Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    19.105


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Deutlich mehr Menschen reisen illegal über die Schweiz ein

    Deutlich mehr Menschen reisen illegal über die Schweiz ein

    Die Balkanroute wurde 2016 geschlossen. Viele verzweifelte Flüchtlinge wagen deshalb die Reise übers Mittelmeer, hunderte Menschen ertrinken pro Woche an Europas Außengrenze. Gleichzeitig trotzen viele Menschen in improvisierten Camps an den geschlossenen Binnengrenzen dem Winter. Lesen Sie die aktuellen Entwicklungen der Flüchtlingskrise im News-Ticker von FOCUS Online.

    Mittelmeer-Route verschiebt sich - Mehr Einreisen über Schweiz

    Im ersten Quartal 2017 sind deutlich mehr Migranten von Libyen über das Mittelmeer nach Italien gekommen als im Vorjahreszeitraum. Auf diesem "Brennpunkt" an den EU-Außengrenzen sei ihre Zahl um rund 70 Prozent gestiegen, heißt es in einem Schreiben des Bundesinnenministeriums an den Bundestag, über das die "Welt am Sonntag" berichtet. Die italienische Regierung rechnet demnach in diesem Jahr mit etwa 250.000 Migranten aus Afrika. Während zuletzt die meisten Flüchtlingsboote in Ägypten ablegten, starteten nun mehr als 95 Prozent in Libyen.



    Auf dem Festland kommen mehr Migranten über die Schweiz nach Deutschland. Die festgestellten illegalen Einreisen über die Schweiz hätten sich Anfang des Jahres im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht. Das erklärte das Innenministerium auf Anfrage der Zeitung. Demnach meldete die Bundespolizei für Januar und Februar 1.350 unerlaubte Einreisen. In den beiden Monaten 2016 waren es 402. Intern gehe man von einer deutlich höheren Dunkelziffer aus.



    Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU) brachte die Einführung von Grenzkontrollen zur Schweiz ins Gespräch. Der "Welt am Sonntag" sagte er: "Noch haben wir diese Grenze gut unter Kontrolle, aber sollte sich die Lage zunächst an der italienisch-schweizerischen und in der Folge an der schweizerisch-deutschen Grenze verschärfen, werden wir handeln." Auf die Frage, ob er noch in diesem Jahr Grenzkontrollen zur Schweiz für denkbar halte, antwortete Strobl "selbstverständlich".

    Er kündigte an, Baden-Württemberg werde "mit aller Härte" gegen Flüchtlinge vorgehen, die sich durch Betrug Sozialleistungen verschafften.

    Ihn störe, dass einige Migranten "ihre Papiere plötzlich wiederfinden, wenn sie diese für irgendwelche staatlichen Maßnahmen brauchen, die mit Zahlungen verbunden sind".

    http://www.focus.de/politik/ausland/...d_6925108.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    31.495


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutlich mehr Menschen reisen illegal über die Schweiz ein

    Die Schweiz ist erheblich reicher als Deutschland und trotzdem will das ganze Pack zu uns. Deutlicher kann es gar nicht sein, dass diese angeblichen Flüchtlinge gelenkt werden.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kybeline´s Blog Immer mehr arme Menschen in der Schweiz
    Von open-speech im Forum Schweiz
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 09:39
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 01:11
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 04:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO