Seite 2 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 80
  1. #11
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.192


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslime in den USA "Amerikaner und Muslim sein ist kein Widerspruch!" - SPIEGEL ONLINE

    Zitat Zitat von Elias Beitrag anzeigen




    Also ich bin auch noch konvertiert.
    Wenn du dich dafür schämst, dann hast du recht aber dein Imam Idriz wird sicher ein paar tröstende Worte finden.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #12
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslime in den USA "Amerikaner und Muslim sein ist kein Widerspruch!" - SPIEGEL ONLINE

    Zitat Zitat von Elias Beitrag anzeigen
    Du gibst ja schon selbst mit deiner Frage "Warum sollte es in den USA anders sein?" zu, dass Du das gar nicht weißt.
    Und bitte....Sozialhilfe? Das was man in den Staaten erhält kann kaum als Sozialhilfe bezeichnet werden.

    Aber das mit den Milliarden als Zuhälter halte ich mal....für eine extreme Lüge von Dir.
    Nicht einmal wenn jede Hure Deutschlands für Moslems arbeiten würde.

    Und es gibt viele Beispiele für soziale Projekte von Moslems in den USA.

    Von Moslems für Moslems? Gibt es hier auch. Dann sind dann leider immer nur die genannten Exklusivprojekte, die religionsbezogen von Moslems für Moslems sind, wobei hier nicht die reine Finanzierung und Dienstleistung gemeint ist, denn die wird auch gerne von Nichtmoslems genommen. Leider sind diese Moslemhilfsorganisationen nicht so wie die der Caritas, des Roten Kreuzes oder der Diakonie und gelten nicht für jedermann, der bedürftig ist, sondern eben nur....

    für Moslems.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #13
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.192


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslime in den USA "Amerikaner und Muslim sein ist kein Widerspruch!" - SPIEGEL ONLINE

    Zitat Zitat von Elias Beitrag anzeigen
    Die Videos beweisen, dass ich Recht habe mit dem freiwilligen engagieren.
    Die Videos beweisen gar nichts. Es gibt Videos in denen Erich von Däniken schlüssig belegt, dass es Außerirdische gibt.

    Du hingegen bist noch einen Beleg schuldig, dass die Moslems in den USA vom Staat leben.

    Es gibt in dem großen Land USA mit mehr als 300 Millionen Einwohnern lediglich etwas weniger als 2 Millionen Moslems. Warum nur so wenig? Im erheblich kleinerem Frankreich, in den Ministaaten Niederlande und Belgien, in Schweden und Deutschland gibt es zusammen mehr als 15 Millionen Moslems. In keinem Land sind Moslems als Aktivposten bekannt. Ganz im Gegenteil, es ist die größte Problemgruppe, ganz gleich wohin man geht. Und sie haben alle etwas gemeinsam: sie leben überwiegend auf Kosten des jeweiligen Landes. Nur die geringe Unterstützung in den USA hält diese Leute davon ab, in Massen dorthin zu gehen. Man sieht: Arbeit und Moslem ist nicht vereinbar.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #14
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslime in den USA "Amerikaner und Muslim sein ist kein Widerspruch!" - SPIEGEL ONLINE

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Die Videos beweisen gar nichts. Es gibt Videos in denen Erich von Däniken schlüssig belegt, dass es Außerirdische gibt.




    Es gibt in dem großen Land USA mit mehr als 300 Millionen Einwohnern lediglich etwas weniger als 2 Millionen Moslems. Warum nur so wenig? Im erheblich kleinerem Frankreich, in den Ministaaten Niederlande und Belgien, in Schweden und Deutschland gibt es zusammen mehr als 15 Millionen Moslems. In keinem Land sind Moslems als Aktivposten bekannt. Ganz im Gegenteil, es ist die größte Problemgruppe, ganz gleich wohin man geht. Und sie haben alle etwas gemeinsam: sie leben überwiegend auf Kosten des jeweiligen Landes. Nur die geringe Unterstützung in den USA hält diese Leute davon ab, in Massen dorthin zu gehen. Man sieht: Arbeit und Moslem ist nicht vereinbar.
    Man könnte meinen, deine Aussage sei etwas plakativ, wenn da nicht die Bilder wären, die Bilder von Männern in unwirtlichen Gegenden der Türkei, Afrikas, Afghanistans, der arabischen Länder, die nicht auf Ölquellen sitzen, die in der Mittagszeit statt ihr Dorf mal auf Vordermann zu bringen, vor ihrer Hausmauer im Halbschlaf dämmern, in stundenlangen Gesprächen oder dem Gucken in die Luft. Oder in den vielen Teehäusern, in denen Männer ihre Nachmittage verbringen, obwohl es genug Arbeit gäbe und weniger Müßiggang ihre Armut beseitigen könnte oder ihren Wohlstand mehren. Wir sprechen hier von moslemischen Ländern, in denen der Arbeitseifer tatsächlich wenig ausgeprägt ist und Arbeit nicht als Tugend gesehen wird. Arbeit bedeutet in diesen Ländern Stigma und der etwas auf sich hält, ist Kaufmann, breitet einen Teppich auf einem Markt aus und verkauft seine Waren. Aber er arbeitet eben nicht. Alles, was man mit den eigenen Händen macht, sind niedere Dienste, und wer oben auf der Leiter steht, der läßt es die einfachen Menschen spüren. Außerordentlich wichtig in diesen Ländern sind die Beziehungen und seien es auch nur gefühlte. So wird gerne jedem unaufgefordert erzählt, dass man einen Verwandten ganz oben sitzen hat, in der Stadtverwaltung oder der Regierung. Aber zurück zum Tagewerk, falsch, zu den Tätigkeiten, mit denen man sein Brot verdient. Verbesserungen oder Erfindungen gibt es kaum welche in diesen Ländern, da, sobald das Nötigste erledigt ist, man in den Bewegungen erstarrt. Man ruht und läßt in einer Eselsgeduld die Stunden an sich vorbeiziehen. Schon aus diesem Grunde finden in solchen Ländern keine Innovationen statt. Mit einer gewissen Regelmäßigkeit wird dann noch gebetet, wichtig für die Daseinsberechtigung. Und die Betgrundlage, der Koran, spricht schließlich auch davon, dass die Moslems die Rechtleiter sind, die über alle auf der ganzen Welt zu befehlen haben und die Nichtmoslems rechtleiten sollen. Und Führer arbeiten nun einmal nicht.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #15
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.192


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslime in den USA "Amerikaner und Muslim sein ist kein Widerspruch!" - SPIEGEL ONLINE

    Zitat Zitat von Elias Beitrag anzeigen
    Doch sie beweisen, dass sich Muslime unentgeltlich für andere engagieren.
    Gut, du bist so tief in deiner Ideologie gefangen, es bringt ohnehin nichts und ich schreibe hier nicht um des schreibens willen. Diese Videos beweisen nichts! Sie sind von Moslems produzierte Propagandawerke. Du glaubst es, ich nicht.





    Bleiben wir mal bei den Staaten ehe wieder ein neues Fass aufgemacht wird.
    Dein Beleg, dass die Moslems vom Staat leben.....bis jetzt gab da nichts....absolut nichts.
    Die Moslems leben in Europa vom Staat, warum sollte es in den USA anders sein? Und die Tatsache, dass in den USA so wenig Moslems leben, zeigt doch, dass es aufgrund der geringen Unterstützung des Staates dort für Moslems nicht lohnt zu leben. Würden sie arbeiten, dann gäbe es auch in den USA eine erhebliche Zahl von Moslems.


    Und wer so schlecht mit den "Opferzahlen des Islams" rechnet dem traue ich auch sonst keine großen mathematischen Kenntnisse zu....sorry.

    Wäre ich konvertiert, dann würde ich das nicht abstreiten. Opferzahlen sind immer abhängig vom Standort des jeweiligen Betrachters. Die Armenier sagen, dass die Türken 1,5 Millionen von ihnen umgebracht haben, die Türken behaupten, dass es keine ermordeten Armenier gab.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #16
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslime in den USA "Amerikaner und Muslim sein ist kein Widerspruch!" - SPIEGEL ONLINE

    Zitat Zitat von Elias Beitrag anzeigen
    Du würdest einem Moslem wahrscheinlich auch nicht glauben, dass der Himmel blau und Feuer heiß ist.
    Das nenne ich mal verbohrt.








    Natürlich.....es leben da wenig Moslems weil es da nichts zu holen gibt.
    Damit beweist Du aber, dass die Moslems die dort leben für ihr Geld arbeiten. Denn wie Du selber sagst, scheint es dort nichts zu geben.




    Bleiben wir bei den USA.....Du machst immer ein neues Fass auf wenn Du nicht weiter weißt.
    Falsch! Nicht jede Ableitung ist ein Beweis und richtig. Ansonsten noch einmal die Bitte an dich, die Diskussion ordentlich weiterzuführen und nicht - hier meine ich vor allem den Parallelthread - einfach an dich gerichtete Fragen zu übergehen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  7. #17
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.192


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslime in den USA "Amerikaner und Muslim sein ist kein Widerspruch!" - SPIEGEL ONLINE

    Zitat Zitat von Elias Beitrag anzeigen
    Du würdest einem Moslem wahrscheinlich auch nicht glauben, dass der Himmel blau und Feuer heiß ist.
    Das nenne ich mal verbohrt.
    Im Koran steht, dass die Sterne geschaffen wurden um den Seefahrern die Orientierung zu ermöglichen. Soll ich so einen Schwachsinn glauben, nur weil es im Koran so steht? Im Koran wird die Existenz von Geistern behauptet. Soll ich das glauben, nur weil es im Koran so steht? Was Moslems erzählen, hat einen sehr geringen Wahrheitsgehalt. Im Orient gibt es eine alte Erzählkultur. Noch heute erzählen in Teehäusern Märchenerzähler ihre Geschichten. Dabei kam es nie auf den Wahrheitsgehalt an, Hauptsache die Geschichte klingt gut. Erzählt mir ein Europäer etwas, glaube ich dem eher als wenn es ein Araber täte.








    Natürlich.....es leben da wenig Moslems weil es da nichts zu holen gibt.
    Damit beweist Du aber, dass die Moslems die dort leben für ihr Geld arbeiten. Denn wie Du selber sagst, scheint es dort nichts zu geben.
    Du bist schlicht zu dumm um etwas zu verstehen. Ich habe schon mehrfach geschrieben, dass es in den USA Sozialhilfe gibt. Was ist daran so schwer zu begreifen?



    Bleiben wir bei den USA.....Du machst immer ein neues Fass auf wenn Du nicht weiter weißt.
    Schreib nicht so viel dummes Zeug, dann kommen wir auch mal zu Potte.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #18
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.192


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslime in den USA "Amerikaner und Muslim sein ist kein Widerspruch!" - SPIEGEL ONLINE

    Zitat Zitat von Elias Beitrag anzeigen
    In der Bibel steht etwas vom heiligen Geist....soviel zum schwachsinnigen Glauben der Moslems ;-)
    Wenn ein Christ Dir also von diesem heiligen Geist erzählt ist das glaubwürdiger als wenn ein Moslems von Geistern redet^^
    Made my Day Dude^^

    Zum Abschluss: der heilige Geist ist kein Dschinn. Aber ich fürchte, dass du auch dafür einen zu engen Horizont hast.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #19
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.192


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslime in den USA "Amerikaner und Muslim sein ist kein Widerspruch!" - SPIEGEL ONLINE

    Zitat Zitat von Elias Beitrag anzeigen
    Ahja....das erhöht natürlich die Wahrscheinlicht, dass Christen die Wahrheit sagen wenn sie von Geistern reden als wenn Muslime von Dschin reden.
    Hab mal für dich recherchiert

    Anhang 6121

    Dschins sind also auch Geister oh mein Gott was jetzt
    Ich habe es gewusst. Noch einmal für die ganz Dämlichen hier: Der heilige Geist ist nicht das gleiche wie ein Dschinn.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #20
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Muslime in den USA "Amerikaner und Muslim sein ist kein Widerspruch!" - SPIEGEL ONLINE

    Zitat Zitat von Elias Beitrag anzeigen
    In der Bibel steht etwas vom heiligen Geist....soviel zum schwachsinnigen Glauben der Moslems ;-)
    Wenn ein Christ Dir also von diesem heiligen Geist erzählt ist das glaubwürdiger als wenn ein Moslems von Geistern redet^^
    Made my Day Dude^^




    Es ist schwer zu begreifen wie man von Sozialhilfe lebt und gleichzeitig Arzt oder Restaurantbesitzer sein kann.
    Erschließt sich mir nicht bitte um Aufklärung.
    Ich rede natürlich von den PErsonen in den bereits vorgestellten Videos.





    Du meinst wie die Sache von den 270 Millionen Toten von denen 300 Millionen Hindus sind
    Deine Ableitung stimmt nicht. Du meinst, es handelte sich um Zaubergestalten, Geister, Hexen, Dschinn. Geist ist aber auch der Gedanke, der Sinn, das unverformte Wort, die Idee, der Gehalt. Das findet sich dann auch in Begrifflichkeiten wie z.B. geistreich wieder, Attribute, die deine Beiträge nun gerade nicht erfüllen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.11.2016, 01:03
  2. "Demokratie und Islam sind kein Widerspruch!" - NDR.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2016, 17:01
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2015, 17:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2015, 00:16
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2015, 15:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •