnachtsansprache 2012 der blanke Hohn war und die Verhltnisse vllig auf den Kopf stellte........

    Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhfen oder auf Straen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.
    http://www.bundespraesident.de/Share...ansprache.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    8.245
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flchtlinge als Arbeitskrfte bringen nichts - Ernchternde Bilanz von Handwerk und Industrie 

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Mglich, dass einige Politiker ihre Reden inzwischen von diesen Leuten schreiben lassen. So wie der Bundespastor Gauck, dessen Weihnachtsansprache 2012 der blanke Hohn war und die Verhltnisse vllig auf den Kopf stellte........
    Argumentation la Merkel: Ich sag einfach mal das Gegenteil"! Und viele haben es geglaubt - einfach so, wie es eben Michels Naturell ist.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Warum bringen Sie nichts aus Mossul? - Badische Zeitung
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.12.2016, 03:00
  2. Flchtlinge und Kosten: Eine ernchternde Bilanz
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.11.2016, 20:29
  3. Flchtlinge: Hilfen bringen nichts
    Von Realist59 im Forum Schweden
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.2016, 15:10
  4. Flchtlinge: Hilfen bringen nichts
    Von Realist59 im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2016, 14:32
  5. Neuwahlen bringen gar nichts!
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2015, 10:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO