Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 33 von 34 ErsteErste ... 2328293031323334 LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 331
  1. #321
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    49.217


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Die Feuerwehr leidet unter massiven Nachwuchsproblemen. Da sollte man meinen, dass Interessenten auf Händen getragen und gut behandelt werden. Nicht so in Berlin. Dass linke Parteien eine Sklavenhaltermentalität haben ist lange bekannt. Hitler und Stalin hatten ihre Arbeitslager, Rot-Grün lässt seine Sklaven auch noch für ihre Arbeit bezahlen....


    ABZOCKE IN BERLIN
    Praktikanten sollen
    fürs Arbeiten bezahlen
    Kosten: 9,10 Euro pro Stunde bei 12-Stunden-Schichtdienst
    Abzock-Hammer bei der Berliner Feuerwehr! Junge Menschen bekommen nicht nur keinen einzigen Cent, wenn sie dort ein Praktikum als Rettungssanitäter absolvieren. Viel krasser: Sie sollen dafür bezahlen.

    Die Praktikanten werden in vierwöchigen Praktika im knallharten Zwölf-Stunden-Schichtdient eingesetzt, fahren Rettungseinsätze, leisten Erste Hilfe an Unfallorten. Sie müssen dafür bereits mit der Rettungssanitäter-Ausbildung begonnen haben.

    Man sollte meinen, dass ihnen dafür Entlohnung gebührt. Von wegen.

    Satte 9,10 Euro die Stunde werden ihnen berechnet, wenn sie dort freiwillig arbeiten. Auf der städtischen Website der Feuerwehr heißt es: „Ein 160-Stunden-Praktikum ist entgeltpflichtig. Gemäß Entgeltverzeichnis im Entgelterlass Feuerwehr werden 1456,00 Euro berechnet.“


    Auf telefonische BILD-Anfrage äußerte sich die Feuerwehr zögerlich, vertröstete auf eine „umfängliche Antwort“ zu einem späteren Zeitpunkt. Diese ging auch nach 24 Stunden und mehreren schriftlichen Nachfragen nicht ein, zu erreichen war niemand mehr.
    Der Berliner CDU-Chef Kai Wegner (49) ist entgeistert. Er sieht die Verantwortung bei der regierenden Rot-Grün-Roten Koalition von Bürgermeisterin Franziska Giffey (51, SPD): „Die SPD, die Grünen und die Linke dürfen nicht diejenigen abzocken, die sich ausbilden lassen, um Leben zu retten. Gerade die Hauptstadt-Feuerwehr braucht mehr Geld, um mehr Personal zu gewinnen.“

    Können sich Betriebe und Behörden in Berlin sich überhaupt leisten, junge Menschen so knallhart zur Kasse zu bitten? Laut einer Umfrage der IHK leiden 70 Prozent aller Berliner Betriebe am Mangel an Nachwuchs und Fachkräften, ihr Wachstum ist durch das fehlende Personal gehemmt.

    https://www.bild.de/politik/inland/p...9628.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #322
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    49.217


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Die Versorgung mit Strom und Wärme ist ernsthaft in Gefahr. Doch der Giffey-Senat scheint das Ausmaß der Krise nicht zu verstehen. Wir werden von Traumtänzern regiert.....Das Erdgas wird nicht erst noch knapp, es ist schon knapp. Die Versorgung mit Wärme und elektrischer Energie ist in akuter Gefahr. Für den kommenden Winter wird das Schlimmste befürchtet. Berlin ist besonders stark vom Erdgas abhängig.

    Der Präsident der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, fürchtet einen Totalausfall russischer Gaslieferungen in naher Zukunft. Bundeswirtschaftsminister Habeck (Grüne) rechnet mit einer „Blockade von Nord Stream 1“ sogar schon Ende Juli.

    Sein Ministerium empfiehlt den Kommunen ernsthaft, Notstromaggregate anzuschaffen und für diese Geräte Dieselöl zu bunkern, damit sie 72 Stunden am Stück laufen können.......Alle warnen und bangen, nur in Berlin regt sich nichts. Eisern schweigt das Rote Rathaus. Ist die Energiekrise keine Chefinnensache?

    Nein, tatsächlich nicht. Die Regierende Bürgermeisterin Giffey (SPD) überlässt das Feld ihrem Wirtschaftssenator Schwarz (parteilos). Der wiederum versteckt sich hinter den Bundesbehörden. Auf unsere Nachfrage, wie die Katastrophe abgewendet werden soll, gab er diese Antwort: „Alle Beteiligten arbeiten intensiv daran, die Gasversorgung durch alle verfügbaren Maßnahmen (…) zu sichern.“

    Man hat den starken Eindruck, dass dem Giffey-Senat der Ernst der Lage nicht bewusst ist. Dieser Ernst sieht so aus: Wenn Russland die Gaslieferungen im Juli einstellen sollte, schießen die Gaspreise in den Himmel. Um die Versorger vor der Pleite zu schützen, wird die Regierung eine „Preisanpassung“ zulassen, das heißt, dass die steigenden Gaspreise auch in laufenden Verträgen an die Verbraucher weitergegeben werden dürfen.

    Dann werden viele Berliner Haushalte ihre Gasrechnung und auch die Fernwärme nicht mehr bezahlen können, die ebenfalls zum größten Teil in Gaskraftwerken erzeugt wird.

    Wenn dann die Heizperiode beginnt und insgesamt zu wenig Gas zur Verfügung steht, muss es rationiert werden. Das ist sonnenklar und das hat der Hamburger Senator bereits in Aussicht gestellt.

    Und noch ein Problem kommt dazu: Wenn die Raumtemperatur absinkt, werden viele Haushalte den elektrischen Heizlüfter einschalten, dann aber bricht die Stromversorgung zusammen.

    Wo also ist der Notfallplan für Berlin? Gibt es ihn und was ist geplant? Wie sollen die Menschen vorsorgen? Wie wird ihnen im Ernstfall geholfen? Wie ist der Katastrophenschutz aufgestellt? Frau Regierende Bürgermeisterin, geben Sie eine Antwort!

    https://www.bz-berlin.de/meinung/kol...senat-schweigt
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #323
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    6.014


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Sehenden Auges in den Untergang . . . Berlin steht stellvertretend für ganz Dummland.
    "...und dann gewinnst Du!"

  4. #324
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    17.081
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Sehenden Auges in den Untergang . . . Berlin steht stellvertretend für ganz Dummland.
    Als man die Geschichte von den Lemmingen erfand, hatte man übersehen, daß es ja dieses Deutschland gab.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #325
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    49.217


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Berlins Bildungssenatorin: Schule als islamischer Abenteuerspielplatz

    Berlins Bildungs- und Schulmisere wird zukünftige Generationen verdummen. Das scheint den verantwortlichen linken Politikern im „Shithole“ aber irgendwie ganz gelegen zu kommen. Schließlich benötigt man den passenden Nachwuchs, der ihre Macht zementiert. Die folgenden Aussagen von Berlins Bildungssenatorin Busse ist allerdings eine schallende Ohrfeige für alle, die ihre Kinder in die Schule schicken, damit sie was lernen.

    Die Dame von der SPD fürchtet eine Zuspitzung und lange Zeitphase des Fachkräftemangels an Schulen. „Uns fehlen bundesweit Zehntausende von Menschen, die die geburtenstarken Jahrgänge ersetzen, die jetzt in Pension gehen“, sagte Busse der „Welt“ (Dienstagausgabe). Es dauere „wohl bis 2030“, bis sich die Lage beruhige.
    „Wir haben noch schwere Jahre vor uns“, sagte die SPD-Politikerin. Sie rechne damit, dass im Sommer 920 Stellen in der Hauptstadt unbesetzt bleiben. „Die Einstellungen laufen noch. Aber viel besser wird es zunächst nicht werden.“ Hoffnungen setzt die neue Bildungssenatorin auf die Rückkehr zur Verbeamtung von Lehrkräften. Die Verbeamtung sei „natürlich auch nur ein Baustein zur Lehrergewinnung“, wenn auch ein wichtiger.

    „Wir haben in den letzten zehn Jahren fast 5.000 Lehrkräfte an andere Bundesländer verloren“, so Busse. Bereits diese Woche sollten die ersten paar Hundert Referendare verbeamtet werden. Die Überführung der Bestandslehrer in den Beamtenstand sei allerdings verwaltungstechnisch komplizierter.

    Die SPD-Politikerin sprach sich allgemein dafür aus, dass Eltern ihre Kinder jeweils in die „wohnortnahe Grundschule im eigenen Kiez“ schicken – auch wenn es dort einen hohen Anteil an Kindern nicht deutscher Herkunftssprache gebe. „Wer das schicke urbane Kreuzkölln erleben will, muss das Abenteuer in Kauf nehmen. Man trifft da mitunter tatsächlich auf Migranten!“, sagte Busse. Was sie nicht sagt. Allahu Akbar!

    „Ich rate dazu, der Schule aus dem eigenen Kiez eine Chance zu geben. Wenn die Schule funktioniert, kann ein Kind auch gut in einer Klasse mit vielen Kindern nichtdeutscher Herkunftssprache lernen.“ Busse verteidigte die Entscheidung der rot-grün-roten Koalition, das Merkmal „nicht deutsche Herkunftssprache“ für die einzelnen Schulen nicht mehr zu veröffentlichen.
    „Die Schulqualität können Sie in den Berichten der Schulinspektion, die wir auf unserer Internetseite öffentlich machen, viel besser ablesen“, sagte die Bildungspolitikerin. In der neuen Schultypisierung würden sechs verschiedene Kriterien zusammengefasst, darunter auch die Muttersprache der Kinder. „Und Schulen in sozialen Brennpunkten erhalten von uns besonders viel Unterstützung.“

    Busse kündigte zudem eine Studie über politische und religiöse Konflikte an Schulen an. „Die Probleme sind vorhanden. Wir brauchen berlinweit valide Daten“, sagte die Senatorin.

    Derzeit sei man auf der Suche nach einer geeigneten Universität, die mit der Studie beauftragt werden könne. „Wenn die Daten vorliegen, werden wir entsprechend handeln. Staatliche Schulen sollen ein neutraler Ort sein“, so Busse.

    Selten wurde ein so gravierendes Problem dermaßen heruntergespielt. Wer bei dieser Nachrichtenlage erstmal eine Universität sucht, die die entsprechenden Daten untersucht und auswertet, muss in einer abgeschotteten Parallelwelt leben. Dass deutsche Kinder, wenn sie denn in der Minderheit sind – und das sind sie in vielen Bezirken bereits, islamisch gemobbt werden, ist brutale Realität und allgemein bekannt.

    Und das hat nichts mit einem Abenteuerspielplatz zu tun!

    https://journalistenwatch.com/2022/0...rantenklassen/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #326
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    49.217


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Der Linken Feind ist die Realität. Und weil sie nicht mit der linken Ideologie übereinstimmt, werden eben die Realitäten verändert. Linke müssen wie gedruckt lügen, sonst bricht ihr Kartenhaus zusammen....

    Daten werden nicht mehr erhoben

    Kriminalität: Berlin schafft Migrationshintergrund ab

    BERLIN. Seit 2011 hat die Berliner Polizei erfaßt, ob Tatverdächtige bis 21 Jahren mit einem deutschen Paß einen Migrationshintergrund haben. Und dabei zeigte sich ein großes Problem: In den vergangenen Jahren traf dies bei schweren Verbrechen wie Mord, Totschlag, Vergewaltigung, sexueller Nötigung oder Rohheitsdelikten auf gut drei Viertel aller Festgenommenen zu. Nur ein Viertel der deutschen Staatsbürger in dieser Alters- und Deliktgruppe hatte auch tatsächlich deutsche Eltern.

    Doch diese Statistik gibt es nicht mehr. Bereits Ende Juli hatte die Senatsinnenverwaltung des rot-rot-grünen Senats klammheimlich verfügt, „daß die Erfassung des Migrationshintergrundes zum nächstmöglichen Zeitpunkt einzustellen ist“. Bisher konnte dies per einfachem Mausklick angekreuzt werden. Doch seit dem dritten August ist die Funktion deaktiviert.

    Migrationshintergrund versus Datenschutz
    Mit der Erfassung sollte einst herausgefunden werden, ob die Abstammung eine der Ursachen sein kann, warum Jugendliche kriminell werden. Sie war auch deswegen wichtig, weil fast alle arabischstämmigen Jugendlichen, die der Clan-Kriminalität zugerechnet werden, inzwischen einen deutschen Paß haben. Die Statistik wird, wenn man nur nach Staatsangehörigkeiten unterscheidet, erheblich verfälscht.

    Die Abschaffung begründet der Berliner Senat damit, daß die Erkenntnisse nie für Präventivmaßnahmen oder andere gesetzliche Aufgaben genutzt worden sein sollen. Daher verstoße die Erhebung dieser personenbezogenen Daten gegen den Datenschutz.

    Kritik kommt, wie die BZ berichtet, von der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Pressesprecher Benjamin Jendro: „Eine derart falsch verstandene Toleranz ist Wind auf die Mühlen von Rechtsextremen und Verschwörungstheoretikern.“


    https://jungefreiheit.de/politik/deu...intergrund-ab/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #327
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.491


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Vielleicht kann Berlin auch Straftaten abschaffen, so wie die „liberale“ Regierung in San Francisco. Dort wurden Diebstähle unter 950$ nicht mehr geahndet. Als Ergebnis schlossen die Geschäfte und es gibt keinen Detailhandel mehr. Waren nur noch online erhältlich, wenn einem das Paket vor der Haustür nicht gestohlen wird.

    https://californiaglobe.com/articles...rime-wave/amp/
    https://www.independent.co.uk/news/w...52470.html?amp

    Get woke, go broke.

    Am Ende bricht das Kartenhaus sowieso zusammen. Jede Lüge hat ein Verfallsdatum. Entweder sie wird vergessen, weil es nicht relevant ist, oder sie wiegt immer schwerer, so dass die tönernen Füsse nicht mehr halten. Leider trifft es immer auch Unschuldige.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit. Das Böse beginnt mit einer Lüge.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  8. #328
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    3.121


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Vielleicht kann Berlin auch Straftaten abschaffen, so wie die „liberale“ Regierung in San Francisco. Dort wurden Diebstähle unter 950$ nicht mehr geahndet. Als Ergebnis schlossen die Geschäfte und es gibt keinen Detailhandel mehr. Waren nur noch online erhältlich, wenn einem das Paket vor der Haustür nicht gestohlen wird.

    https://californiaglobe.com/articles...rime-wave/amp/
    https://www.independent.co.uk/news/w...52470.html?amp

    Get woke, go broke.

    Am Ende bricht das Kartenhaus sowieso zusammen. Jede Lüge hat ein Verfallsdatum. Entweder sie wird vergessen, weil es nicht relevant ist, oder sie wiegt immer schwerer, so dass die tönernen Füsse nicht mehr halten. Leider trifft es immer auch Unschuldige.
    So ist es und wer die Vids und Bilder von aber tausenden Drogensüchtigen aus demokratisch regierten Städten in den USA anschaut, der wird wissen das es nicht mehr lange gut gehen KANN !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  9. #329
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    6.014


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Alle, von Demokraten regierten Bundesstaaten werden sich in asoziale, rechtlose Shitholes verwandeln. Viele Bürger werden ihr Heil in der Flucht in republikanisch geführte Staaten suchen. Diese werden aber den Teufel tun und sie alle aufnehmen, sich eher abschotten. Willkommen im Bürgerkrieg 2.0!
    "...und dann gewinnst Du!"

  10. #330
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    49.217


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Die Situation sei „extrem angespannt“, schrieb eine Berliner Tageszeitung vor Kurzem erstmals, und sprach in vergleichsweise offenen Worten aus, was andere Medien noch mit schönfärberischer Rhetorik zu relativieren versuchen: Berlin ist längst die Hauptstadt der Migranten geworden. Trotzdem wird auch weiterhin die nüchterne Zustandsbeschreibung einer längst wahrgewordenen „Überfremdung“ bei fortschreitender Islamisierung als rechte Stimmungsmache abgetan, wird die fatale Entwicklung durch Nebelkerzen wie mit „Multikulti“, „Buntheit”, „Internationalität” oder „Vielfalt“ verwässert oder allenfalls durch Umschreibungen wie „Armutstourismus“ verniedlicht. Dabei geht es nicht um Tourismus, sondern auf Dauer ausgerichtete Zuwanderung. Berlin Hauptstadt längst zum Flüchtlings-Hotspot avanciert und gilt als beliebteste Anlaufstelle für Einreisewillige aus den arabischen und afrikanischen Ländern.

    Fakt ist: Seit 2009 ist die Berliner Ausländerquote jedes Jahr konstant um ein Prozent angestiegen. Waren es 2009 noch 25 Prozent an Migranten, so wurden Ende 2021 etwa 37 Prozent registriert. Über ein Drittel der Gesamtbevölkerung hat inzwischen einen nicht-deutschen Ursprung – wobei die meisten Ausländer entweder in Neu-Kölln (55 Prozent) oder im Zentrum (44 Prozent) wohnen. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies: Bei einer Gesamtbevölkerung von knapp 3,8 Millionen Menschen bilden zwar ungefähr 2,4 Millionen ethnische Deutsche noch die Mehrheit, allerdings haben schon jetzt 570.000 Berliner ausländische Wurzeln. 810.000 sind Migranten von direkter ausländischer Herkunft. Von den zirka 1,4 Millionen Einwanderern entfällt dabei der größte Anteil auf solche aus den anderen EU-Länder (400.000), gefolgt von 183.000 Türken, 150.000 weiteren Arabern, 145.000 Russischstämmigen sowie 112.000 Polen.
    Akute Selbstentfremdung
    Wie ganz Deutschland leidet also auch die Hauptstadt unter akuter Selbstentfremdung, was sich in so unterschiedlichen Aspekten wie dem zwischenmenschlichem Niveau, der Intelligenz, der Einstellung zum eigenen Land, dem Sozialverhalten, der politischen Auffassung und dem Geisteszustand niederschlägt. Dass mittlerweile mehr als jeder vierte Deutsche (27,2 Prozent der Gesamtbevölkerung) einen Migrationshintergrund aufweist, ist ein weiteres Alarmsignal für die Entwicklung unseres Landes – zumal, wenn man auch die unguten kulturellen Einflüsse auf künftige Generationen berücksichtigt. Die weitaus höhere Geburtenrate unter Zuwanderern als unter autochthonen Deutschen tut dabei ihr Übriges. Deshalb ist Berlin quasi überall.

    Unterdessen ist man in der Hauptstadt heillos damit überfordert, die immer neuen Flüchtlingsströme zu kompensieren: Jeden Tag kommen Tausende von weiteren Asylbewerbern über die Grenze, weshalb schon jetzt alle Unterkünfte ausgebucht sind. Provisorien wie eine Containersiedlung am Flughafen Tempelhof gelten als gnadenlos überfüllt; weitere Hostels und ehemalige Hotels sollen deshalb angemietet werden. Auch die Turnhallen sind wieder – wie 2015 – im Gespräch. Vor allem über Tschechien kommen derzeit sehr viele Einwanderer aus Afrika, Syrien und Afghanistan zu uns. Hinzu müssen auch über 80.000 Flüchtlinge aus der Ukraine gerechnet werden, die bei uns sofort die Hartz IV-Grundsicherung erhielten. Zudem lief die Umverteilung auf andere Bundesländer beileibe nicht nach Plan – denn die meisten Bundesländer erklären ihre Kapazitäten inzwischen als erschöpft. Doch obwohl alle Probleme als hausgemacht gelten, verweigern die Gutmenschen Abschiebungen – um sich gleichzeitig für die Aufnahme immer weiteren Bootflüchtlingen aus dem Mittelmeer einzusetzen. Über die sozialen Medien hat sich längst verbreitet, dass es in der Hauptstadt die weltweit besten Sozialleistungen gibt während das Bleiberecht schon im Vorfeld beschlossene Sache ist.

    https://ansage.org/man-spricht-deuts...ld-nicht-mehr/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 12:30
  2. NRW-Wahl: Die Geduld der Massen mit der Regierung geht zu Ende - Rote Fahne News
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 17:30
  3. Debakel für schwarz-gelbe Regierung! - Rote Fahne News
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 23:50
  4. Rasch neue Regierung bilden - derbund.ch - Nichts verpassen
    Von open-speech im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 02:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •