Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 94
  1. #51
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.332


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    In Berlin leistet man sich den Luxus Minister/innen, (hier Senator/in genannt) zu haben, die ihrem Amt nicht gewachsen sind. So zum Beispiel die Verkehrssenatorin Regine Günther. Obwohl parteilos, wurde sie von den Grünen für dieses Amt nominiert. Sie vertritt radikale Positionen der Berliner Grünen, die in ihrem Parteiprogramm die Abschaffung des Individualverkehrsmittels Auto festgeschrieben haben. Bei einer Rede, die sie ausgerechnet bei einer Versammlung der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU hielt, sagte sie.....


    „Wir möchten, dass die Menschen ihr Auto abschaffen.“ Stattdessen sollten Pkw-Fahrer künftig mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad oder in gemeinsam genutzten Fahrzeugen von Sharing-Anbietern ihre Alltagswege zurücklegen. „Je weniger Autos auf der Straße, desto mehr Platz für jene, die wirklich auf das Auto angewiesen sind“

    .....und so etwas regiert Berlin. Ich nutze den öffentlichen Personennahverkehr. Vor allem die S-Bahn und Busse. Es ist eine einzige Katastrophe und ich bin dankbar für jeden, der sein Auto nutzt. Die S-Bahn ist unpünktlich und zu allen Zeiten rappelvoll. Laufend fallen Züge aus und wer einen Termin hat, fährt sicherheitshalber eine Stunde früher als nötig los. Ich bin jeden Tag heilfroh, gesund zu Hause angekommen zu sein. Nirgendwo sonst werden so viele Menschen angegriffen wie auf S - und U-Bahnhöfen, oder in den Bahnen selbst. Täter sind fast immer Migranten und deshalb wird auch nichts dagegen getan. Und dann natürlich der zeitliche Aufwand. Fahre ich zur Arbeit, muss ich um 4Uhr40 das Haus verlassen um pünktlich um 6 am Arbeitsplatz zu sein. Die gleiche Strecke fährt man mit dem Auto in 15 Minuten!
    Die Forderungen der Senatorin sind auch volkswirtschaftlich katastrophal. Das Auto ist das wichtigste Wirtschaftsgut unseres Landes. Das Politiker quer durch alle Parteien nun so vehement gegen das Auto reden, zeugt von gefährlicher Ignoranz. Mittlerweile agiert eine Generation, für die der Strom aus der Steckdose kommt und das Geld von den Banken. Die berühmte dritte Generation, die zerstört, was die beiden vorhergehenden Generationen ausgebaut haben, ist voll in ihrem Element.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #52
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.000


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Um einen kompletten Neuanfang machen zu können, bedarf es eines reinigenden Krieges. So ähnlich hat dies einmal ein weiser Mensch formuliert; und er hatte absolut recht! Man kann diesen ganzen Filz mit sanften Mitteln nicht mehr durchbrechen. Dafür sind diese ganzen Netzwerke von Blöden und Geisteskranken (also vor allem von Grünen und Linken) einfach schon zu stabil. Das sieht man ja schon daran, dass eine Partei (Grüne), die bundesweit reell (also nicht gefakt!) auf vielleicht 12 Prozent kommen dürfte, quasi die Deutungs- und Meinungshoheit über Deutschland hat und hier unglaublichen Einfluß, angesichts ihrer lumpigen Prozente, auf das Volk und die Gesetzgebung nehmen kann. Die Hauptschuld kommt hier den Medien zu, die diesen ganzen Mist noch extrem hochpushen und ihr deutliches Scherflein zu den Zuständen beitragen.
    Berlin wird bald kollabieren. Mit dieser Regierung ist das nur noch eine Frage kurzer Zeit. Es wäre ja schon längst zusammengebrochen, gäbe es nicht den Bundestropf, sprich, Länderfinanzausgleich, bei dem Berlin an meisten zulangt. Irgendwie sehe ich das mit Genugtuung. Ich selbst wohne auf dem Land (und bin mittlerweile heilfroh darüber!) und selbst hier muselt es schon in den Kleinstädten ringsherum. Die Deutschen, die in Berlin bleiben müssen, tun mir natürlich wirklich leid, weil sie keine Wahl haben und den Niedergang dieser einst so glamurösen Stadt machtlos miterleben müssen.
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #53
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.933
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Die Deutschen, die in Berlin bleiben müssen, tun mir natürlich wirklich leid, weil sie keine Wahl haben und den Niedergang dieser einst so glamurösen Stadt machtlos miterleben müssen.
    Nicht nur die Deutschen in Berlin, sondern alle, die hier leben müssen, sind bemitleidenswert.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #54
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.332


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Rouzbeh Taheri heißt der Initiator eines Volksbegehrens zur Enteignung der Firma "Deutsche Wohnen", die mehrere tausend Wohnungen in Berlin besitzt. Taheri ist ein Alt-Stalinist, dem selbst die damalige PDS nicht links genug war und aus der er dann austrat. Taheri stammt aus dem Iran, "floh" als Unterstützer der stalinistischen Tudeh-Partei und geht nun in seiner Rolle als Robin Hood für Arme selbstgefällig auf. Sein Ziel, 50000 Unterschriften zu sammeln, dürfte er erreichen. Haben sich ausreichend Unterstützer gefunden, muss sich die Politik mit diesem Volksbegehren befassen. Der Berliner CDU-Vorsitzende Burkhard Dregger sagte vor ein paar Tagen, dass die Politik dieses Volksbegehren nicht ignorieren darf und sprach sich so für Enteignungen aus. Vielleicht war es ein Glas zuviel, was ihn dazu bewog, sich so zu äußern, denn ziemlich zügig kam dann das Dementi.
    Dem SPD-Grüne-Linke-Senat kommt diese Aktion Taheris sehr gelegen. Damit wird von den Ursachen der akuten Wohnungsnot abgelenkt. Es sind genau diese Politiker, die sich nun für die Enteignung stark machen, die auf Bezirksebene den Wohnungsbau verhindert haben.
    Was in der ganzen Diskussion untergeht sind die Kosten einer Enteignung. Denn das Grundgesetz ermöglicht zwar eine Enteignung aber nur wenn eine Entschädigung gezahlt wird. Diese Entschädigung kostet den Steuerzahler rund 36 Milliarden Euro! Woher kommt das Geld? Seit der Linksblock Berlin regiert, sitzt das Geld wieder sehr locker aber 36 Milliarden sind nicht zu finanzieren. Und was ist eigentlich dann gewonnen? Es wird nicht eine Wohnung zusätzlich gebaut. Was könnte man mit dem Geld alles aufbauen? Der einzige Vorteil wäre, dass der Staat als Vermieter seine Wohnungen deutlich billiger anbietet, als die privaten Vermieter. Das war allerdings zu den Zeiten, als der Staat Eigentümer dieser Wohnungen war, auch nicht der Fall. Zur Erinnerung: Berlin verkaufte zu Zeiten Wowereits (SPD), den gesamten städtischen Bestand für relativ wenig Geld.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #55
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.933
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Dem SPD-Grüne-Linke-Senat kommt diese Aktion Taheris sehr gelegen. Damit wird von den Ursachen der akuten Wohnungsnot abgelenkt. Es sind genau diese Politiker, die sich nun für die Enteignung stark machen, die auf Bezirksebene den Wohnungsbau verhindert haben.
    Unsere Politiker geben vor, die Schäden zu bekämpfen, die gerade sie zu verantworten haben.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #56
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.332


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Der Görlitzer Park kommt aus den Negativ-Schlagzeilen nicht heraus. Dank der Kreuzberg regierenden Grünen ist der Görli ein Paradies für Kriminelle geworden. Sehr zum Unmut der dort im Umfeld wohnenden Bevölkerung. In Berlin gibt es viele Parkanlagen, die unter der "bunten Bevölkerung" massiv leiden. "Parkmanager" sollen Abhilfe schaffen. Der Görli hat so einen Manager, Cengiz Demirci heißt er und praktisch wie er nun mal ist, hat er zur Spraydose gegriffen und begonnen, den Teil Deutschlands aufzuteilen, den er verwaltet.............


    Name:  Unbenannt.png
Hits: 22
Größe:  40,2 KB


    ..........rosa Linien markieren nun die Standflächen der einzelnen Dealer.


    Cengiz Demirci hat unter den Linken viele Fans. Einen Jubelartikel wie einst im Stalinismus üblich, konnte man gar auf der Webseite des Deutschlandfunks lesen................

    Parkmanager Cengiz Demirci
    Der coole Typ im Görli

    Seit zweieinhalb Jahren sorgt Demirci mit Hilfe von Parkläufern für Ordnung im Görli. Mit Erfolg, bilanziert Kreuzbergs Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann........

    https://www.deutschlandfunkkultur.de...icle_id=440369

    Ja, so funktioniert Kreuzberg. Was nicht passt, wird zurechtgelogen und mit der Rosaroten Brille sieht ohnehin alles sehr viel schöner aus.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #57
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.332


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Berlin: Senat will Naturschutzgebiet roden, um luxuriöse Asylunterkunft bauen zu können
    In Berlin-Lichterfelde soll ein Naturschutzgebiet gerodet werden, um Platz für eine noble Asylunterkunft zu machen. Die rot-rot-grüne Regierung schert sich nicht um die Umwelt direkt vor der Haustür, wenn es um das Wohl illegal eingereister Migranten geht. Das Biotop dient als überlebenswichtiges Rückzugsgebiet für geschützte Tierarten, doch das ist den Überfremdungsfanatikern egal.
    von Günther Strauß
    Damit es sich unerlaubt eingereiste Zuwanderer bequem machen können, tut man in Berlin nahezu alles. Nun soll sogar ein geschütztes Waldgebiet weichen, damit eine neue Luxusunterkunft für Migranten entstehen kann. Wenn es nach dem Willen des Berliner Senats geht, rollen am Dahlemer Weg 247 in Zehlendorf bald die Planierraupen vor und machen das hiesige Naturschutzgebiet dem Erdboden gleich.
    500 sogenannte „Flüchtlinge“ sollen es sich den Plänen zufolge in Kürze in völlig neu errichteten und nobel ausgestatteten Unterkünften gut gehen lassen können. Während zahlreiche Berliner an Hauptverkehrsstraßen wohnen müssen, wo sie Lärm, Dreck und Abgasen ausgesetzt sind, ist dies für Gäste der Bundeskanzlerin nicht zumutbar. Sie sollen sich im Grünen von den Strapazen ihrer beschwerlichen Flucht in die deutschen Sozialsysteme erholen können – bei einer Shisha und gratis WLAN.
    Nun werden Sie sich sicherlich fragen, ob man in der Bundesrepublik einfach ein Naturschutzgebiet roden kann, um dort Häuser zu bauen. In Berlin ist das offenbar kein Problem, wenn es um das Wohlergehen art- und kulturfremder Invasoren geht. Aus Sicht der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung ist der urwüchsige Wald nämlich plötzlich ein allgemeines Wohngebiet. „Bei dem Grundstück handelt es sich planungsrechtlich grundsätzlich um Bauland“, teilten die Verantwortlichen dementsprechend mit.
    Protest gegen das Vorhaben des Senats regt sich indes vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und von der Bürgerinitiative „Lebenswertes Lichterfelde“. Tilman Heuser, Landesgeschäftsführer des BUND, steht der Überfremdung unserer Heimat zwar nicht kritisch gegenüber, dennoch ist er der Meinung, dass man nicht gleich ein geschütztes Biotop roden müsse, um standesgemäßen Wohnraum für Illegale zu schaffen. Der Bau von Unterkünften für „Flüchtlinge“ diene zwar unbestritten dem Allgemeinwohl, doch am Dahlemer Weg überwögen andere Belange, vor allem der Naturschutz. Deshalb sollten alternative Standorte in Betracht gezogen werden, so seine Argumentation.
    Dass das Biotop als Rückzugsort für bedrohte und geschützte Tierarten dient, interessiert in den Berliner Regierungsstuben niemanden. Sollen sich die streng geschützten Wildbienen, Fledermäuse und anderen Tiere doch einfach ein neues Zuhause suchen. Immerhin haben wir jetzt Gäste, die auch standesgemäß wohnen wollen. Wen interessieren da schon ein paar unter Naturschutz stehende Tiere und Pflanzen? Linksgrüne Überfremdungsfanatiker in Berlin jedenfalls nicht. Deshalb dürfte es wohl nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die ersten Bagger und Bulldozer vorfahren werden.

    https://www.anonymousnews.ru/2019/07...erm=2019-07-16
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #58
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.933
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Bei den Roten, aber auch den Grünen, ist Grün nur eine Farbe ohne Bedeutung.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  9. #59
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.332


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Bei den Roten, aber auch den Grünen, ist Grün nur eine Farbe ohne Bedeutung.
    Es sind prinzipienlose Charakterschweine, die die Minderheiten, für die sie sich vorgeblich stark machen, lediglich für eigene Zwecke instrumentalisieren und bei erstbester Gelegenheit verraten und verkaufen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #60
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.161


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Man stelle sich vor, man würde dieses Naturschutzgebiet für private Luxuswohnungen zerstören. Dar Schaden wäre der selbe (ausser, dass es den Steuerzahler weniger kosten würde). Der Aufschrei wäre gigantisch. Ein Bauunternehmer könnte jetzt mit diesem Argument überall Wohnungen bauen, selbst im Tiergarten, wenn er verspricht, die Wohnungen für Versorgungssuchende zu bauen. Nach spätestens 5 Jahren wäre das Gebäude erfahrungsgemäss unter dieser Nutzung sowieso sanierungsbedürftig - dann kann er sie als Eigentumswohnungen umbauen (das Gebäude an bester Lage steht ja bereits) und teuer verkaufen. Vielleicht eine interessantes Geschäftsmodell auch für Windhorst?
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 11:30
  2. NRW-Wahl: Die Geduld der Massen mit der Regierung geht zu Ende - Rote Fahne News
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 16:30
  3. Debakel für schwarz-gelbe Regierung! - Rote Fahne News
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 22:50
  4. Rasch neue Regierung bilden - derbund.ch - Nichts verpassen
    Von open-speech im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 01:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •