Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.500


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Flüchtlinge entsorgen Müll aus den Fenstern - Rattenplage!

    Müllproblem: Rattenbefall am alten Maritim-Hotel

    Hinter Hannovers größter Flüchtlingsunterkunft, dem ehemaligen Maritim Grand-Hotel am Rathaus, werden immer öfter Ratten gesichtet. Offenbar werfen Bewohner Unrat aus den rückwärtigen Fenstern. Die Stadt hat jetzt eine Reinigung beantragt – und mit den Flüchtlingen soll geredet werden.
    http://m.haz.de/Hannover/Aus-der-Sta...-Maritim-Hotel

    Dazu hat PI einen netten Artikel verfasst:

    Das „Maritim Grand Hotel“ in Hannover war einmal eine der besten Adressen der Stadt. Seit einigen Monaten residieren dort rund 500 Merkel-Gäste. Statt 4-Sterne-Flair gibt es nun eine Rattenplage. Die offenbar an Dienstpersonal, das den Dreck wegräumt gewöhnten neuen Bewohner pflegen ihren Müll direkt aus den Fenstern ihrer Luxusunterkünfte zu schmeißen. Den Gebrauch von Mülleimern hat man ihnen entweder noch nicht erklärt, oder sie fühlen sich schlicht in der Tat mittlerweile wie daheim, wo der Mist direkt hinter der Lehmhütte entsorgt wird.Nicht aller Unrat landet aber direkt auf den Straßen oder Grünanlagen manche Zimmer liegen so, dass der aus dem Fenster geworfene Müll auf dem Dach eines Anbaus zum Liegen kommt. Sehr zur Freude der Anwohner, die nun von ihren Fenstern aus possierlichem Rattengetier beim sich Vermehren zuschauen können. Noch bis Sommer 2018 soll das ehemalige Luxushotel der Stadt für die Unterbringung der Illegalen zur Verfügung stehen. Danach will der neue Eigentümer, die „Berliner Intown“ das Haus generalsanieren und wieder ein Hotel für zivilisiertes Publikum daraus machen. Bis dahin zahlt die Stadt, also die Steuerzahler, rund 5 Millionen Euro Miete dafür, dass die Dritte Welt eines der einstmals ersten Häuser am Platz in eine riesige Müllkippe verwandelt.Betrieben wird die Unterkunft, wie viele, vom DRK, das angeblich nichts wüsste von Problemen. Laut Auskunft der Anwohner stünden auch im Winter viele Fenster stundenlang sperrangelweit offen, was bedeutet, dass auch die Heizkosten im wahrsten Sinn des Wortes zum Fenster hinausgepulvert werden. Dazu meint Gebäudeverwalter Torsten Jaskulski: Dass er davon nichts wüsste aber die Heizkosten ohnehin im Pauschalvertrag mit der Stadt enthalten seien. Es sei eine vorzüglich geführte Unterkunft, so der Verwalter. Auch von Ratten wisse er nichts.Nun hat die Stadt aber reagiert und eine Firma beauftragt das Rattendach zu reinigen, selbstverständlich zahlt das auch der Steuerzahler. (lsg)
    Weitere Bilder hier:

    http://www.pi-news.net/2017/02/hanno...r-rattenplage/
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge entsorgen Müll aus den Fenstern - Rattenplage!

    So ist das wenn keine Ratte illegal ist.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.500


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge entsorgen Müll aus den Fenstern - Rattenplage!

    Eigentlich ist eine Rattenplage keine Skurillität, sondern eine ernstzunehmende Bedrohung für die Menschen, weil Ratten in den Lebensraum von Menschen eindringen und Krankheiten übertragen. Theoretisch können sie sogar für einen neuen Ausbruch der Pest sorgen, denn die Pest ist keinesfalls ausgestorben.

    Und noch eine Kleinigkeit: Wenn Ratten durch solche menschlichen Subjekte, die ihren Müll aus dem Fenster schmeißen, regelrecht gezüchtet werden, breiten die sich natürlich in den menschlichen Siedlungen weiter aus, immer auf der Suche nach neuem Lebensraum und vertrieben von ihrem Ursprungsstamm, der sie aus Platzmangel verstößt. Auf der Suche nach Futter dringen sie in die Kellerräume ein, klettern an Fassaden hoch und nisten sich fest in anderen Häusern ein. Die Hausbesitzer dieser Häuser müssen die Rattenplage bekämpfen und zwar aus eigenen Mitteln. Sie zahlen damit für ihre dreckigen Nachbarn und die verwahrloste Gegend mit.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge entsorgen Müll aus den Fenstern - Rattenplage!

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    ......Und noch eine Kleinigkeit: Wenn Ratten durch solche menschlichen Subjekte, die ihren Müll aus dem Fenster schmeißen, regelrecht gezüchtet werden, breiten die sich natürlich in den menschlichen Siedlungen weiter aus,.......

    Geleitet vom Nahrungsangebot und vor allem vom Geruchssinn.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  5. #5
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.840


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge entsorgen Müll aus den Fenstern - Rattenplage!

    Wie wäre es, wenn die Verursacher den Dreck auch selbst wegräumen würden ?

    Wenn keiner ermittelt werden kann: einfach Pflicht: Montag räumten 10 Mann auf, Di die nächsten 10 Mann etc..

    In jeder kleinen Mietwohnung ist es so, daß Dreck weggemacht wird im Turnus so daß jeder mal dran ist...
    Ich würde die Bewohner einfach dazu verknacken.. Dreck muß weggemacht werden - völlig egal ob man selbst der Verursacher war. Wenn jeder mal eingeteilt wird, ieht jeder ma die Auswirkungen...

    Und ich würde als Verwalter auch genau drauf achten daß die Arbeit auch wirklich jeden trifft - damit nicht einer die Arbeit an andere übergibt und sich so davor drückt.....

  6. #6


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge entsorgen Müll aus den Fenstern - Rattenplage!

    Eine gute Idee aber versuch sie mal durch zu setzen.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  7. #7
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.000


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge entsorgen Müll aus den Fenstern - Rattenplage!

    Einfach kein Essen mehr austeilen, bis der Müll beseitigt ist. Sollten die Schätzchen anfangen zu randalieren, sofort verhaften und abschieben. Es wäre so einfach . . .
    "...und dann gewinnst Du!"

  8. #8
    Registriert seit
    29.04.2016
    Beiträge
    244


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge entsorgen Müll aus den Fenstern - Rattenplage!

    Ratten ziehen eben Ratten an.

  9. #9
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.500


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge entsorgen Müll aus den Fenstern - Rattenplage!

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    Wie wäre es, wenn die Verursacher den Dreck auch selbst wegräumen würden ?

    Wenn keiner ermittelt werden kann: einfach Pflicht: Montag räumten 10 Mann auf, Di die nächsten 10 Mann etc..

    In jeder kleinen Mietwohnung ist es so, daß Dreck weggemacht wird im Turnus so daß jeder mal dran ist...
    Ich würde die Bewohner einfach dazu verknacken.. Dreck muß weggemacht werden - völlig egal ob man selbst der Verursacher war. Wenn jeder mal eingeteilt wird, ieht jeder ma die Auswirkungen...

    Und ich würde als Verwalter auch genau drauf achten daß die Arbeit auch wirklich jeden trifft - damit nicht einer die Arbeit an andere übergibt und sich so davor drückt.....

    Du kannst nur anordnen, wenn du auch Sanktionen bei der Hand hast. Ohne diese lachen dich die Flüchtlinge höchstens aus, wenn sie nicht gar handgreiflich werden (wovon mancher Sicherheitsdienst ein Liedchen singen kann). Sanktionen sind nicht möglich, denn weder kannst du ihnen das Essen kürzen, noch die Heizung abdrehen, noch das Taschengeld einbehalten, noch sie gar aus der Unterkunft oder gar aus dem Land schmeißen. Da wird es dann schon ein wenig eng. Schließlich sind selbst die Analphabeten dort Dienstboten gewohnt. Ist halt eine streng hierarchische Gesellschaft. Ganz unten stehen die Ungläubigen. Und die dürfen den Dreck wegräumen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  10. #10
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.000


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge entsorgen Müll aus den Fenstern - Rattenplage!

    Sanktionen sind nicht möglich...
    Sie wären durchaus möglich, wenn man nur wollte . . .
    "...und dann gewinnst Du!"

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.03.2016, 16:55
  2. PI News! Barbarische Türken entsorgen Bücher als Müll
    Von PI News im Forum Türkei
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.01.2014, 20:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •