Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
  1. #11


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bosnien: Araber bauen sich eigene Stadt - Zutritt verboten!

    Friedensabkommen von Dayton

    Abkommen von Dayton

    Das Abkommen von Dayton (auch Dayton-Vertrag genannt) beendete 1995 nach dreieinhalb Jahren den Krieg in Bosnien und Herzegowina.

    Der Friedensvertrag wurde unter Vermittlung der USA mit Beteiligung der Europäischen Union und unter der Leitung des damaligen US-Präsidenten Bill Clinton am 21. November 1995 in der Wright-Patterson Air Force Base bei Dayton (Ohio) paraphiert und am 14. Dezember 1995 in Paris unterzeichnet. Die Unterzeichner waren der serbische Präsident Slobodan Milošević, der kroatische Präsident Franjo Tuđman und der Vorsitzende im bosnisch-herzegowinischen Präsidium Alija Izetbegović.

    ...
    https://de.wikipedia.org/wiki/Abkommen_von_Dayton

    Der Begriff Kuweit taucht dort allerdings nicht auf. Auch nicht in diesem Artikel über das Abkommen:
    https://www.boell.de/de/2015/11/03/d...0-jahre-dayton



    Dafür dann hier...
    dazu mal die paar Zeilen in dem Buch hier lesen... Kuweit hat an dem Abkommen im Hintergrund mitgemischt. Möglicherweise ist es Teil der Einigung Bosnien den Kuweitis zu überlassen?



    Krieg als Dienstleistung: Private Militärfirmen zerstören die Demokratie
    von Rolf Uesseler

    https://books.google.de/books?id=7cf...osnien&f=false


    Friedensabkommen von Dayton kuweit


    bosnienkrieg kuweit abkommen dayton



    Demokratie und Globalisierung: Europa seit 1989
    von Andreas Wirsching


    Chronologie diverser Ereignisse und Abkommen u.a.
    https://books.google.de/books?id=nxQ...dayton&f=false
    Geändert von burgfee (01.11.2016 um 17:14 Uhr)

  2. #12


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bosnien: Araber bauen sich eigene Stadt - Zutritt verboten!

    08.02.2016
    Salafistendorf Gornja Maoca in Bosnien
    IS-Flagge zur Begrüßung

    Gornja Maoca ist ein kleines Dorf in den bosnischen Bergen. Etwa 200 Menschen leben hier. Hier wehten IS-Fahnen, von hier aus zogen Kämpfer nach Syrien. Auch der Mann, der auf die US-Botschaft in Sarajevo schoss, lebte hier. Die bosnischen Behörden sehen darin mittlerweile ein Sicherheitsproblem - aber die Dorfbewohner zeigen sich selbstbewusst und hoffen auf den EU-Beitritt.

    ...
    http://www.deutschlandfunk.de/salafi...icle_id=344927

    Gornja Maoca

    videos - https://www.google.de/search?q=Gornj...iLCpUQ_AUICygE

    Wahhabi mujahideen islamic terrorist training camp in Bosnia Gornja Maoca 2.2.2010.

    https://www.youtube.com/watch?v=DngHzLB4vy0

  3. #13


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bosnien: Araber bauen sich eigene Stadt - Zutritt verboten!

    Bilaterale Staatsverträge
    https://www.bmeia.gv.at/europa-ausse...aatsvertraege/


    mit Kuweit

    https://www.bmeia.gv.at/europa-ausse...411ef09a325712

    5 Treffer mit Österreich

    mit Bosnien
    https://www.bmeia.gv.at/europa-ausse...bc8cfbf239d183
    ... als Treffer kommen nur 17 Abkommen mit Österreich.

    Ist Österreich sowas wie ein Mittelsmann zwischen Kuweit und Bosnien?
    Geändert von burgfee (01.11.2016 um 16:18 Uhr)

  4. #14


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bosnien: Araber bauen sich eigene Stadt - Zutritt verboten!

    Unterstützung erhielt Bosnien während des Krieges durch u.a. Kuweit, erhielt Geld wovon sie sich Waffen kauften... Am besten auch etwas hochscrollen um das ganze Kapitel zu lesen.


    Geschichte des Westens: Die Zeit der Gegenwart
    von Heinrich August Winkler


    gefunden über die Suche nach Kuweit, letzter Treffer:

    https://books.google.de/books?id=jvr...kuwait&f=false

  5. #15


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bosnien: Araber bauen sich eigene Stadt - Zutritt verboten!

    Apr 6, 2016
    SICHERHEITSSTUDIE
    750.000 illegale Waffen gefährden Sicherheit in Bosnien


    750.000 Waffen im illegalen Besitz würden eine Bedrohung für die Sicherheit Bosnien-Herzegowinas und seine Nachbarländer darstellen, so ein Sicherheitsexperte gegenüber dem Portal “BalkanInsight”.

    Eine beunruhigende Anzahl an Feuerwaffen befinden sich in Bosnien-Herzegowina in illegalem Besitz. Insgesamt 750.000 Stück Waffen stellen laut Sicherheitsexperte Armin Krzalić, Leiter des Zentrums für Sicherheitsstudien in Sarajevo (“Centar za sigurnosne studije Sarajevo), eine Bedrohung für das Land dar. Statistisch betrachtet würden mindestens 20 Prozent der Einwohner illegale Waffen besitzen.
    ...
    Und dazu kämen noch etwa 350.000 Waffen im legalen Besitz.
    ...
    Einem UNO-Bericht zur Situation in Bosnien-Herzegowina aus dem Jahr 2015 zufolge, warnte die UNO, dass die Waffen im illegalen Besitz auch eine Gefahr für die Sicherheit anderer Staaten, und zwar nicht nur in der Region, darstellen würden. Auf dem Schwarzmarkt in Bosnien gekaufte Waffen wurden auch in Westeuropa – allen voran in Großbritannien, in Skandinavien und Frankreich – sichergestellt.
    ...
    http://www.kosmo.at/750-000-illegale...it-in-bosnien/

  6. #16


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bosnien: Araber bauen sich eigene Stadt - Zutritt verboten!

    Waffenhändler Der Händler des Todes – ein Mann ohne Skrupel
    Von Uwe Schmitt | Veröffentlicht am 10.03.2008

    Viktor Bout lieferte Waffen an jeden, der zahlt, von den USA bis zu den Taliban. Sein Ruf ist legendär. Seit fünf Jahren wurde der Mann mit einem internationalen Haftbefehl gesucht. Die Geheimdienste schützten den "Händler des Todes" lange. Nun wurde er in Thailand festgenommen.
    ...
    Kurz, man handelte höchst undankbar gegen den Mann, der im August 2004 vier Flugzeugladungen mit insgesamt 99 Tonnen Waffen von einem US-Stützpunkt in Bosnien in den Irak flog. Oder zu fliegen vorgab. Nach einer Recherche von Amnesty International landeten die Flugzeuge nie in Bagdad. War nur unfassbare bürokratische Schlamperei im Spiel, oder dirigierte Bout seine Lieferung um? Fest steht, wie der US-Rechnungshof im letzten Sommer rügte, dass 110¿000 Kalaschnikows (AK-47) und 80.000 Pistolen, welche die USA den irakischen Truppen geliefert hatten, spurlos verschwanden. Es ist nicht einmal sicher, ob Viktor Bouts vier Flugzeugladungen Teil der untergeschneiten Ware sind. Oder dazuzuzählen sind.
    ...
    https://www.welt.de/vermischtes/arti...e-Skrupel.html

  7. #17


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bosnien: Araber bauen sich eigene Stadt - Zutritt verboten!


    29. August 2016

    Es ist soweit – Als erstes Land fordert Kuweit generelle DNA-Tests auch bei der Einreise

    ...
    Schöne neue Welt! Willkommen in Kuweit. Erinnern Sie sich an Gattaca – einen US Sci-Fi Film von 1997?

    Ein Gentest entscheidet in der Gesellschaft der Zukunft über das Schicksal frisch geborener Kinder. Drehbuchautor und Regisseur, der Neuseeländer Andrew Niccol, erzählt von einer nahen Zukunft, in der Beruf und Werdegang eines Menschen von seinen Genen bestimmt werden. In dieser Gesellschaft stehen den „Valids“, genetisch aufgebesserten Menschen, sämtliche Positionen offen, wie denen bei „Gattaca“, einem Konzern, der sich ganz der Erforschung des Weltalls verschrieben hat. Die „In-Valids“, jene Menschen, die ganz natürlich gezeugt und geboren wurden, sind dazu verdammt, niedrigere Arbeiten auszuführen, da sie als genetisch fehlerhaft bewertet werden.
    ...
    https://netzfrauen.org/2016/08/29/es...sal-dna-tests/

  8. #18


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bosnien: Araber bauen sich eigene Stadt - Zutritt verboten!

    Jan 15, 2016
    KOMMENTAR
    EU-Doppelmoral im bosnischen Irrgarten

    Angestachelt von arabischen Investments blickt man diese Tage verstärkt nach Bosnien-Herzegowina. Investoren aus Saudi-Arabien, Katar und Kuwait kaufen gigantische Landflächen, bauen ganze Städte, kaufen massenweise Immobilien und sind inzwischen auch die größten Arbeitgeber im Land.
    ...
    Liebe EU, wieso habt ihr dann den Besitzern 1992 das Land nicht abgekauft und dieses anschließend – so wie die Araber – für 99 Jahre gepachtet? Plötzlich fürchtet ihr, dass hinter den Investments der arabischen „Prinzen“ ein politisches Projekt stehen könnte. Die EU könnte Bosnien-Herzegowina doch zum Protektorat erklären, um die BürgerInnen vor dem epochalen Schwachsinn zu beschützen. Letzten Endes sind nicht die arabischen Investments das Krebsgeschwür dieses Landes. Während die EU sich den Arabern andient, schaut sie gleichzeitig vor der eigenen Haustüre zu. Ein Regieren zum Wohle aller bleibt Bosnien weiterhin verwehrt.

    ...
    http://www.kosmo.at/eu-doppelmoral-i...hen-irrgarten/


    Ich kann mich an einen Artikel kurz nach der Jahrtausendwende erinnern, die EU erlaubte es fortan zb Saudi-Arabien innerhalb der EU Land zu kaufen. Bis dahin war das verboten gewesen.

    Ohne solche Gesetze wäre es nicht oder nur indirekt möglich innerhalb der EU Land zu kaufen.

  9. #19


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bosnien: Araber bauen sich eigene Stadt - Zutritt verboten!

    16.02.2016
    Wie sich Araber in Bosnien einkaufen

    ...
    Jannah lautet das arabische Wort für Paradies. „Jannah“, rief auch der Großinvestor Ismail Ahmed von der Firma Buroj Property Development aus Dubai aus, als er im Hochplateau von Dejčići die Aussicht auf das von Schnee bedeckte Massiv des Treskavica genoss. Seine Firma hat das Hochplateau gekauft und will 2,2 Milliarden Euro in das Projekt stecken. Eine für Bosnien nahezu unvorstellbare Dimension. Hier sollen 2000 Villen, 60 Hotels, 186 Mehrfamilienhäuser, ein Krankenhaus, Einkaufszentren und Restaurants entstehen.
    ...
    http://diepresse.com/home/panorama/w...ien-einkaufen-


    http://www.taz.de/!5290149/

    https://www.google.de/maps/place/Dej...5!4d18.3410771


    http://mapcarta.com/18749904

    Die Kuweitis werden auf dem Plateau noch ihren Spass haben.
    Tourismus

    Die Treskavica ist ein beliebtes Ziel für Wanderer. Ihre Hauptgipfel sind von Norden und Nordosten über markierte Wege zugänglich. Die beliebteste Route führt von Trnovo aus vorbei an den drei Bergseen hinauf zum Dokin Toranj. Jener Teil der Treskavica südlich des Dokin Toranj war jedoch im Bosnienkrieg unmittelbares Kampfgebiet. Hier sind bis heute große Gebiete vermint und können nicht betreten werden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Treskavica
    Geändert von burgfee (01.11.2016 um 19:23 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Araber in Bosnien-Herzegowina - Bayerischer Rundfunk
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2017, 19:31
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2016, 21:20
  3. Zutritt verboten
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2015, 05:31
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 14:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •