Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.173


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Terroranschlag in Brüssel - Brüsseler Bahnhof

    Am Bahnhof Central in der belgischen Hauptstadt gab es am Dienstagabend eine Explosion.
    Es war ein Terroranschlag. Der Täter wurde von einem Soldaten erschossen. Laut belgischen Medien hat ein Mann mit Sprengstoffweste den Anschlag begangen.

    Am Mittwochmorgen teilte Belgiens Innenminister mit: Der Attentäter ist identifiziert. Nach Angaben eines Augenzeugen soll der etwa 30-jährige Verdächtige „Allahu Akbar“ (Gott ist groß) gebrüllt haben.

    Ein anderer Zeuge schilderte, wie ein Mann in Handschellen abgeführt wurde. Unklar ist, ob es sich um dieselbe oder eine andere Person handelte. Die Polizei twitterte, die Lage sei unter Kontrolle.



    „Es gab eine kleinere Explosion an oder bei dem Mann“, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Ine van Wymersch, am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur.


    Der Bahnhof wurde geräumt und wird derzeit durchsucht. Auch umliegende Gebäude wurden vorsichtshalber evakuiert.
    Die Bahngesellschaft SNCB teilte auf der Internetplattform Twitter mit, dass der Bahnverkehr auf Anweisung der Polizei unterbrochen wurde. Zuvor sei Panik in der Station und an den Gleisen ausgebrochen, hieß es....
    http://www.bild.de/news/ausland/terr...1560.bild.html

    Belgischen Medienberichten zufolge wurde das Gebiet um den Bahnhof Gare Central und den nahe gelegenen Grand Place in der Brüsseler Altstadt teilweise geräumt. Zunächst wurde nur der Zugverkehr im Zentralbahnhof eingestellt, der regionale Verbindungen bedient. Dabei entstand eine Panik, die sich bis auf die nahe gelegene Grand Place fortsetzte, die Hauptsehenswürdigkeit in der Brüsseler Innenstadt. Viele Menschen rannten in Restaurants und andere Gebäude. Später sperrten die Behörden auch die beiden großen Bahnhöfe im Norden und Süden der Stadt komplett.
    Soldaten patrouillierten durch die Stadt

    Der belgische Ministerpräsident Charles Michel kündigte für den Mittwochvormittag eine Sitzung des Nationalen Sicherheitsrats an. Die Terrorwarnstufe im Land wurde zunächst aber nicht auf das höchste Niveau angehoben. Dies solle nur dann geschehen, wenn es Hinweise geben sollte, dass es ein weiterer Terroranschlag unmittelbar bevorsteht, hieß es. Nach bisherigen Erkenntnissen sei dies nicht der Fall.
    Die Explosion ereignete sich gegen 20.30 Uhr am Zentralbahnhof. Danach brach Panik aus. Der Bahnhof wurde gesperrt. Auch umliegende Gebäude wurden geräumt. Die Bahngesellschaft SNCB teilte mit, der Verkehr sei auf Anweisung der Polizei unterbrochen worden, auch in anderen großen Stationen wie Brüssel-Nord und Brüssel-Midi. In der Nacht wurde der Zugverkehr in der belgischen Hauptstadt wieder aufgenommen, allerdings ohne Halt am weiterhin gesperrten Hauptbahnhof.

    Etwa eine Stunde nach der Explosion erklärte das Brüsseler Krisenzentrum, die Situation sei wieder unter Kontrolle. Der Bürgermeister von Brüssel, Philippe Close, schrieb bei Twitter, das Zentrum der Stadt sei "ruhig". Belgiens Premierminister Charles Michel lobte den "Mut" der Sicherheitskräfte. Er kündigte eine Sitzung des Sicherheitsrats für Mittwochmorgen an.

    (,,,)Zu den Taten bekannte sich die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS).
    http://www.n-tv.de/politik/Mutmassli...e19899431.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.173


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Terroranschlag in Brüssel - Brüsseler Bahnhof

    Explosion im Zentralbahnhof Attentäter von Brüssel wohnte in Molenbeek

    Die Staatsanwaltschaft hat neue Details zum Anschlag auf den Brüsseler Bahnhof veröffentlicht. Demnach wohnte der Verdächtige in der Islamistenhochburg Molenbeek - und wollte offenbar größeren Schaden anrichten.
    Demnach handelt es sich bei dem mutmaßlichen Attentäter um einen 36 Jahre alten Marokkaner. Er soll zuletzt im Brüsseler Stadtteil Molenbeek gewohnt haben. Seine Wohnung sei durchsucht worden, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft.
    Der 36-Jährige habe einen Koffer mit Nägeln und Gasflaschen bei sich gehabt, der Feuer gefangen habe, so der Sprecher der Staatsanwaltschaft. "Er wollte mehr Schaden anrichten als er es getan hat", sagte er. "Die Schäden hätten viel schlimmer ausfallen können."
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1153266.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #3


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Terroranschlag in Brüssel - Brüsseler Bahnhof

    Die Trockenheit der Wälder müßte uns die größten Sorgen machen!

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    38.352


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Terroranschlag in Brüssel - Brüsseler Bahnhof

    Und auch dieser Täter war den Behörden bekannt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2015, 21:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •