Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27
  1. #21
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    12.190
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arabische Clans drohen Rechtsstaat: Polizei wrde Kampf mit uns nicht gewinnen

    . Wir sollten ber deutsche Familienclans sprechen. Warum wird organisierte Kriminalitt der Reichen und Kapitalisten nicht angeklagt, schlug Jelpke dem applaudierenden Publikum vor. Sie forderte ein Ende der Dreckskampagne gegen Menschen mit muslimischer oder arabischer Herkunft.
    Gbe es diese Kampagne doch, dann wren die Menschen mit muslimischer oder arabischer Herkunft" vielleicht etwas zurckhaltender!
    Aber man duckt sich doch schon als erste Reaktion, wenn es um solche Mitbrger geht.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  2. #22
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.738


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arabische Clans drohen Rechtsstaat: Polizei wrde Kampf mit uns nicht gewinnen

    Viele Anwlte sind inzwischen Teil jener kriminellen Strukturen, die sie verteidigen. Sie verdienen sehr gut damit als Familienanwalt der Verbrecher zu agieren. Burkhard Benecken ist so ein Anwalt. Einer von vielen, die ihre Seele verkauft haben. In einer Talkshow zum Thema Clan-Kriminalitt positionierte er sich eindeutig...……..


    Dunja Hayali zeigt aktuelle Gefahren fr unsere Demokratie....: „Die Welt der Clans“

    Die Gste

    ● Thomas Jungbluth (63): Der Chefermittler im Clan-Milieu von NRW will den Kriminellen stndig und mit allen erlaubten Mitteln auf die Fe treten.
    ● Burkhard Benecken (42): Der Strafverteidiger beschwert sich tatschlich ber einen „Clan-Malus“ fr arabische Grofamilien.
    ● Lamya Kaddor (41): Die Islamwissenschaftlerin klagt, die Politik setze bei der Bekmpfung von Clan-Kriminalitt zu sehr auf Repression.
    ● Michael Kuhr (57): Der ehemalige Kickbox-Weltmeister, seit Jahrzehnten im Security-Business, geniet den Respekt der Szene: „Ich habe bei den Clans sehr viele Freunde!“

    Die Talkmasterin zeigt einen Film ber einen Cousin des durch seinen Streit mit dem Rapper Bushido bekannt gewordenen Clanchefs Abou Chaker. Der Verwandte sa nach einem bewaffneten Raubberfall zweieinhalb Jahre im Knast, stand krzlich schon wieder vor Gericht und sagt ungerhrt: „Wir sind eine ganz normale Familie!“

    Strafverteidiger Benecken sitzt mit in der Talkrunde und steht seinem Mandanten bei: „Viele arabische Grofamilien werden diskriminiert, durch die Medien, aber auch durch die Politik!“ schimpft er.

    „Es gibt auch andere Banden“, stimmt Experte Kuhr zu. „Aber die Araber stehen jetzt im Focus, weil sie die groen Dinger reien“ – etwa den berfall 2010 auf ein Pokerturnier in Berlin.

    „Einzelflle!“ emprt sich der Anwalt. „Aufgeblasen!“ Schon nach kleinsten Delikten fliege die Polizei mit Hubschraubern ein. Alles nur Show!

    Widerlichster Spruch

    „Die strkste Gang in der Stadt ist die Berliner Polizei!“ sagt Kuhr. Nach einer Todesdrohung aus dem Clan-Milieu sei er unter Schutz gestellt, „evakuiert“ und versteckt worden.

    Die Talkmasterin spielt eine Reportage ein, die sie bei einer Razzia in der Clan-Hochburg Essen zeigt. Dabei wurde sie von einem Araber wst beschimpft. Als sie ihn fragen lie, ob sie ihn interviewen drfe, lie der Mann ihr durch einen Polizeibeamten ausrichten: „Gerne – wenn sie ihm einen blasen wrde!“

    Irrster Vorwurf

    „Clans sind sehr gefhrlich“, stellt Chefermittler Jungbluth fest, „weil es bei ihnen immer nur um zwei Dinge geht: Um die Familienehre, und um das Recht des Strkeren. Das aber fhrt zu einer Parallelgesellschaft mit einer Paralleljustiz und schlielich in die Organisierte Kriminalitt.“
    „Allgemeinpltze!“ erbost sich der Anwalt.

    Erschtterndstes Beispiel

    Hayali wei von einem kleinen Mdchen, das seiner Lehrerin mit Clan-Gewalt drohte: „Ich wrde es mir an Ihrer Stelle gut berlegen, ob Sie mir wirklich eine Fnf geben wollen!“

    Doch der Anwalt wiegelt gleich wieder ab: „Da steckt viel Frust dahinter“, sagt er und geht zum Gegenangriff ber: Die Razzien seien „geschftsschdigend“, viele Araber deshalb schon pleite.
    Hrtester Vorwurf

    „Der Staat hat komplett versagt!“ schimpft Experte Kohr. Das grte Problem seien die vielen Flchtlinge, die seit 2015 ohne Pass eingereist seien, denn: „Die wissen, dass man sie nicht abschieben kann!“

    „Das ist ein Fehlglaube!“ ruft Anwalt Benecken. „Das sagen nur Leute, die keine Ahnung haben!“

    Klarste Kante
    „Wir mssen den Rechtsstaat strken“, sagt Chefermittler Jungbluth. „Nur dann kann auch die Prvention gelingen!“

    „Mir wurde erzhlt: Die Flchtlinge sind wie ein Topf, aus dem sich die Clans bedienen“, berichtet die Talkmasterin.
    Frage des Abends

    „Ohne Repression geht es nicht“, wei Jungbluth. „Wie soll ich einem Jungen, der eine Rolex am Handgelenk trgt, klarmachen, dass er eine Lehre fr 300 Euro im Monat anfangen soll?“

    Das rumt selbst der Anwalt ein: „In TV-Serien wie 4Blocks wird die Kriminalitt heroisiert!“ kritisiert er.

    https://www.bild.de/politik/talk-kri...0676.bild.html
    in der Talkshow gab es ein zweites Thema und das waren die Beleidigungen im Netz am Beispiel von Renate Knast. Das interessiert an dieser Stelle nicht und so habe ich diese Passagen rausgenommen
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #23
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    12.190
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arabische Clans drohen Rechtsstaat: Polizei wrde Kampf mit uns nicht gewinnen

    Burkhard Benecken ist so ein Anwalt. Einer von vielen, die ihre Seele verkauft haben.
    Ob er je eine hatte, ist noch die Frage.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  4. #24
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.738


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arabische Clans drohen Rechtsstaat: Polizei wrde Kampf mit uns nicht gewinnen

    Miri, Abou-Chaker, Remmo – die Namen dieser Familienclans sind mit Gewaltdelikten, Drogenhandel und Brutalitt verbunden.

    ► Unter Clans verstehen die Behrden ethnisch abgeschottete Subkulturen. Merkmale: patriarchalisch-hierarchisch geprgte Familienstruktur, mangelnde Integrationsbereitschaft, Konzentration in einer bestimmten Region in Deutschland (z. B. Berlin, Bremen, NRW), das Provozieren von Eskalationen auch bei nichtigen Anlssen.
    ► Im Jahr 2018 wurden in Deutschland 45 Verfahren mit 645 Verdchtigen im Bereich der organisierten Kriminalitt gefhrt, die der Clan-Kriminalitt zugeordnet werden. 24 dieser Clans sind arabischstmmig, acht stammen aus Westbalkanstaaten, drei Clans aus der Trkei. Am hufigsten fielen die Clans bei Drogenhandel, Einbruch und Raub sowie Zwangsprostitution auf.
    ► Beispiel: der Miri-Clan. Er kam in den 80er-Jahren aus dem Libanon. Hauptgeschft: Drogen- und Waffenhandel. Lange galt Bremen als Stammsitz der rund 2500 Familienmitglieder, mittlerweile verlagerten sie die Geschfte nach NRW und Berlin.
    ► Prominentester Clan-Fall: die Beziehung von Rap-Star Bushido und Clan-Boss Arafat Abou-Chaker. Jahrelang hatte der Gangster an den Gewinnen des Musikers mitverdient, mit ihm auf roten Teppichen posiert. Dann trennte sich Bushido von Abou-Chaker, der Streit eskalierte: Bushido soll laut BILD festgehalten, geschlagen und gedemtigt worden sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen der versuchten schweren ruberischen Erpressung, Freiheitsberaubung, gefhrlicher Krperverletzung und Beleidigung.


    https://www.bild.de/news/inland/news...7390.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #25
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.738


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arabische Clans drohen Rechtsstaat: Polizei wrde Kampf mit uns nicht gewinnen

    Offenbar geht der Einbruch in das Dresdner "Grne Gewlbe" auf das Konto eines Berliner Araber-Clans, der schon ins Bode Museum eingebrochen ist, wo die grte Goldmnze der Welt gestohlen wurde.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #26
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beitrge
    5.086


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arabische Clans drohen Rechtsstaat: Polizei wrde Kampf mit uns nicht gewinnen

    Die sind bestimmt schon im Libanon (die Juwelen). Also, liebe Politiker, Kampf gegen rechts sofort verstrken!
    "...und dann gewinnst Du!"

  7. #27
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    23.705


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arabische Clans drohen Rechtsstaat: Polizei wrde Kampf mit uns nicht gewinnen

    Spuren vom Dresdner Juwelendiebstahl fhren ins Berliner Clanmilieu

    Ein Spezialwerkzeug, das beim Einbruch benutzt wurde, knnte Hinweise auf die Tter geben. Die Spuren fhren nach Berlin.

    Das Juwelenzimmer im Historischen Grnen Gewlbe im Dresdner Schloss der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.


    Berlin/Dresden -Nach dem Einbruch im Grnen Gewlbe in Dresden fhrt eine der vielen Spuren nach Berlin. Einem Bericht der Berliner Morgenpost zufolge gibt es Hinweise auf eine mgliche Beteiligung arabischer Clans. Bei der Tat am 25. November hatten die Einbrecher Spezialwerkzeug verwendet. Das ergaben kriminaltechnische Untersuchungen der Spuren, die das Werkzeug an den Fenstergittern des Grnen Gewlbes hinterlassen hat.

    Das Werkzeug war zuvor mglicherweise bei Einbrchen gestohlen worden. Die Sonderkommission „Epaulette“ der Dresdner Polizei stellte bereits am 5. Dezember eine bundesweite Anfrage an alle Lnderpolizeien und das Bundeskriminalamt. Die Ermittler wollten wissen, wo Straftaten bekannt sind, bei denen Schneid-, Spreiz- oder Kombigerte der Erlanger Firma Lukas Hydraulik GmbH entwendet wurden. In dem Fernschreiben heit es auch: „Gibt es zu diesen Straftaten Tterhinweise oder gesicherte Spuren?“
    Werkzeug von Einbrchen in Berliner Feuerwehrwachen?

    Werkzeuge wie hydraulische Spreizer, die bis zu 8 400 Euro kosten, verwenden die Feuerwehren, um eingeklemmte Unfallopfer aus Autowracks zu befreien. Gerte jener Marke, wie sie in Dresden verwendet wurden, sind bei Einbrchen in Berliner Feuerwachen weggekommen. Allein in diesem Jahr gab es fnf Einbrche – in Feuerwachen in Marzahn und Gatow und am Gro-Berliner Damm in Johannisthal. Dort verschwanden neben Kettensgen und Trennschleifern auch Spreizer. Am Nikolaus-Gro-Weg in Charlottenburg wurde ein Hydraulikspreizer der Marke Lukas gestohlen.

    „Wir ermitteln zurzeit in alle Richtungen. Einzelheiten zum verwendeten Werkzeug sind Tterwissen.“

    Ein Sprecher der Dresdner Staatsanwaltschaft dazu, warum sie zu dem Einbruch im Grnen Gewlbe keine weiteren Aussagen macht.

    Auch die Herstellerfirma selbst wurde bereits bestohlen. Im November wurde in Erlangen ein Berliner Mitglied des Remmo-Clans zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Das Amtsgericht Erlangen befand, dass der 22-Jhrige im Herbst 2018 bei der Lukas Hydraulik GmbH einbrach und sechs Hydraulikspreizer entwendete. Sie sind bis heute verschwunden. „Das Urteil ist noch nicht rechtskrftig, weil Staatsanwaltschaft und Verteidigung Berufung eingelegt haben“, sagt Gerichtssprecher Wolfgang Pelzl.

    Der 22-Jhrige steht derzeit auch in Berlin vor Gericht. Dort ist er zusammen mit drei weiteren Mnnern wegen des Diebstahls einer 100 Kilo schweren Goldmnze aus dem Bodemuseum im Jahr 2017 angeklagt.
    Hydraulischer Spreizer auch bei berfall in Berlin

    Ein hydraulischer Spreizer wurde auch bei dem berfall auf einen Geldtransporter 2018 in der Nhe des Alexanderplatzes eingesetzt. Auch wegen dieser Tat ermittelt die Berliner Polizei gegen mehrere Mitglieder aus dem Umfeld des Remmo-Clans.

    Nach Angaben der Dresdner Staatsanwaltschaft steht die Sonderkommission mit Berlin in Kontakt, um mgliche Parallelen mit dem Diebstahl der Goldmnze aus dem Bode-Museum abzugleichen. Wie konkret die Spuren ins Clanmilieu sind, wollte die Dresdner Staatsanwaltschaft nicht sagen. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte ein Sprecher. Details zu den verwendeten Werkzeugen wollte er aus ermittlungstaktischen Grnden nicht sagen. Dies sei Tterwissen.

    Bei dem Einbruch im Grnen Gewlbe hatten die Tter Brillanten besetzten Schmuck gestohlen. Vom Diebesgut fehlt bis heute jede Spur.

    https://www.berliner-zeitung.de/mens...milieu-li.3117
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2016, 10:10
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2015, 13:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •