Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.492


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Entwicklungsminister Müller warnt vor 100 Millionen Flüchtlingen aus Afrika

    Ist es ein Wunsch oder eine Warnung?

    Entwicklungsminister Müller warnt vor 100 Millionen Flüchtlingen aus Afrika

    Wenn die Erderwärmung nicht begrenzt werde, drohe eine riesige Fluchtbewegung aus Afrika. Davor warnt Entwicklungsminister Gerd Müller. Er spricht von bis zu 100 Millionen Menschen.
    Ob das Bevölkerungswachstum in Afrika auch etwas mit der Erderwärmung oder der Wärme bzw. Hitze in der Hose (oder dem Lendenschurz) zu tun hat?

    Jede Woche wachse die Bevölkerungszahl dort um eine Million.
    Müller forderte einen "Marshallplan", ein groß angelegtes Investitionsprogramm für Afrika.
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach eigenen Angaben für die anstehenden Verhandlungen im Kampf gegen die Armut in Afrika und für den Klimaschutz Unterstützung von Papst Franziskus bekommen. "Er hat mich ermutigt, auf diesem Weg weiterzugehen. Genauso, wie für internationale Abkommen zu kämpfen", sagte Merkel im Vatikan nach einer Privataudienz im Vatikan am Samstag.
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1152670.html

    Ich fordere fähige Politiker für Deutschland!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Entwicklungsminister Müller warnt vor 100 Millionen Flüchtlingen aus Afrika

    Die Hälfte nach Merkel- Deutschland, die bekommen wir auch noch unter. " Wir schaffen das ".

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.320


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Entwicklungsminister Müller warnt vor 100 Millionen Flüchtlingen aus Afrika

    Es ist ein Phänomen, dass gerade aus halbwegs entwickelten Ländern die Leute abhauen, weil sie dann erst das Geld dazu haben. Müller fordert ohne Sinn und Verstand. Ein Marshallplan würde dort versickern. Billionen würden dort nichts bewirken. Afrika ist verloren, weil es eben Afrika ist. Seit fast 60 Jahren zahlen die Länder der "ersten Welt" Entwicklungshilfe. Zig Milliarden sind geflossen, ohne irgendwelche Wirkung. Welcher dieser afrikanischen Staatsmänner hat überhaupt ein Ziel, einen Plan um sein Land in die Zukunft zu führen? Afrika ist sehr reich aber niemand ist dort fähig etwas aus diesem Reichtum zu machen. So wie die Häuptlinge vor 200 Jahren ihre eigenen Leute an die Sklavenhändler für ein paar Glasperlen verkauften, so überlassen sie heute den Chinesen weite Teile ihrer Länder, damit die dort ihre Nahrungsmittel anbauen. Und Afrika hungert.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2017, 08:02
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.06.2017, 09:45
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 08:02
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.02.2016, 16:03
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 17:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •