Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    18.836
    Blog-Einträge
    1

    Das Wort zum Jahr 2017

    Deutliche Worte, denen nichts mehr hinzuzufügen ist. Bitte unbedingt ansehen und verbreiten!

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  2. #2
    Registriert seit
    13.06.2016
    Beiträge
    1.193
    Blog-Einträge
    2

    AW: Das Wort zum Jahr 2017

    harte Worte aber richtige.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dodona

  3. #3
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    6.572

    AW: Das Wort zum Jahr 2017

    Wow! Das war Balsam für die Seele! Haben sie den armen Mann eigentlich schon verhaftet?
    "...und dann gewinnst Du!"

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.979

    AW: Das Wort zum Jahr 2017

    Haben sie den armen Mann eigentlich schon verhaftet?
    Werden sie wohl bald. Schließlich sagt er die Wahrheit. Die will aber keiner hören. Warum trauen sich die skandinavischen Länder nicht, mal abzuschieben? Niemand beschuldigt sie, Nazis zu sein.

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    18.836
    Blog-Einträge
    1

    AW: Das Wort zum Jahr 2017

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Wow! Das war Balsam für die Seele! Haben sie den armen Mann eigentlich schon verhaftet?
    In Deutschland wäre er es schon!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #6
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    32.180
    Blog-Einträge
    1

    AW: Das Wort zum Jahr 2017

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    In Deutschland wäre er es schon!

    Zumindest hätte es eine Wohnungsdurchsuchung gegeben auf der Suche nach belastendem Material. Folge wär eine demolierte Wohnungstür, aufgerissene Schränke und in der Wohnung verteilter Hausrat und entwendete Computer, Kameras, USB-Sticks und Handys und natürlich selbstverständlich auch sein Tablet und eventuell auch sein Smart-TV.

    Edit: Wieso schreibe ich denn entwendet? In diesem Fall muss es konfisziert heißen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  7. #7
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    18.836
    Blog-Einträge
    1

    AW: Das Wort zum Jahr 2017

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Zumindest hätte es eine Wohnungsdurchsuchung gegeben auf der Suche nach belastendem Material. Folge wär eine demolierte Wohnungstür, aufgerissene Schränke und in der Wohnung verteilter Hausrat und entwendete Computer, Kameras, USB-Sticks und Handys und natürlich selbstverständlich auch sein Tablet und eventuell auch sein Smart-TV.

    Edit: Wieso schreibe ich denn entwendet? In diesem Fall muss es konfisziert heißen.
    Ich vermisse das Wörtchen „mutmaßlich”, oder gilt das nur bei überführten Gesetzesbrechern? Aber die Wohnung hätte wenigstens „konspirativ” sein sollen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  8. #8
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    32.180
    Blog-Einträge
    1

    AW: Das Wort zum Jahr 2017

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Ich vermisse das Wörtchen „mutmaßlich”, oder gilt das nur bei überführten Gesetzesbrechern? Aber die Wohnung hätte wenigstens „konspirativ” sein sollen.
    Nein, Mutmaßlich hat nicht immer Platz in der Berichterstattung, zumindest nicht da, wo man Artikel mit "Rechten" überschreiben kann, also nicht "mutmaßlich Rechten" und auch nicht mit "Rechten, die mutmaßlich", obwohl die Täter ja nicht bekannt und die Motive nicht abschließend aufgedeckt wurden. Immerhin könnten es ja auch Linke sein, die die Statistik erhöhen möchten, aus welchen Gründen auch immer (und hier gibt es mannigfaltige):

    Rechte schmieren Parolen auf Geldscheinen - Neue Exemplare in ...
    http://www.bgland24.de/.../rechte-sc...inen-neue-exem...
    20.10.2015 - In Freilassing und Traunstein sind nun neue Geldscheine mit rechten Parolen aufgetaucht. Wir haben bei der Bundesbank nachgefragt.
    Wuppertal-Vohwinkel: Rechte schmieren Nazi-Parolen an ... - Express
    http://www.express.de/.../polizei-su...vohwinkel--neu...
    12.10.2016 - Was passiert da in Wuppertal-Vohwinkel?! Seit Ende August kommt es hier vermehrt zu rechten Farbschmierereien. Unbekannte Täter sprühen ...
    Rechte schmieren Parolen in Hameln – HAZ – Hannoversche ...
    www.haz.de › Nachrichten › Der Norden › Übersicht
    22.04.2014 - Auf Grundstückszäunen, Hauswände, Schaufensterscheiben, Stromverteilerkästen oder auf Wahlplakaten: In Hameln haben Täter aus der ...
    Rechte schmieren Parolen in Hameln - Hannover - Bild.de
    https://www.google.de/webhp?sourceid...te%20schmieren

    Ansonsten, wenn man Rechte durch Afghane oder Syrer ersetzt, klingt das schon anders, selbst wenn der Täter gefaßt, ja, und selbst dann, wenn er inflagranti bei der Tat überwältigt wurde. Dann heißt es beispielsweise

    Mord an Freiburger Studentin
    Bericht: 17-jähriger Afghane war vorbestraft

    Der mutmaßliche Mörder der Freiburger Studentin Maria
    http://www.n-tv.de/panorama/Bericht-...e19316076.html

    oder hier, wo Schleuser infraganti erwischt wurden:

    A93 / Kiefersfelden (ots) - Die Bundespolizei ermittelt gegen drei mutmaßliche Schleuser, die am Mittwoch (21. Dezember) festgenommen werden konnten. Eine Italienerin ist auf der A93 gestoppt worden. Im Ortsgebiet von Kiefersfelden trafen die Beamten auf zwei syrische Staatsangehörige, die in ihrem Pkw Landsleute ohne die erforderlichen Dokumente unerlaubt nach Deutschland brachten.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/3518665
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    18.836
    Blog-Einträge
    1

    AW: Das Wort zum Jahr 2017

    Die früher zugestandene Unschuldsvermutung gilt heute nur für für alles, was „Rechts” nicht zugeordnet werden kann. Das Böse ist halt immer „rechts”.
    Vergessen sind Ausdrücke wie „das ist aber ein linker Typ” oder „der hat ihn ganz schön gelinkt”. Und vielleicht sagt man einmal politisch korrekt: „Alles, was recht ist” und meint „alles Falsche”.
    Wer einem System die Funktionsfähigkeit nehmen will, beginnt am besten mit der Sprache und ändert die Bedeutung ihrer Wörter.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #10
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    32.180
    Blog-Einträge
    1

    AW: Das Wort zum Jahr 2017

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Die früher zugestandene Unschuldsvermutung gilt heute nur für für alles, was „Rechts” nicht zugeordnet werden kann. Das Böse ist halt immer „rechts”.
    Vergessen sind Ausdrücke wie „das ist aber ein linker Typ” oder „der hat ihn ganz schön gelinkt”. Und vielleicht sagt man einmal politisch korrekt: „Alles, was recht ist” und meint „alles Falsche”.
    Wer einem System die Funktionsfähigkeit nehmen will, beginnt am besten mit der Sprache und ändert die Bedeutung ihrer Wörter.
    Mit der Reinigungsfachfrau startete das, was nun in Flüchtlingen, die eigentlich Asylbewerber oder genauer sogar illegale Zuwanderer sind, seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht hat. Man ändert die Sprache und mit ihr ändert sich die Wahrnehmung und das Denken. Das wird dann noch mit schönen Bildchen unterlegt, die sich in das Hirn einbrennen sollen. Manipulation ist für diesen Vorgang noch ein harmloses Wort, Umerziehung würde es eher treffen. Leider geht auf diesem Wege auch die Beziehung zur Sprache, die Sprachgewalt und das analytische Denken verloren, was aber zumindest von linken Genossen nicht ganz unerwünscht sein dürfte, wenn man deren Schulexperimente betrachtet. Zuviel Bildung schadet nur und - zurück zu den Zeiten, in denen noch Feudalherren herrschten - macht den Untertanen aufmüpfig.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •