Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Unentschuldigt fehlende Abgeordnete müssen künftig Strafe zahlen

    Russische Abgeordnete müssen ab sofort Strafe zahlen, wenn sie unentschuldigt bei einer Plenumssitzung fehlen.

    Für jeden Fehltag wird ein Sechstel des Monatslohns fällig, wie aus einem am Montag veröffentlichten Parlamentsbeschluss hervorgeht. Die Anwesenheit soll demnach dreimal am Tag überprüft werden. Nur wer zu allen drei Zeiten im Plenum sitzt, gilt als anwesend.


    http://www.epochtimes.de/politik/wel...-a1981042.html

    Von Russland lernen heißt siegen lernen.
    (Frei nach früher im Osten)
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.911


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Unentschuldigt fehlende Abgeordnete müssen künftig Strafe zahlen

    Mann, wenn das auch bei uns der Fall wäre, müssten die meisten Abgeordneten tief in die Tasche greifen. Ist immer wieder interessant, wenn es bei einer Sitzung mal kurz eine Totale gibt. Da sieht man dann gähnende Leere in den Rängen. Diese Verbrecher sind selbst noch zu faul, ihre fetten Ärsche in die Luxusstühle zu drücken, um ihr absolut überzogenes Salär zu "verdienen"! Abschaum!
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.991


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Unentschuldigt fehlende Abgeordnete müssen künftig Strafe zahlen

    Sehr gut. So mancher deutscher Abgeordnete müsste dann Hartz IV zur Aufstockung beantragen
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.311


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Unentschuldigt fehlende Abgeordnete müssen künftig Strafe zahlen

    Die deutschen Abgeordneten müßten sich erst einmal die Diäten entsprechend erhöhen, denn ihre Taschen werden vom Steuerzahler gefüllt und der müsste dann eben tiefer in die Tasche greifen, um die Taschen der Abgeordneten so zu füllen, dass die Strafgelder auch bezahlt werden können. Alles kein Problem, zumindest in Deutschland oder im Kongo.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2017, 09:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2016, 05:02
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 23:22
  4. Linke Krawall-Abgeordnete sollen Strafe zahlen
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 11:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •