Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    26.829


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Flchtlinge stellen Jobcenter vor schwierige Aufgabe - jeder zweite Neuzugang unter den Hartz-IV-Empfngern ein Flchtling

    Jeder zweite Neuzugang bei den Hartz IV Empfngern sei ein Flchtling, steht im Artikel zu lesen.

    Flchtlinge stellen Jobcenter vor schwierige Aufgabe

    Jobcenter des Kreises Gtersloh steht durch den Flchtlingszuzug vor einer schwierigen Aufgabe. Die schulischen und beruflichen Qualifikationen der Zuwanderer reichen nur selten aus
    Das ist aber vermutlich nur in Gtersloh so. Anderswo sind Fachkrfte wie rzte, Ingenieure, IT-Fachleute, Apotheker, Fachkrfte fr Brokommunikation (aus einem anderen Artikel, es handelte sich um eine Flchtlingsfrau aus Afghanistan), Sozialarbeiter (auch das stand in einem anderen Artikel) etc. untergebracht.

    Gtersloh. Die Zuwanderung in den Kreis Gtersloh wirkt sich massiv auf die Arbeit des Jobcenters aus. Wie aus aktuellen Zahlen der Kreisbehrde hervor geht, ist inzwischen jeder zweite Neuzugang unter den Hartz-IV-Empfngern ein Flchtling. Sie fr den Arbeitsmarkt fit zu machen, sei aufgrund ihres im Vergleich zur einheimischen Bevlkerung "weit unterdurchschnittlichen" schulischen und beruflichen Qualifikationsniveaus eine Herausforderung.

    "Es bedarf erheblicher Anstrengungen, um Arbeitsaufnahmen zu realisieren", heit es in einem Sitzungspapier, das das Jobcenter fr die Fraktionen im Arbeits- und Sozialausschuss des Kreistages erstellt hat. Demnach hat sich der Anteil der Auslnder unter den Hartz-IV-Empfngern mittlerweile auf mehr als 40 Prozent erhht. 52,5 Prozent aller erwerbsfhigen Leistungsberechtigten wurden im Ausland (in 90 verschiedenen Lndern) geboren und haben somit einen unmittelbaren Migrationshintergrund.

    Laut Fred Kupczyk, Leiter des Jobcenters, bilden die Syrer nach den Deutschen mittlerweile die zweitgrte Gruppe bei den erwerbsfhigen Leistungsberechtigten. "Dieser Trend setzt sich fort." Die weitere Flchtlingszuwanderung konzentriere sich auf die Lnder Irak, Iran, Afghanistan, Pakistan, Eritrea, Somalia und Nigeria.
    ber die Qualifikation steht im Artikel solches zu lesen:

    Qualifikationsstand
    Beruflich: Bei den Flchtlingen verfgen nach Angaben des Kreises nur 15 Prozent der Frauen und 20 Prozent der Mnner ber einen Berufsabschluss. Um in ihrer Heimat sich und ihre Familien ernhren zu knnen, haben viele Flchtlinge zwar Erfahrungen aus einer Menge Jobs aufzuweisen, aber verglichen mit dem Facharbeiterniveau in Deutschland knne man das lediglich als "angelernt" bezeichnen. Entsprechend schwierig sei die Ermittlung, fr welche Berufe sie berhaupt geeignet sind oder woran sie Freude htten.

    Schulisch: Rund 70 Prozent der Flchtlinge haben keinen Schulabschluss. Aufgrund von Krieg und Zerstrung haben manche nur wenige Jahre eine Schule besuchen knnen.

    Sprachlich: "Nicht wenige Flchtlinge", so der Kreis, seien bereits muttersprachliche Analphabeten. Entsprechend hoch sei der Bedarf an Kursen. Doch auch dort ist der Erfolg bescheiden: Im Gegensatz zu den Migranten, die das lateinische Alphabet kennen, scheitern die meisten Flchtlinge am vom BAMF angestrebten B1-Niveau; meistens schaffen sie nur A 2. Fr eine berufliche Lehre in Deutschland wren jedoch Sprachkenntnisse in B 2, in einigen Berufen auch B 1 erforderlich.
    http://www.nw.de/lokal/kreis_gueters...e-Aufgabe.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefgt- - - -

    brigens steht dort auch zu lesen, dass aus Geldern der Bundesagentur fr Arbeit, die ihrerseits wieder die Mitteln aus den Sozialversicherungsabgaben des Arbeitslosengeldes bezieht, Manahmepltze, Coachings und Modellprojekte finanziert werden:

    Arbeitsfrderung
    An seinen drei Standorten - Gtersloh, Rheda-Wiedenbrck, Halle - hat das Jobcenter sieben Spezialisten beschftigt, deren Aufgabe es ist, Sprachkurse fr Zuwanderer zu organisieren und deren Teilnahme in einer Eingliederungsvereinbarung festzuhalten. Auerdem erstellen sie Integrationsplne. Um das Potenzial jedes einzelnen schon whrend des Integrationskurses festzustellen, hat das Jobcenter 260 Manahmenpltze eingekauft. Diese werden von Flchtlingen besetzt, denen man berufliche Kompetenzen bescheinigt, die aber noch gezieltes Coaching brauchen. Die ersten Manahmen haben jetzt begonnen.

    Ab 1. Mai stehen 40 Manahmenpltze fr Zuwanderer bereit, die neben beruflicher Orientierung Praktika angeboten bekommen sollen.

    Modellprojekt
    Das Land NRW und der Europische Sozialfonds haben im Herbst 2016 ein Projekt fr "unternehmensbezogene Anpassungsqualifizierungen" bewilligt. Zwei Scouts sprechen heimische Betriebe an und organisieren die Qualifizierungen, zwei Betreuer kmmern sich darum, die Probleme vor Ort zu beseitigen und Abbrche zu vermeiden. Die Firmen seien durchaus offen dafr, htten aber die Erfahrung gemacht, dass vorherige Praktika sinnvoll seien.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    45.507


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flchtlinge stellen Jobcenter vor schwierige Aufgabe - jeder zweite Neuzugang unter den Hartz-IV-Empfngern ein Flchtling

    Warum soll es denn nun anders sein? Wir haben langjhrige Erfahrungen mit Trken und anderen Zuwanderern aus Gesellschaften, wo Arbeit vor allem eine Sache der Anderen ist. In Berlin sind 40% der arbeitsfhigen Trken arbeitslos, Bundesweit sind es rund 30%. Araber findet man fast gar nicht im Arbeitsleben. Fast alle, die sich nun als Flchtlinge ausgeben, landen in Hartz IV. Der Anteil der auf Staatskosten lebenden Menschen steigt rasant.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2017, 10:24
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 16:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •