Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.775


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Großeinsatz in Leverkusen: Polizei verhindert Massenschlägerei mit 200 Personen

    Auch so können Polizeikräfte gebunden werden. Interessant wäre es, zu erfahren, wie teuer dieser Einsatz für den Steuerzahler war.

    Großeinsatz in Leverkusen

    Polizei verhindert Massenschlägerei mit 200 Personen

    Leverkusen. Am Busbahnhof in der Leverkusener Innenstadt ist es am Dienstagabend zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Den Angaben eines Polizeisprechers zufolge hatten sich rund 200 Personen zu einer Massenschlägerei verabredet.



    Gewalttätige Auseinandersetzungen konnten jedoch durch die Beamten verhindert werden. Zehn Personen wurden in Gewahrsam genommen. Die Polizei fand keine Schusswaffen bei den Beteiligten.
    Allerdings wurden stumpfe Schlagwaffen sowie mit Sand gefüllte Handschuhe, die die Schlagkraft verstärken, konfisziert. Nähere Angaben wollten die Polizei am Abend auf Anfrage noch nicht machen. Der Busverkehr in Leverkusen war aufgrund des Einsatzes zeitweise erheblich gestört und lief erst am späten Abend wieder normal.



    In den vergangenen Wochen machten gleich mehrere Massenschlägereien in NRW Schlagzeilen. Am 25. März kam es in den Schadow-Arkaden zu einer Massenschlägerei. Einen Tag später gab es einen größeren Polizei-Einsatz an der Kölner Rheinpromenade. Am vergangenen Samstag gab es einen Zwischenfall in einem Leverkusener Wettbüro.
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/...-aid-1.6736311
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Großeinsatz in Leverkusen: Polizei verhindert Massenschlägerei mit 200 Personen

    Last sie sich doch gegenseitig totschlagen.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.605
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Großeinsatz in Leverkusen: Polizei verhindert Massenschlägerei mit 200 Personen

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Last sie sich doch gegenseitig totschlagen.
    Das sage ich doch schon seit längerem: abriegeln, abwarten und mit dem Rest je nach Bedarf verfahren.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    13.06.2016
    Beiträge
    1.199
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Großeinsatz in Leverkusen: Polizei verhindert Massenschlägerei mit 200 Personen

    eine Gruppe Männer – darunter auch viele Jugendliche – am Wiesdorfer Bahnhof aufgetaucht waren. Über die Herkunft der Personen machte die Polizei zunächst keine Angaben. Es handelte sich augenscheinlich um junge Männer.
    Source
    dem einleitenden Foto kann man unschwer entnehmen, dass es sich bei dem Täterkreis überwiegend oder ausschliesslich im 'Bereicherer' handelt, die 'mehr als Gold wert sind' (Würselenneanderthaler). Das Foto ist sogar mit dem Hinweis
    jungen Männer mit Migrationshintergrund
    unterlegt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dodona

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2017, 23:05
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2014, 08:46
  3. Kybeline´s Blog Massenschlägerei mit Muslimen in Kornwestheim knapp verhindert
    Von open-speech im Forum Deutschland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 04:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •