Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.625


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Erdogan: "Niederländer sind Faschisten"

    Alles Faschisten, nur die Türken sind Demokraten.........

    Nachdem die Niederland dem türkischen Außenminister die Einreise für eine Wahlkampfveranstaltung verweigert hatte, tobt Präsident Recep Tayyip Erdogan und bezeichnete die niederländischen Regierungsmitglieder als "Nazi- Nachfahren"

    Zugleich drohte er den Niederländern: "Hindert unseren Außenminister am Fliegen so viel ihr wollt, aber von nun an werden wir sehen, wie eure Flüge in der Türkei landen!", so der Präsident außer sich vor Wut.

    Auch Außenminister Cavusoglu drohte den Niederland mit Vergeltung und sprach von "schweren Strafmaßnahmen", wie "harten wirtschaftlichen und politischen Sanktionen". Die Niederlande hatte den Besuch von Cavusoglu abgelehnt, weil dies zu Störungen der öffentlichen Ordnung führen könnte.


    http://www.shortnews.de/id/1222830/tuerkischer-praesident-erdogan-niederlaender-sind-faschisten#


    ......ich bin gespannt, welche Maßnahmen die Türken nun ergreifen wollen ohne sich selbst zu schaden.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.493
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erdogan: "Niederländer sind Faschisten"

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Alles Faschisten, nur die Türken sind Demokraten.........

    .....ich bin gespannt, welche Maßnahmen die Türken nun ergreifen wollen ohne sich selbst zu schaden.
    Sie werden Deutschland verlassen und nie mehr wiederkommen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.493
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erdogan: "Niederländer sind Faschisten"

    Erdogan verstößt gegen eigenes Gesetz: Türkisches Wahlgesetz gestattet keinen Wahlkampf im Ausland
    Epoch Times9. March 2017 Aktualisiert: 9. März 2017 20:36
    "Im Ausland und in Vertretungen im Ausland kann kein Wahlkampf betrieben werden," heißt es im Wahlgesetz der Türkei.
    Darin sind sich Erdogan und Merkel einig: Geltendes Recht hat für sie keine Gültigkeit.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.625


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erdogan: "Niederländer sind Faschisten"

    Rund 300 Türken demonstrierten in Ankara vor der niederländischen Botschaft und ca. 500 vor dem Konsulat in Istanbul.
    In Rotterdam versammelten sich hingegen rund 1000 Türken. Bei rund 400000 Türken im Land eine übersichtliche Anzahl. Mit den üblichen markigen Worten pöbelte der türkische Ministerpräsident Yildirim Richtung Niederlande......

    Yildirim kündigt Vergeltung an
    Die Regierung in Ankara kündigte an, die Antwort werde in der "schwersten Art und Weise" ausfallen, teilte der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim am Morgen mit. Er kündigte "harte Vergeltung" für die "unakzeptable Behandlung der Türkei und ihrer Minister" durch die Niederlande an.

    ......wie diese Vergeltung aussehen soll, dürfte das Geheimnis der Türken sein, denn sie sind nicht in der Position derartige Drohungen auszustossen. Natürlich könnten die Kettenhunde Erdogans in den Niederlanden für reichlich Ärger und Probleme sorgen aber das tun sie ohnehin. Es zeigt sich immer mehr, welche potentiellen Gefahren von einer derart große Bevölkerungsgruppe für ein Aufnahmeland ausgehen können.
    Erdogan sagte einst........die Moscheen sind unsere Kasernen, die Gläubigen unsere Soldaten........
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.129


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erdogan: "Niederländer sind Faschisten"

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Rund 300 Türken demonstrierten in Ankara vor der niederländischen Botschaft und ca. 500 vor dem Konsulat in Istanbul.
    In Rotterdam versammelten sich hingegen rund 1000 Türken. Bei rund 400000 Türken im Land eine übersichtliche Anzahl. Mit den üblichen markigen Worten pöbelte der türkische Ministerpräsident Yildirim Richtung Niederlande......




    ......wie diese Vergeltung aussehen soll, dürfte das Geheimnis der Türken sein, denn sie sind nicht in der Position derartige Drohungen auszustossen. Natürlich könnten die Kettenhunde Erdogans in den Niederlanden für reichlich Ärger und Probleme sorgen aber das tun sie ohnehin. Es zeigt sich immer mehr, welche potentiellen Gefahren von einer derart große Bevölkerungsgruppe für ein Aufnahmeland ausgehen können.
    Erdogan sagte einst........die Moscheen sind unsere Kasernen, die Gläubigen unsere Soldaten........

    Wahrscheinlich drehen die Türken den Niederländern den Geldhahn ab, streichen die finanziellen Hilfen für die Niederländer und stellen die Handelsbeziehungen ein. Was sollen sie sonst machen?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Erdogan: "Niederländer sind Faschisten"
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2017, 14:23
  2. Erdogan: "Muslime sind Entdecker Amerikas" - Kurier
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2014, 13:50
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 17:20
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 10:50
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 14:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •