Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. #21
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.693


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zentralrat der Muslime "Frauen mit Kopftuch werden bespuckt und beleidigt" - heute.de

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Aber damit reiht er sich nahtlos in Riege gewisser Politiker ein, deren Hintergrund - und das ist das Erstaunliche - nichts mit dem Islam zu tun hat.
    Oh, ja, wir haben in der Politikerriege leider auch nichtislamische Heuchler, und das nicht zu knapp. Sie öffnen weiterer Heuchelei eben die Tür und hofieren sie, sofern sie sich dadurch Vorteile versprechen (Macht, Ruhm, Geld, Ehre oder auch nur ein Pöstchen mehr. Manche Menschen sind so unglaublich einfach zu kaufen).
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #22
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.903


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zentralrat der Muslime "Frauen mit Kopftuch werden bespuckt und beleidigt" - heute.de

    >Frauen mit Kopftuch werden bespuckt und beleidigt

    solch ein Verhalten finde ich persönlich auch nicht in Ordnung falls dies wirklich passiert ist.

  3. #23


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zentralrat der Muslime "Frauen mit Kopftuch werden bespuckt und beleidigt" - heute.de

    ...die sollen sich mal abkühlen..

    ...solange WIR vorwiegend die Opfer sind...

    https://crimekalender.wordpress.com/sexualstraftaten/
    Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen (G. Orwell)

  4. #24


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zentralrat der Muslime "Frauen mit Kopftuch werden bespuckt und beleidigt" - heute.de

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    >Frauen mit Kopftuch werden bespuckt und beleidigt

    solch ein Verhalten finde ich persönlich auch nicht in Ordnung falls dies wirklich passiert ist.
    ....das halte ich persönlich auch so.
    ...die meisten Frauen wissen ja nicht einmal, was sie da auf dem Kopf tragen...
    ...und so bete ich jeden Tag "bitte mach, dass ich kein "Kopftuch" verteidigen muss"
    Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen (G. Orwell)

  5. #25
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zentralrat der Muslime "Frauen mit Kopftuch werden bespuckt und beleidigt" - heute.de

    Mit Kopftuch zeigt die Muslima: "Ich bin Gläubige und was Besseres als die dreckigen Ungläubigen." Nutzt zwar nichts, der Muslim springt auf alles, was weiblich ist, aber sie zeigt wenigstens, dass sie zu den Barbarennazis gehört.

  6. #26
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.693


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zentralrat der Muslime "Frauen mit Kopftuch werden bespuckt und beleidigt" - heute.de

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    >Frauen mit Kopftuch werden bespuckt und beleidigt

    solch ein Verhalten finde ich persönlich auch nicht in Ordnung falls dies wirklich passiert ist.
    Du kannst mal in Google die Suchbegriffe eingeben und wirst dann auf eine Fülle von Klagen von Muslimas, denen das angeblich passiert ist und moslemischen Verbänden, die sich stellvertretend für die Muslimas beschweren, treffen.

    Manche der Muslimas sagen sogar, dass sie öfter angespuckt werden. Zum Beispiel die Amatullah, 21, aus Stuttgart:

    Natürlich muss man sich viele Beleidigungen anhören. Von "Geh zurück in dein Land" bis "Terrorbraut" ist alles dabei. Einmal versuchte eine Frau mir mitten in Stuttgart, den Niqab vom Gesicht zu reißen. Niemand griff ein. Ich wurde des Öfteren angespuckt, ein Mann warf einmal eine Flasche nach mir.

    Aber all diese Blicke und Angriffe können mir die Liebe zum Schleier nicht nehmen. Ich bin stolz darauf, mich zu verschleiern.
    http://www.bento.de/politik/burkaver...leiern-798540/

    Oder hier, eine Muslima, die die Beschwerden ihrer Schwestern im Glauben in die Öffentlichkeit trägt:

    Dass das Kopftuch seine Trägerin im deutschen Alltag zu einer Person zweiter Klasse macht, hat sie leibhaftig erfahren und zigfach erzählt bekommen; sie hat das Tuscheln hinter ihrem Rücken gehört, hat Passanten die Straßenseite wechseln sehen, hat mit Musliminnen gesprochen, die auf der Straße bespuckt, auf Ämtern für minderbemittelt gehalten wurden
    http://www.zeit.de/2010/19/DOS-Kopftuch

    Jens Spahn hat sogar ein Buch geschrieben, in dem er die Spuckereien beklagt (Auszug aus "Ins offene Deutschland":


    Es ist schmerzhaft, wie im Zuge von 9/11, IS-Terror und der Berichterstattung über diese barbarische Terrorgruppe hierzulande Frauen, die Kopftücher tragen, gewalttätig angefeindet und bespuckt werden.
    https://books.google.de/books?id=63H...spuckt&f=false

    Auch die taz fragt mal nach und findet Muslimas, die bereitwillig über Kopftuch und Spuckereien Auskunft geben:

    Wogegen muss man denn kämpfen?

    Ulfat: Gegen Vorurteile, gegen Anfeindungen.
    Ulfat: Ich bin in der hessischen Provinz aufgewachsen. Meine Schule besuchten 1.700 Schüler, ich war die Einzige mit Kopftuch. Das war sehr schwer für mich. Ich konnte mich nicht modisch kleiden, fühlte mich fast wie ein drittes Geschlecht. Auf der Straße wurde ich beschimpft, angespuckt, ins KZ gewünscht, manchmal sind ältere Damen angewidert aufgestanden, wenn ich mich im Bus neben sie setzte.
    Aber ich habe mich durchgebissen.
    El-Hassan: Es passiert so viel. Drei Neonazis in Brandenburg wollten ihre Hunde auf mich hetzen. Hier in Berlin hat mich jemand angeschrien, ich Kopftuchschlampe solle dahin gehen, wo ich hergekommen bin. Und neulich in der Bibliothek hat mich ein Mann angebrüllt, was mir einfalle, mit einer Burka in die Uni zu kommen, und dass ich in der Bibliothek nichts verloren hätte. Man sieht also: Rassismus hat leider nichts mit dem Grad der Bildung zu tun.
    http://www.taz.de/!5011223/

    Selbst die moslemischen Kommunistinnen sind irgendwie islamistisch bzw. islamkonservativ, beklagen, dass sie als Kopftuchträgerinnen diskriminiert, drangsaliert und bespuckt werden:

    Website der Revolutionär-Kommunistischen Organisation BEFREIUNG (RKO BEFREIUNG)

    Meine Kleidung – meine Entscheidung!
    Für das Recht auf Hijab, Niquab und Burka
    Artikel von Nina Gunić

    Europa ist derzeit erfasst von einer massiven Hetze gegen Moslems. Die imperialistischen Länder Europas – Deutschland, Frankreich, Großbritannien, wie auch Österreich und etliche andere – versuchen Hass gegen Moslems in weiten Teilen der Bevölkerung zu schüren. Der Grund dafür ist kein neuer Krieg der Religionen oder Kulturen. Es ist vielmehr die alte Geschichte der imperialistischen Kriegspolitik,....

    Darüberhinaus ist es inzwischen Alltag für viele muslimische Frauen und Mädchen, die das Kopftuch tragen, beschimpft, bespuckt, gestoßen oder in anderer Form belästigt und angegriffen zu werden.
    https://www.rkob.net/inland/migranti...-auf-kopftuch/

    Usw.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  7. #27


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zentralrat der Muslime "Frauen mit Kopftuch werden bespuckt und beleidigt" - heute.de

    Zitat Zitat von noName Beitrag anzeigen
    ...und so bete ich jeden Tag "bitte mach, dass ich kein "Kopftuch" verteidigen muss"
    Das musst Du nicht.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  8. #28


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zentralrat der Muslime "Frauen mit Kopftuch werden bespuckt und beleidigt" - heute.de

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Das musst Du nicht.
    .....die meisten Frauen wissen doch gar nicht, was sie da auf dem Kopf haben, weil viele von ihnen nicht viel in selbigem haben....
    Rede von den "einfachen" Frauen, denen der Ehemann das Kopftuch aufgezwängt hat oder auch die lieben Schwiegereltern..
    ...die arroganten "Möchtegern-Akademiker"-Kamelhöcker -unter Kopfwindel-tragenden Schnepfen sollen sich selbst verteidigen.
    Bei denen hat sich diese Satans-Ideologie grösstenteils schon ins Hirn gefressen, ergo unheilbar!
    Aber als Mensch sehe ich immer erst den Menschen, selbst wenn er dieser Satanssekte ausgeliefert ist...

    ...und ich bete hoffentlich nicht vergebens

    SAPERE AUDE!
    FACERE AUDE!

    ...aber dennoch ist eines zu beachten:
    Wer Kopftuch trägt, muss natürlich mit Reaktionen rechnen, ebenso wie Kippa-Träger und Menschen mit" Trump "oder "Putin"-Shirts, selbst als FREI.WILD-Fan kann man mittlerweile nicht mehr ungestört seine Tour-Shirts tragen!
    ...und das OBWOHL die linken Zecken nun offiziell nicht mehr gegen RÄCHTZ bezüglich der Südtiroler Band demonstrieren dürfen!
    Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen (G. Orwell)

  9. #29
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.693


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zentralrat der Muslime "Frauen mit Kopftuch werden bespuckt und beleidigt" - heute.de

    Zitat Zitat von noName Beitrag anzeigen
    .....die meisten Frauen wissen doch gar nicht, was sie da auf dem Kopf haben, weil viele von ihnen nicht viel in selbigem haben....
    Rede von den "einfachen" Frauen, denen der Ehemann das Kopftuch aufgezwängt hat oder auch die lieben Schwiegereltern..
    ...die arroganten "Möchtegern-Akademiker"-Kamelhöcker -unter Kopfwindel-tragenden Schnepfen sollen sich selbst verteidigen.
    Bei denen hat sich diese Satans-Ideologie grösstenteils schon ins Hirn gefressen, ergo unheilbar!
    Aber als Mensch sehe ich immer erst den Menschen, selbst wenn er dieser Satanssekte ausgeliefert ist...

    ...und ich bete hoffentlich nicht vergebens

    SAPERE AUDE!
    FACERE AUDE!

    ...aber dennoch ist eines zu beachten:
    Wer Kopftuch trägt, muss natürlich mit Reaktionen rechnen, ebenso wie Kippa-Träger und Menschen mit" Trump "oder "Putin"-Shirts, selbst als FREI.WILD-Fan kann man mittlerweile nicht mehr ungestört seine Tour-Shirts tragen!
    ...und das OBWOHL die linken Zecken nun offiziell nicht mehr gegen RÄCHTZ bezüglich der Südtiroler Band demonstrieren dürfen!
    Das Tragen des Kopftuches nur unter Zwang zu sehen, greift zu kurz. Natürlich gibt es die Frauen, die genötigt werden, das Kopftuch zu tragen. Viele Frauen und Mädchen tragen dies aber tatsächlich mittlerweile freiwillig, denn man darf nicht übersehen, dass sich schon längst eine stabile moslemische Gesellschaft in Deutschland gebildet hat, die in der Diaspora lebt und ihre sogenannten Werte der Anständigkeit und der Überlegenheit eben auch durch äußerliche Merkmale dokumentiert. Die Männer tragen zum Beispiel oft bestimmte Haarfrisuren, manchmal auch Bärte und bestimmte Kleidung, die Frauen Kopftücher und Vollverschleierung oder die Variante für die moderne und sehr islamistische Frau, meist jüngere Türkinnen, die eine Kombination von streng gebundenem und langem braunbeigen Kopftuch mit passendem Mantel und knöchellangem Rock tragen, der an sich in etwa der moslemischen Vollverschleierung entspricht, nur eben in einer anderen Farbe.

    Viele Muslimas tragen Kopftücher, weil sie sich von der deutschen Gesellschaft abgrenzen wollen
    weil sie dies als Zeichen der Anständigkeit sehen und weiterhin vor allem als Zeichen des Erwachsenseins (junge Mädchen sind oft ganz wild darauf, endlich auch das Kopftuch tragen zu können wie ihre Mutter)
    Viele Muslimas tragen Kopftücher, weil sie sich islamisieren oder radikalisieren. Der Islam, der sich deutlich vom dekadenten Westen abgrenzt, ist wie eine Popkultur hat eigene Idole, nicht nur den bekannten Pierre Vogel, Musik, Fernsehsendungen, Videochannels, Foren, Gruppen in sozialen Netzwerken, Versammlungsstätten und vieles mehr.

    Manche Muslimas tragen auch Kopftücher, weil sie sich so von Arbeits- und Erwerbszwängen befreien können. Sie nehmen lieber und sehr bereitwillig die Rolle der Tochter oder Ehefrau an, die sich um nichts anderes als Haushalt und Kinder kümmern muß.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  10. #30


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zentralrat der Muslime "Frauen mit Kopftuch werden bespuckt und beleidigt" - heute.de

    ...für die Tanten, die wie Prostituierte herumlaufen, und trotzdem Kopfwindel tragen, habe ich lediglich ein "Oben halal, unten haram" übrig, was mir schon wiederholt mehr oder weniger Ärger eingebracht hat.....
    ...aber aufgrund meiner "Erkenntnis" kann ich diesen Anblick nun mal sehr schwer ertragen...
    ...ebensowenig wie kleine Mädchen, weit jenseits der Menarche ,aber mit Kopfwindel....
    Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen (G. Orwell)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2017, 17:48
  2. "Frauen mit Kopftuch werden bespuckt" - oe24.at
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2017, 12:31
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2017, 10:30
  4. "Frauen mit Kopftuch bespuckt und beleidigt" - DIE WELT
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2017, 07:42
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2017, 05:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •