Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    19.108


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Kreis Viersen knüpft Netzwerk zur Integration

    Man macht sich Gedanken, wie man Zuwanderer begünstigen kann. Quoten sind nicht sinnvoll und die Belohnungen für Betriebe, die Flüchtlinge einstellen, scheinen nicht ausreichend. Man muss sich hier schopn weitere Gedanken machen. Daher sind Netzwerke wichtig, die dann auch Verbindungen in die Politik knüpfen. So läßt sich dann doch möglicherweise einiges erreichen.

    Geld spielt dabei keine Rolle, denn man muss schon Geld in die Hand nehmen können, um seine Ziele zu erreichen. Geld gibt es in Deutschland schließlich genug. Es liegt auf der Straße in den Schlaglöchern dieser Republik.

    Kreis Viersen knüpft Netzwerk zur Integration

    Kreis Viersen. Drei Monate nach dem Start des Kommunalen Integrationszentrums (KI) im Kreis Viersen haben die Verantwortlichen der Kreisverwaltung die Chance zum Austausch mit den politischen Vertretern genutzt.

    Kreissozialdezernentin Katarina Esser, Kreissozialamtsleiter Frank Olislagers und KI-Leiterin Mathilde Holtmanns sprachen jetzt mit Vertretern der im Kreistag vertretenen Parteien über den aktuellen Stand. Der stellvertretende Landrat Hans-Josef Kampe (CDU), Peter Fischer (CDU), Heinz Joebges (SPD), Martina Maaßen (Grüne), Birgit Koenen (FDP) und Klaus Neutzling (Freie Alternative) waren zu dem Austausch ins Viersener Kreishaus gekommen.





    "Es tut sich aktuell eine Menge - vor allem hinter den Kulissen", sagte Katarina Esser. So sind die Personalentscheidungen getroffen. Die Mitarbeiter für die insgesamt neun Stellen sind ausgewählt und beginnen in den kommenden Wochen ihren Dienst im Kreis Viersen. Das KI findet im Erdgeschoss nahe des Haupteingangs im Viersener Kreishaus Platz.

    Momentan sammelt und bündelt Mathilde Holtmanns die unterschiedlichen Angebote für zugewanderte Menschen, die in den neun Städten und Gemeinden angeboten werden. "Ziel ist es, die vielen Ehrenamtlern, Organisationen, Ansprechpartnern in den Rathäusern und im Kreishaus sowie den anderen KIs aus Nordrhein-Westfalen zu vernetzen", sagt die Leiterin. Aufgabe des KI ist es, Fachleute und Multiplikatoren zu beraten, zu vernetzen und zu koordinieren sowie die Angebote transparent zu machen. Grundlage für die Arbeit wird künftig ein Integrationskonzept sein, das die Mitarbeiter gemeinsam mit den Akteuren der Integrationsarbeit im Laufe des Jahres erarbeiten und der Kreistag beschließen wird."Eine Einzelfallberatung von zugewanderten Menschen findet im KI nicht statt. Aber wir geben weiter, wo diese Einzelfallberatungen angeboten werden", so Sozialamtsleiter Olislagers. Einzige Ausnahme: Die im KI angestellten Lehrer beraten die Eltern bei der Schulwahl für die Kinder. Lehrkräfte aller Schulformen werden im KI angestellt.




    Parallel ist das NRW-Landesprojekt "KOMM-AN" beim KI Kreis Viersen gestartet. 120.000 Euro Fördergelder des Landes stehen den Initiativen für Projekte zur Verfügung. Zusätzlich stockt der Kreis diesen Topf zur Stärkung des Ehrenamtes in des Städten und Gemeinden einmalig um 50.000 Euro auf. Die Bandbreite der eingereichten Anträge reicht vom Druck von Informationsbroschüren, über Renovierungskosten von Beratungsräumen bis hin zu Schulungskosten. Momentan werten die Mitarbeiter die Anträge aus.
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/...-aid-1.6742465
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    8.903
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kreis Viersen knüpft Netzwerk zur Integration

    So manches Netzwerk birgt die Gefahr in sich, daß man sich darin verheddert; besonders, wenn es überflüssig ist. Aber viele lassen sich durch Aktionismus täuschen, es würde tatsächlich etwas geschehen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    31.506


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kreis Viersen knüpft Netzwerk zur Integration

    Solche Netzwerke sind gerne mit sich selbst beschäftigt. Man braucht kein Prophet zu sein um sagen zu können, dass am Ende nichts vernünftiges dabei herausgekommen ist. Teuer aber sinnlos.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2017, 13:14
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2016, 00:33
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2014, 20:31
  4. POL-VIE: Viersen: Trickdiebstahl am Busbahnhof Viersen
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2014, 12:51
  5. Kreis legt 2011 Konzept zur Integration vor - HNA.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 22:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO