Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.212


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Pegida doch nicht so schlimm?

    2 Jahre gibt es die Pegida und sie ist nicht totzukriegen. Inzwischen scheint sich manch einer, der sie früher noch abgelehnt hat, Gedanken zu machen. Interessant, was heute im Tagesspiegel steht.....

    Doch trotz der so vielfach beschimpften Pegida-Märsche (und den inzwischen steten Wahlerfolgen der AfD) bleiben von CSU bis Linkspartei, von den Kirchen bis zu den Gewerkschaften konkrete Vorschläge dazu aus, wie sich die Menschen demnächst das Leben vorzustellen haben. Klare Linien fehlen, die aber braucht es, bevor man sich gesellschaftlich einigen kann.Ist die Bundesrepublik noch ein Sozialstaat – und wenn ja, für wen soll er künftig gelten? Gestaltet Einwanderung das Land – oder das Land die Einwanderung? Gehört der Islam nun dazu – oder doch nur ein bisschen, quasi ein Wohlfühlteil von ihm? In jeder Familie, in jedem Betrieb, in jedem Verein werden solche Fragen ausdiskutiert. Und zwar zügig. Nur im Großen, in der Gesellschaft, verweigern sich die Denker der Debatte. Nicht Pegida ist das Problem, sondern die Ideenlosigkeit der anderen.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/zwei-jahre-nach-gruendung-bei-pegida-ist-nicht-pegida-das-problem/14694596.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.822
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Pegida doch nicht so schlimm?

    Ich meine eher: Nicht Pegida ist das Problem, sondern die Skrupellosigkeit derer, die in diesem Land die Macht haben.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.06.2016
    Beiträge
    1.199
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Pegida doch nicht so schlimm?

    dabei spielen auch die niedrigen Intelligenzkoeffizienten der Politiker eine Rolle, die einfach nicht ausreichen, um die Konsequenzen der Einwanderung großer Massen an Kulturinkompatiblen Reaktionären absehen zu können.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dodona

  4. #4
    Registriert seit
    16.06.2016
    Beiträge
    462


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Pegida doch nicht so schlimm?

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    2 Jahre gibt es die Pegida und sie ist nicht totzukriegen. Inzwischen scheint sich manch einer, der sie früher noch abgelehnt hat, Gedanken zu machen. Interessant, was heute im Tagesspiegel steht.....
    Dass so ein Artikel ausgerechnet im Tageslügel erscheint, ist allerdings bemerkenswert.
    Die links-elitäre Leserschaft reagiert darauf dementsprechend auch mit aggressivem Angstbeisser-Reflex.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    .
    .
    PS
    Treffender Kommentar zu Pegida, den ich unter dem Artikel gefunden habe:


    ''Pegida hat mit verschiedenen Annahmen, die lange Zeit galten, Schluß gemacht:
    1. Die Straße gehört den Linken
    2. Kleinbürger zahlen Steuern, halten ansonsten den Mund und gucken Privatfernsehen
    3. Der Fremde per se ist edel und gut
    4. Wenn die Leute genug Geld haben, lassen sie alles mit sich machen
    Genau diese Prämissen sind für den postdemokratischen linkslibertären Staat imperativ. Jene Eliten und Protagonisten, die ihn tragen, hinter ihm stehen, von ihm leben, haben das sehr schnell erkannt und die letale Bedrohung, die ihrem Gesellschaftskozept erwächst, wenn das nicht mehr gilt. Aber wie sie oft gilt: Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Wie Herr Heine meines Erachtens vollkommen zurecht schreibt, hat Pegida schon lange die Schranken der Demos in Dresden verlassen und ist ein allgemeines Phänomen geworden. Die Demos 1968 gingen am Anfang auch um den Schah von Persien, das spielte bald schon keine Rolle mehr. Denn das war nur ein Trigger, ein Auslöser, der nötig war, um einer schon länger gärenden Bewegung zum Durchbruch zu verhelfen. Genau das passiert hier und heute. Der einzige echte Unterschied: Damals standen die Spießer rechts, heute stehen sie links. Auch die Linken müssen sich damit abfinden: Nichts auf der Welt ist für immer.''
    Ausländer/Moslems sind nicht krimineller als Deutsche?
    Doch:
    https://luegenpresse2.wordpress.com/...ieder-leugnen/

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kindesmissbrauch bei Türken nicht so schlimm
    Von Quotenqueen im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 09:00
  2. Nicht so schlimm wie Karneval – news.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 12:31
  3. Nicht so schlimm wie Karneval – news.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 11:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 15:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •