Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.183


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Hilfe für Frankreich

    Nachdem es Macron geschafft hat, Präsident Frankreichs zu werden, muss er nun rasch Erfolge vorweisen um bei der nächsten Wahl Le Pen zu verhindern. Das zumindest ist die Denkweise deutscher Politiker und hier tut sich ausgerechnet Sigmar Gabriel hervor. Man ahnt schon, dass der Widerstand in Frankreich derart groß ist, dass es Macron nicht gelingen wird signifikante Veränderungen zu erwirken, da er eher als ungeliebter Kompromisskandidat ins Amt gekommen ist und nicht als von den Massen geliebter Politiker. Schon am Tag seiner Wahl wurden die Deutschen von den Medien darauf vorbereitet, dass der deutsche Steuerzahler auch noch Frankreich finanzieren darf. Seitdem vergeht kaum ein Tag, wo nicht darauf hingewiesen wird, wie wichtig es ist, dass Macron Unterstützung erfährt.
    Gabriel prescht nach vorne, die geöffnete Brieftasche des deutschen Steuerzahlers in der Hand, mit den üblichen Phrasen, wie.......scheitert Macron, scheitert die EU......



    In einem fünfseitigen Papier mit dem Titel "Élysée 2.0 - Neue Impulse für die deutsch-französische Zusammenarbeit" hat Außenminister Sigmar Gabriel Ideen für eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Berlin und Paris entwickelt. Das berichtet der SPIEGEL in seiner aktuellen Ausgabe. "Sobald Emmanuel Macron und sein Team im Amt sind, sollten wir Schritt für Schritt eine deutsch-französische Agenda für Europa entwickeln", schreibt der SPD-Politiker. "Gemeinsam sollten wir darüber nachdenken, so etwas wie eine Fortschreibung des Élysée-Vertrages auszuarbeiten."Gabriel schlägt vor, dass Deutschland und Frankreich in zentralen Bereichen enger zusammenarbeiten, allerdings dürfe "nichts von dem, was wir jetzt beginnen, andere Mitgliedstaaten der EU ausschließen". Vorrang müssten Initiativen haben, "die keine unmittelbaren Änderungen der EU-Verträge erfordern". (Lesen Sie hier die ganze Geschichte im neuen SPIEGEL.)
    Milliardenrücklagen aus der Atomenergie
    Zentraler Baustein des Entwurfs ist die Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik. "Um die Weichen für Wachstum und Arbeitsplätze zu stellen, könnten wir eine gemeinsame Initiative für Zukunftsinvestitionen auf den Weg bringen", heißt es in dem Papier. Es gehe um Investitionen in "Risikokapital für wachsende junge Unternehmen, leistungsfähige digitale Netze für schnelles Internet, Energieeffizienz, eine moderne Verkehrsinfrastruktur sowie Forschung und Entwicklung".
    Auch über die Finanzierung hat sich der Vizekanzler bereits Gedanken gemacht. Er schlägt vor, die Milliardenrücklagen für die Altlasten der deutschen Atomenergie zu hebeln. "Warum denken wir nicht darüber nach, einen Teil der bereits zur Verfügung stehenden, gewinnbringend anzulegenden Gelder aus dem deutschen Fonds zur Finanzierung der atomaren Zwischen- und Endlagerung nutzbar zu machen und durch entsprechende private und öffentliche Finanzmittel aus Frankreich zu ergänzen?", schreibt Gabriel. Allerdings müssten die Gelder sicher und trotzdem zinsbringend angelegt werden. "Wenn wir Projekte in den Blick nehmen, die Rendite versprechen, dann können wir auf diesem Weg zusätzliches privates Kapital anziehen und so die Wirkung staatlicher Mittel verstärken", so der Vorschlag.
    "Scheitert er, scheitern auch wir und scheitert Europa"
    Die Wahl Macrons bezeichnet Gabriel als große Chance für Europa. "Scheitert er, scheitern auch wir, und scheitert Europa." Manche Reaktionen von CDU und CSU auf die Vorschläge des neuen Präsidenten nennt er "engstirnig und kleinherzig". Es sei falsch, "wenn einige in Deutschland nun erst einmal durchdeklinieren, was alles nicht gehen wird, weil es nicht mit ihren liebgewonnenen finanz- und wirtschaftspolitischen Ideologien vereinbar scheint", so der Außenminister.
    In dem Papier unterstützt Gabriel Macrons Forderungen nach einem Euro-Finanzminister, einem eigenen Haushalt der Eurozone mit parlamentarischer Kontrolle sowie "gemeinsame Standards bei sozialer Absicherung und Besteuerung". Nachdem Macron ein mutiges proeuropäisches Zeichen gesetzt habe, müsse auch Deutschland "den Mut haben, über eigene festgefahrene Positionen in der Währungsunion nachzudenken und sich einem deutsch-französischen Kompromiss für eine dauerhaft stabile Architektur für den Euro zu öffnen", so der Außenminister.
    Gabriel plädiert dafür, Ideen "ohne Vorbehalte" zu diskutieren. So schlägt er vor, die Zahl der EU-Kommissare zu verringern. Deutschland und Frankreich könnten sich nach den nächsten europäischen Parlamentswahlen "einen Kommissar in der EU-Kommission teilen bzw. zwischen beiden Ländern abwechselnd besetzen". Auch in internationalen Organisationen wie dem IWF sei ein gemeinsamer deutsch-französischer Sitz denkbar.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/frankreich-und-deutschland-sigmar-gabriel-fordert-elysee-2-0-a-1147428.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.413


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hilfe für Frankreich

    Der dicke Gabriel möchte wieder unser Geld verprassen?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.183


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hilfe für Frankreich

    Michael Mannheimer schreibt............

    Merkel plant einen EU-weiten "Länderfinanzausgleich"
    - in welchem allein Deutschland zahlt und der Rest der EU davon profitieren wird

    Sozialistischer geht`s nicht: Ungleichheit liegt nichts etwa an unterschiedlichen Mentalitäten, unterschiedlicher Disziplin oder unterschiedlichem Können. Ungleichheit ist das, so die Linken, stets das Ergebnis ungerechter Verteilung von Einkommen oder ungerechter ausschöpft einer angeblich a priori gleichen Begabung aller Menschen.

    Dass dies kompletter wissenschaftlichet Unsinn ist, kann man Linken nicht erklären. Sie sind in ihrer Ideologie so gefangen wie Moslems. Womit wir zum Thema kommen:

    Merkel entschuldigt sich bei Frankreich für die starke deutsche Wirtschaftsleistung

    Merkel hat sich - man fasst es nicht - bei Macron für die starke Wirtschaftsleistung Deutschlands entschuldigt. Merkel hat während ihres Treffens mit Macron auch über einen europaweiten Länderfinanzausgleich gesprochen - in welchem allein Deutschland zahlen - und der Rest Europas von deutschen Dauer-Zahlungen fortan profitieren wird. Womit in den Empfänger-Ländern jeder Anreiz verschwinden wird, sich für eine bessere Wirtschaftspolitik zu engagieren.

    Frankreich hatte schon zu Zeiten des sozialistischen Präsidenten Sarkozy mit Deutschland über die unfassbare Frage diskutiert, ob Deutschland nicht die gesamten Kosten für die europäischen Arbeitslosen übernehmen könne.

    Der Weltökonom Ludwig von Mises hat in seinen zahllosen wissenschaftlichen Untersuchungen bewiesen, dass Subventionswirtschaft - nichts anderes ist das Begehren Frankreichs und das Handeln Merkels&Schäubles - ein typisches Merkmal sozialistisch orientierter Staaten ist - und dass Subvention notwendigerweise zu einer sozialistischen Wirtschaft - und über kurz oder lang zu einem Zusammenbruch des Wirtschafts- und Währungssystems führen muss.

    Merkel beleidigt die Tüchtigkeit des deutschen Volkes

    Doch die Kritik Merkels an der deutschen Wirtschaftsleistung ist auch eine Beleidigung der Schaffenskraft der Deutschen. Merkel beschimpft damit die weltweit nur noch von Japan und Südkorea erreichte Tüchtigkeit deutscher Arbeiter, Ingenieure und Unternehmer - wobei die deutsche Wissenschafts- und Ingenieursleistung immer noch einmalig ist: Kein anderes Land der Welt hat mehr grundlegende technische und wissenschaftliche Entwicklungen bzw. Entdeckungen hervorgebracht als Deutschland.

    Deutschland hat nur eine einzige Ressource, die es nutzen kann: Die Gehirne seiner Mitmenschen. Versiegt diese Ressource, wird Deutschland zu einem Armenhaus werden wie Portugal oder Griechenland.

    Dass die deutsche Wirtschaftsleistung in der Tat enorm ist, dass sich Deutschland - trotz seiner Millionen Zwangs-Zuwanderer - als derzeitige Wachstumslokomotive der Welt zeigt (China hat enorme Wirtschaftssorgen) - ist allein der Tüchtigkeit und Disziplin der deutschen Wirtschaft zu verdanken.

    Ohne diese Tüchtigkeit hätte Merkel niemals jene Milliarden, mit der sie problemlos die Sozial- und Folgekosten für ihre Millionen Flüchtlinge Invasoren bezahlen könnte. Ohne diese Milliarden wäre Deutschland nicht das tonangebende Land in der EU - was Merkel weidlich ausnutzt. Ohne diese Milliarden könnte sie weder Griechenland noch andere schwächelnde Staaten unterstützen. Und ohne diese Milliarden wäre ihr Programm der Abschaffung Deutschlands von vornherein obsolet.

    Das Grotesk-Kafkaeske an der derzeitigen Situation ist, dass ein Volk aufgelöst wird, nicht, weil es zu schwach, sondern weil es zu tüchtig ist. Deutschland geht - um es anders zu formulieren - an seiner eigenen Tüchtigkeit zugrunde.

    Ohne die enorme deutsche Wirtschaftsleistung könnte Merkel ihre
    deutschfeindliche Immigrationspolitik nicht bezahlen

    Merkel sollte also der deutschen Wirtschaft auf Knien für deren Tüchtigkeit danken. Tut sie aber nicht. Sie sorgt im Gegenteil dafür, dass immer mehr Geld, das in Form historisch beispielloser Steuereinnahmen dem deutschen Staat zufließt, an Projekte vergeben wird, die den deutschen Menschen nicht nutzen, sondern schaden:

    Wohnungsbau in Milliardenhöhe für Millionen Flüchtlingen - während Deutsche ihre Wohnungen kaum noch bezahlen können.
    Kostenlose Sozialhilfe und Krankenversicherung für Millionen Flüchtlinge, die nie einen Cent in die deutschen Sozialkassen eingezahlt haben, -
    während die Kosten für Medikamente und Krankenhausaufenthalt für Deutsche immer höher werden.
    Kostenlose Totalsanierung verfaulter Zähne für zigtausende "Asylanten"- einschließlich der kostenlosen Implantation von 32 Stiftzähnen !
    Für letzteren Fall habe ich sogar einen Beweis: Ein mit mir befreundeter Zahnarzt behandelt eine afghanische Familie (zwei der 5 Kinder sind schwerstbehindert) - und darf auf Staatskosten der gesamten Familie das komplette Gebiß mit Stiftzähnen sanieren: Kosten: 400.000 Euro. Zahlen tut das Ganze der deutsche Steuerzahler, der sich in den meisten Fällen einen Stiftzahn kaum leisten kann - oder dessen Kosten über Monate abstottern muss.
    Kostenloser Transport durch Taxi, Busse und Züge für Immigranten
    Kostenloser Besuch beim Frisör
    Kostenlose Beschaffung einer kompletten Wohnungseinrichtung - samt Kühlschrank, Fernseher, Computer
    Kostenlose Reparatur dieser Einrichtungsgegenstände
    Übernahme von Rechtsanwalts- und Gerichtskosten bei Klagen der Invasoren gegen den deutschen Staat
    etc etc.
    Von der blühenden deutsche Wirtschaft kommt immer weniger
    beim deutschen Bürger an

    Während es der deutschen Wirtschaft besser geht als je zuvor, bleibt immer weniger in den Taschen der deutschen Bürger. Wer wie ich in den 70er und 80er Jahren des 20. Jahrhunderts gearbeitet hat, wird mir bestätigen: 4.000 DM war damals ein ordentliches Nettoeinkommen, mit dem man seine Familie durchbrachte. Doch heutige 2.000 Euro - das angebliche Äquivalent zu den vormaligen 4000 DM - reichen kaum zum Überleben.

    Die Einführung des Euro war die größte Geldentwertungspolitik der deutschen Geschichte: Auch wenn uns unsere Lügenmedien immer wieder versuchen, von Gegenteiligem zu überzeugen: Das Einkommen der Deutschen hat sich, gemessen an ihrer Kaufkraft, durch die Einführung des Euro nahezu halbiert.

    Und die Renten sind entsprechend gering: Die deutsche Durchschnittsrente ist die niedrigste in ganz Europa - und sogar in den OECD-Staaten. Medienberichte in den bekannten Systemmedien über entsprechende Studien sucht man vergebens. Doch es gibt sie. Und sie kommen alle zum selben Ergebnis:

    DEUTSCHE RENTEN SOGAR UNTER OECD-DURCHSCHNITT

    "Die durchschnittliche Ersatzquote, also das Verhältnis der Rente zum Einkommen, in den OECD-Ländern, zu denen neben den europäischen Industrienationen beispielsweise auch die USA, Japan, Australien und Neuseeland gehören, beträgt 69 Prozent, d. h. die durchschnittliche Rentenhöhe in den OECD-Ländern beträgt 69 Prozent des Einkommens.

    Unter diesem Durchschnitt liegt neben Schweden, Großbritannien und Irland auch Deutschland mit gerade einmal 58 Prozent.

    Die Studie bescheinigt dagegen den italienischen Rentnern eine Ersatzquote von 76 Prozent, den Spaniern gut 84 Prozent und den griechischen Rentnern sogar 110 Prozent des Einkommens. Angesichts der Banken- und Schuldenkrise und der daraus resultierenden Haftungsrisiken für Deutschland ist diese Tatsache kaum zu verstehen."

    Quelle: http://www.wann-in-rente.de/deutsche-renten/

    Die Wirtschaftspolitk der Bundesregierung ist nicht nur deutschfeindlich:
    Sie ist hoch kriminell

    Von der deutschen Wirtschaftsleistung profitieren also nicht jene, die sie geschaffen haben: Es profitiert allein der deutsche Staat.

    Und dieser gibt seine Milliarden immer weniger zurück an sein eigenes Volk oder, wie Merkel aufschlussreich sagte: an "jene, die schon länger hier leben".

    De facto ist die Wirtschaftspolitik der deutschen Bundesregierung so deutschfeindlich wie ihre Immigrationspolitik.

    Es gäbe genug Geld, die Renten und Löhne drastisch anzuheben. es gäbe genug Geld, etwa HartzIV komplett abzuschaffen und durch ein sozialeres Modell zu ersetzen, in welchen deutsche Arbeitnehmer, die 40 Jahr lange geschuftet haben und unverschuldet arbeitslos wurden, nicht binnen Jahresfrist auf demselben Niveau landen wie 18-jähriege Arbeitsverweigerer oder islamische Invasoren, die nie auch nur einen Cent in das deutsche Sozialsystem eingezahlt haben.

    Der deutsch Finanzminister Schäuble - Architekt des Vereinigungsvertrags zwischen der DDR und der Bonner Republik 1990 - denkt nicht im Traum daran, sein hunderte Milliarden von zusätzlichen Steuereinnahmen dem deutschen Volk zugute kommen zu lassen.

    Nur ein Militärputsch wird Deutschland retten können

    Das gesamte deutsche politische und mediale System ist verrottet verfault. Ich persönlich sehe keinen anderen Weg, dies zu ändern, als durch einen Militärputsch. Unser korruptes, antidemokratisches und verfasssungsfeindliches Linkssystem kann, wie seinerzeit der gordische Knoten, durch friedliche Maßnahmen vermutlich nicht mehr gerade gerückt werden.

    Alexander der Große zeigte, wie man diesen unentwirrbaren Knoten, an dessen Entwirrung sich hunderte Potentaten vergeblich versuchten, lösen konnte: Er nahm sein Schwert und schlug ihn entzwei.

    Michael Mannheimer, 21.5.2017
    https://michael-mannheimer.net/2017/...der-eu-werden/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.805
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hilfe für Frankreich

    Am deutschen Tresen wird die Welt genesen!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #5


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hilfe für Frankreich

    Ich bin der festen Überzeugung das der Macron Merkel ganz knallhart erklärt hat das wenn Dummland Frankreich finanziell unterstützt in Form einer europaweiten Arbeitslosenversicherung und eines europäischen(französischen) Finanzministers er die Bude hochgehen lässt . In diesen Fall wären die deutschen Bürgschaften für Griechenland sofort fällig die durch den Brexit noch einmal kräftig angestiegen sind. All dieses wäre noch "verkraftbar" wenn es nicht die Maastricher Zusatzverträge geben würde die besagen das Deutschland(und nur Deutschland) alle seine beweglichen und unbeweglichen Reichtümer veräussern muss -- das ist keine Spinnerei von mir -- Nein diese Verträge existieren wirklich. Mit dieser "Rückendeckung" können die anderen EU-Länder wilde Sau in puncto ausgeglichener Haushalt bzw. Schuldenabbau spielen. Es wird Zeit das dieses im Bundestag offen und laut angesprochen wird -- die AfD steht schon Gewehr bei Fuß - ab dem 24.09.2017 wir zurück geschossen.
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  6. #6


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hilfe für Frankreich

    Häuptling wo nur nimmst Du deine Zuversicht her?
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  7. #7
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.805
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hilfe für Frankreich

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Häuptling wo nur nimmst Du deine Zuversicht her?
    Aus dem Federschmuck!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  8. #8


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hilfe für Frankreich

    Meine Zuversicht rührt daher das ich 3 AfD Kandidaten die definitiv in den neuen Bundestag einziehen werden persönlich kenne und schätze. Diese 2 Männer und eine Frau werten dort hochdeutsch reden und die Berufspolitikern der Altparteien vor sich her treiben als gebe es kein morgen mehr.Ihre Ansichten und Vorstellungen sind auch die meinen -- ab dem 24.09.2017 gibt es zum ersten Mal eine wahre Opposition die auch den Namen verdient - in genau 3 Monaten und 2 Stunden darf gefeiert werden -- ich freu mich drauf.
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  9. #9
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.183


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hilfe für Frankreich

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Meine Zuversicht rührt daher das ich 3 AfD Kandidaten die definitiv in den neuen Bundestag einziehen werden persönlich kenne und schätze. Diese 2 Männer und eine Frau werten dort hochdeutsch reden und die Berufspolitikern der Altparteien vor sich her treiben als gebe es kein morgen mehr.Ihre Ansichten und Vorstellungen sind auch die meinen -- ab dem 24.09.2017 gibt es zum ersten Mal eine wahre Opposition die auch den Namen verdient - in genau 3 Monaten und 2 Stunden darf gefeiert werden -- ich freu mich drauf.
    Ich hoffe wirklich, dass die AfD reinkommt. In wie weit dann darüber berichtet wird, was die AfD-Abgeordneten sagen, wird sich zeigen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #10


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hilfe für Frankreich

    [QUOTE=Realist59;1732328]Ich hoffe wirklich, dass die AfD reinkommt. In wie weit dann darüber berichtet wird, was die AfD

    Die AfD hat einen eigenen You Tube Channel dort kann man alle Reden sich anhören/sehen.
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.10.2015, 20:20
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2015, 15:51
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2014, 18:51
  4. Frankreich:Besson will Hilfe für illegale Ausländer straffrei machen
    Von Dolomitengeist im Forum Politik Österreich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 13:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •