Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    8.054
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Hetze gegen die AfD

    Obwohl die AfD eine demokratisch gewählte Partei ist, versucht man in Köln mit allen Mitteln eine Tagung zu verhindern und ruft zu diesem Zweck per Internet zum gesellschaftlichen Boykott auf.
    Kein AfD Bundesparteitag im Maritim in Köln
    An: An die Geschäftsleitung der Maritim Hotelkette
    Gestartet von: Antifaschistisches Bündnis – Köln gegen Rechts
    Sagen Sie den Bundestagswahl-Parteitag der AfD am 22./23. April 2017 im Kölner Maritim ab und sorgen Sie dafür, dass zukünftig keine Veranstaltungen der AfD in der Maritim Hotelkette angenommen werden.
    „In Köln hat sich die gesamte Stadtgesellschaft, von den Antifa Gruppen über den DGB, die Kirchen, den Stadtrat, die Oberbürgermeisterin bis hin zum Festkomitee Kölner Karneval dagegen ausgesprochen, der rechtsextremen AfD Raum für ihre menschenverachtende Propaganda in der Stadt zu geben und vielfältige Protestaktionen für den 22.4. angekündigt. Dieser Protest hat auch schon Wirkung gezeigt. Die Maritim Geschäftsleitung hat Björn Höcke wegen seiner antisemitischen Ausfälle Hausverbot erteilt und angekündigt, „gegenwärtig“ keine AfD Veranstaltungen mehr anzunehmen. Wir hoffen, mit dieser Petition den Druck auf die Maritim Geschäftsleitung so zu verstärken, dass sie den Vertrag mit der AfD kündigt und den Parteitag in Köln absagt.“
    Verdient es diese „Demokratie” eigentlich noch, so genannt zu werden?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    18.106


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hetze gegen die AfD

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Obwohl die AfD eine demokratisch gewählte Partei ist, versucht man in Köln mit allen Mitteln eine Tagung zu verhindern und ruft zu diesem Zweck per Internet zum gesellschaftlichen Boykott auf.


    Verdient es diese „Demokratie” eigentlich noch, so genannt zu werden?
    Na, ja, wenn man die Antifa Gruppen, den DGB, die beiden Kirchen, den Stadtrat, die Oberbürgermeisterin und das Festkomitee der Stadt Köln als gesamte Stadtgesellschaft bezeichnet und die Einigkeit und Abstimmung dieser als gelebte Demokratie gleichgesetzt mit Bürgerwillen bzw. in der Eigenschaft als repräsentierter Bürgerwille gleichsetzt, dann war die DDR auch äußerst demokratisch, ja, sogar basisdemokratisch.

    Durch DGB, Antifa, die Kirchen und das Festkomitee (habe ich her etwa die OB In und den Stadtrat vergessen?) ist das Volk schließlich beteiligt. Als einzige Kritik an dieser Stelle hätte ich anzumerken, dass die Ditib wie auch die anderen kulturellen Moscheevereine fehlen. Haben die etwa noch keinen Pass oder hat NRW verpasst, sie auch ohne deutsche Staatsbürgerschaft wählen zu lassen? Schließlich handelt es sich ja hier um einen regionalkulturellen Belang und da darf doch schließlich jeder (ja, eigentlich auch der Afrikaverein der Stadt Köln!)!

    Man stelle sich das ungefähr so vor: Der DGB sammelt den Bürgerwillen und der, der vom DGB noch nicht gesammelt wurde, wird von der AFD und den Kirchen aufgelesen, während die OB und der Stadtrat dann eher die Patrizier der Stadt vertreten und nicht das gemeine Volk. Wie ich schon schrieb, bleibt an dieser Stelle nur der gemeine Afrikaner, Türke und Araber auf der Strecke durch fehlende Beteiligung der Flüchtlings-, Afrikavereine und türkisch-/arabischen Kultur- und Moscheevereine.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    30.521


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hetze gegen die AfD

    Mehrfach sagten in letzter Zeit verschiedene Politiker "unsere" Demokratie sei in Gefahr. Nicht "die" Demokratie. Ist "unsere" Demokratie also ein Konstrukt der im Bundestag vertretenen Parteien, die mit aller Gewalt eine Partei verhindern wollen, die das elende treiben der Altparteien entlarven würde? Die Demokratie verträgt nämlich durchaus kritische Parteien, unsere Demokratie anscheinend nicht.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    3.387


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hetze gegen die AfD

    Wieviele Politiker haben eigentlich in der Vergangenheit gesagt "Eine Demokratie muss die AfD aushalten können." und wie handelt die verlogene Bande dann!? Die haben noch nicht mal ansatzweise verstanden, was Demokratie eigentlich bedeutet!
    "Die IS sind nur die Würmer die aus dem Koran gekrochen sind."

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    8.054
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hetze gegen die AfD

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Mehrfach sagten in letzter Zeit verschiedene Politiker "unsere" Demokratie sei in Gefahr. Nicht "die" Demokratie. Ist "unsere" Demokratie also ein Konstrukt der im Bundestag vertretenen Parteien, die mit aller Gewalt eine Partei verhindern wollen, die das elende treiben der Altparteien entlarven würde? Die Demokratie verträgt nämlich durchaus kritische Parteien, unsere Demokratie anscheinend nicht.
    Es sind eher die Parteien, die keine Demokratie vertragen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Plakatkampagne gegen Pegida AfD und rechte Hetze
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2016, 11:31
  2. PI News! Hetze gegen Pegida immer ekelhafter
    Von PI News im Forum Pegida, Legida, Hogesa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2014, 22:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •