Seite 14 von 16 ErsteErste ... 4910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 154
  1. #131
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.163


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen


    .............Könnte die verminderte Qualität auch eine gesundheitsschädliche Wirkung haben, die zur Erhöhung der Todesfälle beiträgt? ............

    Das Problem ist ja, dass es für den Drogen-Konsumenten gar nicht erkennbar ist, wie hoch der Reinheitsgehalt seiner Droge ist. Wenn der Anteil des Heroins nur noch 5% ausmacht, muss die Dosis entsprechend hoch sein um überhaupt noch einen Rausch zu erzielen. Erwirbt der Abhängige dann "Stoff" mit 20% Heroinanteil, ist das für ihn bereits eine tödliche Überdosis. Dass Berlin dank seiner Drogenaffinen Politiker zum Paradies von Abhängigen und Dealern geworden ist, war zu befürchten. Kreuzberg ist nun überall.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #132
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.421


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Ich bin mir sicher, dass das Zeug unter den Türken schon gestreckt war wie nix, aber fünf Prozent Reinheit? Echt jetzt? Das ist sogar für einen Araber lächerlich wenig!
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #133
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.163


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Rot-rot-grünes Berlin: Klartext-Staatsanwalt strafversetzt

    Wer wissen möchte, wie Deutschland ab Herbst 2021 mit einem SPD-Kanzler Scholz und einer Rot-Rot-Grünen-Regierung aussehen wird, der braucht keine Wahrsagerin mit Kristallkugel zu bemühen. Er braucht nur in das real existierende Bundesland Berlin hineinschauen, dann weiß er, was man mit einer RRG-Bundesregierung (Scholz: „der linken Mitte“) bekommen wird - nämlich deutschlandweit einen „failed state“, eine verrottete Republik.


    Wo fangen wir an mit unserer Diagnose eines Bundeslandes und einer Stadt, die nach den Worten eines vormaligen „Regierenden“ arm, aber sexy sei? Doof und verkommen, aber sexy ultralinks, hätte „Wowi“ besser sagen sollen.


    Lassen wir den aktuellen Rücktritt der linken Berliner Bausenatorin Katrin Lompscher außer Betracht; sie hat ja nicht nur bei ihren Einkünften geflunkert, sondern als „Nicht-Bau-Senatorin“ auch ein baupolitisches Chaos hinterlassen. Übergehen wir auch eine SPD-„Staatssekretärin“, zuständig für interkulturelle Angelegenheiten, die den ganzen Tag offenbar kaum anderes tut, als zu twittern und Anzeigen gegen Kritiker zu produzieren.


    Beginnen wir ganz objektiv damit, dass Berlin sich in allen Schulleistungsvergleichen der letzten zwanzig Jahre im innerdeutschen Ranking zusammen mit Bremen im Tragen der „Roten Laterne“ abwechselt. Rot ist hier durchaus auch politisch gemeint, nicht nur als Schlusslicht eines Zuges. Fahren wir fort mit dem „Großflughafen Berlin“, dessen Bau 2006 begann, um 2011 eröffnet zu werden. Jetzt schreiben wir das Jahr 2020; aber im Oktober 2020 soll es losgehen. Böse Zungen behaupteten schon, die einzige Möglichkeit, US-Präsident Donald Trump am Bau einer Mauer zwischen den USA und Mexiko zu hindern, sei, ihm die Berliner Bauplaner mit einem „one-way-Ticket“ zu entsenden.


    Mit diesem Schul- und dem Bau-Desaster scheint man sich in Berlin abgefunden zu haben. So richtig schmerzhaft wird es für die Bürgerschaft, wenn es um die innere Sicherheit geht. Nehmen wir die Polizeiliche Kriminalstatistik. Hier erringt Berlin die Pole-Position; es ist nicht nur die Regierungshauptstadt Deutschlands, sondern auch die Hauptstatt des Verbrechens. Während in Berlin im Jahr 2017 je 100.000 Wohnbevölkerung 14.588 Strafdaten begangen wurden, waren es in Hessen 6.046, in Baden-Württemberg 5.295 und in Bayern 4.868.


    Spektakuläre Massen-Verbrechen und Umtriebe kommen hinzu. Als der Tunesier und Islamist Amri am 19. Dezember 2016 auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheid-Platz mit einem LKW elf Menschen ermordete, stellte sich später heraus, wie die Berliner Polizei samt Innenbehörde bereits zuvor gepennt und was sie nach dem Attentat vernebelt hatte. Im November 2017 wurde bekannt, dass es in der Berliner Polizeiakademie U-Boote arabischer Clans gibt. Im Dezember 2019 wurde bekannt, dass man es in Berlin auch mit dem Datenschutz sehr locker nimmt: Von der Datenschutzbehörde wurde nachgewiesen, dass die Daten selbst von Unbeteiligten seit 2013 in den Polizeicomputern nicht mehr gelöscht worden waren.
    Jahr für Jahr erlebt man im Wohnhaus Nummer 93 an der Rigaer Straße das gleiche Schauspiel: Dieses seit 1990 von „Autonomen“ besetzte Haus ist laut Verfassungsschutz eine „zentrale Institution der gewaltbereiten autonomen Szene Berlins“. Dort verschanzen sich selbst nach Angaben des Innensenators Andreas Geisel (SPD) Gewalttäter, aber sie werden dorthin von der Polizei nicht verfolgt. Als die Anwälte des Eigentümers am 13. Juli 2020 um Polizeischutz baten, wurde diese Bitte am 16. Juli vom Polizeipräsidium abgelehnt. Nach wir vor kann der Verwalter das Haus nicht betreten und auch die Räumung nicht beantragen. Der Berliner Senat fürchtet sich vor riesigen Randalen, wenn er die Polizei hier tätig werden ließe.


    Das Wichtigste scheint dem Berliner Senat zur sein, dass all diese Skandale nichts mit „links“ zu tun haben. Sollte sich der notorische bzw. oft schon neurotische Generalverdacht einmal nicht mit dem Kampf gegen „rechts“ begründen lassen, wird mit personellen „Säuberungen“ gearbeitet. Dann wird hier ein Polizeipräsident entlassen, dann werden dort ermittelnde Staatsanwälte versetzt. Letzteres ist jetzt im Zusammenhang mit vermeintlich rechtsradikalen Gewalttaten in Neu-Kölln geschehen. Generalstaatsanwältin Margarete Koppers und der sie stützende Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) versetzten wegen angeblicher, durch nichts bewiesener Nähe zur AfD zwei Staatsanwälte. Der Vorsitzende des Vereinigung Berliner Staatsanwälte (VBS) Ralph Knispel sagte denn auch: „Das Vorgehen der Generalstaatsanwältin hat das Ansehen der Berliner Staatsanwaltschaft und Justiz nachhaltig erschüttert … So einen Vorfall habe ich in knapp drei Jahrzehnten nicht erlebt.“ Ralph Knispel ist ein Mann der klaren Aussprache. In einer Sendung von „Markus Lanz“ im Oktober 2019 hört man von ihm die eindeutigen Sätze: Was das Strafrecht angeht, sei der Rechtsstaat „in weiten Teilen nicht mehr funktionsfähig.“ Über manche Kriminelle meinte er: „Die lachen die Justiz aus.“ Und die Folgen? Hinter vorgehaltener Hand sagen manche Berliner Polizisten und Busfahrer, dass sie sich in bestimmte Gegenden nicht mehr hineintrauen.


    Dass die politische und administrative Führung in Berlin all dies nicht wahrhaben will und auf dem linken Auge blind ist, zeigt indes nicht nur der Skandal um die Rigaer Straße, sondern auch die Umkehr der Beweislast durch das neue Berliner Landes-Anti-Diskriminierungs-Gesetz (LADG) vom 4. Juni 2020. Polizisten, die etwa rassistischer Vergehen oder Gewalttaten beschuldigt werden, müssen beweisen, dass das nicht stimmt. Nicht der Kläger muss es beweisen.
    Abstrus auch der Umgang der Berliner Regierungspolitik mit der Kriminalstatistik. Es bedurfte einer Anfrage des Abgeordneten Marcel Luthe. Luthe war bis Juni 2020 Mitglied der FDP-Fraktion des Abgeordnetenhauses, dann wurde er – wiewohl deren rühriger innenpolitischer Sprecher – von dieser Faktion aus unbekannten Gründen vor die Türe gesetzt. Marcel Luthe hat einige brisante Daten zu Tage gefördert. Mit einer Anfrage an den Senat bekam er unter anderem bestätigt:

    Wenn eine Person, die sich „gegen Rechts engagiert“, Opfer einer Straftat wird, zählt das automatisch als rechtsradikale Tat.

    In den fünf Jahren von 2014 bis 2018 gab es in Neukölln 54 rechtsradikale Straftaten und 110 linksradikale.

    In den Jahren 2016 bis 2018 gab es insgesamt 26 Straftaten „zu Lasten von Abgeordneten“; davon 16 gegen AfD-Abgeordnete, je drei gegen Abgeordnete von CDU, Links-Partei und SPD und eine gegen einen „grünen“ Mandatsträger.


    Hört oder liest man davon in den gängigen Medien? Selten! Nur der mutige Gunnar Schupelius von der „B.Z.“ greift die Skandale auf. Ihm wurde von Linksextremen denn auch schon mal in der Nacht vom 30. auf 31. Dezember 2019 vor der eigenen Haustür das Auto „abgefackelt“.
    Nein, so etwas passt nicht ins „linke“ Weltbild. Aber lässt sich der Berliner Wähler all das gefallen? Ja, es ist zu befürchten. Hatte das RRG-Bündnis bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus 2016 noch in der Summe 62,4 Prozent, so würde dieses Dreierbündnis im Moment seine Arbeit fortsetzen können. Bei aktuellen Meinungsumfragen rangieren alle drei zusammen bei 52 bis 54 Prozent. Ein anderes Bündnis scheint nicht in Sicht. Die CDU dümpelt bei 20 Prozent dahin, zusammen mit 16 Prozent für die SPD würde es nicht einmal für eine sog. GroKo reichen. Bis zum Wahltag im September 2021 wird sich wohl kaum etwas daran ändern. Auch die FDP wird keine Rolle spielen, zumal sie einen Mann wie Marcel Luthe vor die Tür gesetzt hat. Also leisten wir uns auch über 2021 hinaus eine Hauptstadt, auf die man alles andere als stolz sein darf.


    Wie verkommen Berlin ist, scheinen mittlerweile selbst Regierende in Berlin zu erahnen. Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) will 2021 in den Bundestag wechseln. Ihm soll nach dem Willen der SPD in Berlin vermutlich Franziska Giffey (SPD) folgen – wenn sie nicht doch noch über ihre umstrittene Doktorarbeit stürzt. Twitterkönigin und „Staatsekretärin“ Sawsan Chebli (SPD) will es Müller übrigens nachtun.

    https://www.reitschuster.de/post/rot...-strafversetzt
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #134
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.421


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Müller als Totalversager passt gut als SPD-ler im Bundestag, übertroffen nur noch durch die Migrantenquotentussi Chebli, die ja nun nicht nur nicht viel, sondern definitiv gar nichts kann! Giffey wird auch zweimal überlegen, ob sie den in sich zusammen fallenden Müllhaufen Berlin übernehmen möchte; also könnte sich den Posten doch ein Mustafa oder eine Ayse schnappen oder gerne auch eine sexy Transgender oder Queer! Es kann nicht bunt genug sein!
    "...und dann gewinnst Du!"

  5. #135
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.519


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Mann muss optimistisch bleiben: Wenn alles heruntergewirtschaftet ist und ins Elend gestürzt, dann werden die "weniger im Land verwurzelten" als erste wieder verschwinden und an einen besseren Ort gehen - die haben damals ihre Heimat nicht verlassen, um in einem failed state zu leben. Desweiteren werden sich diejenigen, die den Staat als Beute betrachten und ihn ausplündern, sich ebenfalls nach einer neuen Einkommensquelle umsehen müssen. Dann wird der Bauer zum König, weil er am Anfang der Wertschöpfung steht. Ohne Nahrung geht nichts. Das Füllhorn gibt es dann nicht mehr.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  6. #136
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.421


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Wenn alles heruntergewirtschaftet ist und ins Elend gestürzt, dann werden die "weniger im Land verwurzelten" als erste wieder verschwinden und an einen besseren Ort gehen
    Und wo soll das sein? Sollen Sie zurück in ihr Shithole Country oder in die ebenfalls zusammenfallende Türkei? Nein, die werden einen Teufel tun! Die werden schön hier bleiben! Sobald in den ruinierten Städten nichts mehr zu holen sein wird, werden sie sich auf das Land verteilen und der dortigen Bevölkerung das Leben schwer machen, dort weiter marodieren, stehlen, vergewaltigen . . . Ich hoffe nur, dass sie bei der noch wehrhafteren Landbevölkerung da auf Granit beißen werden! Verschwinden wird der Großteil aber garantiert nicht!
    "...und dann gewinnst Du!"

  7. #137
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.519


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Wohl nur die Ingenieure und Chemiker und Mathematiker und Physiker, allerlei weitere Akademiker sowie die Facharbeiter, die ja angeblich gekommen sind. Die werden sogar legal in die Emirate, oder nach Australien, oder (kommt auf die Präsidentenwahl an) in die USA, oder nach GB, ins weiter östlich liegende Europa, oder nach Asien (ausser Japan, die lassen keinen rein), emmigrieren können. Übrig bleibt nur "Bodensatz" und eben jene, die das Land zu sehr lieben, um es verlassen zu können.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  8. #138
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.163


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Berlins Regierender Bürgermeister Müller ist einer der unbekanntesten Spitzenpolitiker unseres Landes. Er verwaltet das Chaos in Berlin. Nun hat er Ambitionen angemeldet, möchte von der öden Landespolitik in den Bundestag und dann Minister der Regierung sein, die im nächsten Jahr gewählt wird. Ausgerechnet Bauminister möchte Müller werden. Ein Sektor, der in Berlin sträflich vernachlässigt wird und vor allem in der Ägide Müllers fast nicht mehr stattfindet. Systematisch wird der Bausektor in Berlin ausgebremst und Müller lässt es zu.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #139
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.163


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Berlin – Nach dem Rücktritt von Skandal-Bausenatorin Karin Lompscher, die den Mietendeckel verbockte hatte und wegen nichtabgeführter Aufsichtsratsvergütungen abtreten musste, kommt mit Sebastian Scheel nun ein Ex-Linksradikaler „alter Schule“ in Amt und Würden. Ex-Punks, Outlaws und Hausbesetzer, die im Marsch durch die Institutionen Karriere machen und jetzt am anderen Ende der Gesellschaft gelandet sind: So etwas ist bei Deutschlands Linken nichts Neues. Im rot-rot-grünen Gomorrha Berlin allerdings ist so etwas per Schnelldurchlauf möglich.

    Zur Wendezeit war Scheel ein „linker Punk“ aus Frankfurt/Oder, der zeitweise in einem besetzten Haus wohnte. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) aus einem früheren Interview zitiert, beschreibt der 44-jährige neue Senator seine damalige Kampfzeit wie folgt: „Anfang der neunziger Jahre warst du entweder Nazi oder Antifa“. Wo, so muss man sich hier fragen, ist der Unterschied zu heute? Ohne es zu wollen hat Scheel mit seiner eigenen Biographie auch gleich den Beweis geliefert, dass dieses Entweder-Oder nur für eine Seite gut ausging: Für die Antifa nämlich.

    Während die Zugehörigkeit zur Antifa, einer lupenreinen linksfaschistischen Organisation, nämlich bis heute schlimmstenfalls als Kavaliersdelikt, normalerweise als begrüßenswertes zivilgesellschaftliches Engagement gewertet wird (mit dem sich sogar SPD-Chefin Saskia Esken solidarich erklärt), haftet allen Rechtsextremen, auch wenn es sich um Jugendsünden, ein lebenslanges Kainsmal an.
    Einmal Antifa, immer Antifa

    Das ist auch der Grund, warum ein längst geläuterter CDU-Kreispolitiker Robert Möritz, der vor Urzeiten als Saalordner bei rechtsextremen Versammlungen tätig, politisch jedoch nie in der Rechten aktiv war und ein verdächtiges Tattoo („Schwarze Sonne“) aufwies, für seine „Vergangenheit“ in der Merkel-Partei abserviert wurde – während Antifa-Sympathisanten, Kriminelle und Hausbesetzer es zu Ministern und Senatoren bringen können. Ex-Steineschmeißer Joschka Fischer lässt grüßen. Die Linken kommen mit allem durch.

    So ist denn auch das einzige Problem, dass Scheels heutige Parteifreunde mit ihm haben, dass er anders als früher nicht mehr im Straßenkämpferlook unterwegs ist, sondern doch tatsächlich Anzüge trägt. „Manche seiner Parteifreunde sehen diese eklatante Verletzung des linken Dresscodes mit Naserümpfen“, so die FAZ. Dieses Zugeständnis ans spießige Bürgertum ist allerdings auch alles, worin sich der neue Bausenator von seinen aktivistischen Mitkämpfern unterscheidet. Inhaltlich hat er bereits angekümdigt, als Senator in der linken Wohnungs- und Mietenpolitik „konsequent Kurs halten“ – einschließlich Festhalten an dem offenkundig verfassungswidrigen „Mietendeckel“.

    https://www.journalistenwatch.com/20...rrieren-einst/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #140
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.519


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rote Träumer bilden Berliner Regierung

    Berlin bremst die deutsche Wirtschaft
    Das Bruttoinlandsprodukt der meisten europäischen Staaten hängt zu einem großen Teil von deren jeweiliger Hauptstadt ab. Ob Paris, London oder Madrid – ohne die Wirtschaftsleistung in diesen Städten stünden die jeweiligen Staaten erheblich schlechter dar, wie eine Rechnung des Instituts der deutschen Wirtschaft zeigt. Eine Ausnahme bildet Berlin.

    https://www.iwkoeln.de/presse/iw-nac...irtschaft.html
    Schlussfolgerung: Ohne Berlin würde das BIP Deutschlands um 0,2% steigen.

    Das waren 2018: 3.948 Billionen USD, davon 0,2 % = 7.896 Milliarden

    Bevölkerung berlin: 3.769 Millionen

    7.896 Milliarden / 3.769 Millionen = 2095 USD, die jeder Berliner jährlich mehr erwirtschaften müsste, um keinen Verlust zu machen.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 12:30
  2. NRW-Wahl: Die Geduld der Massen mit der Regierung geht zu Ende - Rote Fahne News
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 17:30
  3. Debakel für schwarz-gelbe Regierung! - Rote Fahne News
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 23:50
  4. Rasch neue Regierung bilden - derbund.ch - Nichts verpassen
    Von open-speech im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 02:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •